Burg Tyrov ( Angerbach ) Böhmen - 1:200 - Dukase

  • Willkommen Burgenfreunde :rolleyes:


    Mit meinem nächsten Großprojekt nehmen ich die Böhmische Burg Angerbach unters Messer :thumbup:



    Knapp 2000 Teile auf 20 Bögen werden die Bauzeit etwas in die Länge ziehen . Die herrliche Grafik wird zusätzlich mit dem Laser Satz verfeinert .



    Neben einer ausführlichen Baubeschreibung in Deutsch , Englisch und Tschechisch gibt es auch umfangreiche Informationen zur Burgen Geschichte



    Zusätzlich gibt es noch sieben Seiten Baupläne mit perspektivischen Ansichten



    Alles in allem , ein wunderbarer Modellbaubogen ,


    mit großer Vorfreude auf den Start und freundlichen Grüßen


    Kurt

  • Moin Kurt...
    Du entwickelst Dich allmählich zum Burgbaumeister.
    Bei 2000 Teilen, gibt es da überhaupt noch etwas zum supern?
    Auf den ersten Blick dachte ich: Schade, das ist ja alles so eng, da bleibt für's Auge nichts mehr zum sehen.
    Aber dann entdeckte ich auf Bild zwei eine Ansicht von oben. Und schon schaut das Ganze viel freundlicher aus.
    Ich freu mich auf einen tollen Baubericht aus Deiner Hand. (ist ja fast schon ein Weihnachtsgeschenk)
    Viel Erfolg :thumbsup: und liebe Grüße, Renee

    Im Wald boten sich mir zwei Wege dar.

    Ich nahm den, der weniger betreten war!

  • Guten Morgen Kurt!


    Nachdem ich erste Erfahrungen mit M. Bartos gesammelt habe, kann ich mir vorstellen, dass dieses Modell auch vom Feinsten wird! An der Berounka bin ich auch schon mal geradelt - wunderschöne Gegend! Allerdings, an die Ruine kann ich mich nicht erinnern. Dir viel Spaß und Ausdauer - aber so schnell wie Du baust, brauchst du die ja gar nicht!


    LG Harald

  • Hallo Burgenfreunde :rolleyes:


    @ Reinhard : zum supern gibt es wahrlich nicht viel , alles im Bogen der ist Super :!:


    @ Harald : die Ausdauer werde ich brauchen , ich rechne mit mindestens einem Jahr :)


    Jetzt aber los , der erste Schnitt hat schon was … :D



    Der Bau der Burg wird in verschieden färbige Blöcke aufgeteilt . Die Teilenummern sind in der jeweiligen Farbe gedruckt .
    Auf den Bögen sind dann die einzelnen Blöcke zusammen gefasst .Wir beginnen mit der oberen Burg , gelb gekennzeichnet .


    Objekt 1 ist das dritte Tor im Eintrittspalast , sehr gut im Bauplan gezeichnet



    Start mit Teil 211 , eine Tür ... welche in den Durchgang gehört


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :rolleyes:



    Der Durchgang wird nach innen geschlossen , die beiden Zwischenmauern …



    … vorne und hinten an den Durchgang anbauen


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :rolleyes:



    Teil 216 mit Fenster 217 und Verstärkungen … Achtung , beim verstärken die zwei Streifen für die Laschen von Teil 218 freilassen



    Somit ist der erste Mauerteil fertig gestellt … Mauerteil 218 mit Türen und Fenster



    Jetzt die beiden Mauerteile zusammen fügen … und oben Rahmen 219 einbauen


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :rolleyes:



    Teil 225 und Torportal … mit Verstärkungen verleimen …



    … dann an den Eintrittspalast anbauen … nun den anfangs gebauten Durchgang einsetzen , passt sehr gut !



    Ein tolles Detail der Burg


    Mit freundlichen Grüßen


    Kurt

  • Hallo Kurt!


    Die ersten Bilder vom Baufortschritt lassen ein hervorragendes Endergebnis erwarten.
    Ich wünsche gutes Gelingen beim Bau dieser Burganlage.


    Gruß
    Adolf Pirling

    Es gibt nichts Gutes:
    außer man tut es!


    Erich Kästner


    Etiam si omnes - ego non

  • Hallo Renee und Adolf ,


    danke fürs anfeuern , das kann ich brauchen bei diesem Projekt :rolleyes:



    Turm 232 … erstmal links ankleben …



    … dann rechts , und den Deckel schließen … die Verkleidungen …



    rundum die Türme anbringen


    Mit freundlichem Gruß
    Kurt

  • :rolleyes:



    Weiter mit dem kleinen Zinnen Turm , der mir etwas anspruchsvoll erscheint … zuerst den Zinnen Kranz verleimen …



    ... Wände verstärken ... Boden ein leimen ...



    ... den extravaganten Teil 238 ... Zinne für Zinne verleimen ...



    ... geschafft !! ein äußerst filigraner Bauabschnitt ... zwischen die beiden Türme wird der Graben 263 vorerst nur mit der oberen Lasche verleimt


    Mit freundlichem Gruß
    Kurt

  • Servus Otto !


    aber sicher wird gebaut , der Burgherr will doch so schnell wie möglich einziehen :D LG :rolleyes:



    Der halbrunde Turm 239 , die Spanten verstärke ich mit 1,5 mm Finn Pappe … nachdem verleimen der Spanten kommt innen noch ein vorgeformter 0,3 mm Karton hinein



    Zuerst mit der äußeren Lasche … dann mit der inneren ankleben


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • Servus Harald ,


    du weißt ja , Morgenstund hat Gold im Mund , und 2019 wird sich gerade nicht ausgehen :D:S



    Dach 230 / 231 … nach und nach verleimen , sowie verstärken ...



    … und auf den Tor Turm setzen … Teil 234 …



    … so ergibt das Ganze ein wunderbar verwinkeltes Dach


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • Servus Christian ,


    ich habe den Bogen in Tschechien um 20.-€ gekauft , bei Fentensgibt es den Bogen zu bestellen , in Anbetracht dessen , das ich voraussichtlich ein Jahr damit beschäftigt bin , ist aber auch der Preis von 30.- € bei Fentens ein toller Preis .


    und weiter … :rolleyes:



    Boden 241 knicken und zusammen kleben ... dann mit Überstand ...



    ... auf den Eintrittsplast setzen ... schönes Fachwerk bei Mauerteil 242 ...



    ... auf den Boden verleimt


    Mit freundlichem Gruß
    Kurt

  • :rolleyes:



    Geländer und Stützen für den Wehrgang … das Geländer ist verleimt …



    … jetzt kommen die Laser Teile erstmals zum Einsatz


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • Hallo Kurt,
    der Turmaufsatz (Bilder 55 und 56) macht sich mit seinem Geländer optisch sehr gut. Gibt es denn auch Figuren dazu, die die Burg beleben könnten?
    Ulrich

  • Hallo Burgenfreunde :rolleyes:


    @ Ulrich : Figuren sind bei diesem Projekt nicht vorgesehen , aber die Landschaftsgestaltung :thumbup:


    @ Christian : bitte sehr , gerne :rolleyes:



    Nun die Teile für das große Dach mit Kamin und Dachgauben … welche doch sehr filigran sind …



    … den Schornstein klebe ich vor dem Zusammenbau ein … danach dann die Verstärkungen …



    … jetzt das Dach am Boden fixiert und die restlichen Verstärkungen einsetzen … da fehlen jetzt noch drei kleine Dächer ...


    Mit ritterlichem Gruße


    Kurt

  • :rolleyes:



    … zwei davon rechteckig … und ein rundes ...



    … gut Vorrunden … und am großen Dach anbringen



    Nun das fertige Dach auf das Gebäude setzen


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • Es ist einfach ein Genuß, den Baufortschritt Deiner Burganlage in diesen
    herrlichen Bildern verfolgen zu können.


    Gruß


    Adolf

    Es gibt nichts Gutes:
    außer man tut es!


    Erich Kästner


    Etiam si omnes - ego non

  • Servus Adolf ,


    freut mich sehr das meine Bemühungen so gut ankommen :rolleyes:



    Weiter mit der Dachgaube … es passt alles sehr gut !!



    Die Teile für den Abort Erker mit zwei Kragensteinen … das sind die kleinen Details mit großer Wirkung



    Jetzt sind 44 Kragsteine zu setzen … die das ganze Gebäude stark aufwerten


    Mit freundlichem Gruß
    Kurt

  • Hallo im neuen Jahr :rolleyes:



    Teile 1 und 2 , der obere Burghof , und gleich Verstärkung mit 1,5 mm Finn Pappe für später vorbereiten … die Auffahrt in den Burghof ein leimen ...



    … und mit dem Eingangspalast verbinden … es folgt ein Stück Burgmauer mit Maschikuli …



    … die an den Eintrittspalast angebaut wird


    Zur Erklärung von Maschikuli :


    Der Maschikuli ist eine an der Außenmauer von mittelalterlichen Wehrbauten wie Burgen, Festungen oder Stadtbefestigungen zwischen zwei Konsolen (Kragsteinen) ausgesparte Wurf- oder Gussöffnung.


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • Servus Kurt,


    Maschikuli..... was man da so alles lernen kann...
    Sehr schöner Bau bis jetzt. Die Burg wird TOLL!


    LG
    Robert

  • Hallo :rolleyes:


    Maschikuli - auch ich selbst hab das nicht gekannt , ergo : Papiermodellbau ist Bildung :D


    dann wollen wir uns weiterbilden :D



    Mit dem Treppenaufgang wird es jetzt wieder sehr filigran … die drei Stützbalken …



    … werden zum Abschluss verleimt … die später schwer erreichbaren Stellen werden sogleich begrünt


    Mit freundlichem Gruß
    Kurt

  • Hallo Kurt!
    Auch für mich ganz wichtig, die Landschaftsgestaltung! Vielleicht solltest du mal das hier (gibt's in allen möglichen Varianten) probieren. Lässt sich einfach anwenden (kleine Plasteflasche + Leim) und sieht meiner Meinung nach besser aus als das gefärbte Sägemehl.


    LG Harald

  • Servus Harald ,


    ich hab auch schon an diese Variante gedacht , aber so richtig gefällts mir nicht , vielleicht als Mischvariante ,


    bei dem Masstab von 1: 200 ist das Gras dann aber doch sehr hoch , mal sehen was die Zukunft bringt :rolleyes:




    Die Teile für den kleinen Wehrgang … der ober der Treppe angebaut wird , als Verbindung zum Maschikuli



    Jetzt noch zwei kleine Fels Teile … die ans Tor gesetzt werden , tolle Details !



    Nun ist nach 28 Stunden Bauzeit an 25 Bau Tagen … mit dem Eintrittspalast der erste Abschnitt der oberen Burg fertig :rolleyes:


    Mit freundlichem Gruß
    Kurt

  • Moin Kurt...
    Mein lieber Scholli, das gefällt mir aber außerordentlich gut und lässt etwas ganz großes erwarten.
    In dem Bogen wurde anscheinend an alles gedacht und umgesetzt.
    Da bleibt wirklich nichts mehr zum supern. Was Du hier ablieferst ist allererste Sahne.
    Gruß, Renee

    Im Wald boten sich mir zwei Wege dar.

    Ich nahm den, der weniger betreten war!

  • Hallo Freunde der Burg Tyrov :rolleyes:


    @ Rainhard : Danke Dir , ja wirklich , der Bogen ist erste Klasse , zum supern gibt es bis jetzt nichts :thumbup:


    @ Peter : Danke für die Anfeuerung , die brauche ich , denn ein langer Atem ist bei diesem Modell schon notwendig ;)


    und weiter …



    … mit dem zweiten Abschnitt , der runde Bergfried … mit den Bauteilen dafür ...



    ... Teil 120 mit Verstärkungs Karton ( 0,3 mm ) vorbereitet ... und filigrane fünf Fenster , fünf Schießscharten und eine Tür


    Mit freundlichem Gruß
    Kurt

  • :rolleyes:



    Fenster und Tür eingebaut … jetzt die aufgeteilte Verstärkung einkleben



    Die zwei verstärkten Spanten ( 1,5 mm ) an den Enden des Zylinders einsetzten … und schon steht der Bergfried


    Mit freundlichem Gruß
    Kurt

  • :rolleyes:



    Die Teile für den runden Maschikuli … den Ring auf den Boden kleben und Verstärkungsring einbauen …



    … oben kann ich dann die geviertelte Scheibe einsetzen


    Mit freundlichem Gruß


    Kurt

  • :rolleyes:



    Beim Kegeldach entferne ich die Lasche und unterklebe ein neue … dann den unteren Teil erstmal stumpf verleimen …



    … den Kegel verleimen und alles gut trocknen lassen … jetzt das fertige Dach auf den Maschikuli setzen …



    … und das Ganze auf den Bergfried


    Mit ritterlichem Gruße
    Kurt

  • Hallo Ritter Kurt,


    diesen Architektur-Baubericht verfolge ich besonders gerne!
    Allein schon die Textur dieser schönen Burg ist ein Genuss!


    Viel Erfolg weiterhin!

    Bis die Tage...


    Helmut



    "Dem Angriff auf die Menschlichkeit folgt der Angriff auf den Menschen!"

    (Claudia Roth)



    Fertig: CAP SAN DIEGO (roko)

  • Servus Helmut ,


    auch Du sei willkommen auf meiner großen Baustelle :rolleyes:



    Weiter mit dem Treppenturm … wo es wieder extra kleine Fenster gibt …



    … und die kleinen Teile für das Dach … alles verleimen und trocknen lassen


    Mit freundlichem Gruße
    Kurt

  • Prima Arbeit Kurt! Fast 8 JAhre nach meiner Version einen neuen Versuch zu sehen ist toll, vor allem, da Du ja etwas anders an den Bau herangehst als ich seinerzeit. Bei der Landschaftsplanung empfhle ich, diese während des Baus zu gestalten, da Du an einige Ecken später kau noch hinkommen wirst..
    Und viel Spaß bei den ganzen Wachgangsfenstern... Da gibts was zu fensterln, und iwe! :D

  • Servus Thomas ,


    habe mir natürlich Deinen Baubericht angesehen , mit der Landschaftsgestaltung im Innenbereich habe ich schon angefangen , LG Kurt



    Den ganzen Treppenturm an den Bergfried anbauen … und noch 51 Kragsteine gesetzt …



    … somit ist der 24 cm hohe Bergfried nach zehn Stunden Bauzeit erst mal fertig , die restlichen Anbauteile folgen später


    Mit ritterlichem Gruße
    Kurt