Burg Tyrov ( Angerbach ) Böhmen - 1:200 - Dukase

  • :rolleyes:



    Es folgt Baugruppe drei der oberen Burg , das Wachgebäude … mit den dazu gehörigen Teilen



    Teil 47 mit zwölf Fenstern , drei Türen und die Stiege , welche in zwei Varianten zu bauen ist , ich wähle die 3 D Version … oben wird noch der Rahmen eingesetzt ...



    … und rundum die Holz Verkleidung


    Mit Ritterlichen Grüßen
    Kurt

  • :rolleyes: ….



    Das Dach mit Kamin und Gauben auf den Rahmen kleben … und das ganze auf das Wachhaus …



    … welches jetzt in den oberen Burghof integriert wird … dazu die Stützmauer 65


    Mit ritterlichem Gruße
    Kurt

  • :rolleyes:



    Die Stufen für die Stiege sind in zwei Varianten zu bauen … wobei meine Stiege schon etwas abgetreten erscheint :D



    Zwölf Fensterläden ... und Begrünung beenden den Bauabschnitt drei


    mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :rolleyes:



    Bauabschnitt vier … das Wirtschaftsgebäude II ...



    … ein eigenes kleines Modell für sich … das sogleich an das Wachgebäude angebaut wird


    mit ritterlichem Gruße
    Kurt

  • :rolleyes:


    Hallo , langsam aber stetig schreitet der Bau voran , erstmal zwei Bilder zur Übersicht …




    … und weiter wird gebaut …



    Die Treppe vom Maschikuli zum Bergfried … mit Fallbrücke …



    … ist sehr tricky eizubauen


    Mit Ritterlichem Gruße
    Kurt

  • Hallo Kurt...
    Ist das Geländer auf der Treppe zur Fallbrücke nicht ein wenig zu breit?
    Oder wo liegt der Sinn?
    Gruß, Renee

    Im Wald boten sich mir zwei Wege dar.

    Ich nahm den, der weniger betreten war!

  • Servus Reinhard ,


    du hast recht , auf dem Bild sieht das sehr breit aus , aber in "Echt " fällt es eigentlich nicht auf weil das alles so klein ist und doch recht versteckt in der Ecke :rolleyes:



    Der Wehrgang des Bergfrieds … zuerst die Stützen anbringen …



    … dann den Wehrgang aufleimen … die Stützen unter der Treppe verleime ich zum Schluss


    Mit ritterlichem Gruße
    Kurt

  • :rolleyes:



    Nächster Bauabschnitt , die Waffenkammer … und wieder eine tolle Ordnung bei den zusammengehörenden Teilen :rolleyes:



    Es gibt einige Fenster und Türen zu verarbeiten ... die offenen Flächen werden mit Finn Pappe geschlossen ...



    ... ansonsten wäre das Gebäude zu instabil


    mit ritterlichem Gruße
    Kurt

  • Ja so ist es Ulrich :rolleyes:



    Die Holzverkleidung muss ich teilen , da diese sonst zu kurz ist … auf das Dach werden zwei Gauben und ein Kamin geleimt



    Zum Schluss die Bodenplatte des Daches verstärken … und das fertige Dach auf die Waffenkammer kleben



    Nun die Waffenkammer in den Burghof integrieren


    Mit ritterlichem Gruße
    Kurt

  • :rolleyes:



    Jetzt die Anfangs vorbereitete Verstärkung für den Burghof … unterkleben …



    … auch die zwei Öffnungen der Gebäude werden verschlossen … somit ebnet sich auch der Boden im Burghof


    mit freundlichem Gruße
    Kurt

  • :rolleyes:



    Der Treppenaufgang für die Waffenkammer … erstmal zusammen bauen …



    … und nach dem trocknen anleimen … somit ist auch die Waffenkammer fertig



    Vier Teile … für die kleine Scheune , welche erst nach dem Anbau der Süd Mauer verbaut wird


    Mit freundlichem Gruße
    Kurt

  • :rolleyes:



    Sechster Bauabschnitt der oberen Burg - Donjon … wo es wieder tolle Details gibt



    Erstmal alle Öffnungen ausgeschnitten und die verstärkungs Teile vorbereitet … dreiundzwanzig Fenster und Türen …



    brauchen schon einige Zeit


    Mit ritterlichem Gruße
    Kurt

  • :rolleyes:



    Die Fenster sind eingebaut … nach dem schließen werden die Rahmen eingebaut …



    … unter dem Rahmen baue ich Träger ein … somit kann ich die Öffnungen schließen , was die Stabilität wesentlich erhöht


    Mit ritterlichem Gruße
    Kurt

  • :rolleyes:



    Jetzt den Donjon an den Burghof ankleben … der kleine Geländeteil 292 …



    … wird verklebt und sogleich begrünt


    Mit freundlichem Rittergruß


    Kurt

  • Moin Kurt...
    Das in dem Bogen sogar Geländeteile vorhanden sind gefällt mir überaus gut.
    Und Deine Art das Gebäude zusätzlich zu verstärken, auch! :thumbup:
    Gruß, Renee

    Im Wald boten sich mir zwei Wege dar.

    Ich nahm den, der weniger betreten war!

  • Hallo :rolleyes:


    @ Reinhard : der Bogen ist wirklich erste Güteklasse !!


    @ Ulrich : keine Sorge , die Landschaft wird natürlich lebendig gestaltet :rolleyes:



    Der nächste Treppen Aufgang … Die Schalung des Geländers wird vom Papierteil ausgeschnitten und in den Laserteil eingeklebt



    Die fertige Treppe … wird noch überdacht


    LG Kurt

  • :rolleyes:



    Am Donjon gibt es noch einen Aufgang zur Nordmauer … der zusammengebaut und …



    … an der Ostseite des Donjons platziert wird


    Mit freundlichem Gruß
    Kurt

  • Hi Kurt...
    Das muß ich mal loswerden:
    Deine Treppen gefallen mir außerordentlich gut. :thumbsup:
    Gruß, Renee

    Im Wald boten sich mir zwei Wege dar.

    Ich nahm den, der weniger betreten war!

  • Servus Reinhard ,


    ja , die Treppen putzen die Burg richtig auf , und die kleinen Ungenauigkeiten sieht man eigentlich nur auf den Makro Aufnahmen :rolleyes:



    der siebente Abschnitt der oberen Burg - die Nord Mauer … mit spannenden Teilen …



    … bei der inneren Mauer ist Teil 160 eine Kopie von 159 ohne Laschen … vor dem verkleben die pass Probe der zwei Spanten



    Nach den Spanten ( 159 / 160 ) werden die Verstärkungen ein geleimt … somit ergibt sich eine stabile Mauer


    Mit freundlichem Gruße
    Kurt

  • Servus Christoph ,


    da bin ich schon gespannt auf " Deine Ritterburg "



    Beim verstärken der äußeren Mauer muss in der Mitte ein Streifen für die Laschen frei gelassen werden … Die innere Wand ist angeklebt
    und die verstärkte äußere Wand vorbereitet …



    … sodass sie angebaut werden kann , passt perfekt !!


    Mit freundlichem Gruße
    Kurt

  • Ich kann mich nur wiederholen, Kurt:


    Die Grafik ist wunderschön!
    Du bist auf dem Weg zu einem beeindruckenden Hingucker!

  • Servus Helmut ,


    ja , aber der Weg ist noch lang …………………….. :rolleyes:



    Jetzt der Maschikuli für die Nordmauer … um nicht mit den Fenstern in Konflikt zu kommen wird der Spant 166 mit nur 0,3 mm verstärkt



    Die Fachwerkwände anbauen und danach verstärken … auch der untere Spant wird mit 0,3 mm verstärkt …



    … und probeweise draufgestellt , die Passgenauigkeit ist verblüffend , ohne Kleber fügt sich alles akribisch genau zusammen !


    Mit freundlichem Gruße
    Kurt

  • :rolleyes:


    Hallo , Heute nur ein kleiner Baufortschritt …



    Jetzt das Dach vorbereiten … und einfach aufsetzen , passt !!!


    Mit freundlichem Gruß
    Kurt

  • :rolleyes:



    Die kleinen Türmchen sind wieder sehr filigran … wobei die Einzelteile separat gebaut werden …



    ... und an den Maschikuli geklebt ... das waren jetzt einhundert Minuten für die drei Türmchen


    Mit freundlichem Gruße
    Kurt

  • Moin Kurt...
    Diese vorspringenden Türmchen (wie sie auch an meiner Burg Altena zu finden sind)
    dienten dem besseren Schußfeld im Verteidigungsfall. Sauber gebaut, wie alles bislang. :thumbsup:
    Dieser Wehrgang ist mal wieder, genau wie die vielen Treppen, genau mein Geschmack. :thumbup:
    Gruß, Renee

    Im Wald boten sich mir zwei Wege dar.

    Ich nahm den, der weniger betreten war!

  • Hallo Kurt!


    Gern wiederhole ich mich mit meinen Aussagen:


    Beim Betrachten deiner Bilder vom Baufortschritt gelangt man von einem herrlichen Detail zum nächsten.


    Hier stimmt einfach alles - die herrliche Binnenzeichnung, das gekonnte Aneinanderfügen der Bauteile und die
    hervorragende Ausleuchtung der Modellteile für die Fotos!


    Gruß


    Adolf Pirling

    Es gibt nichts Gutes:
    außer man tut es!


    Erich Kästner


    Etiam si omnes - ego non

  • Hallo,


    Ich habe die Burg gestern auf der Stemot in Natura gesehen und war höchst erstaunt, wie klein das eigentlich ist. Der ganze Bau hat bis dato vielleicht 25cm in der Länge...
    Aber sie wird fantastisch!


    Liebe Grüße
    Robert

  • Hallo !


    Vielen Dank für die Positiven Kommentare , die Ganze Burg dürfte , ca. 60 cm lang werden :rolleyes:


    und weiter …



    Mit insgesamt siebenunddreißig Kragsteinen außen … und innen ist der Bauabschnitt 7 , die Nordmauer fertig :thumbup:


    LG Kurt

  • Hallo,
    nein, die Burg wird nicht fantastisch wie Robert schreibt, sie ist es jetzt schon. Auch die Bodengestaltung mit Grün und Streu im Hof wirkt sehr realistisch (Bild 90 z. B.).
    Ulrich

  • Hallo :rolleyes:


     


    Bauabschnitt 8 der oberen Burg , die Süd Mauer … mit den dazu gehörenden Teilen


     


    Los geht´s mit der inneren Mauer … die zum trocknen geklemmt wird um Verzug zu vermeiden



    Im Burghof wird jetzt auch der vorbereitete Schuppen angebaut


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt

  • :)


     


    Die Außenmauer verstärkt … und platziert


     


    Den Wehrgang für die Süd Mauer in bekannter Manier vorbereiten … mit Teil 194 verschließen …



    … und auf die Mauer setzen


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • :rolleyes:


     


    Weiter mit dem Dach des Wehrgangs … Dach und Boden verstärken …


     


    … und schließen … nun ergibt sich aber zwischen den zwei Dächern eine Lücke von 2 mm …


     


    … die ich mit Karton ausgleiche … mit den drei Ecktürmchen und insgesamt vierzig Kragsteinen außen …



    … und innen ist die Süd Mauer fertig


    Mit ritterlichem Gruße

    Kurt