Saturn V 1:48 von Greelt A. Peterusma

  • Hallo Liebe Modellfreunde,
    seit Kindertagen war ich fasziniert von der Raumfahrt.
    Ganz besonders spannend finde ich nach wie vor die Anfangszeit der Raumfahrt, die sich ja rasant entwickelt hat.
    Jetzt, im etwas fortgeschritteneren Alter, ist das Thema noch genauso spannend.
    Was ich damals vorwiegend mit LEGO gebaut habe, kann ich nun viel detailierter aus Karton bauen.
    Wenn meine Frau ihren Bekannten erzählt, ich bastel Papierraketen hört sich das irgendwie seltsam an.
    Naja, sie wollte mich, jetzt muss sie damit leben. :)


    Nun ist es also soweit und ich versuche mich an meinem ersten Baubericht.


    Seid also gnädig mit mir.
    Jeder der sich an dieses Modell wagt, sollte natürlich bedenken, daß es am Ende um die 220cm hoch sein wird.
    Da muss man erstmal einen Platz für finden. Im Moment laufen noch Verhandlungen mit meiner Regierung.
    Bis das Modell fertig ist, vergeht ja aber noch einiges an Zeit.
    Angefangen mit der Brennkammer und dem Abgaskrümmer.
    Danach diverse Kleinteile, Rohre, Leitungen usw.
    Es ist teilweise schon sehr klein, da bin ich froh, daß der Maßstab so groß ist. :)


    Alles möglichst sauber zusammenkleben und schwupps, ist nach kaum 7h das erste Triebwerke fertig.
    Ein Triebwerk besteht aus 100 Teilen, wenn ich mich nicht verzählt habe.
    Das sind allein für die fünf Haupttriebwerke bereits 500 Teile.
    Vier Stück sind nun bereits fertig.
    In den nächsten Tagen möchte ich dann auch das letzte fertigstellen und mich dann dem nächsten Bauabschnitt zuwenden.
    Euch allen frohe Festtage.
    Joachim

  • Seid also gnädig mit mir.
    Jeder der sich an dieses Modell wagt, sollte natürlich bedenken, daß es am Ende um die 220cm hoch sein wird.
    Da muss man erstmal einen Platz für finden. Im Moment laufen noch Verhandlungen mit meiner Regierung.


    Hallo Joachim,


    Du kannst Dir hier sicher sein, wir sind dir gnädig.


    Aber halte uns auch über die Verhandlungsergebnisse mit der Regierung auf dem Laufenden. Denn das zwei Meter zwanzig Problemchen solltest Du zeitnah aus der Welt schaffen.


    Liebe Grüße, viel Spaß und schöne Tage,


    René

    Ein leerer Kopf nickt leichter.

  • Hallo Joachim,


    herzlichen Willkommen und toll, dass Du mit einem solchen Modell den Einstand gibst. Die Saturn Raketen sind schon echt brachiale Fluggeräte gewesen, so, wie ich das sehe bis heut sogar ungeschlagen, was Masse und Zuladung angeht. Die Triebwerke sehen klasse aus, sehr sauber gebaut! :thumbup:


    Viel Erfolg beim Bau und auch bei den Verhandlungen mit der Regierung - 220cm Höhe ist schon was, immerhin braucht sie nicht viel Grundfläche, da habe ich eher ein Problem beim verhandeln... ;)



    Viele Grüße
    Peter

  • Moin zusammen, ....Donnerwetter,ein ordentliches Großprojekt! Aber, mal unter uns Betschwestern... Die einzelnen Stufen und die Nutzlast sind doch trennbar, also kein Problem für eine gute Zweisamkeit ;-) ....und ein Mann hat ja das Recht auf seine Man-cave.... Gruß Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • Die einzelnen Stufen und die Nutzlast sind doch trennbar, also kein Problem für eine gute Zweisamkeit

    Nun, wenn die getrennten Stufen dann "flach gelegt" werden, dann wird das Ding gut 3 Meter lang ... zumindest wenn sie so wie Apollo 18 im air-and-space-center ausgestellt würde ... sicherlich noch schwierigere Verhandlungen ...



    ABER trotzdem, das Ding ist einfach nur sensationell, ich hatte mal eine in 1/96 von Revell ... absolut kein Vergleich mit dem Teil da ...

  • Ich konnte tatsächlich neben den Feiertagen noch ein wenig basteln.
    Die Triebwerke sind fertig und es ging nun an die Triebwerkseinheit der ersten Stufe.
    Die Bauteile werden zum Teil wieder größer und dafür bin ich echt dankbar.


    Hier also ein paar Bilder vom Baufortschritt.
    Zur Verhandlung mit der Regierung gibts noch keine Neuigkeiten.
    Da meine Frau das Thema Raumfahrt sowas von unspannend findet (um es mal höflich auszudrücken) werde ich meine Rakete wohl in meinem eigenen Zimmer aufstellen.
    Obwohl ich der Meinung bin, daß sie im Wohnzimmer viel besser zur Geltung kommen würde, aber ich möchte auch weiterhin verheiratet bleiben. :)

  • Letzte Aktion für dieses Jahr.
    Es wurde nochmal so richtig fummelig.
    Als erstes musste ich die Halterungen für die Verstrebungen ausschneiden, falzen und zusammenkleben.
    Dann ging es an die Verstrebungen selbst.
    Ich habe mir einige Gedanken gemacht, wie ich da saubere Kanten hinbekomme.
    Dazu habe ich dann einfache Spachtel verwendet.
    Mit einem die Stücke feste auf die Unterlage drücken, mit dem zweiten Spachtel unter die zu knickende Seite und sauben umknicken.
    Das gibt schöne, saubere Kanten.
    Dann alle Teile verkleben und anbringen.


    Das war es dann auch für dieses Jahr.
    Ich verabschiede mich aus 2018 und wünsche Euch das Beste für das kommende Jahr.


    Herzliche Grüße aus dem ESC (Eifel Space Center)
    Joachim

  • In der letzten Zeit konnt ich wirklich viel an meinem Modell arbeiten.
    Daher jetzt ein kurzes Update zum aktuellen Stand.
    Nach Fertigstellung der Thrust-Einheit habe ich alle 5 F1-Triebwerke verklebt.
    Leider ist mir dabei aufgefallen, daß nicht alle Triebwerke gleich hoch geworden sind.
    Dann ging es weiter mit den verschiedenen Ringen der ersten Stufe.
    Dabei ist der Aufbau immer der gleiche:
    Die vier Segmente werden mittels Streifen zu einem Ring verklebt.
    Innen kommen zwischen die Streifen je unten und ober schmale Streifen dazwischen.
    Dann folgt oben eine Reihe mit diesen Klebeecken (mir fällt gerade kein anderes Wort ein.
    Wenn dann der Ring aufgesetzt und von innen verklebt ist, wir ein stärkerer Ring aus Pappe verklebt, was der ganzen Konstruktion die nötige Stabilität verleiht.
    Auf dem letzten Bild könnt ihr die entgültigen Höhe der ersten Stufe sehen.
    Weiter geht es jetzt mit der Kuppel des Tanks.


    Ich hoffe, ich denke daran, genügend Bilder zu machen.
    Ich habe leider gemerkt, daß die Bilder hier nur sehr klein angezeigt werden. Das ist allerdings erst, seit ich die Bilder mit dem Handy mache.
    Obwohl ich sie erst auf dem Computer fertig bearbeite erscheinen sie in der Vorschau so klein.
    Ich werde in Zukunft wieder Bilder mit der richtigen Kamera machen. So ist ja doof.

  • Als absoluter Raumfahrt-Fan gefällt mir dein Bau ausserordentlich...
    Ich hab das Projekt in 1:96 gebaut und passend dazu den LUT mit Crawler von Edu-Craft.
    Das ist schon recht groß.
    Ich bau zur Zeit die ISS in 1:50, da bereiten mir die Solarflügel Größenprobleme!

    Gruß Michael


    Alles klebt gut! :cool:

  • Tja, mir ist da komischerweise ne ganz dumme Sache passiert.
    Anscheinend hab sich schon im unteren Bereich der ersten Stufe ein kleiner Fehler eingeschlichen.
    Das ganze Teil war nicht ganz rund. Anscheinend eine kleine Abweichung vom idealen Kreis.
    Leider hat sich der Fehler mit jedem weiteren Ring verstärkt, so daß die Stufe ganz oben schon sichtbar unrund war.
    Da hieß es nun leider, die Reißleine ziehen und alles zurückbauen bis zur Thrusteinheit.
    Ich werde nun genau darauf achten, daß alles wirklich rund ist und hoffe, daß ich dann damit zufrieden bin.
    Das tat schon ein klein wenig weh...