Leichter Panzer FIAT L6/40 Carro Armato - Z - Art - 1:25 - FERTIG

  • Hallo allerseits :)


    Nachdem mein Baubericht der Burg Celadna in die Endphase geht , .


    starte ich hier und jetzt einen neuen Baubericht .


    Nach längerer Zeit baue ich wieder mal einen Panzer , und zwar den kleinen Fiat L6/40 Carro Armato


    Auf vier Bögen verteilen sich ca. 500 Teile , wobei es einiges an Microteilen zum verbauen gibt .


    Die Bau Anleitung liegt in Tschechisch und Englisch bei , ebenso gibt es mehrere Anleitungsskizzen .


    Der Druck ist sauber mit leichten Alterungsspuren .


    Bevor es los geht ein Kleiner Überblick des Bogens


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt


  • Jetzt geht´s los ,



    Teil 1 hat es gleich in sich , da gibt es einiges zum ritzen und schneiden … die Verstärkungen sind schon mal skizziert



    Kanten gefärbt und gefaltet , somit entsteht die Wanne bei der es kein Spantengerüst gibt ... nach dem einkleben der Versstärkungsteile wird die Carcasse Schritt für Schritt zusammengebaut .


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :rolleyes:



    Nach anbringen diverser Anbauteile werden jetzt die 1,5 mm Nieten verleimt … ca. 380 Nieten sind platziert


    Die Feder Elemente bestehen aus zwei Teilen … diverse Kleinteile sind am Heck verbaut , die Spitzhacke wird noch nicht angeklebt



    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • …. :rolleyes:



    Auf den zentralen Teil 51 wird das Fenster bestehend aus drei Teilen geleimt … danach den Mittelteil aufsetzten , passt sehr gut !!



    Jetzt der Geschützturm … und Kanone



    Kanone und MG montiert

  • Hallo SPitfire,


    1A Arbeit, insbesondere die Nieten zahlen sich aus.


    Das Geschützrohr wirkt von der Seite betrachtet etwas unrund, oder ist das nur der Effekt der Fotografie?


    Zaphod

  • Servus Zaphod ,


    danke Dir , ja die Nieten wirken besonders . Das Geschützrohr ist rund , aber wie Du sagst , es ist ein Foto Effekt :)




    Teile 78/79 zu einer Tasche kleben und innen schwärzen … danach verleimen



    Die Ketten Schutzbleche 100/101 gut vorbereiten und verkleben , gut trocknen lassen … und anbauen


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt



  • Teile 105 bis 107 … eine Kiste



    Teile 109 + 110 muss ich teilen ... den sonst passen die nicht um die Ecke


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :rolleyes:



    Teil 118 wird vervierfacht … dazu gehören die Teile 119 bis 123 ...



    ... zusammen gebaut und platziert ... Jetzt die ersten zwölf Räder ...



    ... bei den sichtbaren Seiten werden 1 mm Nieten aufgeleimt ... Nun probeweise auf die Achsen gesteckt , verleimt werden diese erst wenn der Kettenverlauf feststeht


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt



  • Teile 126 bis 129 … zusammen bauen und vorne anleimen



    Die Antriebsräder … knicken …



    … verleimen und gut trocknen … sodann zusammen bauen


    LG Kurt

  • Servus Zaphod ,


    Die Räder haben deswegen keine rundum Zähne weil die Kette ganz einfach gestaltet ist und deswegen dort keine Zähne durch die Kette durchschauen . :rolleyes:


    jetzt aber weiter , mit den vielen Kleinteilen ist es zur Zeit etwas zäh …



    Nun die Teile für die Vordere Radaufhängung … vorbereiten …



    und zusammen bauen


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt



  • Ein wenig differenzierter … sind die mittleren Aufhängungen



    Zwei filigrane Stoßdämpfer



    Teile 165 bis 168 mit zwei Nieten versehen … und am Heck verleimen


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt



  • Nun die Umlaufräder , für die sichtbare Seite werden die Öffnungen ausgeschnitten und mit 0,1 mm Graupapier hinter klebt , dazwischen 1,5 mm Finn Pappe …


    zwischen die Räder die Distanzscheiben leimen , und das Rad mit Nieten versehen .



    Jetzt die Teile für die hintere Aufhängung … die ein eigenes kleines Modell ergeben


    LG Kurt

  • :)



    Ein Sammelsurium an Aufhängungen und Rädern … werden platziert



    Nun 46 Räder Teile und dazu 140 Nieten … die handgeschnittenen Laufflächen werden mit Papierstreifen um klebt und gefärbt



    Jeweils zwei Räder werden mittels Distanzscheiben ( 0,9 mm ) verbunden


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :)



    Die nächste Serienproduktion - viermal Aufhängung für die Laufräder … ein 1,2 mm Stahldraht wird ein geleimt ...



    … nach guter Durchtrocknung auf die Aufhängung leimen .


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • und weiter :rolleyes:



    Den äußeren Teil auf die Achsen leimen und die Räder mit Stecknadeln fixieren ... zum trocknen wird das Vehikel jetzt auf die eigenen Räder gestellt



    Jetzt die kleinen Rollen verleimen


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :)



    Nun die Ketten - die einfache Variante gefällt mir nicht . Erstmal die einzelnen Glieder ritzen , dann zusammenleimen .
    Nach dem ausstechen die Kanten färben und mit Kreide in Grau - und Brauntönen etwas "abnützen"



    800 Löcher sind ausgeschnitten ! Jetzt die Kette Schritt für Schritt aufziehen .



    Bereit zu ersten Probefahrt


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :)



    Nun die Zähne für die Kettenführung vorbereiten … und verleimen



    Die Antenne … platziert



    Es folgen die Scheinwerfer … welche mit der Halterung angebaut werden


    LG Kurt

  • :)



    Die nächsten Kleinteile … vorne anbauen



    Teile 195 - 198 … die Reserverad Halterung



    Die Teile für den Auspuff … zusammengebaut und platziert


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • Hallo ,


    es geht ins Finale :)



    Werkzeug vorne … und hinten angebracht



    Die letzten Teile , zwei Steigbügel … werden mit einer dünnen Leimschicht überzogen um etwas stabiler zu sein



    Mit der Montage der Antenne ist der kleine Panzer nun fertig .


    Dieser Bogen bietet absoluten Bastelspaß .
    Mit einer Bauzeit von 28 Tagen / 66 Stunden sowie einem Preis von 8.- € ist auch das Preis Leistungsverhältnis sehr gut .


    Prädikat : SEHR EMPFEHLENSWERT !!


    Ich hoffe jemand motiviert zu haben , auch diesen kleinen Panzer zu bauen :)


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt