E - Lokomotive EP 05 - 1:45 - ADW - FERTIG

  • Moin Kurt...
    Das Dach ist Dir aber wirklich gelungen.
    Faszinierend wie Du die Stomabnehmer hinbekommen hast.
    Gefällt mir ausgesprochen gut. :thumbup:
    Gruß, Renee

    Im Wald boten sich mir zwei Wege dar.

    Ich nahm den, der weniger betreten war!

  • Hallo ,


    es gibt wieder mal einen kleinen Baufortschritt ………….



    Weiter geht es am Unterboden … wo wieder einige Teile zu verarbeiten sind .



    Diese Teile können erst nach der Fixierung der Drehgestelle angebaut werden . Nun die Drehgestelle verleimen …



    … um eine parallele Ausrichtung der Drehgestelle zu erreichen , lege ich das Gleis während des Trockenvorgangs auf die Räder .


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • Und weiter …



    Jetzt können die Klammern am Gehäuse verleimt werden ... danach die Verbindungsgestänge zwischen den Drehgestellen platzieren .



    Jetzt die fertigen Segmente einsetzen sowie die Batteriekästen …



    … und zum Abschluss die zwei Druckbehälter .


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • Hallo :rolleyes:



    Es geht weiter mit Stoßstange und Puffer … 1mm Nieten werden aufgeleimt .



    Montage der Puffer … Jetzt die Bremsleitungen für den Anhänger .


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • Hallo ,


    weiter geht es im Mini Format …



    Die Kupplung … ist wieder ein eigenes kleines Modell mit jeweils 25 Einzelteilen .



    Das ganze Segment wird jetzt vorne sowie hinten angeleimt .


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • Hallo !


    langsam geht es in Richtung Finale ……………..



    Die Aufstiegsleitern folgen … wobei ich die Teile mit dünnem Tonpapier hinter klebe .



    Filigraner Zusammenbau … und Platzierung am Rahmen .


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • :)



    Die Teile für die vier Hauptscheinwerfer … filigraner Zusammenbau .



    Die fertigen Scheinwerfer … vorne und hinten platzieren .


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • Hallo :rolleyes:



    Das aufgeklebte Dach wird nun mit den Leisten verleimt . Jetzt die zwei oberen Scheinwerfer …



    … zusammenbauen … und am Dach platzieren :thumbup:


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • Moin Kurt...
    Bis auf die Dachkante am vorderen Abschluß, ein tolles Modell.
    Die erscheint mir zu eckig. Aber wie man das besser hinbekommt weiß ich auch nicht. ?(
    Gruß, Renee

    Im Wald boten sich mir zwei Wege dar.

    Ich nahm den, der weniger betreten war!

  • Servus Reinhard ,


    ja die Dachkante ist nicht so richtig gelungen , wobei es auf dem Bild schlechter aussieht wie in Wirklichkeit :rolleyes:


    jetzt aber geht es Richtung Ziellinie ………



    Teile 45 … verleimen ...



    ... und an der Karosserie anbringen . Aus 0,7 mm Blumendraht werden die Rohlinge für die Griffleisten gefertigt .



    Die letzten von 1400 Teilen warten nun auf die Fertigstellung ... Diese Teile werde ich erst nach dem lackieren mit Klarlack seidenmatt montieren .


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

  • Hi Kurt...

    Quote

    Die letzten von 1400 Teilen warten nun auf die Fertigstellung


    Na dann wünsch ich viel Spaß.
    Und mit der Dachkante wirst Du vermutlich Recht haben.
    Gruß, Renee

    Im Wald boten sich mir zwei Wege dar.

    Ich nahm den, der weniger betreten war!

  • :rolleyes:



    Jetzt werden die Fensterscheiben und Scheinwerfer mit der vorbereiteten Folie abgedeckt .
    Nach dem lackieren die Folie wieder abziehen .



    Mit den Windgläsern und den Scheibenwischern sind die letzten der ursprünglich 1400 Einzelteile verbaut :rolleyes:


    Nach 130 Stunden Bauzeit in 84 Bau Tagen ist die EP 05 nun fertig .


    na ja noch nicht ganz , das Gleis muss noch vollendet werden .................


    Also bis dann ...............


    Kurt

  • Das alles wird mir jetzt doch ein bisschen unheimlich.
    So zu basteln ist höchstes Niveau. 8o


    Will Dich gar nicht lange stören, hätte aber doch 3 kleine Fragen;
    Habe die wunderschönen Bauabschnitte betrachtet:
    Du hast mal so eine Stange mit Kugel vorne dran , vermutlich zum Runden, legst du dabei unter dem Papier Styropor oder ein anderes nachgiebiges Material beim Formen?
    2. Die Scheiben hast Du mit so einem glasklar Mittel bearbeitet, handelt es da bei sich um Kleber oder Putzmittel?
    3.
    Benützt Du bei den Rädern zum Beispiel einen Lochkreisschneider, wenn ja welchen. Ich hab einen so gelben billigen , der vergeht mir immer. Oder ich weite mit der Nadel in der Mitte die Löcher aus. Hab mal versucht einen Schulzirkel umzubauen :thumbup: (ging nicht :thumbdown: )
    Und er hat nur minimal Einstellung 1cm, und franst dabei auch noch aus ;( .

    LG Sascha :thumbsup:


  • Servus Sascha ,


    zu Deinen Fragen :
    1. Für die Kugelstange verwende ich als Untergrund meine Hand Innenfläche , da kann ich mit Gefühl runden .
    2. Die Scheiben sind nicht behandelt , die sind von alleine so , es handelt sich um etwas stärkere Klarsicht Hüllen für Dokumente zB.
    3. Die Räder schneide ich alle händisch mit dem Skalpell , und dann mit Schleifpapier die Ecken runden .


    so ich hoffe Dir etwas geholfen zu haben , LG nach Tirol .


    Und hier geht es jetzt zum Abschluss ……………..



    Jetzt den Gleisschotter aufbringen , zuerst mit Leim einstreichen … den Schotter dick auftragen …



    den Überschuss nach 1 Minute ableeren … jetzt noch das Grünzeug aufstreuen …



    … und FERTIG !!!



    mein Fazit : Dieses Modell erfordert einiges an Geduld und Durchhaltevermögen , einige Fehler im Bogen können aber ohne Probleme gemeistert werden .


    Alles in allem ein toller Bogen der mir sehr viel Freude gemacht hat , die fertige Lok ist dann doch ein besonderes Modell das man nicht so oft sieht .


    Ich danke Euch für das rege Interesse an diesem Baubericht .


    Mit freundlichen Grüßen aus der Steiermark
    Kurt

  • Hallo Kurt,
    das ist Modellbau erster Klaase. Der Unterbau der Lok ist sehr realistisch gelungen, und der Bau der Gleise bietet sich zum Nachahmen an. Wie wäre es noch mit zwei Strommasten und der Oberleitung?


    ^^^^^^
    Ulrich

  • Ich schließe mich Ulrich an. Erste Sahne, :thumbsup: :thumbsup: und ja Danke, werde mir so eine Kugel besorgen. Ihr habt so viele trickreiche Lösungen für die Bearbeitung. Schnappe jeden Tag was aufeürde gerne mal auf ein Treffen kommen um Euch alle mal kennenzulernen. Um ein paar Ideen abstauben :thumbup: oder nur zu quatschen.
    LG Sascha


  • Moin Kurt...
    Die Lok jetzt auf Gleisen als Ganzes zu sehen, ist ein Erlebnis. :thumbup:
    Das hat schon Qualität. :thumbsup:
    Und mit dem Schotter verfährst Du genau so wie ich, beim Begrünen meiner Burg. :D
    Beim Auftragen des Materials nicht geizig sein und dann den Rest Abschütteln.
    Wenn nur die Sauerei beim Saubermachen nicht wäre.
    Gruß, Renee

    Im Wald boten sich mir zwei Wege dar.

    Ich nahm den, der weniger betreten war!

  • Moin Kurt,


    toll ist sie geworden, Deine Lok :thumbsup::thumbsup:
    Ich gratuliere zu dem schönen Bau!


    Vielen Dank für den Bericht und die tollen Fotos :thumbup:


    Hab viel Spaß beim nächsten Projekt, der Conti Belgica :)


    Grüße


    Lars

  • Hallo !


    Danke Euch für die positiven Rückmeldungen :)


    @ Ulrich : an die Oberleitung habe ich auch mal gedacht , habe es aber gelassen …….. :rolleyes:


    Arturo : Für Bilder einfach auf " Dateianhänge " klicken und Bilder von Deiner Festplatte einfügen .


    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt