Zaghafter Versuch den Kartonmodellbau zu revolutionieren

  • Gerade für kleine Teile (z.B. Scheibenwischer o.Ä) sehe ich derzeit keine Alternative zur Laminierfolie.



    Im nächsten Bild oben Bauteile verdoppelt, unten mit Laminierfolie verstärkt:



    Die Bauteile mit Laminierfolie bleiben gerade, verziehen sich nicht und lassen sich ohne Probleme mit Weißleim verkleben.

  • Noch ein paar hilfreiche Ratsätze zu den Radsätzen.

    Hier wird deutlich, dass für alle zu rundenden Laufflächen Buchschutzfolie und für alle zu verstärkenden Radscheiben Laminierfolie eingesetzt wird.



    Die Laufflächen der Räder werden mit glänzender Buchschutzfolie versehen, die Radscheiben mit matter Laminierfolie verstärkt.



    Im vorliegenden Fall wurden die Laufflächen zusätzlich mit Aluminiumfolie beklebt, so dass die matte Seite nach Außen weist. Darauf kam dann die Buchschutzfolie.



    Nun erfolgt das Ausrichten der Räder an den Achsen:



    Warum sind Folien für Kartonmodelle ratsam?

    Fingerabdrücke werden vermieden, Klebstoffreste können mühelos entfernt werden, ein UV-Schutz ist gewährleistet, bei zu biegenden Bauteilen blättert die Farbe an den Biegekannten nicht ab und die Bauteile sind vor Feuchtigkeit geschützt. Auf dem Beipackzettel meiner Folien steht, dass diese für Digitaldruck geeignet sind. Darauf sollte man achten.

    Hier mache ich keine Werbung für die von mir erworbenen Produkte, die Kosten halten sich jedoch mit ca. 0,30 € pro A4 Seite in Grenzen.


    Vor lauter Basteln habe ich gestern das DFB-Fußballspiel nicht mitbekommen.

    Wie ist es denn ausgegangen und wer hat denn eigentlich gespielt, kann mir da jemand helfen?

    Gruß

    Walter