[FERTIG] Tonnenleger NORDERGRÜNDE des WSA Bremerhaven, Passat-Verlag 1:250

  • Moin zusammen und danke für das motivierende Knöpfchendrücken :)


    Nun ist das Gehäuse des Schornsteins fertig. Die Konstruktion ist etwas ungewöhnlich, weil der Kasten zu einem Viertel offen ist. Das lässt sich aber sicher besser mit dem Podest für den Feuerlöschmonitor verbinden, als mit geschlossenen Flächen, die in den Ecken dann nicht exakt sitzen.




    Das hintere Gitter des Schornsteins muss aus einem eigenen Teil mit freistehenden Stegen angebracht werden. Gar nicht so leicht.




    Ich war etwas voreilig und habe versucht, die noch vom Färben feuchten Stege zu justieren und prompt einen abgerissen. Also sauber und vorsichtig arbeiten und ausrichten – fertig.




    Eine erste lockere Stellprobe - sitzt - und mehr schaffe ich heute nicht :sleeping:

    Viele Grüße Nils


    Fürchte Dich nicht vor dem Dummen, die nichts wissen. Fürchte Dich vor den Schlauen, die nichts fühlen. (Erich Kästner)

  • Danke Helmut und den vielen Likern, das baut auf, denn...


    ...nachdem ich die Abgasrohre auf dem Schornstein verklebt habe, ist das „Abgasgebäude“ fertig. Die Rohre sind insgesamt gut geworden, aber bei mir hat sich dennoch ein wenig Frust angesammelt.



    Zum einen ist mir beim letzten Abgasrohr das Ansatzteil aus der Pinzette geschnipst und ich musste ein Ersatzteil drucken. OK, passiert halt. Zum anderen fremdle ich aber immer noch mit dem Färben der Ätzteile. Hier hat es den Lüfter unterhalb der Abgasrohre erwischt.


    Die Farbe hat beim Trocknen Brocken gebildet und das Ganze sieht aus, als sei der Lüfter seit Jahren nicht gereinigt worden. Der größte Fehler aber war, das Lüftergitter anzukleben, statt ruhig durchzuatmen, das Teil zu reinigen und es neu zu versuchen. Ich vermute, dass ich die Acrylfarbe zu wenig verdünnt habe. Dran ist dran und davor steht der Kran, aber für die weiteren Teile muss ich das Färben noch üben…

    Viele Grüße Nils


    Fürchte Dich nicht vor dem Dummen, die nichts wissen. Fürchte Dich vor den Schlauen, die nichts fühlen. (Erich Kästner)

  • Moin, moin Nils,


    das Lüftungsgitter fällt doch nicht direkt ins Auge (jedenfalls mir nicht...)......und ein "verdrecktes" Lüftungsgitter entspricht dem tatsächlichen Betrieb.....das wird mitnichten täglich sauber gemacht. Hast du einen Airbrush? Wenn nicht, gönne dir diese Werkzeug bei Gelegenheit und einen halbwegs brauchbaren Kompressor (oder sich schenken lassen Weihnachten, Geburtstag, gebraucht im Internet etc.). Damit kannst du mehrschichtig sehr dünn und fein auftragen. Gut, ich habe den ganzen Kram noch aus meiner Plastik-Flugzeug-Zeit. Der Reinigungsaufwand nach der Nutzung ist schon etwas größer, dafür hält das Ding dann aber über viele Jahre.


    Gruß

    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Moin zusammen,


    nach mehreren Monaten Pause hatte ich heute Nachmittag endlich Zeit und vor allem die nötige innere Ruhe, mich an den Weiterbau zu machen. Links und rechts des Schornsteins sind Lüfterkästen hinzugekommen und die dazugehörigen Lüftergitter.



    Meine Färbeversuche bei Ätzteilen sind bei Weitem noch nicht ausreichend. Noch eins: Zum Glück hatte Robi bereits auf die Faltung des Lüfterkastens 50e an Steuerbord hingewiesen. Ich habe ihn vorgefaltet und alles, was nicht zwingend erforderlich war abgetrennt – Passt!

    Viele Grüße Nils


    Fürchte Dich nicht vor dem Dummen, die nichts wissen. Fürchte Dich vor den Schlauen, die nichts fühlen. (Erich Kästner)

  • Moin,


    gestern und heute habe ich mit dem Hydraulikkran der NORDERGRÜNDE begonnen, der natürlich ein kartonbautechnischer Leckerbissen ist und den Eindruck des Schiffs maßgeblich prägt:



    Da kommt natürlich noch eine Menge dazu und dann geht es erst an den Ausleger. Ich lasse zunächst alles in Baugruppen montiert liegen, bevor es aufs Schiff kommt.

    Viele Grüße Nils


    Fürchte Dich nicht vor dem Dummen, die nichts wissen. Fürchte Dich vor den Schlauen, die nichts fühlen. (Erich Kästner)

  • Moin und danke für die vielen Likes :)


    Zu einem anständigen Kran gehört (mindestens) eine Winde und Winden bedeuten in unserem Hobby Streifen rollen zu müssen. Ging ohne Probleme und schwupps – ist die Winde fertig:



    Und dann gibt es ja Bauteile, die zu bauen ein richtiger Genuss ist. Dazu zählt der Kranausleger. Der Aufbau ist nicht kompliziert, aber man muss die schmalen Teile dieses Vierkant-Hohlkörpers (Zit. Helmut) sauber schneiden und zusammenfügen. Also ganz in Ruhe zunächst nur die erste Kante des Ober- mit einem Seitenteil verbunden, dann entlang der Schräge verklebt und dann das zweite Seitenteil angefügt.




    Bevor die Unterseite drankommt noch die Rundung am Gelenk zur Plattform gebogen und dann das Ganze verschlossen. Ein paar kleine Ergänzungen fehlen noch.



    Das Ergebnis kann sich in meinen Augen sehen lassen und ich freue mich schon auf das vordere Ende des Auslegers und die Hydraulik.

    Viele Grüße Nils


    Fürchte Dich nicht vor dem Dummen, die nichts wissen. Fürchte Dich vor den Schlauen, die nichts fühlen. (Erich Kästner)

  • Moin,


    heute habe ich alle Komponenten des Krans fertigbekommen. Die größte Herausforderung war, die lange aber dünne Rolle für das Schubgestänge vorzuformen und zu verkleben.



    Ich habe die Rückseite großzügig gerillt, den Karton an einem Zahnstocher gerollt und dann in der Handfläche. Und dann hat es gepasst. Was übrigens für die ganze Konstruktion des Krans gilt.



    Helmut hat den Ausleger in einem Winkel von 30 Grad montiert, um Tonnen am Haken darstellen zu können und so werde ich es auch machen.

    Viele Grüße Nils


    Fürchte Dich nicht vor dem Dummen, die nichts wissen. Fürchte Dich vor den Schlauen, die nichts fühlen. (Erich Kästner)

  • Moin und danke HaJo und den anderen für die Likes! Der Bau des Krans hat auch wirklich Spaß gemacht.


    Heute war das Wetter alles andere als bastelfreundlich, weshalb ich nach einigen Stunden überaus wohltuender freiluftsportlicher Betätigung heute Abend nur noch zum ersten Teil des Schlauchboots gekommen bin:



    Die Übergänge am Wulst sind mir nicht so gelungen, wie ich es mir gewünscht habe, aber es kommt am Bug noch eine Abdeckung drauf, die die Unregelmäßigkeiten kaschiert.


    Toll finde ich ja, dass Henning den Außenbordmotor als Detail vorgesehen hat. Ich glaube, dass meine bisherigen Schlauchboote antriebslos sind.

    Viele Grüße Nils


    Fürchte Dich nicht vor dem Dummen, die nichts wissen. Fürchte Dich vor den Schlauen, die nichts fühlen. (Erich Kästner)

  • Moin und danke für die digitale Anerkennung :)


    Das Schlauchboot ist fertig und jetzt gefällt es mir sehr, weshalb es auch gleich den Platz auf seinem Podest einnehmen darf.



    Neben dem Schlauchboot gibt es noch ein Arbeitsboot, das von einem Davit ausgeschwenkt werden kann. Die Nähte sollen stumpf verklebt werden, aber ich verwende an solchen Stellen gerne kleine Klebelaschen aus 80g Papier. So lässt es sich gut anpassen und in Form bringen.



    Davit und Boot könnten beim Anbringen des Krans im Weg sein, weshalb sie erst später an Bord kommen.


    Viele Grüße Nils


    Fürchte Dich nicht vor dem Dummen, die nichts wissen. Fürchte Dich vor den Schlauen, die nichts fühlen. (Erich Kästner)

  • Moin und erst einmal danke für die vielen digitalen Gefallensbekundungen :)


    Baupausen bringen mich ja immer aus dem Rhythmus, aber heute war ich fleißig und bin um Einiges weitergekommen. Das Peildeck hat zwei Schwanenhalslüfter, das Radom und den vorderen Löschmonitor bekommen. Der Aufbau ist insgesamt nicht kompliziert, das Ganze aber schon recht filigran. Also sauber schneiden, rillen, vorknicken und geduldig verkleben.





    Insgesamt bin ich sehr zufrieden damit. Außerdem habe ich den Kran mit einem Winkel von etwa 30 Grad auf dem Sockel montiert und danach das Arbeitsboot. Eben ist mir aufgefallen, dass das Teil für die Winde verschwunden ist und ich den Außenborder vergessen habe, aber das lässt sich im Zweifel mit dem Zweitbogen nachholen. Und wenn ich mir das Modell so ansehe, kommen neben dem Mast vor allem noch Ätzteile wie die Reling und die Takelung dran. Ich bin jetzt bei etwa 90 Prozent Fertigstellung.




    Was mir nicht gelungen ist sind die Abrolleinrichtungen für die Rettungsinseln. Beim Verdoppeln muss ich mit dem Kleber etwas falsch gemacht haben. Die Teile sind mir förmlich unter den Fingern zerfallen. Da muss ich auch noch mal ran. Ansonsten war es ein guter Basteltag.


    Ich wünsche noch einen schönen Adventsabend!

    Viele Grüße Nils


    Fürchte Dich nicht vor dem Dummen, die nichts wissen. Fürchte Dich vor den Schlauen, die nichts fühlen. (Erich Kästner)

  • Moin und nochmals danke für die vielen Likes, das motiviert wie immer!


    Gestern habe ich mich an die Löschleitung gemacht:



    Sie ist mittlerweile auf dem Peildeck montiert, ebenso der hintere Löschmonitor und ein Teil der Reling, auch auf dem Brückendeck.



    Die NORDERGRÜNDE macht sich mit den Details richtig gut finde ich.

    Viele Grüße Nils


    Fürchte Dich nicht vor dem Dummen, die nichts wissen. Fürchte Dich vor den Schlauen, die nichts fühlen. (Erich Kästner)

  • Hi Nils,


    schaut echt stark aus! Auch die Ätzteile machen richtig was her :thumbsup:


    Lieben Gruß


    Lars

  • Moin und vielen Dank Helmut und Lars und den zahlreichen digitalen Anfeuerungsrufen. Ich glaube, ich bin auf der Zielgeraden, jedenfalls, was die NORDERGRÜNDE selbst angeht :)


    Mittlerweile sind der normale und die Infrarotscheinwerfer installiert.



    Mit dem Mast kommt dann wieder so ein Leckerbissen, der Zeit und Sorgfalt braucht, aber auch ein schönes Ergebnis verspricht. Der Mast ist vorne rund, hinten wird ein flacher Streifen eingesetzt, den ich nach starkem Vorformen der Rundung erst an der einen, dann an der anderen Seite verklebt habe.




    Pinzette und Zahnstocher haben dafür gesorgt, dass der Abschluss bündig ist. Dann kommen die Halterungen für die Leiter, die Plattformen und am Ende die Relingteile dran.



    Und wie erhofft macht der Mast schon was her.

    Viele Grüße Nils


    Fürchte Dich nicht vor dem Dummen, die nichts wissen. Fürchte Dich vor den Schlauen, die nichts fühlen. (Erich Kästner)

  • Moin HaJo und vielen Dank! Die Post aus Bremen kam gestern schon an :)

    Viele Grüße Nils


    Fürchte Dich nicht vor dem Dummen, die nichts wissen. Fürchte Dich vor den Schlauen, die nichts fühlen. (Erich Kästner)

  • Hallo zusammen,


    pünktlich zu Heiligabend ist der Baum geschmückt der Mast fertig, mit Ausnahme der Kerzen Laternen, die ich aus Perlenfaden machen werde.



    Neben der Bauanleitung habe ich immer wieder in Helmuts Kontrollbaubericht geschaut, um nicht durcheinander zu kommen.



    Die Berliner Werft wünscht Euch allen frohe Weihnachten!

    Viele Grüße Nils


    Fürchte Dich nicht vor dem Dummen, die nichts wissen. Fürchte Dich vor den Schlauen, die nichts fühlen. (Erich Kästner)

  • Mit dem Mast wirkt das Modell plötzlich ausgewogen komplett!
    Sehr ansprechender Bau, noch schöner als ein Weihnachtsbaum 🎄

  • Danke Helmut! Ohne den Mast würde die NORDERGRÜNDE tatsächlich gedrungener wirken und die filigrane Reling an den Plattformen hat optisch einen besonderen Reiz. Leider hat sich die obere etwas verzogen, was man aber nur aus einer frontalen Perspektive sieht.

    Viele Grüße Nils


    Fürchte Dich nicht vor dem Dummen, die nichts wissen. Fürchte Dich vor den Schlauen, die nichts fühlen. (Erich Kästner)

  • Moin,


    die Zielgerade streckt sich bei diesem Modell, weil es immer noch das eine oder andere zu ergänzen gibt. Beispielsweise hatte ich den Außenbordmotor des Arbeitsbootes vergessen und ein paar Leitern. Unverzichtbar ist natürlich mindestens eine Tonne als Ladung. Ich habe mich für die rote Backbord-Tonne mit der Nummer 50 entschieden. Die Steuerbord- und die Schlüsseltonne spare ich mir auf.




    Ganz einfach ist die Tonne nicht. Die Teile lassen sich gut vorbereiten, aber das Zusammenfügen verlangt schon einiges an Geduld. Passt aber wunderbar und somit kann als nächstes der Kran etwas zu Heben bekommen.



    Dafür müssen an die Tonne noch zwei Ösen aus dem Ätzsatz, aber nicht mehr heute… :sleeping:

    Viele Grüße Nils


    Fürchte Dich nicht vor dem Dummen, die nichts wissen. Fürchte Dich vor den Schlauen, die nichts fühlen. (Erich Kästner)

  • Moin zusammen,


    ich hoffe, dass Ihr alle gut ins neue Jahr gestartet seid!


    Ich bin heute mit der NORDERGRÜNDE fertig geworden und habe damit einen ersten Vorsatz für dieses Jahr bereits umgesetzt :D Bei den Antennen und der Takelung habe ich mich eher zurückgehalten. Originalfotos zeigen, dass es sich zum Teil um sehr dünne Verspannungen etc. handelt. Bei den Tonnen scheint es so zu sein, dass sie nur an einer der Ösen am oberen Tonnenkörper aufgenommen werden. Das habe ich entsprechend gemacht.




    Mein persönliches Fazit: Die NORDERGRÜNDE ist das bisher komplexeste Modell, das ich gebaut habe und ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.



    Der Bogen bietet eine einwandfreie Konstruktion von Henning Budelmann, die so detailliert ist, dass man eigentlich nichts hinzufügen muss. Ich habe lediglich die Bundesflagge auf den Wallschienen und die Inneneinrichtung ergänzt. Dazu nochmals Dank an Johannes/Der Informatiker für den tollen Download! Alles andere ist aus dem Bogen, den ich uneingeschränkt empfehlen kann. Sauberes Arbeiten ist natürlich von Anfang bis Ende geboten. Für alle, die Arbeitsschiffe mögen, ist die NORDERGRÜNDE ein Muss und passt hervorragend zu der mittlerweile großen Zahl von Modellen der WSV-Flotte. Galeriebilder gibt es erst, wenn ich die Transportschäden an der BRUNO ILLING repariert habe, weil ich beide auch gemeinsam zeigen will. Mit der ALTEN WESER habe ich ja noch ein weiteres WSV-Projekt, das auf den Weiterbau wartet.


    Bis dahin alle Gute, vielen Dank für Euer Interesse am Baubericht, anderthalb Jahre Geduld, die Kommentare und Hilfestellungen und die digitalen Gefallensbekundungen, die mich gerade in der Schlussphase immer wieder motiviert haben.

    Viele Grüße Nils


    Fürchte Dich nicht vor dem Dummen, die nichts wissen. Fürchte Dich vor den Schlauen, die nichts fühlen. (Erich Kästner)

  • Unterfeuer

    Changed the title of the thread from “Tonnenleger NORDERGRÜNDE des WSA Bremerhaven, Passat-Verlag 1:250” to “[FERTIG] Tonnenleger NORDERGRÜNDE des WSA Bremerhaven, Passat-Verlag 1:250”.
  • Moin Nils,

    ein frohes Neues wünsche ich dir und möchte dich zu diesem tollen Arbeitsschiff aus Bremerhaven beglückwünschen.

    Da hast du einen langen Atem gezeigt und ein sauberes Modell abgeliefert, klasse!

    Dann bin ich jetzt mal auf deine alte Weser gespannt!

    Viele Grüße aus dem Südwesten!

    Matthias

  • Dieses Modell ist Dir gelungen, Nils

    Sehr schön anzusehen

    Gruß

    Herbert

    Die letzten Arbeiten: Portalkran mit kleinen Diorama, Seebäderschiff "Königin Luise", Saugbagger NETTY, Frachtdampfer Axeldijk, Z- Trawler, Fischdampfer Rostock, MS Lakonia, MS Breitling, SS Normandic, TS Karmoy , FVS Willi Bredel, Hochseekettenbagger Warnemünde, Korvette Sigmaklasse
    In Arbeit, CGS Canada

  • Moin Nils,


    toll gebaut, Gratulation zur Indienststellung :thumbsup:

    Vielen Dank für Deinen Baubericht und die detaillierten Fotos, ich habe es genossen ;)

    Ein feines Nachschlagewerk für alle, die das Modell unters Messer nehmen :thumbup:


    Lieben Gruß


    Lars

  • Hallo Nils,


    herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung dieses sehr gut gelungenen Arbeitsschiffs. :thumbup:

    Wie schon HaJo, gefällt mir die am Haken befindliche Tonne sehr gut, gibt gem Ganzen eine gewisse Dynamik.

    Definitiv ein lohnendes Objekt für die kommenden Folgeprojekte.


    Liebe Grüße

    Peter

  • Vielen Dank Matthias, Herbert, Helmut, HaJo, Lars, Peter, Ulrich und Fiete für Euer Lob und die Glückwünsche und danke auch für die vielen Likes. So viele habe ich noch nie bekommen, das freut mich wirklich sehr!


    @ Matthias: Von der ALTEN WESER gibt es bald wieder etwas zu sehen, der SRK läuft parallel.

    @ Lars: Freut mich, wenn der Baubericht anderen helfen kann. Ich habe mich bemüht, (fast) bis zum Ende auch Details und einzelne Bauschritte zu zeigen.


    Bis dann an der nächsten Baustelle!

    Viele Grüße Nils


    Fürchte Dich nicht vor dem Dummen, die nichts wissen. Fürchte Dich vor den Schlauen, die nichts fühlen. (Erich Kästner)

  • Moin Nils,


    sie ist eine wunderschöne Dame geworden.


    Ich bin noch am hadern ob es bei mir nicht die " AMRUMBANK " wird. Bis zum Liegeplätze nach Husum Tonnenhof sind es gute 30 Minuten Fahrzeit. Manchmal erwische ich sie auch in der Nähe von Dagebüll.


    Hast Du Dir das überdachte Schwimmdock von Lloyds angesehen? Es wird bald ein Geheimnis gelüftet.


    So mal nebenbei, Dock 10 soll von Hamburg mit Hallenstützen, einen jetzt reparierten MaschinenRaum der zu einer ausgebrannten Yacht die mal in Dock 17 lag nach Bremen Hemelingen. Dort wird das Dock komplett überdacht und die in Bau befindich Yacht fertig gestellt.


    Wenn der Küstenfunk stimmt bekommt Lloyds in die Jahr noch einen weiteren teilweise ausgerüsteten Kasko aus Norwegen.

    Die Dame muss aber erst einmal, entweder verlängert werden oder das Deckshaus geleichtert bekommen.

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

    Edited once, last by Shipbuilder ().

  • Moin Nils,


    auch von mir noch einen herzlichen Glückwunsch für den schönen, sauberen Bau der Nordergründe. Diese Arbeitsschiffe sind einfach immer wieder toll anzuschauen und werden irgendwie nie langweilig.

    Gratulation zur Indienststellung.


    Gruß

    Chris

  • Danke Arne und Chris!


    @ Arne: Mir ist aufgefallen, dass das Schwimmdock vom Verbindungshafen direkt an die Lloyd-Werftpier verholt worden ist. Mal sehen, wann sich der Erlkönig zeigt...

    Viele Grüße Nils


    Fürchte Dich nicht vor dem Dummen, die nichts wissen. Fürchte Dich vor den Schlauen, die nichts fühlen. (Erich Kästner)

  • Hallo Nils,


    auch ich möchte dir zu diesem gelungen Modell gratulieren. Alles perfekt umgesetzt. :thumbsup: war schön hier zuzuschauen.


    Gruß Werner