Ankündigungen DOM BUMAGI 2017

  • Moin zusammen,


    es gab ja zuletzt einiges an Verwirrung um den DOM BUMAGI Verlag, ausgelöst durch die Gründung des neuen Avangard-Verlages.


    Ich habe Informationen aus gut unterrichteter Quelle erhalten, dass Dom Bumagi 2 Neuheiten in Vorbereitung hat.
    1.Hetman Sahaydachniy (U130), Kriwak III Fregatte, Projekt 1135.1
    2.SMS Scharnhorst


    Man wird gespannt sein, wann diese Schiffsmodelle erscheinen, insgesamt aber kein Abgesang eines Verlages. Lassen wir uns überraschen, und bitte vermeidet den Begriff Fake-News.


    LG
    Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.

  • Hallo Robi,
    Weisst du zufällig auch aus dieser gut unterrichteten Quelle, ob es sich um die selbe Krivac lll von Karton Samurai in der Ausführung der Grenztruppen, oder um die Ausführung der Russischen Marine (man konnte diese Ausführung in grau mal ganz kurz bei Karton Samurai sehen) handelt. In jedem Fall ein Sahnestückchen, das schon auf meiner Wunschliste steht. Auch SMS Scharnhorst ist nicht zu verachten, möglichst in Tropenanstrich!
    Ich bin jedenfalls glücklich, dass Dom Bumagi offensichtlich weiter bestehen wird.
    Grüsse Nik

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

  • Hallo Nik,


    Bei Slavomir kannst Du das Modell der Kriwak III Klasse, Worofskij(Ausführung der Grenztruppen), Rumpf in Blau, erwerben - ein super Modell! Ein super Bogen. Ätzeile bzw LC ist angekündigt, aber noch nicht verfügbar. Mindestens für die komplexen Antennen wären die aber sehr nützlich.
    Wenn Interesse besteht, klappe ich den Bogen hier im Forum mal auf.

  • Aber hallo!
    Bitte ja ich wollte auch schon bestellen, warte aber noch auf den Detailsatz! Karton Samurai macht wirklich sehr bemerkenswerte Bögen. Interessant wäre auch wenn
    Dom Bumagi die Marineversion mit den Langstrecken U-Boot abwehr Raketen, aber ohne Hubschrauberdeck bringen würde.
    Liebe Grüsse Nik

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

  • Wird gemacht, kommt morgen, sind heute in Mannheim beim Treffen.


    Ich wollte nicht auf die Zusatzteile warten. Die Ankündigung bei Slavomir für die Zusatzteile ist auch recht wage.


    Notfalls werfe ich den Emblaser an und helfe mir selbst.


    Liebe Grüße Peter

  • Moin Moin,


    hier wie versprochen die Beschreibung des Bogens der Krivac II Klasse, Ausführung der Grenztruppen.


    Bogen im Maßstab 1:200, Modellmaße: Länge 618mm, Breite 72mm, Höhe 172 mm.
    Der Bausatz besteht aus
    - 9+2 Bögen im A3 Format mit Teilen. Die 2 Bögen sind aus dünnerem Papier (Spanten Drehteile usw.)
    - 2 Seiten mit Schablonenteilen
    - 18 Seiten Bild-Baubeschreibung, meist 3 D Ansichten
    - 1 Seite Reserveflächen mit Farbmustern.


    Das Schiff lässt sich wohl als Vollrumpf oder als Wasserlinienmodell bauen. Die Trennlinien auf den Spanten und die „Bodenplatte“ im Wasserlinienbereich habe ich noch nicht entdeckt.


    Die Bauteile sind in Gruppen zusammengefasst und nach ersten Überblick sauber gruppiert.Der Karton scheint mir auf den ersten Griff etwas grober als gewohnt – Erfahrung beim Bau habe ich noch keine.
    Die blaue Farbe des Rumpfes hat mit etwas überrascht. Erwartet hätte ich ein dunkles Blau – eher ins Schwarze gehend, wie auf dem Titelbild. Das vorgefundene Blau ist sehr intensiv.


    Aber nun sollen die Bilder sprechen – bei Fragen zu Details bitte melden.






    geht gleich weiter

  • Teil 3, jetzt die Bauteile






    Noch ein Hinweis, bei vielen Seiten sind die Rückseiten ebenfalls gefärbt.


    So das war´s.


    Wie es aussieht, wirklich ein Präzisionsmodell mit vielen Details.
    Speziell die Antennenanlagen sind sehr beeindruckend.


    Angedeutet ist bei Slavomir, dass ein Ätzssatz und ein Spantensatz in Planung sind und die dann wohl auch vom ihm angeboten werden. Eine Zeitschiene ist nicht bekannt.


    Ich denke, die Spanten kann man bei der Größe gut selbst aussticheln - Für die Antennen ist der Ätzsatz sicher eine große Hilfe.


    Viel Spaß beim betrachten - wie gesagt: wenn Fragen, dann melden.


    Gruß
    Peter

  • Das "Blau" ist wirklich ein bischen zu hell, ein Tick dunkler wäre besser. Bilder der Orel (mit der früheren Pennant Nr. 156) zeigen einen etwas helleren Ton als aktuelle Fotos (die aber wohl auch Probleme mit dem Gegenlicht haben und die Farbe dunkler erscheinen lässt). Jedenfalls mehr in Richtung "Schwarz" ist nicht so richtig richtig. Schöner Bausatz - nur wer kann das noch bauen - wenn kein Detailsatz angeboten wird, wird sich wohl kaum jemand an das Model ran wagen.
    KaEm

  • Auf dem Facebookaccount des Dom Bumagi Verlages gibt es Bilder zur Fregatte Hetman Sahaydachniy, Kriwak III Klasse. Schnuckelig.
    Mal sehen wann dieVeröffentlichung kommt.


    Gruß
    Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.