Saporoshez 966 (Download)

  • N' Abend Kartonfreunde!
    Ich habe mal ein bißchen "gespielt".
    Neulich fand ich im Internetz ein einfaches Modell vom Saporoshez 966, auch "Zappelfrosch" genannt. Vor vielen Jahren bin ich mit so einem Auto gefahren. Das ist natürlich ein guter Grund das Teil auch mal als Modell zu bauen.
    Vor allen Dingen wollte ich aber mal eine (für mich) neue Methode zur "Wischfestmachung" und "Härtung" des Kartons / Papiers testen.
    Der Test: Ich habe das ausgedruckte Modell-Blatt mehrmals mit einfachem Haarspray eingesprüht. Danach erst wurden die einzelnen Teile ausgeschnitten.
    Ergebniss: die Farben sind wesentlich wischfester, ausgetretener Klebstoff ließ sich sehr leicht, ohne Spuren zu hinterlassen, entfernen und das Papier wurde deutlich fester / härter.
    Werde ich jetzt wohl öfter machen!
    Ein weiterer Vorteil: das Haarspray ist wesentlich kostengünstiger als die bekannten "Profi" Materialien.


    Gruß Jürgen :)

  • Hallo Jürgen,


    welche Festigkeit hat Dein Haarspray? Es gibt die doch handelsüblich von 1 - 5.
    Haarlack dagegen gibt es von 1-7. Ich habe aber damit keine Erfahrungen.
    Wie haben scih Spray und Farbe vertragen?
    Ulrich

  • Hallo Jürgen,
    ...backt der Karton dann nicht nach dem Auftragen des Haarspräys?


    N' Abend Reiner!
    Nein, es hat nicht gebackst!!!
    Ich habe das Modell 5 mal eingesprayt, mit jeweils 5 Minuten Trockenzeit zwischendurch. Danach waren dann die oben genannten Eigenschaften erreicht. Sogar beim Wischen mit richtig feuchten Fingern gab es keine Veränderung.


    Gruß Jürgen

    Technische Flotte Rostock e.V., mein zweites Hobby, macht mal KLICK oder HIER bei Facebook!

  • Ich habe zum Schluss noch einen "Crash-Test" gemacht! Ich wollte es jetzt einfach mal wissen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Den Test-Aufbau zeigt das erste Bild
    Testablauf:
    Das Modell lag genau 5 Minuten im Wasser. Nach den 5 Minuten raus aus der Schale und sofort eine Wischprobe gemacht.
    Ergebnis:
    1. Trotz kräftigem Reiben nur ganz geringe Farbverwischungen.
    2. Das Papier war etwas weicher als im trockenen Zustand aber immer noch recht fest, hatte ich so nicht erwartet.


    Nach dem "feuchten Test" für ca.2 Stunden auf die Heizung zum trocknen!


    Beim trockenen Modell waren dann die vorherigen Eigenschaften wieder in vollem Umfang da, als wenn das Teil nie nass gewesen wäre.


    Also, ein voller Erfolg!!!


    Ich werde in Zukunft wohl öfter mal mit dem Spray arbeiten, aber natürlich nicht jedes mal den Test machen :P:D^^


    Gruß Jürgen

  • Hallo Jürgen,


    Vielen Dank für Deine Mühe und Deinen Bericht
    jetzt bleibt noch die Frage, wie gut sich das Haarspray als UV Schutz eignet.
    Vielleicht stellst Du Dein Modell einfach ins Fenster oder einen anderen exponierten Platz, und in einem Jahr könntest Du uns ja mal berichten?!


    Der Saporoschez erinnert mich irgendwie an den berühmten NSU Prinz!


    Ich verbleibe mit vorweihnachtlichen Grüßen


    Thomas