Parallelbaubericht IJN Mogami, 1:200, vor dem Umbau zum Hybridträger (Angraf) - nach dem Umbau (Model Hobby)

  • IJN Mogami 1942 answer

    Danke, hardie, für das Kompliment! Und Dank an die Daumenheber!


    Das erste Flugzeug ist an Bord. Es wird soeben auf das Katapult geladen.



    Andi

  • Hallo Andi,


    ein sehr schöner Anblick, mir fällt jetzt erst die komplexe Seilführung am Kran so richtig ins Auge.


    Bemerkenswert, wie wenig leichte Flak in diesem Abschnitt montiert war.


    Zaphod

  • IJN Mogami 1942 answer

    Danke, Zaphod, Nick, Henryk und Johannes. Viel Flak kam erst beim Umbau zum Flugzeugtender auf das Schiff, denn bis dahin setzten die Japaner voll auf due technische Überlegenheit ihrer Schiffe und massen den Flugzeugen wenig Bedeutung bei.


    Es sind nun alle Bauteile verbaut. Es gilt nur noch die umlaufende Reling zu vervollständigen und die Takelage anzubringen.


     


    Andi

  • Hallo Andi!

    Hier feiert die "Imperial Japanese Navy" wieder fröhliche Urständ! Wie man bei uns zu sagen pflegt.

    Absolute Spitzenklasse.

    Mit Gruß,

    Nick

  • Hallo Andi,

    perfekt - allein die Takelage ist der Hammer.
    Wie würde ein Modell bei Dir aussehen, wenn es die Mängel im Bogen nicht gäbe (wäre wahrscheinlich nicht auszuhalten) - oder sind es gerade die Herausforderungen aus den Konstruktionen , die diese Spitzenmodelle bei dir entstehen lassen?

    Ich bin jedenfalls begeistert.
    Hoffentlich gibt es bald wieder Gelegenheiten, Deine Kunstwerke zu präsentieren und zu bewundern.

    Gruß
    Peter

  • Moin Andi,


    gratuliere zur Fertigstellung der Nr. 1! Eine wirklich hervorragende Arbeit. Wie hieß es schon mal an anderer Stelle: "Ich denke, ich sollte mir ein anderes Hobby suchen...;):D


    Beste Grüße aus dem (absolut ruhigen) halbhohen Norden

    Fiete

  • Moin Andi,


    herzlichen Glückwunsch zu diesem excellenten Bauergebnis.

    Ich hoffe, dass dieser Erfolg mit frischen Kräften für weitere Taten verbunden ist :).


    Gustav

    Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

  • Hallo Andi,


    meinen herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung des ersten Kreuzers - ich glaube angesichts der Fehler im Bogen wird es weltweit nur wenige fertiggestellte Modelle der 1942 Mogami geben und darunter keines von solcher Qualität.


    Zaphod

  • IJN Mogami 1944 Model Hobby - Endmontage

    Danke, Kollegen, für die Vorschusslorbeeren für die Mogami 1942. Ich geniesse sie noch etwas, bevor ich euch die Detailaufnahmen zeige.


    Bei der Mogami 1944 sind jetzt alle Bauteile angebracht ausser den Davits. Dazu kommen dann noch 4 kleine Podeste und 2 kleine Kräne, welche im Bogen fehlen. Es hat nicht alles genau auf die Markierungen gepasst, was ich aber grösstenteils auf mich nehme und was auch keine Rolle spielt, weil man es am Schluss nicht oder kaum mehr sieht.



    Einige kleine Anpassungern waren nötig, aber im üblichen Rahmen. Wenn man jedoch die Passerellen neben dem vorderen Schornstein mit den gestapelten Schwimmern baut, muss man die dort vorgesehenen Luken weglassen (oder jetzt wieder entfernen :().


     


    Andi

  • Moin Andi,


    ich ziehe nicht nur einen sondern alle meine Hüte!

    Und angesichts der tollen Ergebnisse für beide Versionen läßt sich ja vielleicht auch der regelmäßige Frust während des Baus vergessen.


    Viele Grüße aus New Delhi,

    Michael

  • IJN Mogami 1944 Model Hobby - Reling und Kleinteile

    Danke, Kollegen!


    Hanseatic: ohne deine "super Illustrations" wäre es nicht halb so gut geworden. Da sie jetzt ihren unschätzbaren Dienst getan haben, wollte ich sie dir in Mannheim zurück geben. Kann ich sie dir zusenden?


    Als zweitletzter Schritt habe ich die Reling auf dem Hauptdeck, dem Bootsdeck und dem Flugdeck angebracht. Dazu gibt es Schablonen, die grösstenteils stimmen. Die Korrekturen sind aber klein und leicht vorzunehmen. Die wie bereits erwähnt fehlenden Podeste habe ich von der anderen Mogami kopiert.



    Und jetzt in - äääh nein, an die Wanten.


    Andi

  • Hallo Andi,


    einfach nur ein ....nein zwei tolle Ergebnisse. Ich bewundere dein Durchhaltevermögen und die Kreativität.


    Liebe Grüße
    Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.

  • Hallo Andi,

    spann uns nicht auf die Folter.

    Wir warten schon alle auf die Galerie- Bilder.

    :thumbup::thumbup::thumbup:

    Gruß

    Jürgen


    Es gibt keine dummen Menschen, nur Menschen die Dummes tun.

  • Liebe Kolleginnen und Kollegen


    Ihr habt mich mehr als zwei Jahre lang motiviert, beraten, gelobt, Mitgefühl gezeigt. Daher sollt ihr es als Erste erfahren:

    die beiden Mogamis sind fertig!


    Vor wenigen Wochen war das noch undenkbar, aber irgendwie hat sich das Ende ganz leise und heimlich herangeschlichen ;). (Naja, die erzwungene Klausur hat sicher auch geholfen.)


    Vergleich, Bilder, Projektreview etc. folgen später. Jetzt wird zuerst gründlich durchgeatmet, gehörig gefeiert - leider nur mit Brigitte und mir selber - und etwas Abstand gewonnen.


    Auch euch einen schönen Abend und bleibt gesund!

    Andi

  • Hallo Andi,


    einen ganz herzlichen Glückwunsch zum Abschluss dieses Mammutprojekts!


    Du hast absolut bewundernswerten Langmut, hohe modellbäuerische Kompetenz und unglaubliche Hartnäckigkeit bewiesen!


    So sind 2 hochinteressante Modelle entstanden, die wiederum Maßstäbe im Kartonmodellbau setzen.

    Bis die Tage...


    Helmut



    "Dem Angriff auf die Menschlichkeit folgt der Angriff auf den Menschen!"

    (Claudia Roth)



    Fertig: CAP SAN DIEGO (roko)

  • Herzlichen Glückwunsch (nochmal)!


    Du hast hier wirklich zwei tolle Schiffe geschaffen.

    Dein Baubericht begann kurz nach meiner Registrierung und war die letzten 2 Jahre stets ein willkommener Gast in der Liste ungelesener Beiträge - Ich werde Ihn schon irgendwie vermissen :thumbsup:


    mfg

    Johannes

  • Hallo Andi,


    auch von mir herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Abschluss dieses hindernisreichen Marathons.


    Beide Modelle sind Dir ausgezeichnet gelungen, trotz der haarsträubenden Häufung von Fehlern in der Konstruktion.


    Ich freue mich schon auf Bilder in der Galerie.



    Herzliche Grüße


    Zaphod

  • Moin Andi,


    gratuliere ganz herzlich zum erfolgreichen Abschluss dieses absolut gelungenen Projektes. Die uns ja auch bekannt gemachten Probleme, Macken, Ungereimtheiten hast Du bewundernswert gut gemeistert, Hochachtung.


    Das Durchatmen hast Du Dir redlich verdient...


    Beste grüße aus dem sehr ruhigen halbhohen Norden


    Fiete

  • Herzlichen Glückwunsch, Andy.
    Ansonsten bin ich eher sprachlos und schließe mich den Vorschreibern gerne an.
    Bleib gesund und beste Grüße,

    Manfred

  • Moin Andi,


    herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung der Mogamis.

    Ich schließe mich dem vorstehenden Lob an und wünsche Dir alles Gute für die angekündigten Folgetaten.


    Alles Gute und viel Gesundheit für Dich und deine Frau

    Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

  • Projektwürdigung

    Danke, Kollegen, für euer Lob!


    Nach über zwei Jahren und 11,5 k Teilen stehen die beiden Mogami nebeneinander in der Vitrine. Bevor ich euch die Bilder zeige, einige kurze Gedanken zum Projekt.


    Auch wenn ich reichlich geflucht, gestöhnt und geschimpft habe, war es eine spannende Zeit, die entgegen dem vielleicht entstandenen Eindruck meistens Spass gemacht hat.


    Die ursprüngliche Projektmotivation des engen, fast auf Teileebene stattfindenden Parallelbaus hat nicht funktioniert. Dazu waren die beiden Modelle konstruktiv zu verschieden. De facto war es einem gleichzeitigen Bau von zwei verschiedenen Modellen viel ähnlicher. Jeder Wechsel von einer Mogami zur anderen bedingte wieder eine Einarbeitung. Daher wurden die Bauabschnitte immer länger, um die Anzahl der Wechsel zu reduzieren. Das angestrebte Resultat der beiden Varianten nebeneinander in der gleichen Vitrine ist dagegen erreicht und macht Freude.



    Sind diese beiden Mogami baubar? Das tönt zwar nach rhetorischer Frage, ist es aber nicht. Wenn man mit "baubar" meint, dass man mit entsprechendem Aufwand und vielen Korrekturen und Ergänzungen von Teilen ein ansprechendes Modell bauen kann, dann sind sie baubar. (Der Laser Cutter war für mich conditio sine qua non bei diesem Projekt. Unverzichtbare Dienste haben auch die "super illustrations" und in sehr reduziertem Umfang das Büchlein von Profile Morskie geleistet.) Wenn "baubar" heissen soll, dass man alle Teile schön nach Anleitung zusammenkleben kann und dann alles passt, dann sind sie es nicht.



    Das Model von answer, konstruiert von Dariusz Wandtke, ist qualitativ etwa wie erwartet: gute, ausgewogene Detaillierung, Farben, die mir gefallen, Häufigkeit und Schwere der Fehler weit weg von westeuropäischen Standards, aber für diese Generation von polnischen Modellen gerade noch im Rahmen.


    Das Model von Model Hobby, konstruiert von Eugene Efanov, lässt mit den oben erwähnten caveats den Bau eines attraktiven Modells zu. Die Detaillierung ist sehr uneinheitlich und v.a. bei den Waffen extrem. Das ist aber bei den neueren, eher von CAD-Spezialisten als Modellbauern konstruierten Modellen, heute normal. Was aber der Konstrukteur und vor allem der Verlag qualitativ abliefern, kann man nur als Zumutung oder sogar als Frechheit bezeichnen. Dass das Modell nie probegebaut wurde, ist offensichtlich. Es gibt für mich sogar klare Hinweise, dass es auch nie am Computer virtuell zusammengebaut worden ist. Die Hauptverantwortung sehe ich beim Model Hobby Verlag, denn er verkauft das völlig unfertige Modell an den Kunden, streicht den nicht unerheblichen Verkaufspreis ein und gibt sich gleichzeitg als Lieferant von hochqualitativen Modellen.


    Für den Fall, dass ich jetzt jemandem den Speck genügend durch den Mund gezogen habe und er/sie die Mogami als Flugzeugtender auch bauen möchte, habe ich noch einige ungebrauchte LC-Sätze, die ich gerne gratis abgebe. (Die Tüte ganz rechts beinhaltet die Masten und Rahen aus Metall.) Bei Interesse bitte PN.



    Andi

  • Die Bilder


    Da es auf Grund der aktuellen Lage wohl einige Zeit dauern wird, bis ich euch die beiden Mogami in Natura zeigen kann, stelle ich hier kommentarlos etwas mehr Bilder als üblich ein.


     


       


     


     


     

  • Hallo Andi!

    Als du vor längerer Zeit dieses Petrol...?(schiff gebaut hast, bin ich auf Deine Basteleien aufmerksam geworden, aber was du hier geleistet hast ist schon der Wahnsinn. Ein klein wenig kann ich das beurteilen, baue ich doch auch manches doppelt, dreifach.... Allerdings ist deine Qualität von einem anderen Stern! Ich weiß schon warum ich keine Schiffe baue, denn dann wäre ich mit dir (und manch anderen) in der gleichen Liga?(;(. Aber wenigstens geht's mir beim Spaßfaktor wie Dir - erst schimpfen, aber im Nachhinein feststellen - hat doch Spaß gegeben! Und das ist entscheidend. Dir noch viele solcher Projekte! (Leider wird es wohl dieses Jahr wieder nichts mit einem Schweizurlaub:wacko:)

    LG Harald

  • Hallo Andi,


    vielen Dank für die Bilder, so hat man einen schönen abschließenden Vergleich. Mir persönlich gefallen die Farbtöne von Model Hobby besser, sie wirken dezenter.

    Die Mogami von Model Hobby ist bei Kartonowy Samurai entwickelt worden, da konnten man -ich meine über einen recht langen Zeitraum hinweg, so ab 2015- die Konstruktion mitverfolgen (alles CAD, keine Testbauten, Rumpf, schwere Geschütze, schwere Flak etc.), auch ein Titelblatt mit der Mogami von Kartonowy Samurai war schon produziert - dass riss das Ganze auf einmal ab, kurz nachdem Titelblätter der Answer-Mogami gezeigt worden waren und ich dachte, die haben das Projekt eingestellt.


    Dann aber erschien 2016 die 1944er Mogami bei MH - es wird so sein, wie Du vermutest, MH hat denen den Entwurf -wahrscheinlich billig, unter Verweis auf die Answer-Mogami- abgekauft und dann das unfertige Modell so schnell wie möglich abgeschlossen, um es baldmöglichst als Konkurrenz zu Answer auf den Markt zu werfen.


    Unter anderen Umständen hätte ich Dein Angebot der Laserteile gerne angenommen, aber die MH-Mogami, die ich liegen habe (wenn ich das recht sehe, keines der preiswertesten Modelle, die ich mir in den letzten Jahren gegönnt habe), die werde ich wohl nicht mehr bauen, da bin ich Dir für Deinen Baubericht sehr dankbar !!


    Zaphod

  • Moin Andi,


    Glückwunsch zur Fertigstellung dieser beiden sehr gut gebauten Modelle.

    Ich bewundere dein Durchhaltevermögen.


    LG Riklef

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • Hallo Andi

    Chapeau vor deinem Durchhaltewillen, ganz grosses Kino! Es hat sich gelohnt und das obwohl es einige Wiedrigkeiten zu bewältigen gab.

    Herzliche Glückwünsche Nik

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

  • Hallo Andi!

    Aller größte Hochachtung für diese Leistung im Modellbau!!!!!:thumbsup:

    Diese Perfektion sieht man nich sehr oft.

    Gibt es in absehbarer Zeit wieder ein Projekt?

    Mit Gruß,

    Nick