Panzer "Josef Stalin III" von Lehrmittelinstitut Wilhelmshaven, skaliert auf 1:25

  • Hallo, Freunde der gepflegten Schneidezunft! :)


    Ich habe wieder einmal ein Werk vollendet, diesmal handelt es sich um den Panzer "Josef Stalin III" vom Lehrmittelinstitut Wilhelmshaven. Allerdings verkleinert von 1:20 auf 1:25.


    Über das Vorbild möchte ich nicht viel sagen, das kann wikipedia besser:


    https://de.wikipedia.org/wiki/IS-3_(Panzer)


    Der Modellbaubogen wurde 1957 produziert, ein Konstrukteur ist leider nicht bekannt. Das Modell war in 1:20 gehalten. 1988 kam ich das erste Mal in Kontakt mit diesem Bogen, damals hatte ich schon einige Schiffe und Flugzeuge aus Wilhelmshavener Beständen erfolgreich verarbeitet. Ich wusste damals allerdings nicht, dass die von mir schon verwursteten Modellbaubogen allesamt aus der Hand von Gerhardt Neubert stammten. Ich ging in meiner damaligen Ahnungslosigkeit natürlich davon aus, dass dieser Panzer und der ebenfalls erhältliche Bogen des "T34/85" ebenso sauber und logisch konstruiert waren.


    Langer Rede, kurzer Sinn, ich habe damals diese Bogen mehrfach versucht, vermurkst und mich dann enttäuscht abgewandt. Einige Zeit später kam ich dann in den Besitz polnischer Modellbaubogen von Panzerfahrzeugen im für mich gefälligeren Maßstab 1:25 und war mit deren Verarbeitung erfolgreicher.


    Vor etwa einem Jahr fielen mir diese Bogen durch Zufall wieder in die Hände, und der alte Ehrgeiz wurde geweckt. Diesmal jedoch scannte ich mir die Bogen ein, verkleinerte die Ausdrucke auf 1:25 und hatte Erfolg.

  • Weil ein Panzer alleine für mich immer etwas verloren aussieht musste auch wieder ein kleines Diorama her. Die Figuren stammen wieder von der Firma LINEOL, die inzwischen eine schöne große Auswahl an Figuren in 1:25 anbietet.


    Ob ich in nächster Zeit jetzt auch noch den "T34/85" baue, darüber bin ich mir noch nicht im klaren. Verkleinert ausgedruckt liegt er zumindest schon mal vor.


    Viele Grüße


    Axel

  • Hallo,
    als Kind hatte ich mal bei einem Klassenkameraden diesen Panzer gesehen. Seit rund 60 Jahren sehe ich ihn nun kompeltt gebaut. Gar nicht schlecht.
    Ulrich

  • Hallo Ulrich,


    das Modell hatte auch ein paar Tücken. Heute nähere ich mich ja solchen Konstruktionen ganz anders und weiche gerne von jeglicher Bauanleitung ab. Besonders tückisch, die beiden Teile der Panzerwanne passten nicht so recht aufeinander. Heute korrigiere ich so etwas durch vorsichtiges Anpassen und Beischneiden. Damals jedoch, im jugendlichen Drang, versuchte ich die beiden Hälften unter Druck zusammenzufügen. Na ja, den Rest kann man sich denken... :rolleyes:

  • Moin Axel,
    schön, das Modell zu sehe n. Ich habe gerade vor einigen Tagen den Original A2-Bogen gekauft. Aber bei mir bleibt der in der Sammelmappe. Du kennst doch das Motto der Männer: "Jäger und Sammler". :D:D:D
    Gruß aus Flensburg
    Jochen

  • Ja, auch meine derartgigen Bogen ruhen in der Großmappe!

    Viele Grüße


    Hans-Jürgen
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Früher oder später, aber gewiss immer wird sich die Natur an allem Tun der Menschen rächen, das wider sie selbst ist. (Johann Heinrich Pestalozzi -1746 - 1827)