Euro Model Expo 2018, Lingen/ Ems Emslandhallen 24.-25.3.18

  • Moin zusammen.


    Eine wirklich kurze Nachlese von unserem Besuch bei der EME in Lingen. Durch unsere Besuche in Niuewegein und auch Veldhoven sind wir in Kontakt mit Berthold Tacke gekommen, einen ausgewiesenen Experten für Modellbau und ehemals Chefredakteur von ModellFan. Er organisiert nun schon seit 10 Jahren eine immer größer werdende Show für Plastikmodellbau in Deutschland, welche sich jetzt die größte in D nennen kann. Ein who is who der Plastikszene ist immer vor Ort und wir hielten es für eine gute Chance bei dieser Veranstaltung den Anwesenden mal den Kartonmodellbau etwas näher zu bringen. Berthold war fasziniert von dieser Idee und wir erhielten einen tollen Stand mitten mang.
    René, Helmut, Jan und ich haben also mal unsere guten Modelle ausgekramt und auf gut 10 laufende Meter den Kartonmodellbau repräsentiert.


    Die Show war wirklich gut organisiert, es gab bei Auf-und Abbau keine Parkplatzprobleme, die Hallen waren sehr gut belegt und nicht zu eng gestellt ( die berühmt berüchtigten Backpacker haben keine Chance :D ) und auf den 6000 qm gab es viiiiiiieeeeel zu sehen und leider auch viiiiiiieeeel zu kaufen.


    Unser Stand wurde immer wieder fasziniert in Augenschein genommen und es folgte immer wieder die erstaunte Frage: Papier?
    Die Antwort war immer die gleiche: Ja :D


    Jan hatte seinen Schulgleiter SG 38 als Scratchmodell dabei und demonstrierte den Cross-over Modellbau, Rene hatte natürlich die Bim und seine tollen Flieger dabei, Helmut sein fantastisches Hafen Diorama mit MS Iserlohn, Preussen und der Hammonia. Außerdem baute er am Kontrollbau der Fregatte NRW weiter. Meinereiner hatte ein Potpourri aus Hubis im Maßstab 1:250, Fahrzeuge und auch ein Sortiment Schiffe dabei.


    Der Anklang war riesig ud die Gespräche waren echt gut und ergiebig. Der gegenseitige Respekt unter den Modellbauern ist echt erstaunlich. Meine schönste Begebenheit war ein ca 14 jähriger Besucher, welcher von den Sea Kings in 1:250 so hin und weg war, das er mind. 3x am Stand für längere Zeit verweilte. Er erhielt ausgiebig Tipps zum Bezug und zum Anfang im Kartonmodellbau, vielleicht wird's was.


    Natürlich wurde das Portemonnaie ausgiebig belastet, endlich fand die Harter&Steeenbeck Infinity II den Weg zu mir ( und auch ein umfangreesinbausatz von Perfect Scala-Schande über mein Haupt-)


    Die Rundgänge waren immer wieder faszinierend, Fotos gab es von mir aber nur wenige, ich habe das heraus gepickt was mir am besten gefiel.





    Fortsetzung folgt

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.

  • und noch der 2.Schwung




    und mein Werk auf der Ausstellung:



    Liebe Grüße
    Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.

  • ...und blau geht es weiter...




    ...und immer ist schneller ab-, als aufgebaut.


    LG
    René
    ...das Ergebnis aus Lingen.

    Ein leerer Kopf nickt leichter.