3. Treffen des Mannheimer Kreises im Technoseum 2019

  • Hallo liebe Freunde des Mannheimer Kreises,
    Nachdem wir ja unsere Jahrestermine immer im Oktober/November des Vorjahres bei der Museumsleitung des Technoseums Mannheim anmelden, kollidiert leider unsere 3. Veranstaltung mit dem der Jahrestagung des AGK in Dortmund.
    Also unser Treffen findet am 14. September im Seminarraum Ebene A des Technoseums in Mannheim, Museumsstrasse 1 statt. Wir fangen immer mit dem offiziellen Teil um 14:00 Uhr an.
    Da wir aber den Seminarraum den ganzen Tag benützen dürfen, kann man sich schon sehr früh dort treffen und seine Modelle präsentieren oder basteln.
    Wir erwarten diesmal etwas weniger Besucher, weil doch einige Leute von uns Mitglied im AGK sind. Außerdem bin ich als Technoscout Ehrenamtlich hier im Museum von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr im Foyer im Einsatz.
    Deswegen verzichte ich diesmal auf eine Agenda, sonder werde nur eine Teilnehmerliste zum Eintragen für die KMB (27.12.-30.12.2019) auslegen.
    Wie ihr vielleicht aus der Presse entnommen habt hat das Land Baden-Württemberg den kompletten SWR Komplex gekauft, sodass das Technoseum in Zukunft auch räumlich gewaltig wachsen wird.
    Der Kartonmodellbau ist inzwischen beim Technoseum Mannheim zu einer festen Größe geworden.( Siehe Internationales Treffen)
    Am kommenden Samstag haben sich auch Vertreter der Museumsleitung bei mir angemeldet und wollen dort im Seminarraum A vorbeischauen. (hört,hört)
    Ich freue mich auf euer Kommen und verweise schon mal auf unser 4. Treffen am Freitag den 9. November, dann wieder mit Ageda.
    Euer Werner
    aus Mannheim

  • Kommen wir nun zur Berichterstattung vom dritten Treffen des Mannheimer Kreises 2019


    Kurz nachdem wir im Seminarraum A Modelle und Bastelgedöns ausgepackt hatten, um mit unserer Therapiesitzung zu beginnen, wurden wir mit der Nachricht konfrontiert, dass der Raum ausnahmsweise erst ab Uhr 1300 für uns zur Verfügung stünde, da man ihn versehentlich einer Schulklasse überlassen habe.
    Deshalb holten wir uns flugs vier Tische, bauten sie innerhalb der regulären Ausstellung des Museums vor dem Seminarraum auf und veranstalteten spontan eine Mini-Ausstellung. Ganz interessant, dass trotz der zugegebenermaßen wenigen Modelle doch eine Reihe von Interessierten an den Tischen hängenblieben.



    Von mir aus können wir das zukünftig immer so machen. Öffentliches Therapiebasteln, mal was Neues!

    KLASSENERHALT!


    In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), KNM Thor Heyerdahl (ecardmodels.com), V1102 Lützow (Mannheimer Modellbaubogen), Seenotkreuzer ERNST MEIER-HEDDE und HERMANN RUDOLF MEYER-Klasse der DGzRS (Passat-Verlag)

  • Trotz der Kollision mit dem AGK-Treffen bei Dortmund hatten sich immerhin 21 Teilnehmer eingefunden. Werner und Manfred referierten über vergangene und zukünftige Ausstellungen. Niederolm und Friedrichshafen stehen bevor. Außerdem ging die Anmeldeliste für die berüchtigten Kartonmodellbautage zwischen Weihnachten und Silvester rum.
    Dazu die traditionellen Vier-Perspektiven-Bilder:


    KLASSENERHALT!


    In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), KNM Thor Heyerdahl (ecardmodels.com), V1102 Lützow (Mannheimer Modellbaubogen), Seenotkreuzer ERNST MEIER-HEDDE und HERMANN RUDOLF MEYER-Klasse der DGzRS (Passat-Verlag)

  • Natürlich blieb noch reichlich Zeit für zusätzliche Themen. Robi stellte einige sehr interessante Bücher zum Thema Dioramengestaltung und -aufteilung vor.


    KLASSENERHALT!


    In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), KNM Thor Heyerdahl (ecardmodels.com), V1102 Lützow (Mannheimer Modellbaubogen), Seenotkreuzer ERNST MEIER-HEDDE und HERMANN RUDOLF MEYER-Klasse der DGzRS (Passat-Verlag)

  • Reinhold Küppers brachte seine gerade abgeschlossene Nordic mit. Sehr gut gebaut und ein Beweis dafür, dass man auch ohne LaserCut- und/oder Ätzteile beeindruckende Modelle bauen kann.


    KLASSENERHALT!


    In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), KNM Thor Heyerdahl (ecardmodels.com), V1102 Lützow (Mannheimer Modellbaubogen), Seenotkreuzer ERNST MEIER-HEDDE und HERMANN RUDOLF MEYER-Klasse der DGzRS (Passat-Verlag)

  • Die Potsdam diente eigentlich als Beweis für die Funktionalität von Magnet-Streifen zur Befestigung bei Transporten. Die Magnetstreifen sind auf der Unterseite angebracht und fixieren das Modell zuverlässig auf einer entsprechenden Metallplatte. Mir hat aber auch die Oberseite ganz gut gefallen.


    KLASSENERHALT!


    In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), KNM Thor Heyerdahl (ecardmodels.com), V1102 Lützow (Mannheimer Modellbaubogen), Seenotkreuzer ERNST MEIER-HEDDE und HERMANN RUDOLF MEYER-Klasse der DGzRS (Passat-Verlag)

  • Hier konnte man das Ergebnis bestaunen, wenn der Hitzkoller mit einem Chirurgen und Forumsvorsitzenden durchgeht. Ob er da jemals wieder Ordnung reinkriegt?



    Die Bullaugen sind übrigens mit einem Spezialmittelchen (Name vergessen) gemacht. Man braucht also keine Folienstücke zu hinterkleben, die üblicherweise immer etwas auftragen.


    KLASSENERHALT!


    In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), KNM Thor Heyerdahl (ecardmodels.com), V1102 Lützow (Mannheimer Modellbaubogen), Seenotkreuzer ERNST MEIER-HEDDE und HERMANN RUDOLF MEYER-Klasse der DGzRS (Passat-Verlag)

  • Wurden jemals so viele Kontroll- und Probebauten eines Modells auf einem Haufen gesichtet? Die Köln macht massive Fortschritte. Seitens des Mannheimer Modellbau-Verlages möchte man das Modell bis zum nächsten Internationalen Kartonmodellbautreffen anbieten können. Aber man möchte sich nicht hetzen lassen.



    Die Gneisenau macht auch unübersehbare Fortschritte. Laut Wolfgang hat das Modell in der vorliegenden Form ca. 2500 Teile. Er rechnet mit weiteren 1500 Teilen bis zur Fertigstellung.


    KLASSENERHALT!


    In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), KNM Thor Heyerdahl (ecardmodels.com), V1102 Lützow (Mannheimer Modellbaubogen), Seenotkreuzer ERNST MEIER-HEDDE und HERMANN RUDOLF MEYER-Klasse der DGzRS (Passat-Verlag)

    Edited once, last by Eberhard H. ().

  • Ulli baut aktuell an der Komet von Michael Bauer. Sie überlegt noch verzweifelt, wie sie an dem Bau der Flak vorbeikommt. Sollte jemand einen Bauzustand kennen, in dem das Schiff unbewaffnet war, dürfte Ulli eine dankbare Abnehmerin sein.




    Peter hat sich den Lotsenschoner aus dem 2018er HMV-Clubmodell vorgenommen. Man beachte den super-dünnen Faden für die Schoten an Fock, Klüver und Außenklüver. Kein Wunder, dass ihn das Material – ein extrem dünner Gumifaden – zur Verzweiflung getrieben hat. Auch die restliche Takelage ist vom Feinsten!


    KLASSENERHALT!


    In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), KNM Thor Heyerdahl (ecardmodels.com), V1102 Lützow (Mannheimer Modellbaubogen), Seenotkreuzer ERNST MEIER-HEDDE und HERMANN RUDOLF MEYER-Klasse der DGzRS (Passat-Verlag)

  • Martina brachte ihre seit dem Frühjahr in Arbeit befindliche Puppenstube vom ABC-Verlag mit. Eine Menge Hirnschmalz war vor allem in den Aufbau der Wände und die Zuordnung von Bauteilen gegangen.




    Neben den beiden schon im Baubericht zu den Landungsbrücken gezeigten „Wasserstudien“ hatte ich ein Modell der Schloßkirche in Wittenberg und ein Modell des Schlosses Rosenborg (Kopenhagen) dabei. Der Bogen hatte ca. 50 km am Lenker meines Fahrrades bei Windstärke 5 bis 6 hinter sich und war entsprechend lädiert. Auch eine Form eines individuellen Reiseandenkens.



    Neben dem Flieger von Hern Engroff



    und dem japansichen Schloß von Ulrich



    stellte Herr Bauman einen Lösungsvorschlag für die Frage nach der Anordnung von Modellen auf Ausstellungstischen vor.



    Ende der Berichterstattung!
    Sicherlich habe ich wie immer nicht alle Modelle bildlich festgehalten. Ich halte es diesbezüglich mit dem scheidenden Sprecher des britischen Unterhauses, Mr. Bercow: absolutely no apologie to anyone, anywhere at any time! ;)


    Gruß
    Eberhard

    KLASSENERHALT!


    In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), KNM Thor Heyerdahl (ecardmodels.com), V1102 Lützow (Mannheimer Modellbaubogen), Seenotkreuzer ERNST MEIER-HEDDE und HERMANN RUDOLF MEYER-Klasse der DGzRS (Passat-Verlag)

    Edited once, last by Eberhard H. ().

  • Moin Zusammen;



    Ulli baut aktuell an der Komet von Michael Bauer. Sie überlegt noch verzweifelt, wie sie an dem Bau der Flak vorbeikommt. Sollte jemand einen Bauzustand kennen, in dem das Schiff unbewaffnet war, dürfte Ulli eine dankbare Abnehmerin sein.



    Die " KOMET " wurde 1911 auf dem Bremer Vulkan gebaut.


    Sie tat Ihren Dienst in Neugguinea.


    1914 brachte die australische Navy das Schiff auf, fuhr dann als Kanonenboot HMAS UNA und wurde nach dem Krieg mehrmals umgebaut und fuhr ab 1925 als Lotsendampfer AKUNA und war in Port Phillips Heads stationiert.


    Das ist das, was ich in der Kürze finden konnte.


    Anfang Oktober bin ich wieder in der Bibliothek.


    Dort gibt es eine Schriftenreihe für den Schiffbau Ing. bzw. für den Schiffs Ing.


    Viele Grüße aus dem Norden
    Arne

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut