Burg Tyrov ( Angerbach ) Böhmen - 1:200 - Dukase

  • Servus Harald ,


    ja diese Burg hat´s mir selbst auch angetan , bin einfach nur begeistert :rolleyes:


     


    Es folgt Bauabschnitt 9 - Wehrgang mit Dach für den Donjon … mit ca. 140 Teilen die hier verbaut werden


     


    Rahmen 19 wird verstärkt … Wehrgang 17 vorbereiten …


    Mit ritterlichem Gruße

    Kurt :rolleyes:

  • Hallo :rolleyes:


     


    … verstärken … nach dem Einbau der Kartonrahmen werden acht Träger ein geleimt …


     


    … worauf die Deckel verleimt werden … für die Ecken werden die vier Erker vorbereitet …



    … und verleimt , so ganz nebenbei sind nun einhundert Stunden Bauzeit erreicht


    Mit freundlichem Gruße

    Kurt

  • :rolleyes:


     


    Jetzt das Dach vorbereiten … Kamin ein leimen …


     


    … und die filigranen Dachgauben schrittweise verleimen … danach das Dach zusammen setzen


    Mit freundlichem Gruße

    Kurt

  • Servus Otto und Helmut ,


    Danke , Danke !!


      


    Jetzt die oberen Teile verstärken … dann das Dach auf den Rahmen setzen …


      


    … danach die unteren Dach Streifen .. in die Ecken vier Kartonstücke ein leimen …



    … und zum Abschluss den Deckel schließen


    Mit freundlichem Gruße

    Kurt

  • :rolleyes:


     


    Die vier Ecktürmchen … an das Dach anbauen …


     


    … und das Ganze auf den Wehrgang … jetzt siebenunddreißig Kragsteine ( nur mehr ein kleiner Schritt zum Wahnsinn :D) …



    … unter das Dach leimen


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • Seid gegrüßt edle Ritter :D


     


    Jetzt das komplette Dachgeschoß auf den Donjon setzen … die nächsten sechsunddreißig Kragsteine unter den Wehrgang setzen


     


    Nun fehlen noch zwei Aborterker … welche mit vier Kragsteinen angebaut werden …



    … somit ist die Obere Burg nach 108 spannenden Stunden fertig :rolleyes:


    Mit stolzem Gruß

    Kurt

  • Servus Otto ,


    ja , schaut imposant aus ist aber gar nicht so groß . Danke und liebe Grüße :rolleyes:


     


    Der nächste Bauabschnitt : Verbindungsburg und Flankenturm 3 … erstmal die Teile der Verbindungsburg


     


    Terrain Teile 1 + 2 wieder mit 1,5 mm Finn Pappe verstärken … jedoch erstmal verleimen …



    … und danach die Finn Pappe unterkleben


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • What a wonderful build Kurt!


    A view years ago i visited BETAXA in Brno and bought a lot of castles over there....and this one also.

    Your threat will be a good guide when I start this build. ( If I dare after seeing this threat :whistling: )


    Fred

    We can not do great things in this world.
    We can only do small things with great love.
    (Mother Theresa)

  • Hi Fred ,


    Thank you , it is fine for me to be a guide for you , :rolleyes:


    now let´s go on …


      


    Mauerteil 3 vorbereiten … zusammen bauen , Terrain Teil 4 vor formen …


      


    … und hinten im Eck anfangen mit dem verleimen … das letzte Segment jetzt noch nicht verleimen


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt

  • :rolleyes: ...


     


    Erst jetzt wird das Terrain an der Mauer festgeklebt … für die Strukturierung des Felsens verwende ich Teebeutelpapier

    der in verdünnten Leim getränkt wird …


      


    … und strukturiert aufgebracht wird , trocknen lassen … grau einfärben und das Gelände noch vor Schließung des Hofes gestalten


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt

  • Servus Kurt,


    abgesehen von deiner perfekten Bauweise bewundere ich schon des längeren deine Landschaftsgestaltung.

    Habe mir schon einige Tipps auf die Seite gelegt da eine Burg aus Karton auch in meinem Wartestapel liegt.

    liebe Grüße aus Klagenfurt am Wörthersee,

    Seppi

  • Servus Seppi und Peter , Danke euch ,

    das Durchhaltevermögen wird bei diesem Modell wahrlich auf die Probe gestellt , da freut man sich über anfeuernde Kommentare :rolleyes:


     


    Weiter mit der kleinen Burgmauer … wo jede Zinne einzeln verklebt wird



    Durch die angebaute Mauer kommen wir jetzt eine Etage tiefer mit der Grundfläche


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt

  • Seid gegrüßt :rolleyes:


     


    Die Abdeckungen für die Zinnen und Mauer … einfach aufleimen


     


    Steg 29 und Geländer 30 … an die Zinnen Mauer ankleben


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt

  • Ein ritterliches seid gegrüßt :)


     


    Das Holzhäuschen … mit Tür und Balken …


     


    … im kleinen Burghof platziert … eine tolle Ecke der Burg :rolleyes:


    mit freundlichen Grüßen

    Kurt

  • Hallo Kurt,

    bei Beitrag 98 - das letzte Bild- sieht es so aus, also ob die Felsen am Mauerfuß aus geknülltem Papier besteht, um Felsen zu imitieren. Richtig?

    Ulrich

  • Hallo :rolleyes:


    @ Sebastian : danke , Perfekt ist es nicht , aber ich bin zufrieden :)


    @ Ulrich : Richtig , in Beitrag 93 zeige ich genau wie ich das gemacht habe :rolleyes:



    jetzt weiter ...


      


    Nun die Stützpfeiler X , Y + Z , die natürlich verstärkt werden , wobei zu beachten ist das diese um 1,5 mm gekürzt werden , analog zur Verstärkung des Burghof Bodens … die fertigen Stützen am Unterboden verleimen ...



    ... somit steht die Burg jetzt auf eigenen Beinen


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt

  • :rolleyes:


     


    Die Teile für den Flankenturm drei … Tür und Fenster zuerst ein leimen …


     


    … dann die Verstärkung enger rollen , damit diese sich innen dann ausdehnt an die mit Leim versehene Innenwand …

    nun die Röhre mit den Spanten schließen


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt

  • :rolleyes:


     


    Für den Wehrgang verstärke ich Deckel und Boden mit 0,3 mm Karton … dieses mal setze ich die Kragsteine gleich jetzt , weil es so leichter zu handhaben ist


      


    Nun das Dach … erneut mit zwanzig Kragsteinen aufsetzen …


    … und an der Burg angebaut


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt

  • Servus Robert ,


    ja , Türme wären ja genug auf der Burg :D


    und weiter …


      


    Der nächste Wehrgang … eine verwinkelte Sache …


      


    … passt genau hinein in die Lücke … auch das Dach …



    … passt exakt , eine wahrlich Meisterhafte Konstruktion :rolleyes:


    mit freundlichen Grüßen

    Kurt

  • :rolleyes:


     


    Drei Teile … für den kleinen Erker …


     


    Das das Handling des Modells jetzt schon schwierig ist , arbeite ich jetzt mit dem Drehteller , das erleichtert das bewegen der Burg erheblich … Kragsteine innen …



    … und außen beschließen diesen Bauabschnitt


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt

  • Moin Kurt...

    Das Foto DSCF0036.JPG weckte in mir den Gedanken an eine "1".

    Und steht damit genau für das, für was ich diese Burg halte.

    Nämlich die Nummer 1 unter den Burg-Baubögen :thumbsup:

    Gruß, Renee

    Im Wald boten sich mir zwei Wege dar.

    Ich nahm den, der weniger betreten war!

  • Moin Kurt,


    das sieht ja aus, wie Originalfotos!

    Klasse gemacht:thumbsup:


    Gruß

    Klaus

    Wir bleiben immer Kinder, und,
    so klug wir auch sein mögen, wir behalten immer die Lust,
    mit scharfen Messern und spitzen Scheren zu spielen.

    Wilhelm Raabe (1831 - 1910)

  • Hallo Freunde der Burg Angerbach ,


    Danke Euch , ich selbst bin auch total begeistert von dem Modellbau Bogen , wirklich lässig !!:thumbsup:


     


    Es folgt der erste Burghof … Teile 89 bis 92 …


     


    … und die Stütze Z welche schon vorbereitet ist … wieder 1,5 mm Finn Pappe vorbereiten



    … Teil 89 und 91 verleimen


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt

  • Ich denke mal dass sich bei deinem Bauwerk die Begeisterung auf viele verteilt.

    Also für mich ist es jedes mal spannend den Baufortschritt zu sehen.

    lg

    Sebastian

  • :rolleyes:


     


    Vor Montage des Terrains zunächst den Burggraben Teil 263 … zwischen den Mauern fixieren …


     


    … um Spannungen zu vermeiden werden die Verstärkungen des Bodens jetzt noch nicht eingebaut … anschließend Terrainteil 90 …



    … und zuletzt die Lücke mit dem Felsenteil 92 schließen


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt

  • Hallo :rolleyes:


     


    Weiter mit dem Burggrafen Haus … dessen Teile wieder einen spannenden Bauabschnitt versprechen …


      


    … wie zum Beispiel die verschiedenen Fenster und Türen … welche schon eingebaut sind …



    … hinten mit Teil 8 schließen


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt

  • :rolleyes:


     


    Nun der Flankenturm II … bei dem der Zusammenbau analog zum Flankenturm I erfolgt …



    … und am Burggrafenhaus angebaut wird


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt

  • Hi Kurt,


    das du sauber baust steht ausser Frage :thumbsup:


    Ich habe hier noch mal eine Frage zur Technik:

    Ein Bild oben zeigt eine "Dachverstärkung" und auch die "Gaubenverstärkung".

    Ich wundere mich immer dass es passt wenn doch die Verstärkung das gleiche Maß wie das Bauteil hat.

    Wieso gibt es da keine Probleme in den Knickstellen und bei den Übergängen / Klebelaschen.

    Dort ist doch die Materialstärke wesentlich größer als beim Originalpapier; das müßte doch in den Knicken reissen?

    Falzt du einen "Bergfalz" von vorn? Oder von hinten, und wird dadurch Verstärkungsmaterial "verdrängt"?

    Gruß aus Ostfriesland, Ralf

  • Servus Ralf ,


    es gibt keine Probleme da ich die Segmente auseinander schneide und jedes extra einklebe .

    Das richtige Maß bekomme ich dadurch das ich innerhalb der gezeichneten Linie schneide :rolleyes:


     


    Weiter mit Burgmauer 6 … toller Bauplan :thumbup:


      


    … zwischen den Flanken Türmen platzieren … den kleinen Steg …



    … auf Kragsteinen am Burggrafen Haus anbauen


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt

  • :rolleyes:


     


    Weiter mit dem Pferdestall … erstmal ohne Rückwand …


     


    … Burgmauer 55 … hinten am Pferdestall anbauen …



    und das Ganze an das Burggrafen Haus


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt

  • :rolleyes:


     


    Weiter mit Flankenturm 1 … der wieder spannenden Modellbau verspricht …


     


    … der rechteckige Vorbau 67 … wird am Flankenturm angeklebt


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt