HMCS Waskesiu von Card Fleet, 1:200

  • Hallo Freunde


    Nein ich habe meinen Bau der Nagato nicht abgebrochen! Es geht weiter. ich habe aber den Pagodenturm jedes Wochenende ins Ferienhaus und wieder zurück nach Hause transportiert. Oft mit kleineren Beschädigungen. Nun ist dieses Bauteil aber definitiv zu filigran, zu gross und zu heikel geworden, so dass ich mich entschieden habe , nur noch zu Hause an der Nagato zu bauen.


    Ich habe nun ein neues Projekt begonnen, das ich:
    a, nicht mehr hin und her transportiere, sondern im Ferienhaus lasse, und


    b, für mich auch eine Motivationsspritze darstellen soll, da ich realistischerweise auch noch längere Zeit mit der Nagato beschäftigt sein werde.
    Interessanterweise habe ich nähmlich beim Bau der Petrojarl festgestellt, als ich zwischendurch die Togo gebaut hatte, sich beide Projekte beschleunigt hatten.
    Auf einen Ähnlichen Effekt hoffe ich natürlich auch dieses mal. :S

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

  • Ich hatte mir in Mannheim 3 Modelle des Card Fleet Verlages bestellt, jeweils zusammen mit einem Ätzteilsatz, einem Spantensatz und einem Geschützröhren, oder wie bei der Waskesiu einem Projektilsatz für die Hedgehog Werfer.

    Images

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

  • Ich möchte hier auf ein frisch ausgepackt verzichten, und auf die Homepage von Card Fleet verweisen,(http://www.neptunia-hobbies.com) wo es hervorragende Bilder von fertigen Modellen, abbildungen der Bögen und auch alles was der Verlag in Zukunft veröffentlichen möchte zu sehen gibt.
    Ein Typischer Vertreter der Modelle aus diesem Verlag ist die Fregatte der River-Klasse "Waskesiu" nach dem Kanadischen Waskesiu River.
    Diese Fregatten wie auch die Korvetten der Flower Klasse trugen die Hauptlast der Atlantischen Geleitzugschlachten. Ursprünglich für den Küstenschutz konzipiert stellte man sehr schnell deren aussergewöhnliche Seetauglichkeit fest. Ausgerüstet mit 2x 102mm Kanonen 4x 20mm Oerlikons, Wasserbomben und dem Hedgehog Werfer machten sie den Deutschen U-Boot Fahrern das Leben schwer. Die vielfalt an Waffen, Geräten und Booten an Deck machen auch den Reitz dieser Modelle aus.

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

    Edited once, last by Niklaus Knöll ().

  • Als erstes habe ich natürlich den Spantensatz angeschnitten. Hier fällt eine grosse Anzahl von Spanten, mit entsprechend kurzen Abständen auf, was dann hoffentlich zu einem guten Verlauf der Bordwand führen wird. Das Modell ist als Wasserlinien Modell oder mit UWS baubar.
    Ich werde das Modell trotz meiner Unkenrufe beim UWS Der Nagato mit Unterwasserrumpf bauen.
    Das Überwasser-Spantengerüst war schnell zusammengebaut. Es wird nun beschwert und über Nacht getrocknet, bevor es gestrakt wird, und dann das Spantengerüst des Unterwasserschiffs gebaut wird. Ich hoffe, dieses Modell bis zum nächsten Treffen in Mannheim fertig zu haben.

    Images

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

  • Hallo Freunde
    Das Spantengerüst des UWS ist auch geboren, und festgeklebt.

  • Hallo Freunde
    Als nächstes,( ich baue nach der Reihenfolge der englischen Bauanleitung,) müssen die Decks auf 1mm Karton aufgedoppelt werden. Die Decks sind ebenfalls im Spantensatz enthalten und bestehen aus dem Achterdeck, und dem zweigeteilten Hauptdeck.

  • Als erstes muss das Achterdeck aufgeklebt werden und dabei ist es sinnvoll erst den Karton leicht zu runden, um die korrekte wölbung der Balkenbucht zu erhalten.

  • Der nächste Schritt besteht aus dem Aufziehen der beiden Hauptdecksteile. Anschliessend empfehle ich das zusammenkleben der beiden Teile, damit die, auf dem Deck angebrachten Markierungen genau fluchten. Die Decksfarbe der beiden Teile passt übrigens perfekt zusammen. Auch hier empfiehlt es sich, die Balkenbucht vor dem Aufkleben zu modellieren.

    Images

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

  • Die Passprobe ist zu meiner Zufriedenheit ausgefallen. Nun muss die Bordwand zum unteren Deck auf die Unterseite des Hauptdecks gebaut werden. Etwas unkonventionell, aber keine Angst, das klappt perfekt. Hier ein Tip, auf der hinteren Seite müssen 2 Öffnungen geschnitten werden, in welche dann ein Vorhang eingesetzt werden muss. Hier habe ich wegen der sehr kleinen Materialstärke lediglich die obere Rundung ausgestichelt, und erst nach dem festkleben der Bordwand mit einer Schere fertig ausgeschnitten. Der Rest ist glaube ich selbst erklärend.

  • Ganz zuletzt musste noch die umlaufende Reling und die Gewellten Vorhänge angebracht werden, bevor nun auch das Hauptdeck aufgesetzt und festgeklebt werden konnte.

    Images

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

  • Der nächste Arbeitsschritt besteht nun im Anbringen der Verbreiterungsstreifen auf den Spanten.
    Bis zum Nächsten mal
    Grüsse Nik

  • Hallo Nik,


    das sieht nach einem sehr detaillierten Modell aus. Von dem Verlag habe ich die USS Somers (Konstrukteur Herr Wasylewicz) liegen, mit knapp 4500 Teilen für einen Zerstörer ein Extremmodell.


    Ist Dein Modell auch von Herrn Wasylewicz entworfen worden?


    Zaphod

  • Hallo Zaphod
    Die Waskesiu stammt von Adrian Kacz. Ich bin im Moment unterwegs und habe nur das Handy zur verfügung, so dass ich nicht recherchieren kann was herr Kacz sonst noch konstruiert hat.
    Grüsse Nik

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

  • Vorläufiger Stand der Dinge, von Herrn Kacz sind herausgekommen,
    bei Modelik HMS Onslow
    bei WAK. HMS Lance
    HMS Savage
    HMS Saumarez
    HMS Vega
    bei Card Fleet HMS Haida und HMS Cotswold
    dise Liste ist vorläufig, alle diese Konstruktionen bis auf Vega sind auch
    bei Gremir als Download,(praktisch zum skalieren) erhältlich und für ihren
    Detailreichtum bekannt!
    Grüsse Nik

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

    Edited once, last by Niklaus Knöll ().

  • Hallo Nik,


    vielen Dank für die Informationen!


    Von Herrn Kacz habe ich die bei WAK erschienen französischen Zerstörer Jaguar und Kersaint (ca. 2400 Teile). Beides hochdetaillierte Modelle, die ich auch schon hervorragend gebaut gesehen habe.


    Zaphod

  • Hallo Freunde, die Spanten des UWS und die Wasserlinie sind nun beklebt.

    Images

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

  • Man kann nun schon sehr gut die Rumpfform erkennen. Der Kostrukteur scheint hier ganze Arbeit geleistet zu haben. Als nächstes waren nun die Verbreiterungen der Überwasserspanten angesagt. Diese müssen abgelängt und eingepasst werden.

    Images

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

  • Nun folgt die Bordwand an Backbord. In der Beschreibung wird das genaue Vorgehen nicht beschrieben. Meine Empfehlung lautet:
    1. Die beiden Bordwandteile zusammensetzen, die Ankerklüse noch nicht ausschneiden, ich werde noch erklären warum. Die Bullaugen ausstanzen und mit Cristal Clear verglasen. Die Bordwand gut vorformen.


    2.Die Bordwand in der Mitte beim Überstand des Hauptdecks ansetzen und ausrichten. Ich verwende eine 1:1 Mischung vom selben Weissleim wie Glueme, die billige Variante vom Grossverteiler und Ponal express,ganz leicht verdünnt. Die Klebestelle lasse ich etwa 1 Stunde trocknen, damit sich nichts verschieben kann.
    3.Die Bordwand nach achtern hin festkleben. gut darauf achten, dass die Bordwand an der Wasserlinie und am Deck sauber festklebt. Wenn man gut vorgeformt hat, passiert dies fast von selbst.
    4. Nun arbeite ich mich Spant für Spant nach vorne, bis zum vordersten Spant. Hier wird es nun etwas Knifflig, da durch die Rumpfform die Bordwand in beide Richtungen gekrümmt werden muss. Dies erzeugt eine extreme Spannung, und das Papier tentiert zum Einreissen. Um diese Spannung etwas zu mildern habe ich an der Naht des obersten Plattengangs bis zur ersten senkrechten Nahtlinie. und die zweitoberste bis zu den Lademarken eingeschnitten. Dann lässt sich die Bugspitze wunderbar formen.
    Auf die Plattennähte kommen dann später noch Verstärkungsstreiffen, mit denen die Einschnitte sauber versteckt werden können.
    5. Erst jetzt habe ich die Ankerklüse ausgestochen. Da die Spannung im Bereich so gross ist, könnte es hier zu Knickstellen oder Enrissen kommen, wenn man die Klüsen von Anfang an ausschneidet.

  • Hallo Freunde,


    Die Bordwand an Steuerbord hat ebenfalls wunderbar gepasst. Nun werde ich beginnen, das Unterwasserschiff zu beplanken.

  • So, nun wollte ich euch etwas verheimlichen. da dies aber nach meinem Verständnis ein Baubericht sein soll, aus dem allfällige Nachahmer lernen können sollen, werde ich
    mich outen.
    Der Bugteil des UWS passt hervorragend, und kann stumpf an die Überwasser-Bordwände angeschoben werden. Gesagt getan, ich habe das Teil gleich festgeklebt, und mir nix böses dabei gedacht, dass das Teil an der Kiellinie nicht ganz anliegt. In der Bauanleitung steht nichts, dass man die Teile anpassen soll, so habe ich gleich das nächste Teil angelegt, und zwar ohne Kürzen, und auch dieses passt hervorragend. Aber eben auch mit ca. 1mm Überstand. Also abschneiden? Dann müsste ich jedoch auch das Bugelement nochmal entfernen. soll ich dieses Risiko eingehen, ist dieses Anpassen überhaupt machbar? Dann gibt es auch noch die Problematik des Verzugs, wenn ich nämlich das Bugteil um 1mm auf jeder Seite Kürze, dann wird das Teil durch die Bugschräge auch ca. 0,4mm kürzer!!? :wacko:
    Also habe ich mir die Entscheidung abgerungen, und habe weitergebaut, was ich bis jetzt nicht bereut habe. Allfällige Nachbauer sind nun gewarnt. und ich werde mit gutem Gewissen weiterbauen und hoffen, dass am Heck angekommen, keine allzugrossen Probleme auftauchen.

  • Ihr Könnt sehen, wie sauber die Teile des UWS jeweils aneinander passen. Ich bin begeistert wie das flutscht. Ich weiss nicht ob ich mit einem Kürzen der Teile ein ähnlich sauberes Ergebnis hinbekommen hätte. Im Bugbereich waren die Teile stabil genug um das Modell aufstellen zu können ohne dass die hohle Stelle einknickt. Mit dem breiter werden der Teile aber muss ich nun die Teile ca 1mm unterlegen.Passen tut das ganze immer noch hervorragend, und Ich könnte eh nicht mehr zurück, also durch!

  • Ein Tip für allfällige Nachbauer wäre, das Kartonstück zwischen oberem und unterem Spantengerüst zu verdoppeln. dann spart man sich die Unterlagen. Ich habe mir aber noch nicht überlegt was dann die Konsequenzen sind. Ansonsten ist dieses Modell hervorragend konstruiert und passt perfekt zusammen, wie ihr an dem Unterwasserschiff erkennen könnt. Ich werde mir jedenfalls erst wieder den Kopf zerbrechen wenn sich neue Probleme ergeben sollten.
    Grüsse Nik

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

  • Hallo Freunde


    Hier ist es mal wieder weitergegangen. Der Sommer ist wohl vorüber, jedenfalls in den Bergen. Heute hat es hier bis auf 1500m runter geschneit. gute Voraussetzungen um an der Waskesiu weiterzubauen. Ab dem Segment 25 sind die Aufdoppelungs


    Streifchen nicht mehr nötig. Ab hier passen die UWS Teile perfekt. ALSO AUF KEINEN FALL DIE WASSERLINIE VERDOPPELN!!!!!!


    Irgendwie habe ich etwas mit den Fotos vermasselt. Also nochmal vom Fotoapparat runterladen. Heute Abend geht es weiter.

    Images

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

    Edited once, last by Niklaus Knöll ().

  • Dann waren die letzten Segmente angesagt, und auch hier kann ich mich nur wiederholen, alles passt wunderbar. Das Geheimnis heisst vorformen, wie man am zweitletzten Element sehen kann.

  • Das letzte Teil des UWS ist ca 2mm zu lang, hier muss man etwas nacharbeiten, ist aber nicht allzu schwierig.

  • Auf der Fotografie sieht das Heck zum schämen aus, aber in Wirklichkeit kann man das von blossem Auge nicht sehen. Ich bin jedenfalls mit meinem 2. UWS zufrieden.
    Als nächster Bauschritt folgten dann die Streifen auf den Plattenlängsnähten.

  • Mit diesen Streiffen konnte ich auch einige Retouchen am Heck etwas verstecken, und auch am Bug die Einschnitte sind nicht mehr zu sehen.
    Der Rumpf ist zu, und ich bin mit dem Ergebnis zufrieden.
    Grüsse Nik

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

  • Als nächstes folgt nun der Aufbau auf dem Deck.

  • Auch hier passt wieder alles hervorragend. Die Reling muss verdoppelt werden, was diese etwas dick erscheinen lässt. Dann folgen 2 Lüfter von Gloomschen ausmassen.
    Von blossem Auge sieht der erste ganz passabel aus, aber auf der Abbildung... Huch Bähh! Da werde ich mir wohl noch etwas einfallen lassen müssen.

  • Hallo Freunde, sowas passiert mir immer wieder, ich weiss nicht warum. In der Vorlage ist das Bild richtig herum und wenn ich es hochlade, schwups ist es auf dem Kopf.
    Als nächstes folgen der Funkraum und diverse Munitionsspinde und natürlich auch die Rettungsflösse. Für die Leiter aus dem Ätzteilesatz habe ich beinahe 20 min benötigt, so filigran ist diese.

  • An den Basler Modellbautagen habe ich mir mal wieder was ergattert. Aufsätze für die Leimflasche aus Silikon mit 0,2mm Durchmesser! echt genial.

  • Hallo Freunde


    Die Quarantänesituation verlangt drastische Massnahmen! Ich baue an der Waskesiu weiter, leider sind mir jedoch einige Bilder abhanden gekommen. Ich habe aber vor, trotzdem dieses schöne Modell weiterzubauen, und euch daran teilhaben zu lassen.

    Als nächstes folgt das Brückendeck mit seinem Unterbau, ich weiss nicht was da untergebracht war.

    Images

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

    Edited 2 times, last by Niklaus Knöll ().

  • Hallo Zaphod

    Ja die Somers und die Haida liegen auch noch bei mir. Ich freue mich vor allem auf die britischen leichten Kreuzer.

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

  • Nun folgt wie angekündigt ein grösserer Sprung, irgendwie sind mir die Fehlenden Fotos in den Tiefen meiner Speichermedien abhanden gekommen.

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

  • Die meisten Kleinteile auf der sehr bevölkerten Brücke haben sehr gut gepasst. Einzig anzumerken wäre noch , dass ich jedem Nachbauer empfehle, die Brückennocks zusammen mit den äusseren Gitterkonstruktionen zu verbauen, da,wenn man die Balkenbucht wie angegeben baut eine starke Spannung entsteht, die dann die filigranen Streben nach aussen drücken.

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

  • Meine nächsten Bauteile, die Scheinwerferpodeste links und rechts des Radar Aufbaus.

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski