Mercedes O 3500

  • Im Jahre 1949 erschien mit dem O 3500 der erste neu entwickelte Omnibus der Daimler-Benz AG nach dem Zweiten Weltkrieg. Dies war ein Hauben Bus mittlerer Größe, den es wahlweise für den Stadt-, Überland- und Reiseverkehr gab. Dieses Modell wurde in Mannheim produziert und teilte sich, wie damals noch bei vielen Herstellern üblich, große Teile der Technik und Konstruktion mit den vergleichbar großen Lastwagenmodellen L 3500. Aus dem kompakten O 3500 entwickelte sich binnen weniger Jahre eine ganze Omnibusfamilie. Mit 6049 Einheiten von Dezember 1949 bis zum Produktionsende 1955 war der O 3500 der erfolgreichste Omnibus seiner Zeit

    Die Firma Eichberger-Reisen in Kellberg erwarb einen Reisebus O 3500 im Jahre 1954.
    2010 wurde dieses Exemplar restauriert und fährt heute in Passau und Umgebung. Dieser Omnibus dient als Vorlage zur Konstruktion für ein Kartonmodell im Maßstab 1/43.



    Die Bauteile sind dadurch nicht all zu klein, hier das kleinste Bauteil, der Lampenhalter für das Fahrlicht:



    Hier die erste Bilder vom Bau:


    Das waren auch schon wieder die letzen Bilder zu diesem Beitrag, denn nach einem upgrade von windows erscheint folgende Fehlermeldung:



    Wie eine Zurücksetzung der Software unter windows 10 geht, enzieht sich meiner Kenntnis, vielleicht kann mir da jemand Tipps geben.
    Gruß
    Walter

  • Moin Walter,


    erspare dir das zurücksetzen! Aus eigener Erfahrung kann ich davon nur abraten.
    Investiere € 99,- und kauf dir eine neue Corel-Version.


    Übrigens schöner Hauber-Bus! Kauf ich, wenns soweit ist.
    Ich bau (und konstruiere neu) irgendwann den Borgward Bus 1500D.


    Gruß aus Bremen
    Klaus

    Wir bleiben immer Kinder, und,
    so klug wir auch sein mögen, wir behalten immer die Lust,
    mit scharfen Messern und spitzen Scheren zu spielen.

    Wilhelm Raabe (1831 - 1910)

  • Wenn Du eine Windows 8 Installations-CD besitzt, dann installiere einfach "Oracle-Virtual-Machine" und "in dieser" dann Windows 8 ...


    Ich selbst verwende (noch immer) Win8 auf meinem Rechner, habe die VM installiert und nutze damit Win2K ...
    bei mir funktioniert das absolut problemlos und ich kann noch Geräte nutzen, welche nur mit Win2K laufen ... die VM ist kostenlos ....

  • Hallo liebe Kollegen,
    vielen Dank für Eure Hilfe.


    Nach einer windows update Rücksetzung funktioniert mein Designer wieder.
    Lediglich Drucker-Treiber mussten neu installiert werden.


    Mit dem Designer arbeite ich schon seit 20 Jahren, ich kenne jede Tastenkombination auswendig.
    Ich habe auch Rhino gekauft. An Kosten für neue Programme habe ich nicht gespart.


    Was mich jedoch schrecklich nervt ist, dass man nach einem update seine Menüpunkte nicht mehr findet, bzw. lange Zeit mit dem Erlernen eines neuen Programms beschäftigt ist.
    Was schätzt ihr, wie lange das update einschließlich das Zurücksetzen von windows 10 gedauert hat?


    Wenn ein Programm funktioniert, warum bedarf es dann einer neuen Version?
    Bald kommen neue Bilder
    Gruß
    Walter

  • Sowas kann sich locker über mehrere Stunden hinziehen ... manchmal sogar über Tage ... wenn es "Ruck-Zuck" (frei nach Kottan) gegangen ist, dann würde mich das schon sehr wundern ....


    "Gut laufende Programme" sind immer nur am eigenen Rechner so .... andere haben damit Probleme und das Thema "Sicherheitslücken" ist ja auch noch vorhanden ...



    Wie gesagt, für alle Eventualitäten bliebe dann noch die Virtual-Machine ...