Mannheim - Hauptstadt des internationalen Kartonmodellbaus 2018

  • Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Ende April findet das 30. Internationale Karton-Modellbau-Treffen im Mannheimer Technoseum statt, am 10.03.2018 trifft sich der Mannheimer Kreis zum vierteljährlichen Gedankenaustausch mit gemütlicher Bastelrunde bereits schon ab 10:00 Uhr.


    Anlässlich unseres Treffens des Mannheimer Kreises möchte ich euch einladen, zu einem kleinen Rundgang durch das Technoseum Mannheim.
    Am Eingang wird schon das Hauptthema diese Museums klar: Eisenbahn, Fahrzeuge, Technikgeschichte.



    Das Museum selbst ist ein architektonisches



    und künstlerisches Highlight.


    Museum5.jpg



    Vom obersten Stockwerk des Museums hat man einen herrlichen Blick zum Flughafen, dahinter nach Heidelberg und auf den Odenwald


    Museum8.jpg


    und natürlich den Fernsehturm:




    Das schöne an diesem Museum ist, dass die Mehrheit der Ausstellungsstücke auch funktionstüchtig ist. Einiges kann man selbst bedienen, für Großobjekte gibt es spezielle Termine zur Vorführung, wie hier z.B. eine Kirchturmuhr



    oder die große Druckmaschine.


    Druck1.jpg

  • Hallo Ulli und Peter
    Vielen Dank für die Vorstellung des Museums, da läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen. Ich freu mich schon auf das Treffen!
    Grüsse Nik

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

  • Hallo Nik,

    wahrscheinlich ist das jetzt genau das richtige für dich:


    Eine Attraktion ist die am Wochenende täglich fahrende Museumsbahn. Direkt im Museum ist der alte Bahnhof aufgebaut.
    Lok6.jpg


    Lok4.jpg



    Lok1.jpg




    Der kleine Zug startet direkt aus der Halle hinaus ins Freie, fährt ein Stück und kommt dann wieder zurück. Da die Lok bei unserem letzten Besuch Probleme mit dem Kessel hatte und der Lokführer über mehrere Stunden hinweg zunächst vergeblich versuchte den Druck aufzubauen, durften die Besucher die Strecke mit der Draisine abfahren. Wie immer für die Kinder ein wirklich großes Erlebnis.


    Im Museum befindet sich eine komplette Werkstatt:


    Lok3.jpg


    Lok5.jpg

  • ...und man sieht schon auf den Bildern: es ist HELL im Museum.

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • ja, die Architektin hat das gesamte Museum so gestaltet, dass man überall durch die raumhohen Fenster Ausblicke auf den umliegenden Park hat, aber auch alle Bereiche, Stockwerke einsehen kann.


    Museum8.jpg


    selbst die "kleinen" Schätzchen draußen, kann man von innen sehen:



    Lok8.jpg

  • aber nicht nur Loks,
    sondern was wäre Mannheim ohne Fahrrad ? Zwar rühmen sich die Karlsruher auch des Freiherrn von Drais, aber Mannheim gewährt ihm und allen anderen Fahrradpionieren eine tolle Sonderausstellung:



    Und wenn wir schon bei Rädern sind dann natürlich Benz und Co:


    Bulldog8.jpgBulldog5.jpgBulldog4.jpg

  • Moin;


    nun geht es ja los. Noch gut 8 Wochen und dann ist Mannheim 2018 fast gewesen.


    Ich werde es nicht schaffen, Zeitlich sprengt es mir den Rahmen. Schlafen und Essen kann ich bei meiner Schwiegermutter, die im nördlichen Mannheim wohnt, aber es passt von anderen Terminen nicht.


    Lanz Bulldog, heute John Deere, Mercedes Busse und die Brauerei gehören auch dazu, wie auch der Luisenpark.
    Beim Museum für Technik und Arbeit habe ich noch als Geselle meine ersten Stahlbauarbeiten gemacht. Dort findet ja bekanntlich das Treffen statt.
    Danach ging es dann über Mercedes; Eichbaum Brauerei und John Deere, dort erinnere ich mich an die Gieserei und die Bandstraße und weiter.


    Ich selber habe mit meiner Frau 15 Jahre in Mannheim gelebt und gearbeitet. Gewohnt haben wir hinter dem National Theater.


    Aber wie es bei den Nordlichtern ist, irgendwann kommt die Zeit, da braucht man Schiffe, Wasser und Werften und vieles mehr täglich.... .
    Es gibt in der Nähe von Mannheim 3 Werften. Wer also Lust hat, einen Trip hinter Heidelberg nach Neckarsteinach zu machen, kann Glück haben, das dort auf den beiden Werften, was auf Slip liegt.


    Die andere Werft liegt in Speyer.
    Zu empfehlen ist auch das Technik Museum in Speyer.
    Dort liegt ja bekanntlich ein Rettungskreuzer und mehr …. .


    Für die Kurzweil empfehle ich den Luisenpark mit seinen Schmetterlings- und Pflanzenschauhaus, den Fernsehturm der ein Restaurant und eine Besucherplattform hat


    Als Speise den Mannheimer Dreck. Eine Kuchen speise, die es in den Quadraten gibt.


    Viel Spaß und viele Grüße
    Arne

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Vielen Dank Arne für deine Hinweise. Schade, dass du keine Zeit hast.


    Die Ebert Philipp & Söhne GmbH & Co. KG Schiffswerft in Neckarsteinach kannte ich bis jetzt noch nicht. Gebaut werden dort vor allem Spezialschiffe unter anderem für die Feuerwehr und die Wasserschutzpolizei. Aber die "Mannheimer" unter uns kennen sie bestimmt. Die Werft in Speyer ist heute vor allem Reparaturwerft.
    Wer das Museum Speyer zusammen mit dem Museum Sinsheim besuchen will, benötigt nach meiner Erfahrung für jedes einen vollen Tag. Dann wäre schon eine Woche Mannheim fällig :D , wenn man auch noch von unserem Treffen noch etwas mitbekommen möchte.


    Schön, Stefan, dass du auch kommst.


    VG Ulli

  • Nicht ganz unschuldig an dieser Ortswahl freue ich mich schon sehr auf dieses Treffen. Ist zur Zeit so das einzige erfreuliche im Leben, die anstehenden Treffen.


    Also Leute, es lohnt sich wirklich zu kommen, es geht auch um die Zukunft dieser Veranstaltung. Und das Brauhaus ist wirklich eine tolle Location!


    Liebe Grüße
    Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • Ich bin in Bremerhaven aufgewachsen, aber in Mannheim geboren und trotzdem bekomme ich es auch in diesem Jahr nicht hin, Euch mal persönlich kennen zu lernen und das eine oder andere Modell Eurem Sachverstand auszusetzen... Da müsste doch eigentlich mehr gehen oder? :S


    In jedem Fall wünsche ich Euch ein richtig tolles Treffen am neuen Ort und viel Spaß beim Fachsimpeln, Quatschen und Kalt- und Heißgetränke genießen :thumbup:

  • Karre gepackt, Koffer auch, getankt und nun kann es bald losgehen. Ich gable Walter auf und dann: Monnem, wir komme.


    ICH FREUE MICH

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • Quote

    Karre gepackt, Koffer auch, getankt


    Äh, Sachen für Karre bereitgestellt, Koffer fast gepackt und tanken muss ich ja auch noch........ dafür habe ich erst vor 10 Minuten meine Klebstoffhände gesäubert.......


    Gruß pianisto

  • Hallölle Freunde,


    habe eben das Hauptobjekt meiner Modellauswahl, die Prager Burg fertiggestellt. Von 'fertiggepackt' kann allerdings noch keine Rede sein, das passiert morgen Vormittag. Habe es ja nicht ganz so weit, wie der ein oder Andere aus dem hohen Norden.
    Ich freue mich schon sehr auf das persönliche Kennenlernen und meine erste Teilnahme. :)


    Bis morgen dann, gute Fahrt allseits! :thumbup:


    Liebe Grüße
    Peter

  • Moin,


    bitte verlauft euch nicht. Es ist Mai Messe auf den Großen Messplatz. Die startet am Samstag.


    Zum anderen ist, wo jetzt das LTA steht, in dem Ihr zusammenkommt, früher Maimarkt gewesen.


    Dieser ist jetzt gut 3 km weiter weg.. Dort gibt es für den Verbraucher Neuheiten, aber auch altbewährtes.


    Viele Grüße
    Arne

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

    Edited once, last by Shipbuilder ().

  • Moin!


    Die Tische sind aufgebaut!!!!!!!
    Schweißtreibende Angelegenheit. Es kann losgehen.


    Gruß
    Eberhard

    Dreimal hintereinander schafft es der HSV nur knapp die Klasse zu halten. Nächste Saison wird echt gefährlich!


    In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), Kanonenboot Panther (HMV/Wiekowski/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), KNM Thor Heyerdahl (ecardmodels.com), V1102 Lützow (Mannheimer Modellbaubogen) - wieso wird diese Liste nicht endlich kürzer?

  • Moin Leute,


    dieses mal geht es bei mir gar nicht ;(
    Aber ich wünsche euch viel Spaß und Freude und hoffe auf viele Bilder.


    LG Riklef

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • Moin Mitknicker!


    Ich habe mal ein erstes Panorama des gestrigen Tages angehängt!!


    Gruß


    Eberhard

    Images

    Dreimal hintereinander schafft es der HSV nur knapp die Klasse zu halten. Nächste Saison wird echt gefährlich!


    In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), Kanonenboot Panther (HMV/Wiekowski/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), KNM Thor Heyerdahl (ecardmodels.com), V1102 Lützow (Mannheimer Modellbaubogen) - wieso wird diese Liste nicht endlich kürzer?

  • Hallo zusammen,
    wir Adrian und Martin möchten uns gerne bei den Veranstaltern und dem gesamten Orga-Team für die überaus gelungene Veranstaltung bedanken.
    Es war uns eine Freude daran teilzunehmen und wir kommen gerne nächstes Jahr wieder.


    Grüße Adrian und Martin

    Im Probebau: PU29 ( M 1:25)
    Abgeschlossen: Altona V23(als TT-Komplettmodell)
    In Vorbereitung: Altona V23(M 1:200)
    In der Entwicklung: BR 41 DB/DR/DRG


    Link zu meinem OnlineShop Lasermodelle.de

    Edited 2 times, last by MaFa ().

  • Hallo Freunde,


    dieses Kartonmodellbautreffen, die 30. Auflage, dabei die 1. Auflage im Mannheimer Technoseum liegt nun schon wieder hinter uns. Für mich war es die erste Teilnahme, obwohl ich mittlerweile seit acht jahren im Forum aktiv bin, in erster Linie dienstliche Gründe haben die Teilnahme bisher durchkreuzt.


    Die deutlich geringere Entfernung hat den Entschluss zum ersten Mal hinzufahren mit Sicherheit begünstigt, allerdings wollte ich nun endlich auf jeden Fall mal die Menschen hinter den schriftlichen Gedankenaustauschen im Forum kennenlernen und war natürlich recht gespannt.


    Mein Fazit ist durchweg sehr positiv, viele nette Gespräche, Fachsimpeleien und auch tagespolitische Diskussionen abends beim Bier, super interessante und verblüffend präzise und liebevoll gebaute Modelle und etliche Neuigkeiten auf dem Kartonbaumarkt haben für mich das Wochenende rundum positiv dargestellt. Der Ablaufplan war für mein Empfinden sehr ausgewogen, viele interessante Vorträge und Anregungen, zwei sehr nette Abende, zunächst auf dem Museumsschiff (über die Performance der beiden Servicekräfte breite ich den Mantel des Schweigens ;) ) und dann im Eichbaum-Brauhaus haben die Tage abgerundet.


    Ich habe mich gefreut viele Forumsmitglieder nun auch persönlich kennengelernt zu haben - insofern ist der Termin im kommenden Jahr schon fest notiert, in der Hoffnung, dass es keine anderen Ideen höherer Stelle gibt, die diese Planung zerlegen.


    Die Ausstellung an sich fand auf Ebene A des Technoseums und der Empore also auf zwei Ebenen statt, hier zunächst die Empore in einigen Übersichten:



    das Unterdeck, also das Hauptlevel A:




    unser Forums-Vorsitzender Robi während der Eröffnungsansprache:



    ein sehr interessanter Vortrag zur kartonmodellbauerischen Umsetzung mathematischer Körper, bzw. dessen handfeste Exponate, den ich sehr interessant fand:


  • Nun folgend in mehr oder weniger loser Reihenfolge ausgestellt Modelle, die ich aufgenommen habe.


    Eine Reihe von wunderbar gebauten Klöstern, Kathedralen und Burgen, teilweise beleuchtet, mit sehr gut gelungener Landschaftsgestaltung außen herum:




    Jo Frechichs Mini-Modelle, man glaubt kaum, dass dies 1:1250, bzw. 1:500 ist:


  • Damit endet mein Bildbericht, ich hoffe, dass der Überblick halbwegs umfassend war, sollte sich ein Erbauer nicht wiederfinden, so ist dies nicht als Wertung oder böse Absicht zu verstehen, aber bei der riesigen Fülle an Exponaten kann schon mal was durchrutschen.


    Meine Flotte jedenfalls ist wieder wohlbehalten im Heimathafen eingelaufen, ich hoffe, dass Eure Heimreise ebenfalls gut verlaufen ist und freue mich auf weitere Bilder und ein Wiedersehen im kommenden Jahr. :)



    Liebe Grüße und bis die Tage
    Peter

  • Noch ein kleiner Hinweis: https://www.mannheim24.de/mann…n-technoseum-9824863.html
    Da taucht auch das Interview mit Herrn Hirsch wieder auf.


    Außerdem hat Martina noch diese Ankündigung vom 26.04. gefunden:
    https://www.morgenweb.de/mannh…papier-_arid,1238677.html


    Gruß
    Eberhard

    Dreimal hintereinander schafft es der HSV nur knapp die Klasse zu halten. Nächste Saison wird echt gefährlich!


    In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), Kanonenboot Panther (HMV/Wiekowski/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), KNM Thor Heyerdahl (ecardmodels.com), V1102 Lützow (Mannheimer Modellbaubogen) - wieso wird diese Liste nicht endlich kürzer?

    Edited once, last by Eberhard H. ().

  • Moin Leute,


    nach ca. 5 Stunden Fahrt sind wir mit unsern Modellen wohlbehalten wieder in heimatlichen Bremen (und umzu) zurück.
    Auch wenn BRHV "etwas Näher" war, muss ich für mich sagen, dass es sich gelohnt hat, diese weite Strecke zu unternehmen.
    Die "alten" Kollegen wieder zusehen, mit Ihnen zu quatschen und zu Fachsimpeln und auch neue Gesichter unter den Kartonmodellbauern kennenzulernen, möchte ich nicht missen.


    Monnem, Ich komme wieder! :thumbup:



    Gruß aus Bremen
    Stephan

  • Hallo Freunde,


    Vielen Dank Pitje für die Bilder. Schön war s, ein Highlight und ich finde eine gelungene Veranstaltung mit schönen alten und neuen Bekanntschaften. Wir haben viel geplaudert und auch geblödelt, gefachsimpelt und Visionen entwickelt. So kam auch mal das Phänomen der Influencer zur Sprache.


    Ich selbst bin zum Beispiel unzählige Male gefragt worden, wie ich denn die Gitterlaufstege der Petrojarl gemacht hätte, oder wie denn die Kranausleger ausgeschnitten wurden usw. usw. Ich selbst habe auch so einige Modellbauer nach ihren speziellen Techniken ausgefragt. So ist bei mir die Idee und der Wunsch entstanden, eine Ergänzung zum Vortragsprogramm vorzuschlagen, nämlich einen Vorführtisch wo Modellbauer uns Ihre Techniken vorführen, eventuell auch spezielle Materialien oder Werkzeuge mitbringen die sie auch an Interessierte weitergeben oder verkaufen könnten.


    Ich werde falls diese Idee Anklang findet, für das nächste Treffen einen Tisch reservieren, und versuchen, einige Modellbauer zu gewinnen, die eine Kurzvorführung ihrer Spezialitäten bieten würden, so z.B. die Technik von Sepp, der mit Legosteinen seine miniaturisierten Bauteile ausrichtet und zusammenklebt. Dies war für mich eine verblüffend einfache und effiziente Technik.


    Dieser Tisch soll jedoch nicht das Vortragsprogramm ersetzen oder konkurenzieren, sondern ergänzen.


    Ich bin eher der Praktiker und weniger der Theoretiker und vielleicht ginge es anderen unter Euch ähnlich.


    Grüsse an alle


    Nik

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

  • Hallo,
    das war ein interessanter Bericht über die Tagung in Mannheim. So richtig eine Schau, die teigt, was heute aus Karton zu machen ist. Danke dafür.
    Ulrich

  • Hallo Modellbaufreunde !


    Mannheim war eine tolle Veranstaltung in einem tollen Museum ! Mir ist leider ein Missgeschick unterlaufen. Nachdem ich einen Bogen von unserer PREUSSEN verkauft hatte, wollte ich nachschauen, ob wir noch ein Modell hatten. Dabei habe ich leider nur noch den Segelbogen und die Leerbögen gefunden. Ich muss deshalb davon ausgehen, dass ich dem letzten Kunden den Modellbaubogen nicht vollständig ausgehändigt habe.


    Der betroffene Modellbaukollege möge sich bitte hier über PN oder beim Passat-Verlag melden !


    Henning

  • Moin Pitje,


    vielen Dank für die schönen Bilder.
    Ich hoffe, dass ich nächstes Jahr wieder dabei sein kann.


    LG
    Riklef

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes: