Möbelwagen Star 27 L - 1:25 - GPM - FERTIG

  • Hallo :rolleyes:


    Mit meinem nächsten Projekt sehe ich zurück in meine Kindheit .



    Solche Skurrilen Möbelwagen gab es in den siebziger Jahren auch bei uns in Graz , und als ich den Modellbogen von GPM sah , war ich sofort begeistert .



    Nun kommt das Unikat unter das Messer . Auf fünf A3 Bögen warten 550 Teile auf den Zusammenbau .



    Auf drei A3 Bögen gibt es noch 18 Bauskizzen


    Nun freue ich mich schon auf den ersten Schnitt ,


    Mit freundlichen Grüßen


    Kurt

  • Moin, moin Kurt,


    du hast ein sicheres Händchen für aussergewöhnliche Modelle :thumbup: - und das mit der Zurücksicht in die Kinder- und Jugendzeit geht mir genauso...viel Spaß beim Möbelwagen.


    Gruß von der Ostsee
    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Hallo Leute :rolleyes:


    ja ja , das ist wirklich ein besonders Vorbild für mein Modell :D


    Jetzt geht's aber los …



    Aus den ersten vier Teilen werden die Längsträger des Leiter Rahmens hergestellt , dies geschieht ohne jegliche Verstärkung … die zwei quer Profile …



    … schließen den Rahmen … der nun beschwert wird um Verzug zu vermeiden


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt

  • :rolleyes:



    Vier Rahmen Rohre die gerollt werden … und in den Rahmen geleimt werden :) ACHTUNG ! Beim Innenteil 1B sind die Markierungen für die Rahmen Rohre falsch gedruckt .



    Teile 5 - 8 ... werden vorne



    ... und hinten verbaut


    Mit freundlichen Grüßen


    Kurt

  • :rolleyes:



    Bis auf die längsten Blattfedern verdopple ich die Teile 9 und 10 … und verleime die Teile



    Jetzt noch die Klammern aufleimen … und die fertigen Federpakete am Rahmen fixieren


    Mit freundlichen Grüßen


    Kurt

  • Ich bin begeistert.
    Den möchte ich auch noch bauen.
    Klasse das man hier eine Fachkundige Anleitung bekommt.

    Viele Grüße


    Noch eine Tasse Kaffee und ich springe auf Warp


    Zitat Capt. Janeway USS Voyanger

  • Servus Trotty ,


    es freut mich immer wieder wenn ich Leute motivieren kann :rolleyes:


    einen kleinen Fortschritt gibt es …



    Die Vorderrad Aufhängung mit den Bremstrommeln … am Rahmen verleimt


    Mit freundlichen Grüßen


    Kurt

  • Hi Kurt...
    Vorder- oder Hinterradaufhängung? ?(
    Ich sehe hier keine Lenkachse.
    Ansonsten, präzise gebaut. So wie man es von Dir kennt. :thumbsup:
    Gruß Renee

    Im Wald boten sich mir zwei Wege dar.

    Ich nahm den, der weniger betreten war!

  • Hallo Kurt
    Sehr schöner Baufortschritt.
    Klasse

    Viele Grüße


    Noch eine Tasse Kaffee und ich springe auf Warp


    Zitat Capt. Janeway USS Voyanger

  • Hallo Reinhard ,


    wenn Du genau hinsiehst entdeckst Du die Lenkachse , wegen der Stabilität habe ich diese aber ganz verleimt :rolleyes:


    und weiter geht's …



    Es folgt die Hinterachse … Teile 24 bis 39 …



    … erstmal das Differenzial Gehäuse … zusammensetzen


    Mit freundlichen Grüßen


    Kurt

  • :)



    Den hinteren Deckel mit der Kugel formen , verleimen … und mitsamt der Ölschraube an das Differenzial leimen .



    Die weiteren Teile … für den Kardan Wellen Anschluss


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • Servus HaJo ,


    ich habe gedacht ans Getriebe Öl :thumbsup:



    Die Bremstrommeln … auf die Achse geleimt ...



    … und das ganze auf die Feder Pakete


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • gumo kurt!!
    schaut ja schon alles super aus - die kugel die du da hast ist spitze - wo hast das teil her !!?? auch die farbe zum kantenfärben der rostteile - was verwendest du da !!???


    lg mike 8o

  • Hallo mike ,


    die Kugeln habe ich in Trnava / Slowakei gekauft , fünf stück in verschiedenen Größen um 6.-€
    das sind tolle Teile :rolleyes:



    Die nächsten Teile sind für den Treibstoff Tank … der Zylinder …



    … wird mit dem Deckel in Form gebracht … der zweite Deckel wird leicht konisch angeschliffen , sodass dieser sich einfach ein leimen lässt



    Die Halterungen … und zwei "Stahlbänder" komplettieren den Treibstoff Tank


    mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :rolleyes:



    Kreise ritzen mit Hilfe meines "Kurvenlineals" … vorne und hinten verleimen.



    Jetzt außen und innen satt mit Leim einen Wulst ziehen ,und den Seitenteil aufsetzen ...mit Schleifpapier und Holz nehme ich die scharfe Außenkante vom
    Reifen , mit dem Rundholz wird die Innenkante gerundet


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :rolleyes:



    Die grauen Seitenteile werden mit schwarzer Zeichentusche gefärbt , das ergibt einen schönen Gummi Effekt …
    … innen den Felgenring einleimen


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • schauen gut aus die reifen kurt - hab letztes jahr ein paar orginal 60er jahre winterreifen von meinem ford taunus von den felgen abmontiert ( die teile waren sooo bockhart inzwischen dass der reifenmontiermaschine von meinem bruder fast die luft ausgegangen wäre :D:D:whistling::whistling: ) - die haben damals auch genau gleich ausgesehn - absolut LKW like !! :D:D

  • Servus Mike ,


    ja das werden richtige LKW Reifen , fast :rolleyes::D



    Vierzehn Stück der dünnen Felgenringe werden mit dem Cutter in fünf Schritten ausgeschnitten … und verleimt



    Sieben Räder fertig ? Nein da kommt noch was …


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :rolleyes:



    … das Profil fehlt noch , erstmal verdoppelt … und jede einzelne Profilreihe einzeln aufleimen , das werden dann Runderneuerte Reifen :D
    das wird jetzt etwas dauern ...


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • Hallo :rolleyes:


    Danke Euch , die Räder haben einen Durchmesser von 4 cm :)



    Der fertige "Räderhaufen" …



    … wird hinten … und vorne verbaut


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • Servus Henryk ,


    es gibt eine Steckachse die aber sehr filigran ist , deswegen habe ich alles fix verleimt :rolleyes:



    Die Halterung für das Reserverad mache ich nicht wie vorgesehen aus Draht , sondern aus 0,7 mm Karton … das gefällt mir besser ...



    … viel davon wird man nach der Fertigstellung sowieso nicht sehen


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :)



    Jetzt den Unterboden mit 1 mm Karton verstärken sowie den Boden vom Laderaum aufkleben



    Bei der Innenwand des Laderaums werden die Rahmen für die Fenster eingebaut … welche sehr genau passen :rolleyes:


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :rolleyes:



    Die Teile für den Gitterrahmen des Koffer Aufbaus werden im Moment noch nicht verbaut …
    ... denn zuvor verleime ich die Rahmenteile …



    … auf den Unterboden … und gleich die erste Anprobe - passt !!


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :rolleyes:



    Nun zuerst die Rahmenteile … an der Innenwand verleimen , die Kanten schwarz färben ( Gummidichtung )



    jetzt wird es spannend , zuerst verleime ich die rechte Innenwand mit einem Träger , die linke Innenwand wird ebenso mit einem Träger vorbereitet , gut trocknen lassen


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :rolleyes:



    Um den Boden mit der Seitenwand zu verbinden mache ich mir Laschen aus 0,3 mm Karton



    Nacheinander die Dachreiter mit dickem Leim "verschweißen" … dazwischen dann noch vier Dachreiter anbringen


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :thumbup:



    Den Himmel gut Vorrunden … und trocken einpassen , echt genial konstruiert , sitzt perfekt auch ohne Kleber !!



    Zuerst verleime ich die Dachreiter über die ganze Länge … danach verschweiße ich die Dachreiter und die seitlichen Ränder mit dickem Leim , alles nur von außen !



    natürlich gleich die erste Anprobe mit dem Fahrgestell


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt