Finnjet - man sollte nie NIE sagen....

  • ...irgendwann macht man es doch... frech 5


    Nach meinem Desaster mit der CSD wollte ich eigentlich nie mehr Schiffe bauen...aber nun hat es mich doch noch mal gepackt.
    Die FINNJET soll es sein, ein offensichtlich vergessenes Forumsprojekt des alten Forums Kartonist, welches mit demselben wohl in der Versenkung verschwunden ist.
    Zumindest finde ich nichts mehr dazu, ausser einem Galeriebeitrag von 2015:


    http://www.die-kartonmodellbau…ghlight=finnjet#post11863


    und einen Baubericht (SL48) hier:


    GTS FINNJET - KHK (u.a.) - fertig !!


    der auch nur bedingt brauchbar ist, da offensichtlich aus einem Vorabmodell gebaut. Zumindest sind die Teile dort ziemlich unterschiedlich zu dem mir vorliegenden Bogen, der mir dazumal nach meinem "Abschied" im Kartonistenforum von einem der Konstrukteure (pianisto) als pdf (mit Unterwasserschiff) dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt wurde.
    Leider habe ich auch nur die kurze Bauanleitung in Textform (Version 1.2.2 final). Ich weiss auch nicht, ob es den Bogen noch irgendwo gibt. Vielleicht hat jemand einen Tipp zur Hilfestellung....


    Nun wohl, lasst uns beginnen:
    Ich habe in den letzten zwei Wochen schon das Skelett zusammengebaut, so dass es gleich etwas schneller gehen kann.
    Als erstes alle Spanten und den Boden ausgeschnitten und das Rumpfskelett zusammengeklebt.
    Ich habe alle Klebelaschen verwendet und auf 200g Paper gedruckt.



    Das untere Deck habe ich auch separat ausgeschnitten, zusammengeklebt und mit der nächsten Spantenorgie versehen.
    Laut Anleitung soll man ja erst die Decks bauen und dann mit dem Rumpf verkleben - ich halte mich mal an die Reihenfolge des Bauberichtes im Nachbarforum. Scheint dort ja gut funktioniert zu haben...


    Gruß Michael


    Alles klebt gut! :cool:

  • Nun wurde noch das untere Deck auf das Spantengerüst des Rumpfes geklebt und zwischen zwei Platten getrocknet (ohne Foto, leider) .



    Dann geht es an die Rumpfwände....

    Gruß Michael


    Alles klebt gut! :cool:

    Edited once, last by mk310149 ().

  • Hallo Michael,


    das ist ja sehr schön, dass du die Finnjet baust.
    Die Finnjet kann man meines Wissens auch noch über die alte finnjet.fi Seite erhalten, dazu muss man sich einer Waybackmaschine bedienen.
    In dem nicht mehr existierenden Forum, wurde erst mit einer handgezeichneten Version begonnen (Andreas Friedrich und Hans-Jürgen Krüger), dann begann Peter Buchta mit dem Unterwasserschiff, welches von Christopher Werner noch eingefärbt und mit Details versehen wurde. Die digitale Version des Überwasserschiffes verdanken wir Carsten Horn. Ich selber habe nur das Projekt etwas koordiniert.
    Das interessante, was schon zu sehen ist, ist, dass die Finnjet auch ein Containerschiff war, womit wegen der kurzen Umschlagszeit die Logistik vereinfacht wurde. In Sachen Bauanleitung ist tatsächlich nicht so viel zu holen.
    Viele Infos und Fotos gibt es hier und hier.


    Ansonsten, warum gibt es derzeit nicht die Finnjet? Ich habe mit Carsten Horn seinerseits (als das alte Forum den Betrieb eingestellt hatte) die Thematik besprochen und wir wollten uns die Möglichkeit freihalten, dass diese mit LC-Teilen und überarbeitet beim HMV-Verlag erscheint.


    Passend zur Finnjet sind übrigens noch die Fährschiffe der TT-Linie, Nils Holgersson und Peter Pan (HMV-Verlag) . DIe Nils Holgersson existiert übrigens noch und soll scheinbar auch reaktiviert werden, da sie derzeit Auflieger ist. Infos: https://www.bowspirit-kids-group.org/de/


    Gruß pianisto

  • Danke, Dirk, für deine Infos!


    Aber weiter mit den Bordwänden. davor hatte ich etwas Bammel, aber bei der CSD lief es ja auch ganz gut, also...



    Es war auch recht easy und passgenau...nur im Bugbereich hatte ich
    Probleme und musste einen kleinen Schnitt machen, der aber von oben
    gesehen kaum auffällt. Vermutlich habe ich das Spantengerüst vorn etwas
    verschoben beim Trocken...Was solls, jedes Schiff kriegt mal einen
    kleinen Schlag..



    Die Bodenplatte habe ich mit dem (leicht bearbeiteten) Oberteil des UWS beklebt (Linien entfernt), als vorläufigen Abschluss. Da man das UWS separat bauen kann, überlege ich mir das noch, wenn ich denn fertig werden sollte..


    Gruß Michael


    Alles klebt gut! :cool:

  • Habe gestern mal weiter gemacht...
    Das Haupt- oder Bootsdeck (?) zusammengeklebt und auf die Spanten gebracht.



    Heute dann die Seitenwände zum Bootsdeck



    und die hintere Schanzverkleidung.



    Ob der Abgang richtig herum steht, weiss ich nicht ...


    Gruß Michael


    Alles klebt gut! :cool:

  • Aber weiter im text.
    Angesagt ist die nächste Etage.
    und davon der vordere Teil, Peildeck und Brücke. Das baut sich recht gut, alles geht zusammen. In dem schon von mir erwähnten Baubericht (in Zukunft vme-Bericht) werden zu viel Klebelaschen moniert, das kann ich nicht bestätigen, es sind eher zu wenig. Aber das liegt wohl an den unterschiedlichen Versionen.

  • Im Mitteldeck gibt es schon größere Unstimmigkeiten.
    Die Abstände sind zwar nicht so groß wie im "vme-Bericht" , aber so richtig passt es nicht.




    Deshlab habe ich eine Art Wanne in Corel erstellt, weil die schmale Abdeckung die Welligkeit der Seitenwände, und auch noch stumpf zu kleben, nicht kompensiert.




    Die Abdeckung habe ich auch verlängert und nun sieht es erheblich besser aus.


    Gruß Michael


    Alles klebt gut! :cool:

  • Hallo Michael,


    ich mag ja befangen sein, aber ich finde die Finnjet sieht sowohl im Original als auch Modell einzigartig aus.
    Auf dem Sonnendeck könntest du auch noch Liegestühle stellen. Wobei ich als Kind es da oben als ziemlich windig in Erinnerung hatte. Während es hinten beim Hubschrauberlandeplatz sehr laut wegen der Lüfter war. Und wo wir gerade dabei sind: Auf der Finnjet gab es am Buffet Ravioli für die Kinder - sehr zum Entsetzen meiner Eltern, da ihr Sohn dafür den Lachs hat stehen lassen....
    Die zweite Reihe der Brücke, war übrigens für die Passagiere ein Aufenthaltsraum mit Blick auf das Meer.


    Gruß pianisto

  • Lieber Michael!
    Das freut mich jetzt: Die Finnjet mal wieder im Bau zu sehen.
    Das war damals ein wirklich spannendes Projekt. Als ich eingestiegen bin um die Grafik zu machen, war Hans-Jürgen Krüger noch mit der Handzeichnung des Weissmodells beschäftigt und Dirk suchte händeringend nach jemandem, der das Werk vollendet. Hans-Jürgen hat dann die Konstruktion abgegeben und so hatte ich unvorbereitet und im Handumdrehen meine erste Konstruktion am Hals. Aber es war spannend, machte im Team unglaublich viel Spaß und war wirklich ein außergewöhnliches Projekt.


    Einige Kinken sind drin, bei Fragen einfach melden. Wobei es aussieht, dass du das meisterhaft schaffst. Gerade der Aufbau mit der Wanne war ein Mysterium: wollte nie wirklich passen. Heute wäre das kein Thema mehr, damals brachte mich das zur Verzweiflung.


    Ich wünsch dir noch viel Spaß beim Bauen und werde immer wieder mal reinschauen.


    Grüße, Carsten

  • Danke, Carsten!
    Ja, da hab ich bestimmt schon noch Fragen, z.B. zum Vorderschiff. Aber dazu, wenn ich da dran bin.

    Gruß Michael


    Alles klebt gut! :cool:

  • Nun weiter zum hinteren Aufbauteil:
    Soweit so gut...



    Der Dachaufbau hat ein zu kurzes Dach, musste ich neu zeichnen.



    Die hinteren grauen Flächen sollten wohl Lüfteröffnungen sein, hab ich auch neu gezeichnet.



    Das kleine Deck ist auch fertig...


    Gruß Michael


    Alles klebt gut! :cool:

  • Ansonsten, warum gibt es derzeit nicht die Finnjet? Ich habe mit Carsten Horn seinerseits (als das alte Forum den Betrieb eingestellt hatte) die Thematik besprochen und wir wollten uns die Möglichkeit freihalten, dass diese mit LC-Teilen und überarbeitet beim HMV-Verlag erscheint.


    Gruß pianisto


    Hallo Dirk,


    die Idee finde ich sehr reizvoll... :)


    Hallo Michael,


    das ist ein sehr interessantes Projekt, sehr schön.


    Viel Spaß beim Bau!!

    Viele Grüße aus Laboe


    Dirk

  • ...Ansonsten, warum gibt es derzeit nicht die Finnjet? Ich habe mit Carsten Horn seinerseits (als das alte Forum den Betrieb eingestellt hatte) die Thematik besprochen und wir wollten uns die Möglichkeit freihalten, dass diese mit LC-Teilen und überarbeitet beim HMV-Verlag erscheint.


    Passend zur Finnjet sind übrigens noch die Fährschiffe der TT-Linie, Nils Holgersson und Peter Pan (HMV-Verlag) ...


    Naja, ganz ehrlich, nachdem nicht mal jahrelang angekündigte Modelle (FUNNY GIRL, ALBERT BALLIN, BUGSIER 2 usw.) in dem Verlag erscheinen, da wird es die FINNJET nicht von heute auf morgen auf die Angebotspalette schaffen... :D


    Beste Grüße
    Fiete

  • Moin Zusammen;



    Naja, ganz ehrlich, nachdem nicht mal jahrelang angekündigte Modelle (FUNNY GIRL, ALBERT BALLIN, BUGSIER 2 usw.) in dem Verlag erscheinen, da wird es die FINNJET nicht von heute auf morgen auf die Angebotspalette schaffen... :D


    Beste Grüße
    Fiete


    Wer wartet nicht, auf die von Fiete genannten Schiffe. es gibt auch noch ein paar besondere Exoten, die man ganz vergessen hat, oder ein wenig verpönt sind, wie z.B. LNG Tanker und weitere Offshoreschiffe.


    Mir ist gestern Abend ein Artikel aus der Schiffahrt International von 1982 über den Weg gelaufen. Es handelt sich um den Umbau der " FINNJET " auf Dieselantrieb.


    Viele Grüße aus dem frostigen Flensburg
    Arne

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Moin,


    Quote

    Es handelt sich um den Umbau der " FINNJET " auf Dieselantrieb.


    Die "Finndiesel" hatte bei den Containern noch ein Abgasrohr der Dieselmaschinen. Später hatte man dann einmal die Getriebe gewechselt und konnte dann auch die "Diesel" aufschalten - ergab statt 30,5kn nun 33,5 kn wobei nicht die volle Antriebsleistung möglich war, dafür waren die Getriebe dann doch nicht ausgelegt. Später fuhr die Finnjet dann nur noch mit einer Gasturbine und einmal Diesel. Damit hat sie dann auch den Atlantik überquert. Mmhh also Transatlantikliner Finnjet..... :cool:


    Am genialsten ist immer noch die Heckwelle wie bei einem Motorboote..... https://www.youtube.com/watch?v=7sGnbUAZ7OM 0:40


    Gruß pianisto

  • Zunächst geht es mit Kleinteilen weiter. Die Treppen zum Peildeck:



    Ich muss sagen, ich baue die Geländer aus dem Bogen, es lohnt nicht, Relings und Niedergänge en gros für die paar Teile am Schiff zu kaufen.


    Die Anker gefallen mir nicht, aber es muss auch so gehen:


    Gruß Michael


    Alles klebt gut! :cool:

  • Ich war in den letzten 3 Tagen wirklich fleissig.... :cool:
    Hab so einiges geschafft.
    Die leichte Übung, die Schornsteine:



    Mit den zwei Streifenn kann ich nichts anfangen...


    Gruß Michael


    Alles klebt gut! :cool:

  • Und jetzt das Vorderdeck (die Back?!):
    Wo soll ich anfangen...Dank der Anleitung habe ich eigentlich alle Teile untergebracht...ausser zwei Treppen, aber die könnt ihr mal suchen...
    Die Schanzabdeckung ist zu kurz, musste etwas ergänzen, vorn am Bug. Ansonsten okay.

  • Moin Michael,


    könnte es sein, dass Du die Anker verkehrtherum in die Ankertaschen geklebt hast? So würde mir das auch nicht gefallen... ;)


    Beste Grüße
    Fiete

  • Moin Fiete ;


    jetzt auf den 2. Blick sehe ich es auch.


    Normalerweise fährt der Stock und danach die Flunken als erstes in die Tasche. Der Stock könnte auch noch im Rohr oberhalb der Ankertasche sitzen.


    Viele Grüße aus Flensburg
    Arne

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Moin Zusammen;


    ich habe gerade einmal in mein Archiv reingesehen und so einige Bilder gefunden.


    Ich hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen. Sonst bei Fragen einfach mailen.


    Viele Grüße
    Arne


    Meine Bilder mein Copyright

  • Das hintere Deck (achtern) ist jetzt auch vervollständigt...



    Und zwei Relings zum Hubschrauberdeck. Gleichzeitig habe ich da auch die Seitenwände geglättet...


    Gruß Michael


    Alles klebt gut! :cool:

  • Dabei fielen mir eine Unstimmigkeit an den Lüftern auf... ?(



    Sch..., die sind verkehrt rum drauf.... ;(



    Hab es korrigiert, man sieht es kaum. :cool:



    Ich wundere mich nur, dass es keiner bemerkt hat..... ?(

    Gruß Michael


    Alles klebt gut! :cool:

  • Moin Michael,


    manchmal sind halt auch die Betrachter betriebsblind... ist mir tatsächlich nicht aufgefallen.
    Machst du einmal ein Foto in der Totale, so dass das ganze Schiff zu sehen ist?


    Gruß pianisto

  • Jetzt geht es an die Halterungen, Laufstege und Davits für die Rettungsboote...
    Das erste von sechs Paketen ist fertig...



    Hier mal ein Gesamteindruck des aktuellen Standes:


    Gruß Michael


    Alles klebt gut! :cool: