Welcher Winschentyp?

  • Hallo,
    die alten WHVer Schiffsmodelle wie z. B. die Hamburg von der Hapag oder die Schwabenstein vom Lloyd wurden ohne Winschen geliefert. Wenn man ein solches Schiff heute bauen möchte, dann sollten Winschen schon das Modell vervollständigen. Man muss da Anleihe von anderen Modellen nehmen, die mit diesen Teilen ausgestattet sind. Welcher Typ würde zu den genannten Schifen passen, die von der Santa Ines z. B? Oder von welchen anderen Schiffen?
    Ulrich

  • Moin Ulrich;


    eine Unterstützung wäre die " GERMAN MERCHANT FLEET " von 19567/57 oder auch früher.


    Von jeder der dort abgebildeten Schiffe gibt es technische Daten über Lukengrößen, Winden und mehr.


    Eine andere Möglichkeit wäre die HANSA & SCHIFFAHRT INTERNATIONAL.


    Viele Grüße
    Arne

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Moin, moin Ulrich,



    für die alten windenlosen Whv`ner Zossen aus den 50er-Jahtren kämen m.E. für eine Adaption zum Ergänzen nur die Winden der SANTA INES und der ISERLOHN (beide Passat-Verlag) in Frage. Auch der Bogen des Hilfskreuzers STIER (vormals Motorschif CAIRO der Atlas-Levante-Linie) hat gute Winden. Andere Bogen fallen mir nicht ein. Das wäre auch eine Überlegung für die ISRAEL, denn die Winden dieses wunderschönen Modells (kann man sicherlich sehr gut aufpeppen....) sind doch etwas "schlicht".


    Voraussetzung für diesen Ansatz: man hat die Originalbogen im Besitz........nur der Vollständigkeit halber noch einmal erwähnt......für die Mitleser.....



    Gruß
    HaJo