LEGO vs. BlueBrixx

  • Geht wohl vor allem um die FIGUREN...


    Die einstweilige Verfügung betrifft primär Sets mit Minifiguren, mit Cobi-Figuren als Ausnahme. Offene Bestellungen und Bestellungen, die heute noch eingehen, werden normal bearbeitet. Welche Sets morgen und in naher Zukunft im Shop noch erhältlich sein werden, können wir noch nicht genau sagen.

  • Da dürften Markenrechte drauf sein..... irgendwie verständlich....


    walter

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

  • Naja die Anordung dürfte da mehr als nebensächlich sein. da geht es eher um die Formen. Und wenn die komplett gleich sind, kommt halt das Briefchen. Oder glaubst du ernsthaft, dass ein Konzern wie LEGO das auf sich sitzen lässt, wenn die die Rechte haben? Natürlich schimpft jeder auf LEGO weil Riesenkonzern und Macht und sowieso zu teuer. Xingbao hat ja auch frischfröhlich abgekupfert bis es den Dänen zu bunt wurde. Da ging es aber um mehr als ein paar lausige Figuren.


    Wenn der Eurofighter von GPM und die F-100 von YG ganz gleich wie meine Konstruktionen gewesen wären (die ich vor 2 bzw. 4 Jahren rausgebracht habe), dann kannst du dir sicher sein, dass die was gehört hätten (wobei ein paar Teile wirklich verdächtig nach meinen ausschaun... aber beweisen lässt sich das nicht) Is zwar Kinderkram, aber trotzdem.

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

  • Und warum haut man nicht endlich den Chinesen, denen anscheinend jedes Urheberrecht völlig egal ist, eine aufs Maul? Wenn ich eine Firma habe und da jemand mein Zeug kopiert und verkauft, dann werde ich auch böse werden. Ganz einfach.


    btw - was China in Sachen Klemmbausteine auf den Markt haut, is sowieso irrsinnig. Davon abgesehen kopieren die gegenseitig ihre Ideen. Wer zur Hölle braucht irgendeine Pagode zum 10. Mal oder 3x Neuschwanstein oder weiß der Geier. Die ganze Sache wird langsam lächerlich. Bestes Beispiel - das Colosseum. Das hat bisher keine Sau interessiert und siehe da, mit erscheinen des dänischen Originals war schon die chinesische Version am Markt. Gehts noch? Star Wars Moc's werden rausgeschmissen nur um dann noch schneller vom Markt zu verschwinden - ääähm da regt sich keiner auf. Dass da Disney interveniert hat, dürfte wohl klar sein. Meckert keiner....


    Ich bleib bei den Dänen und Polen und das wars dann. Steinigt mich von mir aus....


    walter

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

  • Moin zusammen,

    ich habe da mal eine Verständnisfrage:

    Wer oder was ist BeyondtheBrick ?


    Sind das Original Lego Steine, Nachahmer oder was sonst ?

    Sie sehen ja aus wie Lego aber die machen Dinge, die ich in einem Legokatalog noch nie gesehen habe.


    Gruß aus Hamburg


    Norbert

  • Halo zusammen,


    das ist doch klar das die Chinesen alles kopieren, denn wenn LEGO in China seine Steine für Peanuts herstellen lässt, und dann für einen teuren Preis verkauft, dann ist das doch auch die Schuld, von Lego.


    Dies betrifft nicht nur Lego, sondern alle , die in China produzieren lassen.

  • Sind das Original Lego Steine, Nachahmer oder was sonst ?

    Sie sehen ja aus wie Lego aber die machen Dinge, die ich in einem Legokatalog noch nie gesehen habe

    Die Sache ist die: Die Lego-Patente sind (bis auf ein paar Ausnahmen) mittlerweile teilweise seit Jahrzehnten ausgelaufen. Also kann, technisch gesehen, jeder dahergelaufene Hansel legal 100%ige Replikas von den entsprechenden Steinen produzieren und in Umlauf bringen. Theoretisch gilt das sogar für die Minifiguren. Leider konnte Lego das in der EU und in Nordmerika blockieren, weil es da die Möglichkeit der Registrierung einer 3D-Marke gibt.


    Es gibt übrigens eine ernstzunehmende europäische Konkurrenz zu Lego. Und das ist die Firma Cobi aus Polen. Und anders als Lego (und jeder andere entsprechende Fabrikant) produzieren die ausschließlich in der EU!

  • Ach LEGO soll nur mal so weiter machen.

    Thomas Panke hat nach dem letzen LEGO Anwaltsschreiben "die und die Videos löschen, böser Bub du" gut 150.000 neue Abonnenten gewinnen können.

    Und einen schlimmeren "Feind" als ihn kann LEGO garnicht schneller SELBST aufbauen - und er feiert das auch noch vorzüglich > ich auch!


    Und auch das Video von Jonnys World, wg der Beschlagnahmung des Containers wird die stark zunehmende Abneigung gegen LEGO nur beschleunigen!


    Die Dänen schiessen sich momentan bei jeder Gelegenheit mit Maschinengewehren selbst ins Knie.


    Ein Fest! :cool:

  • Die Dänen schiessen sich momentan bei jeder Gelegenheit mit Maschinengewehren selbst ins Knie.

    Das mag sein. Solange allerdings die viel genialeren Konkurrenzprodukte ständig vergriffen sind (der gelbe Buggy von CaDa:cursing:), sind sie auch weiterhin der nervige Monopolist, den niemand richtig leiden kann, der aber trotzdem manchmal die alternativlose Alternative ist. Ich finde es übrigens total ätzend, daß es nicht mal mehr ein schnödes, einfaches Lego-Piratenschiff gibt, das einfach nur ein Piratenschiff ist und nicht irgendeine Ninjago-Lizenzkacke. Was ist das überhaupt, Ninjago???????


    Ich glaube, ich belasse meine Meinungsäußerungen hier in diesem Forum in Zukunft wieder bei den Kartonmodellen. Über die Lego-Problematik rege ich mich in letzter Zeit noch um einiges mehr auf, als über Wandtke-Fahrzeuge ohne Betabau:thumbdown:

  • Es gibt anscheinend kein Thema, dass nicht irgendwann in einem "Krieg" endet. Die Welt ist mittlerweile völlig absurd geworden. Und wenn es dann so Hetzer wie den Helden gibt, dem die Herden - fast im blindem Gehorsam - folgen, dann geht das alles schön fein den Bach runter. Naja, die Mechanismen kennen wir ja alle, gell?

    Ich bevorzuge die zwei Europäer und das wars. Und vor allem - ich renn keinem hinterher.


    China und deren massenhaft geklauter Scheiß kann mir gestohlen bleiben. Hätten und haben die irgendwas selber erfunden in der Richtung? Nein, haben sie nicht. Die klauen und kopieren wie die blöden und die Urheber schauen blöd aus der Wäsche und werden auch noch verteufelt, wenn sie sich - rechtmäßig - aufregen. Aber das ist immer so. Haut man jemanden eines aufs Auge, der einem ständig ärgert, wird man verurteil und der Schuldige lacht sich ins Fäustchen.


    walter

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

  • Hallo Walter,


    daß Dir als Konstrukteur, die Urheber-Rechts-Problematik sehr am Herzen liegt mag ich ja noch einsehen, aber deshalb klischeehaft auf die Chinesen schimpfen ist meiner Meinung nach auch verfehlt. Tatsache ist: Es gibt kein Markenrechtsschutz mehr auf die Bausteine selbst mehr. Folglich kann jeder diese Bausteine herstellen. Also können chinesische Firmen Bausätze produzieren, sofern Sie keine Bausätze von Lego kopieren. Ja, Lego hat Konkurrenz bekommen, das ist aber für den Verbraucher erstmal auch nicht schlecht, wenn die Qualität der Bausteine stimmt. Der Kunde mag selbst entscheiden, was ihm gefällt. Auch das ist in Ordnung. Thomas Panke als "Hetzer" zu bezeichnen, finde ich als übertrieben, wenn man sich die Genese ansieht: Er hat sich erst von Lego abgewendet, nach dem ihm Lego einen "Logo-Streit" aufgedrängt hat. Seine süffisanten Kommentare zur Geschäftspolitik zu Lego haben sich nach der von Lego geforderten Löschung von Videos, weil er in diesen Videos Bausteine, die nicht von Lego waren als "Lego-Steine" bezeichnet hat, gesteigert. Man mag diese Kommentare mögen oder nicht, aber sie sind eines nicht: Hetze (der Begriff hat übrigens auch eine eigene Geschichte, nur so mal nebenbei).


    Also: jeder der Lego-Steine/Bausätze kaufen will, soll das tun. Aber wenn man auf andere Produkte aufmerksam macht und dabei auch seine Enttäuschung über Lego kundtut (was übrigens auf eine frühere Hingabe zu dieser Firma schliessen läßt) ist für mich auch in Ordnung. Aber Lego ist ein Konzern, der sich immer mehr von dem früheren "spiel gut" Spielzeug entfernt, leider. Aber die Konkurrenz bietet wieder vermehrt Bausätze an, die auch für Kinder gut sind.

    Herzliche Grüße
    Gerald

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------
    I'm walking! @fats_domino

  • "Im gesellschaftlichen Sinn bezeichnet man als Hetze unsachliche und verunglimpfende Äußerungen zu dem Zweck, Hass gegen Personen oder Gruppen hervorzurufen [...]"


    Nichts anderes macht Panke mittlerweile wenn er z.B. sogenannte Lego-Fanboys lächerlich macht. Vor zwei, drei Jahren war er noch ein witziges Kerlchen, der pointiert - mit seiner Füchsetheorie - Missstände bei Lego, insbesondere was Marketing und Betriebswirtschaft betrifft, aufgezeigt hat. Auch ich habe seine Videos gerne gesehen.


    Seine Verbitterung und Enttäuschung über den anwaltlichen Brief von Lego, wegen seines Logos, mag noch echt gewesen sein. Ab dann hat er aber seinen Charakter über Bord geworfen und nur noch nach Quote und Geld gegiert. Er ist nun auf dem Niveau der Bildzeitung angekommen. Tiefpunkt war das "Werbefernsehen" bei Bluebrixx.


    Was Lego angeht, sie verhalten sich wie ein Großkonzern der um sein Monopol kämpft. Manchmal verständlich wenn es um nichts geringeres geht, als das Löschen der Marke. Manchmal möglicherweise unfair, wenn es gegen Steingemachtes geht.


    Die Geschichte zeigt aber auch, dass insbesondere chinesische Hersteller nicht besonders pfleglich mit dem Urheberrecht umgegangen sind und noch immer umgehen. Es werden nach wie vor Mocs von einschlägigen Seiten skrupellos gestohlen und vermarktet.


    Schöne Grüße


    Manfred

  • Hallo Manfred,


    Quote

    Im gesellschaftlichen Sinn bezeichnet man als Hetze unsachliche und verunglimpfende Äußerungen[3] zu dem Zweck, Hass gegen Personen oder Gruppen hervorzurufen, Ängste vor ihnen zu schüren, sie zu diffamieren oder zu dämonisieren.


    Quelle: Wikipedia 2021


    Ich möchte schon sagen, wer sich mal den einen oder Video von Herrn Panke anschaut, wird schnell merken, dass er weder Hass sät, Ängste erzeugt oder gar dämonisiert und diffamiert. Ja er macht sich lustig über die "Fanboys" und wo ist da das Problem? Ich habe weder Angst vor der besagten Personengruppe noch hasse ich sie. Das Beste kommt zum Schluß: vermutlich bin ich selber einer: weil ich habe nur Legoschätze: wie z. B.: die Sopwith Camel und den Mini. Ich überlege schon den neuen 911 zu kaufen.


    Tip: einen eigenen Youtube-Kanal aufmachen: "Lego Nur", "Lego Pur" oder "Rein Lego". Da kann sich der/die jeweilige Youtuber/in sich über den chinesischen Mist auslassen, so what?


    Die Kategorie des Gesellschaftlichen ist hier nicht berührt, es werden keine Foderungen erhoben, wie z. B. Lego zu verbieten oder einen Lego-Käufer als Dümmsten des Monats auszustellen (in allen Verkaufstellen von Spielzeugen). Ein Abraten vom Kaufen, kann man folgen, muss aber nicht (man wird deshalb von staatlichen Intitutionen nicht negativ sanktioniert). Wenn man aber die Gesellschaft im Ganzen bemüht und ein harmloses Verhalten als "Hetze" bezeichnet, wie soll man dann tatsächliche "Hetze" noch bezeichnen?


    Und es war immer schon merkwürdig das eigene (von Lego) unfaire Verhalten durch das andere unlautere (chinesischen Hersteller) Verhalten zu rechtfertigen.


    So that's was it. Ich schreibe jetzt nix mehr dazu, meine Meinung dazu dürfte klar wie Kloßbrühe sein. Nicht das der thread heißläuft und Forumsmitglieder übereinanderherfallen und sich mit polnischen oder chinesischen Bauklötzchen bewerfen (die dänischen sind unter den chinesischen subsummiert (sind schließlich auch in China produziert)).

    Herzliche Grüße
    Gerald

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------
    I'm walking! @fats_domino