Mehrzweckschiff LEYSAND/ 1:250/ Eigenkonstruktion

  • Hallo Modellbaufreunde !


    Bei meinem letzten Besuch auf unserer Lieblingsinsel Spiekeroog Ende September bin ich dem Mehrzweckschiff LEYSAND begegnet. Die LEYSAND gehört dem Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserbau, Küsten- und Naturschutz (NLWKN). Ihre Hauptaufgabe ist der Transport von Baumaterialien und Baumaschinen zu den Küstenschutz-Baustellen auf den ostfriesischen Inseln. Sie kann aber auch zur Ölbekämpfung eingesetzt werden. Mittschiffs sind an den jeweiligen Deckskanten Spieren, an denen Skimmer befestigt sind. Für das aufgefangene Öl steht eine Tankkapazität von 130 m³ zur Verfügung. Gebaut wurde die LEYSAND bei SET in Tangermünde.


    Kaum in der Ferienwohnung angekommen habe ich nach dem Schiff gegoogelt, Abmessungen erfahren und vor allem den Hinweis bekommen, dass die LEYSAND mit der LEYHÖRN ein Schwesterschiff hat, das 2001 bei Fassmer gebaut wurde. Fassmer ? Da war doch was ! Ja, die Fassmer-Werft veröffentlicht die Generalpläne ihrer Schiffe auf ihrer Homepage. Damit war der Entschluss gefallen, von der LEYSAND, die ich ausgiebig fotografiert hatte, ein Modell zu bauen. Die Unterschiede zwischen den beiden Schwestern liegen in erster Linie bei den Heckrampen.


    Besonders gereizt hat mich die Decksladung. Eigentlich wollte ich auch noch einen Radlader bauen, aber dafür reichte der Platz nicht.


    In Wirklichkeit ist die LEYSAND ein eher plumpes und unproportioniertes Arbeitsschiff, als Modell in 250-facher Verkleinerung aber interessant.


    Ich hoffe euch gefällt mein neuestes Modell !


    Henning

  • Moin Henning;


    sieht sehr gut aus.


    Viele Grüße
    Arne

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Soso, dem Mann war mal wieder langweilig?
    Da werd' ich doch zum Gernot Hassknecht!!! Ich bin froh, wenn ich mal am Wochenende sagenhafte 50 Kleinteile vorbereitet kriege und der baut schon wieder ein ganzes Schiff!!


    Nee, echt geil, Mann!


    Gruß
    Eberhard

    Glückwunsch zum Klassenerhalt an den KSC und den HSV! Beiden blieb die Relegation erspart.


    In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), Kanonenboot Panther (HMV/Wiekowski/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), KNM Thor Heyerdahl (ecardmodels.com), V1102 Lützow (Mannheimer Modellbaubogen), Räumboot R49 (GK-Verlag)

  • Ui Henning,


    leise, still und heimlich mal so eben ein weiteres Kleinod geschaffen. Gefallen? Na klar, auch gerade weil es so einzigartig ist macht es doch echt was her. Der Liebherr setzt dem Ganzen noch die Krone auf. Chapeau, ich schaue gerne weiter zu.


    Liebe Grüße
    Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.

  • Ein wirklich feines Modell, vor allem auch durch die belebende Decksladung!


    Glückwunsch - und das mit dem "alten Mann" besprechen wir demnächst ausführlich, mein guter Freund! :)

    Bis die Tage...


    Helmut



    "Dem Angriff auf die Menschlichkeit folgt der Angriff auf den Menschen!"

    (Claudia Roth)



    Fertig: CAP SAN DIEGO (roko)

  • Bestimmt hat der eine oder andere von euch den Fehler bemerkt, der mir mit der Rumpfhöhe unterlaufen ist. Man sieht, dass mein Modell viel tiefer eintaucht als das Original. Ich habe das Modell - wie alle anderen Modelle von mir- so gebaut, dass die Grundplatte in der CWL liegt. Als ich die Amings einzeichnen wollte, merkte ich, dass es ein Problem gibt. Diese gingen mit ihrem 2dm-Abstand bei meinem Modell bis an die Deckskante, beim Original nur die halbe Bordwand hoch. Die CWL zeigt ja, wie tief das beladene Schiff abtaucht. Mein Modell ist beladen, das Original auf den Fotos leer. Was ich falsch gemacht habe, ist, dass der Wasserpass und die Symbole für Bugstrahlruder, Echolot und Bugwulst zu sehen sind. Diese liegen unter der CWL.

  • Moin Henning,


    dass Deine LEYSAND höher aus dem Wasser liegt - der Bugwulst ist ja nicht zu sehen - ist mir aufgefallen, aber die Originalbilder zeigen ja wie Du bereits angemerkt hats auch ein leeres Schiff. Insofern tut der "Fehler" meiner Bewunderung keinen Abbruch.

  • Ich habe noch einen Nachtrag: Erstmals in meiner über 60-jährigen Modellbauerkarriere habe ich ein Teil verschluckt ! Es war einer der achteren Zipfel der Schlauchbootes , die zu einem Kegel zusammen zu formen sind. Wie wie schon als Kinder wussten, fällt das Runden sehr kleiner Teile leichter, wenn man das Teil vor dem Runden anleckt. So mache ich das immer noch - andere, z.B. Helmut machen das auch so. Dieses mal ist mir der kleine Zipfel beim Anlecken von der Pinzette gesprungen. Ich habe es zuerst mit dem Finger, dann mit der ganzen Hand und schließlich wie nach dem Zähneputzen am Waschbecken versucht, den Zipfel wiederzufinden, aber er tauchte nicht mehr auf. Ich werden ihn vermutlich verdauen und ausscheiden.

  • Eberhard, gräm dich nicht ! Ich habe zwar viel mehr Zeit als du. Dafür bin ich aber ein alter Mann und du bist jung und sexy !

    Moin Henning!
    Darf ich Dich zitieren, wenn Martina mal wieder feststellt, dass zwar die Haare weniger werden dafür aber die Plautze schon wieder mehr geworden ist. Mit jung und sexy hat das leider nix zu tun.
    Tolles Schiff hast Du da gebaut!
    Gruß
    Jung&Sexy

    Glückwunsch zum Klassenerhalt an den KSC und den HSV! Beiden blieb die Relegation erspart.


    In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), Kanonenboot Panther (HMV/Wiekowski/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), KNM Thor Heyerdahl (ecardmodels.com), V1102 Lützow (Mannheimer Modellbaubogen), Räumboot R49 (GK-Verlag)

  • Moin Henning!
    Weiterhin gutern APPETIT ;) . Ich meine: bisher habe ich immer gedacht, Dr. Henning Budelmann - der ist Kartonbau in höchster Kompetenz - jetzt passt auch "isst" :thumbsup: Der ist aber auch appetitlich, Dein LEYsandkuchen...
    Übrigens: den Tonnenleger nächstes Jahr - habt Ihr den auch in Zitronengeschmack? Schoko ist nicht so meins...

  • Hallo Henning,


    das Modell ist gelungen. Die Symbole - was soll's ... :D Obwohl - ist es überhaupt zulässig, dass diese Symbole bei einem beladenen Schiff nicht sichtbar (weil unter Wasser) sind? ?( Wenn sie immer sichtbar sein müssen, dann passt Doch alles! :D


    Viele Grüße
    Josef