Burg Tyrov ( Angerbach ) Böhmen - 1:200 - Dukase

  • :rolleyes:


       


    Mit dem nächsten Mauerteil ... ist die Burg nun nach 200 Stunden Bauzeit geschlossen


       


    Es folgt die äußere Bastion ... mit dem ersten Bollwerk ...


       


    erstmal ohne Dach zusammen gebaut ... welches ich erst zum Abschluss aufklebe


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • Hallo Kurt,

    großartiger Bausatz phantastisch umgesetzt!

    Es ist eine große Freude deinem Bericht zu folgen.

    Vielen Dank und viele Grüße aus der Rotweinstadt am Rhein!

    Matthias

  • Servus Matthias ,

    freut mich das es Dir gefällt :rolleyes:


       


    Nun der erste Gelände Teil ... welcher ohne Verstärkungen angeklebt wird , somit bin ich flexibler beim zusammenkleben der einzelnen Elemente


       


    Teil 4 ... anschließen, da ich das Gelände noch realistischer gestalten werde , entfällt Hier das Kanten färben


       


    Weiter mit Teil 5 ................


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • Wozu so ein Ikea Drehteller nicht alles verwet werden kann :) Ich bin schon sehr auf das fertige Modell gespannt. So wie du bisher gebaut hast wird das vom allerfeinsten.

  • Servus Kurt,


    dass nenne ich mal einen gelungenen Baubericht mit einem erstklassigen Ergebnis. Eine Freude, deine Fortschritte miterleben zu dürfen.


    .... und alles andere darüber wurde schon gesagt und wenn ich mich auch wiederhole.: "Spitze, Super, Wahnsinn, genial gebaut.

    .


    Servus aus Wien


    Robert


    "Wer bremst, verliert!"


    Konstruktionsversuch: D311 neu


    Crawler: 133/499

  • Servus Kleber :rolleyes:


    Ich danke euch für den Zuspruch , zur Zeit geht bei mir nicht so viel weiter ....


       


    Bis jetzt passt alles sehr gut ... Teil 2 vorbereitet ...



    ... und angebaut , hier hat es jetzt einige Verspannungen gegeben , die aber mit dem Geländebau ausgeglichen werden


       


    Teil 3 ... schließt nun den Gelände Ring um die Burg


    Mit freundlichem Gruße

    Kurt

  • Hallo Kleber :rolleyes:


       


    Es folgt die Süd Mauer mit dem Bollwerk 2 ... wofür die einzelnen Segmente vorbereitet werden ...



    ... und entgegen der Bauanleitung schon jetzt zusammen gebaut werden , somit erreiche ich einen schönen Verlauf der Mauer


    mit freundlichen Grüßen

    Kurt

  • :rolleyes:


       


    Vor dem Anbau der Süd Mauer ... wird noch das Gelände gestaltet ...



    ... sowie die kleine Treppenbrücke angeleimt


    Mit freundlichem Gruße

    Kurt

  • Hi Kurt...

    Das schaut mal wieder exzellent aus. :thumbsup:

    Das bislang gestaltete Gelände gefällt mir und die Treppenbrücke hat was.

    Wird die da einfach aus dem Mauerdurchbruch herab gelassen?

    So langsam bist Du jetzt aber auch auf der Zielgeraden.

    Gruß, Renee

    Im Wald boten sich mir zwei Wege dar.

    Ich nahm den, der weniger betreten war!

  • Seid gegrüßt :rolleyes:


    @ Renee : Die Treppenbrücke ist die Verbindung zwischen der Inneren und Äußeren Burgmauer , ja , und das Ziel ist auch schon

    in Sichtweite

    @ Ulrich : ja , es sind oft die Kleinigkeiten die ein Modell aufwerten :rolleyes:


       


    Zwei Erkertürmchen ... und vierundzwanzig Kragsteine vollenden den Wehrgang



    Die Mauer hält auch schon ohne Klebstoff , jedoch warte ich noch mit der Fixierung , bis auch die vordere Wehrmauer fertig hergestellt ist .


    Mit freundlichem Gruße

    Kurt

  • Hallo :rolleyes:


    @ HaJo : ja die hölzernen schauen gut aus :thumbup:


    @ Thomas : Da könntest du Recht haben , den dieses Burgmodell ist ja nur ein Versuch eine Rekonstruktion :rolleyes:


    und weiter ...


       


    Die Teile für die Ost Mauer ... ins Mauerteil 36 wird das Burgtor eingebaut ...


       


    ... natürlich mit Verstärkungen ... um etwaigen Angriffen widerstehen zu können


    Mit freundlichem Gruße

    Kurt

  • :rolleyes:


       


    ... somit ist die letzte Mauer erstmal im Rohbau fertig ...welche wieder mit Erkertürmchen und Kragsteinen versehen wird


       


    im Gegensatz zur Bauanleitung setze ich die gesamte Wehrmauer schon vor dem Stückweisen fixieren am Gelände zusammen ...

    ... und gestalte den Felsen hinter der Mauer mit meiner Teebeutel Papier Methode , jetzt gut trocknen lassen


    Mit freundlichem Gruße

    Kurt

  • :rolleyes:


    ... und gestalte den Felsen hinter der Mauer mit meiner Teebeutel Papier Methode , jetzt gut trocknen lassen

    Da hätte ich ein Problem, wo nehme ich nur die vielen Teebeutel her? Geht das auch mit Bierkapseln? :D:D:whistling:


    Abgesehen davon: Prächtiger Bau!!!

  • Servus Robert ,


    das mit den Bierkapseln käme auf einen Versuch an :D


       


    Mit den Teilen für das Bollwerk 2 wird der letzte Gebäudeteil der Burg gebaut ... und auf die Wehrmauer gesetzt


       


    Hinter der Wehrmauer gibt es nur wenig Bewuchs ... und mit dem Anbau der Wehrmauer ist die Burg fertig , natürlich fehlt jetzt noch die Geländegestaltung :rolleyes:


    Mit freundlichem Gruße

    Kurt

  • Hallo Kurt,


    eine Mammutarbeit in exzellenter Ausführung !

    Das Gelände kann natürlich nicht so bleiben, schon allein dessen schlichte Farbgestaltung verbietet es.


    Zaphod

  • Hallo :rolleyes:


    @ Ulrich : keine Sorge , der Baubericht geht noch ein bisschen weiter ......

    @ Zaphod : Natürlich bleibt das Gelände nicht so wie es ist ....

    Dieter : der Tee ist schon getrunken , zirka 100 Teebeutel warten auf die Verarbeitung ;)

    @ Zwieblum : Natürlich ohne Inhalt , denn dieser wird gesiebt und als Streumaterial eingesetzt , schöne Brauntöne !


    jetzt aber weiter ...


       


    Mit den fünf quadratischen Füßen unter der Burg ... leime ich das ganze Modell auf Wellpappe , die Ränder werden nur teilweise verleimt , denn so kann ich später das eckige Gelände etwas abrunden



    Diese Bild in der Bau Beschreibung soll mir einige Anhaltspunkte für die Gestaltung des Geländes geben


    Mit freundlichem Gruße

    Kurt

  • Hallo Kurt,

    Ein sagenhaftes Bauwerk. Wirklich:thumbsup: klasse.

    Viele Grüße


    „Wenn irgendwer auf meiner Beerdigung ein langes Gesicht zieht rede ich nie wieder mit ihm.“


    Zitat Stanley Laurel

  • Hallo Kurt,

    bei der Landschaftsgestaltung bitte keine Büsche oder Bäume aufsetzen. Im Mittelalter waren Burgberge nur mit Gras bewachsen, die die Biorasenmäher (Mäh und Meck) klarhielten. so konnte sich kein Feind ungesehen heranschleichen.

    Ulrich

  • Servus Ulrich ,


    genau so war das bei den Burgen , Bäume und große Sträucher gab´s nicht , nur niederes Buschwerk an unzugänglichen Stellen :rolleyes:


       


    Mit vier Lagen Wellpappe bereite ich den Untergrund vor ... stufenweise geschnittene Wellpappe ...


       


    ... machen die glatten Felsen dreidimensional ... rund um werden die Felsen Rohlinge verleimt ...



    ... für die Brücke baue ich einen Gegenhang


    Mit freundlichem Gruße

    Kurt

  • N' Abend Kurt,

    habe den Baubericht jetzt erst entdeckt. Einfach ganz große klasse und gut beschrieben.

    Ich bin jetzt gespannt, wie das mit der Geländegestaltung wird und wirkt. Ich habe bisher immer nur mit Hartschaum gearbeitet, aber ich könnte mir vorstellen das deine Variante vielleicht noch besser wirkt. Ich werde weiter "spionieren".


    Gruß Jürgen

    Technische Flotte Rostock e.V., mein zweites Hobby, macht mal KLICK oder HIER bei Facebook!

  • Moin Kurt...

    Das lässt mein Herz höher schlagen. Ein Burg-Umfeld, -Gelände aus Karton. :D

    Das gleiche Material wie bei meiner Burg Altena und doch auch wieder ganz anders.

    Da bin ich mächtig gespannt wie es weiter geht. :rolleyes:

    Gruß, Renee

    Im Wald boten sich mir zwei Wege dar.

    Ich nahm den, der weniger betreten war!

  • Moin Kurt,


    bin heute erst auf Deinen Baubericht gestoßen, weil Burgen nicht in mein Beuteschema passen.

    Mit großem Genuss bin ich dem gefolgt und bin begeistert.

    Den zahlreichen zustimmenden Kommentaren kann ich kaum noch etwas hinzufügen.

    Einfach nur Klasse!


    Beste Grüße,

    Manfred

    Es muss nicht alles perfekt sein, was gut tut.

  • Hallo :thumbup:


    @ Jürgen : mit Hart Schaum habe ich noch nicht gearbeitet , ich versuche stets dem Baustoff Papier treu zu bleiben :rolleyes:


    @ Reinhard : Ich hoffe Dein Herz schlägt nicht zu hoch :D , aber Danke :rolleyes:


    @ Don Motore : Danke !


    @ Manfred : Freut mich ein Dir fremdes Beute Schema schmackhaft gemacht zu haben 8o


    und weiter ...


       


    Jetzt kommt das Teebeutel Papier zum Einsatz ... mit dem die "Felsen" verkleidet werden ...


       


    danach das färben der Felsen mit Wasserfarben , zuerst Hellgrau dann Dunkelgrau , aber nicht malen sondern tupfen , in etwa so wie es Bob Ross gemacht hat ... danach die Erdtöne


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt

  • Servus Harald ,

    danke Dir , da kannst Du schon mal anfangen mit Tee trinken , habe ca. 100 Teebeutel verleimt :D


       


    Jetzt wird das Gras gesät ... auf die Felsen kommen noch einige Schattierungen


       


    Die Brücke aus Laserteilen ... wird mit einem Verbindungsstück eingepasst :rolleyes:


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • Hallo Peter , vielen Dank :rolleyes:


       


    Aus gefärbten Zahnstochern schnitze ich 1,5 cm lange Stücke für die umgerechnet 3 Meter hohe Palisade ...

    welche unter der Wehrmauer mit der recht flachen Wiese aufgebaut wird ...


       


    ... mit der spartanischen Ausschmückung des Geländes mit kleinen Sträuchern und Büschen wird mein Projekt in Kürze vollendet sein ...


    Es ist vollbracht !!

    Nach zehn Monaten Bauzeit , in denen ich an 147 Basteltagen mit 238 Stunden vergnüglicher Beschäftigung dieses Modell erstellt habe , ist das Projekt nun fertig .

    Ich danke allen Begleitern für die rege Teilnahme während dieser Zeit .

    Zu Erwähnen wäre noch , das dieser Bausatz ein absolutes Highlight meiner bisherigen Tätigkeit als Papiermodellbauer

    gewesen ist .


    Mit freundlichem Gruße

    Kurt

  • Hallo Kurt,

    einen ganz besonderen Glückwunsch entbiete ich dir zur Fertigstellung eines der schönsten Burgmodelle. Da passt alles zusammen.

                                                 :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

    Ulrich

  • Moin Kurt,


    tolles Modell, nicht nur mit Kleber sondern auch mit Liebe gebaut.
    Danke für den aufschlussreichen und hervorragend fotografierten Bericht.


    Beste Grüße,


    Manfred

    Es muss nicht alles perfekt sein, was gut tut.

  • Servus Kurt,


    Ich gratuliere dir herzlich zur Fertigstellung! Das ist wirklich ein außergewöhnliches Modell und von dir meisterhaft umgesetzt.
    Ich hoffe, ich bekomme die Burg nächsten Samstag zu sehen? Ist ja wieder Basteltag...


    Herzlichen Gruß
    Robert