Frisch angezündelt, .... Modellbahnen aller Maßstäbe

  • Da der Trend im Kartonmodellbau zum Maßstab 1:1250 geht,


    WATT?? Wohin geht der Trend???? ?(
    ECHT??? 8|


    Öh??? NEIN! :P


    Sorry, aber 1:1250 ist Amöben-Maßstab, absolut nicht meine Welt.... 8o


    WANNI`s verspätetes Weihnachtsrätsel


    HA! :cool:


    Die nette Tante von Hermes (Hermine???) brachte gerade mein Weihnachtsgeschenk, und ihr dürft raten:


    Welche Lok ist das:



    Apropos ölen...hier, und nur hier kommt ein Tröpfchen synthetisches, nicht harzendes, voll-super-Qualitätsöl hin:
    auf die Motorwellen-Lagerung



    Ins Getriebe kann etwas synthetisches, nicht harzendes, voll-super-Fett (aber auch hier gilt: WENIG, Graphitpuder wäre noch besser).


    AH, ein Relais:



    Das kennt ihr KInder doch gar nicht mehr, gell.... :rolleyes:

  • Hallo Wanni ,


    da kommen bei mir alte Erinnerungen hoch. da fällt mir die Art.Nr. von dem
    Umschalter wieder ein , 20824 , war damals die Nr. . :)
    Zum Ölen des Motors und Getriebe benutzte ich immer das Öl von Märklin , und
    den Modellbahnern habe ich für zu Haus immer Auto Motorenöl empfohlen , dieses Öl
    harzt ja bekanntlich nicht und ist immer beim Ölnachfüllen als recht umfangreicher Rest
    für diese Zwecke vorhanden . mit einer kleinen Arztspritze konnte man damit punktgenau
    und tröpfchenweise portionieren. Das Ölen des Getriebes würde ich auch nur mit einem
    tropfen vornehmen. Der Motor benötigt nach ca. 30 Betriebsstd. wieder ein Tröpfchen Öl
    auf die Motorwelle , da er als schnellst laufendes Teil , im Getriebe , ist .Der Motor macht
    sich mit Knurrlauten , krr krr krr , bemerkbar ,. Das übrige Getriebe muß daher noch nicht
    geölt werden da sich die Zahnräder wesentlich langsamer drehen .Bitte kein Graphitpuder
    nehmen, das ist etwas für Zylinderschlösser. Da die Zahnräder eine
    kämmende Sogwirkung verursachen , sammeln sie Staub , Schmutzteilchen u. Flusen auf.
    Bei zuviel Öl verschmiert das Alles und muß dann aufwendig entfernt werden . wie schon
    vorher einmal beschrieben wurde. 8o


    Na das ist ja schon fast ein Roman.
    Auch für alle Anderen gedacht. :thumbsup:

  • Die E04 fuhr sogar im Original gut, war doch E04 20 restauriert zur 150 Jahrfeier...
    Knattert... ratter... es "roch" gerade nach Elektrizität... "besser" noch als bei den letzten Altbau-Ellok, die ich im Einsatz sah, die 194/E94er...


    Das Streckenbild bei einer Sonderfahrt 1986 in Kreuztal, das Bild vor Lokschuppen entstand in Bochum Dahlhausen, auch meine ich 1986.


    Das DRITTE Bild noch nachgereicht wgn. Deinem 403, den ich "Donald Duck" nannte. SO war ja seine letzte Einsatzfarbe im Dienste der Lufthansa - "Flug in Höhe 0". Der Spitzname entstand aus der Zugnummernbezeichnung, die immer mit DD anfing...

  • Quote

    Das Streckenbild bei einer Sonderfahrt 1986 in Kreuztal, das Bild vor Lokschuppen entstand in Bochum Dahlhausen, auch meine ich 1986.


    Da will ich noch kurz darauf hinweisen, dass meine E04 aus einer Einmalserie von Märklin aus dem Jahre 1987 stammt (Artikel 3100, 750 Jahre Berlin).
    Das nunmehr 30 Jahre alte Lokmodell dürfte aber diese Jahre in einer Schachtel verbracht haben. Gefahren wurde sie wohl nicht, auch Staub liess sich nicht nachweisen....


    Das verleitet mich doch, gerade jetzt zum Jahresende (29 Dezember!), zu einem kleinen Resümee dieses Tröhts:


    1) Es wurde allerhöchste Zeit, meine N-Bahn Loks, ebenfalls aus den 1980zigern, wieder zum Laufen zu bringen. Zum grössten Teil ist es mir auch gelungen, wobei ein paar Modelle Laufgeräusche abgeben, die ein baldiges Ableben befürchten lassen. Andere Modelle warten noch auf eine Wiederbelebung und bei denen, die ich zum Laufen brachte, hatte ich mit einigen echte Arbeit....


    Fazit: Spur N is nix für die Vitrine, die müssen regelmässig fahren. Na Robi, da haste ja noch ne Menge zu tu, bei Deinen randvoll gefüllten Umzugskisten....
    (aber das Fahrbild der E118 mit den vielen Schürzenwagen am Haken ist schon toll 8|8o )


    2) Die <Modellbahn-unterm-Weihnachtsbaum-Aktion> sollten wir als regelmässiges Event etablieren. Voll die coole Aktion Alter.... :thumbup:


    3) Bei meiner Einkaufstour diverser H0-Modelle bekam ich den Eindruck, dass die Modelleisenbahn ein Come-Back feiert. Dieser Fernsehbericht von der Nürnberger Spielwarenmesse 2017 (Eisenbahnromantik) bestätigt das:


    https://www.youtube.com/watch?v=8pn-Ie3MYpk



    Von Märklin, Kibri & Co, alle Geschäftsführer präsentieren höchst zufrieden ihre üppigen Neuheiten.


    4) Renato Pinoso, aka Rhönaaeé, Urheber und Brandstifter dieses Trööhts, ist selber Opfer seiner Zündelei geworden... (Genugtuung 8o ).

  • Einen hab‘ ich noch.... :whistling:


    Also Weihnachten war für meine Frau und mich geldgeschenketechnisch gesehen extrem gut! :thumbup:
    Selbst mein Schwiegermonster hat ordentlich in die Tasche gegriffen und ihrem Lieblingsschwiegersohn gut beschenkt... 8|
    Kann mich gar nicht erinnern, zu dem alten Drachen dieses Jahr nett gewesen zu sein... ?( Tsss, da steckste nicht drin... :wacko:


    Egal, also Weihnachten 2017 war das Jahr des Steinbocks und äh.., also.., da habe ich..., da musste doch noch... seufz :pinch: :



    Schluchz, dieser wundervolle Hechtwagen


    passt doch sowas gut zur E 04:



    Hier handelt es sich um einen neuen Waggon, der noch im aktuellen Programm von Märklin gelistet ist, dort aber schon ausverkauft ist:


    https://www.maerklin.de/de/produkte/details/article/42253



    Die Detailierung ist wirklich gut (naja, die Dachlüfter hätten etwas besser sein können), aber dieser Druck:



    Farblich sehr auffällig, dieses Epoche II braun/grün... :cool:


    Total gut 8o


    Der unverschämte unverbindliche Preis wäre 49,95€ 8| , wobei einem sofort Begriffe wie:


    - <Wucher> - <EU-Kartellaufsicht> - <Apotheke-auf-dem-Mond-Preise> -


    in den Sinn kommen... :cursing:


    Wenn allerdings ein Händler einem dieses Kunstwerk für 29,95 icl. Porto verkauft, dann:


    - <haben-wollen> - <das-kannst-Du-Dir-leisten> - <Du würdest es bereuen wenn nicht> - :S


    O.K., das war jetzt aber wirklich der aller-aller-letzte Kauf (für dieses Jahr)

  • Jetzt war ich doch mal neugierig und habe mir für knapp 20€ ein kleines Oval C-Gleise kommen lassen:



    Was soll ich sagen: Total gut, wesentlich besseres Fahren als auf den alten M-Gleisen
    (wäre ja auch schlimm wenn nicht....)


    Die seit den 2000endern gefertigten C-Gleise bestehen aus einem Gleiskörper aus Kunststoff, der recht realistisch gestaltet ist.


    Vor allem von der Unterseite her sieht man die Unterschiede:



    Die elektrische Verbindung ist viel sauberer und sicherer gestaltet. Auch das Schienenprofil entspricht mehr Modell-Gleisen:



    Da keine Schienenverbinder vorhanden sind, sieht`s auch sauberer im Verlauf aus.



    Jedenfalls ist die Fahrbarkeit deutlich besser, ebenso das Fahrgeräusch.
    Die Blechwagen hören sich total realistisch an (dieses wellenhafte Rauschen... :rolleyes: )


    Hmmm....eine Schnellfahr-Oval-Modul-Anlage, zweigleisig, R4 R5 ????? :whistling:

  • Moin, moin Wanni,


    ja, die C-Gleise sind in Sachen Optik und Fahrgeräusch schon ein Fortschritt :thumbup: .......allerdings hat sich bei mir ein Nachteil herausgestellt.....bei "Fußboden-Anlagen" sind sie doch nicht so trittsicher. Einige C-Gleise sind dadurch bei mir schon gesplittert.......die alten M-Gleise konnte ich (wenn überhaupt nötig...) schnell wieder in Form biegen!


    Gruß von der Ostsee
    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Moin Wanni ,


    Ersteinmal ein frohes Neues Jahr wünsch ich Dir und noch viel
    Überraschungen von Dir.


    Wenn ich die Metallgleise so sehe , kommen mir noch Kindheitserinnerrungen hoch.
    Habe da früher mit den Gleisen und einen Bleistift oft gezündelt. :whistling: ,
    und die Loks noch mit Speiseöl geölt.

    Es grüßt aus BI


    Ewald , Kartonschneider

  • JA IST DENN SCHON WIEDER WEIHNACHTEN...????


    Welchen Grund soll es jetzt geben, so kurz nach DEM Geschenketag, sich da wieder eine neue Lok.... X(


    Ach ja, Burzeltach , offiziell von alt zu greisenalt befördert.... ;(


    Egal, die BR 111 fehlte ja noch 8o



    ..der <moderne (1970ziger)> Nachfolger der E10ner Reihe:



    Tja, am Ende unrühmig als S-Bahn gelandet:



    Ein tolles Modell, fährt gut, schön gleichmässig über den gesamten Fahrbereich, schaltet weich und präzisse um, leises und realistisches Fahrgeräusch.... 8o


    ...Onkel Fränkie-Boy wird gleich bestimmt einen kleinen Dia-Vortrag mit Original-Aufnahmen halten.... :thumbup:

  • Hmmmm... von der 111 habe ich sicherlich ein paar Aufnahmen, in blau-beige und mehr noch in "S-Bahn-Look". Sie war ja DIE Maschine vor den Nahverkehrszügen im Wechsel mit der 141 und vor allen S-Bahnen im Ruhrgebiet, bevor die 143er in den Westen kamen. Da waren schon die "blau-beigen" seltener.. Aber seltsamerweise finde ich keine digitalisierten Dias. Werde ich nachholen..


    Wer sich übrigens über den DBS54 auf der H0-Maschine wundert, dem sei DIE Seite schon einmal an die Hand gegeben:
    http://www.bundesbahnzeit.de/p…7-12-17_Stromabnehmer_111


    Oder auch - es gab nix, was es nicht gab.. Netterweise war die Museums 111 nicht da, wie ich das DB-Museum Koblenz besuchte, sonst hätte ich sofort ein Bild

  • Hallo Ihr,


    zur 111 gibt es ein hervorragendes Buch von Werner Streil. Zwischen den Zeilen lässt sich herauslesen: Dr. Ing. und Leiter eines Ausbesserungswerkes, was soviel heißt, er kennt diese Lok wie seine Westentasche.
    Beispiele? Wenn die DB die 111 nicht mit einem weiterentwickelten Motor der 110 (nur im Labor gut) bestückt hätte, sondern mit denen der 103, hätte die 111 die gleichen Fahrleistungen entwickelt, wie die 103, nur halt bis 160 km/h. So musste dann Doppeltraktion gefahren werden...
    Wer ein Fan der 110 ist, kann das Buch auch kaufen, die wird ausführlich behandelt als Grundkonstruktion zur 111.
    Elektrotechniker und zukünftige Lokomotivbauingenieure können aus dem Buch auch noch was lernen......
    Ach ja, 384 Seiten!


    Gruß pianisto

  • Hallo, brennende u. glühende Verehrer der Modellbahnen,


    es hat ein bischen gebraucht bis ich verstanden habe, warum nach dem Modelbahnhobby (kost' viel teuer), nur noch das Kartonmodellhobby übrig bleibt: Beim langwierigen Basteln kann man ab und zu den Blick zur Vitrine mit der teuren Lok schweifen lassen, kurz aufseufzen und weiterbasteln. Das Leben ist schon strange...

    Herzliche Grüße
    Gerald

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------
    I'm walking! @fats_domino

  • Da die Waggons in Spur G verkürzt sind, kommt ein IC mit 8 Wagen auf schlappe 7,30m bei einer Hauslänge von 8m...... passt!!!!!!!
    Zwecks Fahrbetrieb nimmt man dann den Garten.


    Gruß pianisto

  • OK Dirk, aber nach dem Radius frage ich dann besser gar nicht erst :D


    Obwohl es ganz in der Nähe unserer Datsche einen Laden gibt, der sich rühmt, 2.000 Gartenbahnartikel zu führen und ich den Kindern mal versprochen hatte, zu prüfen... falls.. oder besser, wenn... ich... im Lotto... eine Bahn für Pittiplatsch durch den Märchenwald... :rolleyes: Zum Glück kann ich denen mit Sandmännchen nicht mehr kommen :whistling:

  • Wanni kann nicht aufhören zu zündeln. Kaum hat er den Button gedrückt, kann ich auch nicht widerstehen, lass es doch eindlich.



    Ein weiteres Krokodil in der Sammlung.

    Sometimes when I close my eyes, I can't see.8o

  • kann ich auch nicht widerstehen, lass es doch endlich.


    ...ja-ja-ja-ja, hoch und heilig, bei allen Mönchen der Anti-Sucht-Einheit (Gulp) schwöre ich:


    Das war der ALLER-ALLER-ALLER-Letzte Modellbahnartikel (schnüff ;( ) den ich gekauft habe...


    ...obwohl.... :rolleyes: och komm, Dein Krokofant da oben ist doch supi, Du willst es doch auch...Du brauchst es doch..... :thumbsup:


    nnngghhhhh :pinch:

  • ...nun seht was der Zündler angerichtet hat.


    Feinste Detailierung, direkt aus der Vitrine, unbespielt.....eben geil....


    Sometimes when I close my eyes, I can't see.8o

  • ...nun seht was der Zündler (*) angerichtet hat.


    Feinste Detailierung, direkt aus der Vitrine, unbespielt.....eben geil....






    (*) René <Der Pyromane> Pinos :D

  • HA!
    Da hatte ich mir also eine analoge BR 18.4 ersteigert, Märklin *3318, dachte ich zumindest! 8|


    Da dat Teil nur in der Vitrine rumgestanden haben muss, wollte es zuerst nicht so recht fahren.
    Ein leises Brummen zeugte aber davon, dass der Motor wollte..


    O.K., zuerst das Motorlager ölen und das Getrieb fetten....
    ...vorsichtigt den Guss-Lokkörper abnehmen....


    8|



    JA WO IST DENN DAS UMSCHALTRELAIS????? DA IST JA EINE VORSCHALTELEKTRONIK!!!!


    DAT IS JA NE DIGITALE.... 8o


    äh...45€ .... :rolleyes: Schnäppchenalarm....


    Nach einer liebevollen Ölung lief sie dann ganz fantastisch:



    Hach, der Epoche II Hechtwagen passt ja auch sowasvon:



    Schluchz... ;( ...ich könnt` heulen vor Glück.... :love:

  • Ey Wanni,
    die ist eindeutig zu schnell für dich...
    in Bild 1 "noch" da, in Bild 2 schon weg, und in Bild 3 gerade noch so, schon auf der nächsten Runde, erwischt ... :D

    Gruß aus Ostfriesland, Ralf

  • Moin, moin,


    Glückwunsch zum digitalen Schnäppchen :thumbup: - und dann verfügt das Teil BR 18 von Märklin noch über exzellente Fahreigenschaften.......die schwarze Bundesbahnerin, die grüne Französin, die braune Belgierin und die grüne sowie sandgelbe aus Bayern stehen bei mir rum........müssten alle auch dringend durchgeölt werden :whistling: ...haben sich im Lauf der Jahrzehnte so angesammelt....


    Gruß
    HaJo

  • Ooooohhhhhhch...... 8|


    Die grüne und die sandgelbe hätte ich auch gerne......
    ...die blaue auch noch......



    NEID.... X(


    Du HaJo, zeig doch ma Deine Schätze..... 8o

  • Kuckuck....


    Kommen wir noch mal kurz auf die BR 18.x , die deutschen Pacific`s...


    Hier mal die 18.3, 18.4, und in Ermangelung der S3/6 die S 2/5 (BR 14.1):



    Das besondere sind die Vierzylinder-Verbund-Triebwerke (erkennbar an den mittleren Schubstangen):



    Ihr werdet jetzt sagen: HÄ??? ?( , wie geht dat denn???? 8|


    Nun, das mittlere Treibrad hat ne Kurbelwelle 8o :



    siehe hier:


    DR Baureihe 18.3 (bad. IV h), ein Tonpapier Dampflok-Modell in 1:30, KF-Modell (Kurt Fehling)


    Umpfff.... :wacko: DER Baubericht ist ja auch noch nicht fertig.... :pinch: ...da fehlen noch ca. 50 Teile an der Lok, ganz zu schweigen vom Tender.... :evil:


    Ouiiihhhhh....ich bin doch ein Chaoten-Clown.... ;(


    Hier mal noch ein paar Links zu den 18.x Baureihen:


    https://de.wikipedia.org/wiki/Baureihe_18


    https://de.wikipedia.org/wiki/Badische_IV_h


    https://de.wikipedia.org/wiki/Bayerische_S_3/6


    https://de.wikipedia.org/wiki/Bayerische_S_2/5

  • Moin zusammen!
    Der Enkel war zu Besuch und wollte Opas Garteneisenbahn im Garten aufbauen. Das war mir zu kalt. Also ins Zimmer und ein paar Tage länger steht sie nun, um gleich was auszuprobieren.


    Hanns


    Hänschen klein ging allein in die weite Welt hinein...jetzt lieber zu Hause bleiben

  • OOOHHHuuiijjjjj..... 8|:pinch:


    Muss den der alte Mann (ich rede von mir) so geprüft werden.... ;(


    Der Reihe nach:


    Die oben schon beschriebene Liliput Lok kam gestern bereits mit der Post, schwupps auf die Schiene gestellt und Strom ab...


    AAAHHHHHHH 8|


    BRUUMMMM-BRUMMEL-DRÖÖÖHNNN..... ;(


    O.K., den Tender aufgemacht (da ist der Motor samt Getriebe drin und mit wenig Strom den Motor beobachtet..


    ...Zitter-Wackel-Hin/Her...


    Mhhmmmmm...... :S


    Is dat etwa ein Gleichstrom-Motor...ach ne, da ist ja der typische Mittellschleifer....


    Mhhhmmmmm..... :huh:


    MO-MENT!!!! Nicht jede Lok mit MIttelschleifer ist automatisch AC....
    Stichwort TRIX -EXPRESS, siehe hier:


    https://de.wikipedia.org/wiki/Dreileiter-Gleissystem


    Also schwupps den Gleichstrom-Trafo (jaja, ich bin Modellbahntechnisch gesehen überversorgt) an`sMärklin C-Gleis abgeschlossen und:



    FÄHRT 8o


    (im obigen ersten Bild zu sehen, eine Postsendung von UWE, Preise für den MRB 2018 :D )

  • Söööö, hier vergleichen wir mal die beiden 18ener:



    Märklin und Liliput und ...äh??? Schreiber Bogen.. ?(?( (Sorry, hat`sich ins Bild geschlichen...)


    MÄRKLIN:


    Hier haben wir eine 18.4 (18.434), die von 1908 - 1918 bei Maffei gebaut wurde. Gut zu erkennen:
    das strömungsgünstig gestaltete Führerhaus


    LILIPUT:


    Hier haben wir eine 18.4 (18.451), die von 1912 - 1913 gebaut wurden:
    Anderes Führerhaus, grössere Treibräder (2000mm zu 1870mm, im Modell sogar gut zu erkennen)



    Die Liliput Maschine ist ja fast schon extrem detailliert (gepufferte Federn 8| , äh, ne, gefederte Puffer 8| ), vor allem der Vierzylinder-Antrieb ist gut nachgebildet:



    Hier die Märklin:



    Fazit: ein Exot in der Sammlung...fährt an sich gut, allerdings brauche ich unbedingt neue Haftreifen....

  • Lieber Wanni,


    als nicht Modelleisenbahner hätte ich eine Frage zu Deinen 18.4: sind beide im gleichen Maßstab? Wenn ja, dann stimmt das mit den Treibrädern nicht, aus dem Bild frontal ergibt sich, dass die Treiberräder der unteren Lok um ca. 30 % größer sind, mit deinen Angaben dürften sie aber nur ca. 7 % größer sein. Da wollte wohl Lilliput größer sein als die Faktenlage hergab....

    Herzliche Grüße
    Gerald

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------
    I'm walking! @fats_domino

  • Für Falkenauge Friedel:


    Raddurchmesser der Modelle (mit Lineal geprüft)


    Märklin:


    21mm *87 > 1.827mm, Original -> 1.870mm (naja, kommt doch gut hin, eher Messfehler von Old Wanniblind)


    Liliput:


    23mm *87 > 2.001 mm, Original -> 2.000mm (HUI, aber sowas von richtig...)


    Also doch ziemlich 1/87, ne... :thumbup:


    Quote

    aus dem Bild frontal ergibt sich,


    Geschätzter Gerald,
    da habe ich wohl eher krumm fotografiert... :pinch:

  • So, neue Haftreifen sind bestellt,


    trotzdem mit den alten Schluppen ordentlich Runden gedreht



    (man beachte im Hintergrund von Bild 1 den Trix Trafo.... 8o )


    Junge, voll die Diva dat Teil :love: ...das Steuergestänge und die Kurbelwelle/Stangen brauchten doch noch etwas Öl... 8|


    Ist aber schön anzusehen in Fahrt..... :rolleyes:^^

  • Geschätzter Zündler,


    Quote

    da habe ich wohl eher krumm fotografiert...

    dem ist nicht so,


    wohl eher ich habe nicht richtig hingeschaut, die ältere Lok steht weiter hinten, also perspektivisch verkürzt. Geht man davon aus, dass beide Loks ungefähr gleich lang sind (ich weiß die jüngere ist etwas länger), dann kommt das wieder hin. Sorry fürs Einmischen, aber es sah so übertrieben aus.

    Herzliche Grüße
    Gerald

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------
    I'm walking! @fats_domino

  • Ort:
    Kloster <Zur barmherzigen Nonne>, Internet Überwachungsraum:


    ALARM!!!!


    Diensthabender Mönch McCallum:


    <Ich muss sofort Abt Ignazius Bericht erstatten...> 8|


    Arbeitszimmer Abt Ignazius Baldrian:
    McCallum:

    <Abt, wie befohlen haben wir die Verkaufsplattform-Überwachung verstärkt! Ostern naht und dieser Süchtel sucht
    doch nur nach Ausreden für Neukäufe...>


    Ignazius:
    <Und???...irgendwas verdächtiges gefunden...?>


    <Nun, seht selbst:



    <...ÜBerwachung erhöhen, Alarmsturfe PURPUR..>

  • Nachdem meine Liliput 18.4 neue Haftreifen hat, fährt sie deutlich besser (Tenderantrieb... :thumbdown: )


    ...naja, und meine Märklin alte-Urschel-E-Loks könnten auch mal neue Haftreifen vertragen...


    Zum Glück ist die Ersatz-/Verschleissteil Versorgung bei Märklin gesichert...


    Hmmm, welche HAftreifen sid es denn nu... 8|


    Ah, man braucht sich nur die entsprechenden Datenblätter von märklin.de runterladen:



    Gut, kurz das Motor-Drehgestell ausbauen (vorsichtig, die Kabel wollen wir doch nicht neu anlöten müssen).
    Hierzu muss die Glühlampe raus (der Metallkontakt ist im Weg), dann den Oberleitungs-Wahlschalter umstellen, die untere und die vordere Schraube
    am Drehgestell rausdrehen, und schwupps:



    Boh, püh..dieser Geruch (klaro macht man das Getrieb sauber, wenn`s denn nu ma so offen ist)
    Kerle, verweste gestrandete Wale am Strand riechen nach drei Monaten wohl auch so... :pinch::wacko:


    Ah ja, man sieht den Unterschied schon deutlich



    (links: frischer strammer Haftreifen, rechts: laberiger ausgelutschter Irgendwas...)


    Alles wieder zusammen , auf die Schiene, Strom an, und:

    NIX!!!
    8|


    Ich hab`s kaputt gemacht.... ;(


    Achne, der Wahlschalter steht ja noch auf Oberleitungsbetrieb... :pinch:


    Jetzt aber:



    Jööööhhhhhh



    Gut, für die Schnellfahrten lieber auf dem Teppich bleiben, hehehehe, nicht wieder diese am Abgrund-der-Tischkante-Anlage:



    Jawöll, hier kann se sicher fahren.... 8o


    ...wenn man die Gefahren des Angriff`s des Couch-Löwen ignoriert 8|



    :whistling: