Fregatte Klasse 125, NORDRHEIN-WESTFALEN, 1:250, Passat-Verlag, Kontrollbau [Fertig]

  • Vielen Dank für Eure zahlreichen Beiträge und die vielen Likes!


    Und mehr als 16000 Klicks auf diesen Baubericht zeigen uns, wie viel Interesse unser neues Jahresmodell findet.
    Mit der Fregatte der Baden-Württemberg-Klasse scheinen wir den Geschmack vieler Kartonmodellbauer zu treffen.


    Mit den folgenden Bildern wünscht die Werft Euch allen ein schönes, fröhliches Osterfest!


    .

  • Moin Helmut.


    interessante Kombination, die "Cap San Diego", die "Hammonia" und die Fregatte beim letzten Foto :)


    Es freut mich sehr, dass euer Modell soviel Zuspruch hat. Ich favorisiere zwar eher "zivile Modelle", aber seit kurzem beschäftige ich mich ja auch etwas intensiver mit der "grauen Flotte". Was es da an Details zu sehen (und zu bauen) gibt: super :thumbsup::thumbsup:
    Euer Hubschrauber ist das i-Tüpfelchen für die Fregatte :thumbup:
    Dass dieses komplexe Modell pünktlich zu Mannheim erscheint, ist nicht selbstverständlich; daher ein großes Lob an alle Beteiligten für die Konstruktion, den Kontrollbau und die abschließende Umsetzung (Druckerei/Ätzteile/Anleitung).


    Schöne Ostern und liebe Grüße


    Lars

  • ...
    Dass dieses komplexe Modell pünktlich zu Mannheim erscheint, ist nicht selbstverständlich; daher ein großes Lob an alle Beteiligten für die Konstruktion, den Kontrollbau und die abschließende Umsetzung (Druckerei/Ätzteile/Anleitung).


    ...



    Danke!


    Aber wir finden, dass es Ehrensache ist, gesetzte und öffentlich angekündigte Termine einzuhalten, Lars.


    Wahrscheinlich sind wir da (übrigens gerne!) altmodisch... :)

  • Hallo Helmut,
    so wie es aussieht ist das Modell fertiggestellt. Also Gratualtion zu diesem Schiff, das einen weiteren Modellbauhöhepunkt in Eueren Verlag darstellt .
    Ulrich

  • Hallo Helmut,
    so wie es aussieht ist das Modell fertiggestellt. Also Gratualtion ...


    Hallo Ulrich,


    nö, das Modell ist noch nicht ganz fertig.
    Es fehlen zum Beispiel noch alle Stabantennen und die Langantennen mit ihren Spreizen.


    Wie schon von Henning an anderer Stelle geschrieben, sind diese Antennen als Fertigteile in der zweiten Ätzplatine enthalten.


    Und die Flaggleinen fehlen auch noch, bevor die NORDRHEIN-WESTFALEN schön genug ist fürs Titelbild.



    Demnächst mehr dazu.

  • Die Ätzteile und die Stabantennen sind hinzugekommen:




    Die Stabantennen bestehen aus Polystyrolstäben mit einem Durchmesser von 0,5 mm, die ich etwas konisch geschliffen habe; die große Antenne am achteren Aufbau ist ein ebenfalls zugeschliffener Kunststoffstab von 1,2 mm Durchmesser.


    Die kleinen Antennenenden sind aus WonderWire, stumpf aufgeklebt.


    Wie schon erwähnt: Die Langantennen mit ihren Spreizen sind Ätzteile aus der Platine "Fregatte 125/2"

  • Das Kontrollbaumodell ist fertig und rausgeputzt für das Titelfoto. :D
    Henning hat da ein tolles Modell konstruiert!


    Einige der Bilder sind hoch aufgelöst:



    Das Rufzeichen der NORDRHEIN-WESTFALEN lautet DRAE, hier als Flaggensignal gesetzt:



    Die Rufzeichen aller 4 Fregatten können aus dem Bogen dargestellt werden.



    Demnächst werde ich noch einige Detailfotos einstellen, versprochen! :)


    Herzlichen Dank an alle,
    die diesen Baubericht mit so viel Interesse begleitet und mit vielen Beiträgen und vor allem Likes kommentiert haben!

  • Na da war ich ja neulich zu schnell und gratuliere gleich nochmal: Das ist ein sehr sauberer Kontrollbau, der ein gut baubares Modell verspricht :thumbup:

  • Hallo Helmut,


    nachdem sich endlich die Bilder in voller Größe geöffnet haben, konnte ich die Details dieses tollen Modells genießen. Meine Gratulation dem Konstrukteur und dem Kontrollbauer!
    Sicher werden viele Kartonisten sehnsüchtig auf die Veröffentlichung des Modells warten!

    Viele Grüße


    Hans-Jürgen
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Früher oder später, aber gewiss immer wird sich die Natur an allem Tun der Menschen rächen, das wider sie selbst ist. (Johann Heinrich Pestalozzi -1746 - 1827)

  • Helmut,


    Fantastische Konstruktion (Henning) und toller Bau des Modells (Helmut).


    Bin komplett begeistert - nur was soll ich mir jetzt jeden Morgen anschauen? Das ähnelt ja einer Entziehungskur...


    Nochmals Danke! Voller Vorfreude auf Mannheim
    Dieter

    Männer werden nur 15 - danach wachsen sie nur noch...

  • Moin Helmut,


    wie bereits gewohnt und nicht anders zu erwarten: Konstruktion und Bau hervorragend :thumbup:. Für mich aber unerwartet sind die vielen feinen Details, mit denen ich bei der Zweckform des Schiffes nicht gerechnet hatte und die zu einem sehr ansprechenden Gesamtbild führen. Eigentlich sind diese modernen Schiffe nicht reizvoll für mich, aber diese Vorführung und dieses Ergebnis könnten mich eines Anderen belehren.


    Henning und Dir meinen herzlichen Glückwunsch zu dem Modell
    Gustav

  • Vielen Dank Euch allen, besonders Nils, Hans-Jürgen, Matthias, Dieter, Peter, Gustav und Ulrich! :)


    Einen fetten Fauxpas habe ich inzwischen repariert:
    Ich hatte gestern die Signalflagge "E" falsch herum gesetzt, rot nach oben... :evil::evil:



    So - Kontrollbau ist fertig, die Bauanleitung und die vielen Detailskizzen hat Henning fertiggestellt - es geht auf die Zielgerade.


    Am 28.04. erscheint sie. Pünktlich. In Mannheim.

  • Moin Helmut,


    gratuliere zur Fertigstellung! Auch wenn es nicht unbedingt in mein "Beuteschema" passt, ein gelungenes Modell, sauber umgesetzt.


    Beste Grüße aus HH
    Fiete

  • Gratulation zur Fertigstellung. Großartige Arbeit!
    Da ich fast das ganze Wochenende arbeiten mußte ist es bei der Heyerdahl nur millimeterweise weitergegangen.
    Wird wohl nix werden mit beiden Stealth-Fregatten nebeneinander in Bremerhaven Süd-West.


    Gruß
    Eberhard

    Dreimal hintereinander schafft es der HSV nur knapp die Klasse zu halten. Nächste Saison wird echt gefährlich!


    In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), Kanonenboot Panther (HMV/Wiekowski/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), KNM Thor Heyerdahl (ecardmodels.com), V1102 Lützow (Mannheimer Modellbaubogen) - wieso wird diese Liste nicht endlich kürzer?

  • Servus Helmut,


    über das Aussehen der aktuellen Schiffsgeneration mag man trefflich streiten. Aber über etwas muss nicht diskutiert werden, nämlich über die Umsetzung des Modells durch Dich. Ich bin einfach begeistert von der modellbauerischen Qualität. Da kommt fast etwas Neid auf ob dieser Begabung. Aber wirklich nur im positiven Sinn, um nicht falsch verstanden zu werden.


    Das musste ich einfach loswerden.


    L.G.


    Günter

    Auf der Werft: Fregatte F216 Scheer, n.n.-Schiffsmodell in 1:250, Schnelldampfer KWdGr


    Meine letzten Modelle:

    Z 51 der KM; Sven Johannsen, U-Boot W. Bauer; Fregatte Lübeck; Landungsunterstützungsboot Natter; Nordstjernen;
    HANSEATIC; U 2540; Vorpostenboot V 1102; BuPo Bayreuth; S.M.S. Frankfurt; Munitionstransporter Westerwald; FD Nürnberg; Fregatte Baden-Württemberg, Minensuchboote Paderborn und Passau, Fregatte F 213 Scharnhorst, ZKrz Helgoland, S.M.S Nassau

  • Moin Fiete,
    danke sehr! Ich finde die NW auch ziemlich gelungen... ;)


    Hallo Eberhard,
    danke!
    Schade, dass die THOR HEYERDAHL bis Mannheim wohl nicht fertig wird. Aber das Modell macht jetzt bereits einen tollen Eindruck!


    Moin Günter,
    auch Dir vielen Dank! In erster Linie möchte ich Dein Lob an Henning weiterleiten, der mir/uns eine herausragend gute Konstruktion zur Verfügung gestellt hat!
    Sehen wir uns in Mannheim?


    ___________________


    Ich hatte noch ein paar bessere Bilder, auch Detailfotos versprochen.
    Inzwischen war die Fregatte im heimischen "Fotostudio", so mit weisser Leinwand und Tageslichtlampen.


    Hier ein paar Bilder vom Ergebnis (ich stelle die Bilder in Originalgröße ein; sie sind also etwas größer):



    (Die aufgegangene Naht am Container habe ich inzwischen wieder verschlossen)

  • Gratulation an Henning für die saubere Konstruktion und zu deinem kongenialen Musterbau.


    Danke für die speziellen Bilder.


    Liebe Grüße
    René

    Sometimes when I close my eyes, I can't see.8o


  • Moin Helmut ,


    Ich muß Dir auch zu diesem vorzüglichen Bau der NRW , F 223 , recht herzlich gratulieren . :thumbsup:


    Ich selber warte noch auf die Lieferung der Modelle . :whistling:


    Auch die Bilder sind Hervorragend , werden gleich gespeichert .


    Es grüßt aus BI ,
    Aspirant für eine Patenschaft zu einer Besatzung der NRW . :D

    Es grüßt aus BI


    Ewald , Kartonschneider

  • Vielen Dank, Jungs!


    Noch ein paar Ausblicke:


    Ein Teil der von Henning gefertigten Detailskizzen, die die schriftliche Bauanleitung ergänzen werden:



    Und der von Wilfried vorbereitete Umschlagbogen:




    Mit diesem Ausblick auf das in wenig mehr als 14 Tagen erscheinende Jahresmodell des Passat-Verlages verabschiede ich mich aus diesem Thread.



    Danke Euch allen für so viel Aufmerksamkeit und die vielen Vorschusslorbeeren! :thumbup:

  • Moin Helmut,


    klasse :thumbup:


    Die Detailskizzen für die Anleitung finde ich sehr gelungen; prima, dass so der Zusammenbau (in meinen Augen erheblich!) erleichtert wird.
    Die optionalen Downloads dürften jeden zufrieden stellen, der das Modell "unters Messer" nimmt.


    In mein Beuteschema passt die Fregatte zwar nicht, aber ich ziehe meinen Hut vor diesem Jahresmodell. Super :thumbsup:


    Viel Spaß in Mannheim und liebe Grüße


    Lars

  • Moin Helmut;


    Ihr seit früher fertig gewesen wie die BUMA.


    Das freut mich!!!


    Ich habe gestern in Eckernförde geordert.


    Viele Grüße
    Arne

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut