Tiefsee-U-Boot TRIESTE - 1:50 - WAK - FERTIG

  • Hallo :rolleyes:


    Kurz vor Vollendung der Kathedrale von Gloucester ist mein nächstes Projekt schon in Planung .


    Dieses mal geht es unter Wasser , richtig tief sogar . Das Tiefseetauchboot TRIESTE ist am 23. Jänner bis auf 10912 Meter Tiefe getaucht .


    Auf dem sehr schönen Bogen vom WAK Verlag verteilen sich auf vier A4 Bögen zirka 300 Teile .


    Mit großer Vorfreude bin ich schon sehr gespannt auf den Anschnitt des Besondern Bogens .


    Auf den Spanten Satz verzichte ich dieses mal , ich möchte alles selber machen .


    Zum gustieren das Titelblatt und ein paar Einblicke in den Bogen .




    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • Hallo Kurt,
    Auf diesen Bogen bin ich richtig gespannt.


    Zum gustieren das Titelblatt und ein paar Einblicke in den Bogen .

    Hilf doch mal bitte jemanden der nördlich des "Weisswurst-Äquators" lebt..
    Was ist gustieren?


    Gruß Uwe

    Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

  • Hallo Kurt, ein interessantes Modell. Die Vorbild-Geschichte hat mich als Jugendlicher schon fasziniert.



    @ schnecke: gustieren = schmökern, sich inspirieren/anregen lassen

  • Hallo Uwe ,


    the Wanderer hat Deine Frage dankenswerter weise ja schon beantwortet , und hat damit ins schwarze getroffen :rolleyes:


    jetzt aber geht's los …



    Start mit Teil 1 , die Spanten klebe ich auf 0,9 mm Finn Pappe … der erste Zylinder steht , die Spanten auf Linie schneiden , passt perfekt



    Rumpfteile 1 + 2 verbunden , sehr passgenau … die verstärkten Spanten schneide ich zuerst grob aus , dann teile ich den Rand in Segmente .
    Zuletzt mit dem Cutter rund heraus schneiden .


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :rolleyes:



    Nebenbei wird der U - Boot Ständer gebaut . Die Grundplatte mit 3 mm , die Seitenteile mit 0,9 mm Finn Pappe verstärken


    Rumpfteile 1 bis 4 sind zusammengebaut , die Passgenauigkeit ist perfekt


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • Na, wenn das Teil bis auf den Grund des Marianen-Grabens tauchen soll, braucht es schon ein paar ordentliche Spanten.....


    ich denke auch das da ein bisschen was an Druck zusammen kommt :D


    :rolleyes:



    Die verstärkten Seitenteile werden an den Kanten mit Papierstreifen verkleidet … und zum Ständer zusammengeleimt



    Diesen kann ich natürlich auch als Montagegerät verwenden


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :rolleyes:



    Vor fixieren von Spant W2 werden die Spanten W3 / W4 vorbereitet … und probeweise angepasst



    Um einen genauen Abschluss des Spants mit der Vorderkante zu erreichen , leime ich von innen mit leichtem Druck an …
    wobei ich achtgeben muss das sie Laschen vorne nicht festkleben


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt



  • Jetzt die Spanten W3 bis W8 … laut Bauplan verleimen



    Mit den Teilen 5 bis 8 für die Verkleidung wird es jetzt sehr Spannend :rolleyes:


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :rolleyes:



    Zuerst Teil 6 unten verleimen … dann die Seiten hinauf ziehen



    Teil 7 erstmal nur am Mittelspant verleimen - gut trocknen lassen … danach wieder die Seitenteile fixieren


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • Servus Hajo ,


    da kann ich Dir nur zustimmen :thumbup:




    Beim Bug waren nur minimale Korrekturen notwendig ... Die letzte Lücke …



    … wird mit Teil 9 geschlossen … danach die Bugsektion mit dem Rumpf verbinden



    Analog zum Bug wird auch das Heckteil am Rumpf verleimt


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :rolleyes:



    Weiter mit Teil 15 , von dem es zwei gibt … die teile vorbereiten …



    … erstmal drei Segmente bauen … und zusammen setzen



    Die zwei fertigen Bauteile an der Unterseite des Rumpfes befestigen


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • ... :rolleyes:



    Teil 16 ... mittig platziert



    Jetzt kommt Spannung auf - Die Kugel … Erstmal die Spanten verstärken und ausschneiden


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • Hallo Kurt


    Komme erst jetzt dazu, dir zu diesem Modell zu gratulieren. Ich bin schon einige Male um dieses Modell geschlichen, schlußendlich habe ich es aber immer wieder zurück gelegt. Ein tolles und außergewöhnliches Vorbild. Weiterhin gutes Gelingen, das Modell wird hoffentlich in Wien zu begutachten sein.


    Liebe Grüße
    Robi


    P.S. die Kugel wirst du doch ohne Probleme hinbekommen :D

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.

  • Servus Freunde der Tiefsee :rolleyes:


    @ Robert : ja , es ist wirklich ein Außergewöhnliches Modell , ich denke schon das es bis Wien fertig wird :thumbup:


    @ Helmut : Danke Dir , die Pass Genauigkeit ist hervorragend !!


    und weiter …



    Die verleimten Spanten … ein fragiles Gebilde für die erste Halbkugel



    Am Beginn den Kreis schließen … dann eine Lasche nach der anderen verleimen


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :)



    Innen setze ich noch dünne Streifen Papier ein … jetzt sollte die Hülle über das Spanten Skelett gesetzt werden …



    … passt sehr gut :rolleyes:


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • ... :rolleyes:



    Bei der zweiten Hälfte der Kugel muss ich eine Scheibe Finn Pappe mit 0,9 mm einsetzen … somit passt auch dieser Teil ganz gut .



    Zwischen die zwei Hälften … wird Teil 17 verleimt


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • Moin Kurt,


    dein "Tieftaucher" sieht schon ganz Klasse aus. :thumbsup:


    Kugel kleben ist echt die P... :whistling:


    Versuch nochmal die Kanten etwas zu glätten.
    Einfach mit einem Messerrücken oder ähnliches, die vorher angefeuchteten (Hauch) Kanten vorsichtig verstreichen.


    Das sollte sich lohnen.



    Gruß aus Bremen
    Stephan

  • Servus Stephan ,


    danke Dir , ich habe nochmal versucht zu glätten , das Ergebnis siehst Du nun …



    Teil 22... platziert



    Teile 23 … Schritt für Schritt aufleimen



    Somit ist Die Kugel jetzt fertig


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :rolleyes:



    Vier mal Teil 25 … ergeben die Stützen zwischen Rumpf und Kugel



    Vier mal Teil 26 … jeweils zwei vorne sowie hinten platziert


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :rolleyes:



    Nächster Bauabschnitt - das Steuerruder … Teil 27 mit 0,9 mm Finn Pappe verstärken



    Teile 28 mit 0,5 mm Karton verstärken , verbinden … und beidseitig an das Steuerruder anleimen


    Mit freundlichen Grüßen


    Kurt

  • Moin, moin Kurt,


    ein wirklich interessantes Modell und nicht leicht zu bauen....aber sehr akurat von dir umgesetzt :thumbup: . Die Teile 28a am Ruder...sind das Opferanoden oder z.B. abwerfbare Trimmgewichte?



    Gruß von der Ostsee
    HaJo

  • Servus Hajo ,


    danke , aber deine Fragen kann ich leider nicht beantworten , dazu fehlt mir die Sachkompetenz :S


    :rolleyes:



    Nächster Bauabschnitt , der Turm , welcher in zwei Varianten gebaut werden kann … Achtung ! Teile 31 sind irrtümlich mit 29 bezeichnet ...



    … erstmal verleimen … Außen sowie Innenwand vorbereiten


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :rolleyes:



    Es geht weiter mit den Aufbauten , Teile 33 … vor dem Turm platziert



    Teile 34 bis 36 … Teil 37 verstärke ich innen mit 0,9 mm Finn Pappe …



    … um ein einsinken des "Gitters" zu vermeiden


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :rolleyes:



    Baugruppe 38 , 39 , 40 , platziert … davor Teile 41



    Zweimal Teil 42 … beidseitig unter dem Turm angeleimt


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :rolleyes:



    Baugruppe 25 ist nun auch angebaut … mit den Teilen 46 und 47 sind die Rumpfaufbauten abgeschlossen



    Einige Deckel … werden auf die bezeichneten Stellen geleimt


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :rolleyes: Finale Grande …



    Die letzten Teile für die Schiffsschrauben … werden vorne angebracht



    Mit der Montage der Reling aus 0,5 mm Kupferdraht , ist die Trieste nach 24 Bau Tagen mit 38 Stunden Bauzeit nun fertig .


    Mein Fazit ist kurz : Absolut Empfehlenswert !!


    Vielen Dank an die Begleiter des Bauberichts ,


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • Hallo Kurt !


    Auch vom mir: Gratulation zum diesem schönen Modell !! :thumbsup:
    Sehr beeindruckend !
    Dein Baubericht hat mich motiviert, ebenfalls die "Trieste" zubauen.
    Aber mein Modell wird kleiner sein (1:250) .
    Mal sehen, wie es mit den Kleinteilen wird ….


    Gruß aus Bremen
    Rainer

    "Der Mensch macht viele Pläne, aber es geschieht, was Gott will" Sprüche 19,21


    Projekt: Startkomplex Space Shuttle

  • Hallo :rolleyes:


    Ich danke Euch für die positiven Rückmeldungen


    @ Rainer : freut mich das ich dich infiziert habe , ich hoffe wir bekommen auch was zu sehen von Deiner kleinen Trieste


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt