Caproni Stipa - Orlik - 1:33 - FERTIG

  • Servus Henryk ,
    ja ja , das stimmt , die Theorie ist oft anders als die Praxis , ich bin aber zufrieden damit :rolleyes:


    jetzt wieder weiter …




    In der Zwischenzeit werden die Räder vorbereitet … und mit Tusche geschwärzt



    Die Filigrane Fahrwerkskonstruktion am Rumpf angebaut … das winzige Sporn Rad , jetzt alles gut durchtrocknen lassen .


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • Moin, moin Kurt,


    die Räder nebst Fahrwerk sind sehr gelungen :thumbup:....überhaupt, eine interessante Flugzeugkonstruktion...das Original wie auch das Modell. Wie hast du die Fahrwerksstreben an der Radachse zusammengeführt....ist das gelötet oder geklebt?



    Gruß von der Ostsee
    HaJo

  • Servus HaJo ,


    danke Dir , die Enden der Drähte umwickle ich mit einem 0,5 mm Streifen dünnem Papier ( Leim ) , somit kann ich dann die Einzelnen Drähte wiederum mit Leim " verlöten ". Funktioniert sehr gut :)



    Auch der Propeller ist sehr klein … nach gutem Durchtrocknen des Fahrwerks steht die Caproni erstmals auf eigenen Beinen



    Den fertigen Propeller mit dem Motor verbinden


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • Hallo !


    es geht ins Finale …



    Jetzt die fertigen Flügel auf die Streben schieben … und verleimen



    Die Verspannungen werden aus 0,4 mm Blumendraht , silbergefärbt und 0,5 mm Kupferdraht gemacht … zum Abschluss die zwei Windschutz Scheiben , die Cockpitklappe sowie das Stau Rohr montiert - fertig :rolleyes:



    Nun ist nach 35 Bau Tagen mit eine Bastelzeit von 42 Stunden die Caproni Stipa bereit für den Jungfernflug .


    Mein Fazit fällt sehr positiv aus . Die anfänglichen bedenken beim Studium des Bogens haben sich in Luft aufgelöst . Ein Lob an den Konstrukteur , es passt alles perfekt zusammen. Ein rundherum gelungener Bogen eines etwas anderen Flugzeuges .


    Das hat Spaß gemacht !!!


    Mit freundlichen Grüßen aus der Steiermark
    Kurt

  • Hallo Kurt,


    herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung des fliegenden Fasses. Häßlich bis da hinaus, aber wiederum einnehmend interessant. Ich hoffe doch sehr, dieses Ding in Wien im Februar bestaunen zu können.


    Liebe Grüße
    Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.

  • Hallo Kurt,


    vielen Dank für diesen Baubericht eines außergewöhnlichen Fliegers !
    Vorher hatte ich Zweifel an der Baubarkeit, aber jetzt ist die Caproni bei mir im Stapel weit nach oben gerutscht.


    Zaphod

  • Hallo Kurt


    Herzliche Gratulation zur Fertigstellung. Bezüglich Stapel geht es mir wie Zaphod!

    Nur eine Frage: 0,04 mm Blumendraht? Gibt es das wirklich, un d wenn ja wo, oder ist da eine Null zu viel?

    Gruss
    Andi

  • Hallo ,


    danke Euch für die Positiven Kommentare ,



    @ Robert : wenn ich in Wien dabei bin , dann kommt der Vogel natürlich mit :rolleyes:


    @ Zaphod : freut mich das ich dich motivieren konnte :rolleyes:


    @ Andi : sehr gut beobachtet , danke für die Aufmerksamkeit , ist schon ausgebessert :)


    Liebe Grüße
    Kurt