Frisch angezündelt, .... Modellbahnen aller Maßstäbe

  • .... außer der Verpackung ist da nix Papier.


    Ja aber Wanni hat mal wieder gezündelt. ;) Ich wollte Wannimanns Tröt nicht verhunzen, obwohl die Nähe von Mademoiselle Natascha immer sehr erfreulich ist.


    Nun, ich habe ja schon ein paar KLEINBAHN Modelle vorgestellt, aber hier zeige ich zwei Dampflokomotiven, die ich günstig ersteigert habe.


    A) BR86 Deutsche Reichsbahn in H0 von PIKO, eigentlich Gützold.
    Das Modell ist Baujahr 1977 im Originalkarton - o.k. ist Papier - und in perfektem Zustand. Zwei kleinste Schönheitsfehler habe ich gefunden, aber dazu später. Und bezahlt habe ich für das Modell nur knapp 40€ inklusive Porto.


    Und nun wird ausgepackt. Der Schaumstoff ist überraschenderweise noch immer elastisch.


    Der Werktätige musste sich damals 46,00 Ostmark zusammensparen um solch ein Modell sein Eigen nennen zu können.


    Nun zu den Schönheitfehlern.
    Als ich das Modell auspackte viel mir auf, dass die Fahrgestelle vorne und hinten verstauscht waren. Das war natürlich einfach zu beheben.



    Ärgerlich, aber letzlich harmlos ist dies.



    Die kleine Öse der "Gegenkurbel" war gebrochen, aber das kleine Fitzelteil lag noch in der Schachtel und ein Tröpfchen CA Kleber hat temporär Abhilfe geschaffen.
    In der Zwischenzeit habe ich mit der Firma Gützold Kontakt aufgenommen und man hat mir eine Lösung nach meinem Geschmack angeboten. Einen Brief mit einem an mich adressierten und frankierten Rückumschlag und mit Briefmarken im Wert von 2€. Toll!


    Und hier in voller Pracht, meine Lieblingslok BR86.



    Die Detailierung ist für das Alter sehr fein, Beleuchtung hat das Modell aber nicht.


    So, meine zweite Errungenschaft kommt vielleicht etwas später.


    Liebe Grüße
    René

    Ein leerer Kopf nickt leichter.

  • Quote

    Ja aber Wanni hat mal wieder gezündelt.


    Schlimm, ne... :D


    Seufz, ich habe in der Zwischenzeit auch schon drei alte 26cm Märklin-Blechwagen in der Sammlung



    :pinch:


    Die alte Piko-Lok ist wirklich schön...und tatsächlich bemerkenswert detailliert und beschriftet für`s Alter 8|
    Die neuen Loks von denen gewinnen regelmässig Preise der Fachzeitschriften für Vorbildtreue und Preis/Leistung...

  • Jetzt fängt der Wanni noch mit 2 Spurweiten. :pinch: Ich hab doch noch zweit Starterpackungen von Minitrix und H0e hat es mir auch angetan.


    Das ist schlecht, ganz ganz schlecht! :cursing: 8o

    Ein leerer Kopf nickt leichter.

  • die 86er sieht gut aus :thumbup:
    @ Wanni, da fehlt noch ne Spur . Spur II , 1:22,5 :whistling: :whistling: duck und wech :D :D :D


    Aber um bei der Wahrheit zu bleiben,ich bin auch irgendwie aufe Jagd,aber nur nach HO.Hatte früher selber ne L-Anlage gehabt und mir kam der Gedanke,das ich doch ganz gerne meine Loks und Waggons gerne hätte,die ich damals hatte.War alles von Märklin und denke mal da werden so einige bei sein,wo die Preise doch heutzutage etwas hoch liegen.
    Mal schauen was ich davon ergattern kann in nächster Zeit.



    Gruß
    Tanja

  • ...und darin schreibt,

    AU-HA-OIJ ;(
    René,watte uns da berichtest, klingt aber greuslich....
    Dat is irgendwie der Fluch der Wandtkes (Konstrukteur), wah?
    Ich würd`ja gerne mal so eine von den dicken E-Loks bauen, aber, nä, lieber nicht.
    Da warte ich doch lieber, bis Jan Kołodziej (von Modelik) ne neue fette Lok macht (bzw. Die P4, die G8 und die OL 49 sind ja schon lange da).
    Is doch irgendwie enttäuschend, oder :pinch:

    Ein leerer Kopf nickt leichter.

  • Ich mach dann mal mit Teil Zwei weiter.


    Das wird praktisch ein Rätsel, bzw. es würde mich interessieren ob die Eisenbahnspezialisten dieses Modell kennen.


    Eine kleine Hilfe. Diese Lok war bei vielen europäischen Eisenbahngesellschaften in Betrieb.



    Dann bin ich jetzt gespannt, wie lange es dauert.


    Ein schönes Wochende wünscht


    René

    Ein leerer Kopf nickt leichter.

  • Nein Helmut, das ist sie nicht.


    Das Modell war vom Ende des Krieges bis in die 1960/70er in Nordafrika, Italien Großbritannien, Frankreich, Österreich, Jugoslawien, Griechenland, aber auch im Irak oder Jamaika im Betrieb, und hat es sogar bis nach China geschafft.

    Ein leerer Kopf nickt leichter.

  • eine Exportvariante vom VEB Piko der sächsichen VT?


    (PS: die BR 86 von Gützold habe ich auch noch hier.... :) - allerdings habe ich meiner irgendwann Federpuffer angebaut, weil mir die Gummidinger absolut nicht gefiehlen..)

  • Hallo Frank,


    ich habe deshalb den Link zu Gützold dazu gepackt. Auf der Packung steht, Hersteller: VEB Eisenbahn-Modellbau Zwickau, das war die 1972 enteignete Firma von Bernd Gützold. Außerdem steht da noch Lizenz PIKO Modellbahn.

    Dat is doch bestimmt ne österreischische Lok, und die haben immer Spitznnamen..

    Nein, eine Ösilok ist es auch nicht, das Modell hatte aber österreichische Nummerierung und es waren 10 Schwestern im Land. :| Normalspur ist doch weit verbreitet auf der Welt.

    Ein leerer Kopf nickt leichter.

  • Nach 12 Stunden googeln tippe ich mal zielsicher auf eine USATC S 100?


    Eine harte Nuss...

    Viele Grüße Nils


    "Alles, was gigantische Formen annimmt, kann imponieren - auch die Dummheit." (Erich Kästner)

  • Lokomotive DGS, 0-6-0 T (Da 70 | Da 65 | Da 51...), Amerikanischer Herkunft :thumbsup:


    Grusß
    Tanja

  • Hallo, da habt ihr nun beide recht. Es ist eine USATC S100 die in Österreich mit der Nummerierung 989.101 im Einsatz war. So gesehen hätte Helmut fast einen Volltreffer gelandet.


    Das Modell ist von Rivarossi, nagelneu und hat für 90€ den Weg zu mir geschafft.





    Feinste Detailierung und Fahrtrichtung abhängige Beleuchtung, Super.


    Liebe Grüße
    René

    Ein leerer Kopf nickt leichter.

  • Huhu, es gibt noch einen kleinen Nachschlag... :love:


    Ich habe vier fast unbespielte LILIPUT Waggons für 3,85 EUR / Stück ersteigern können. Die sind wahrscheinlich aus einer Sammlung aber nicht im Originalkarton sondern einer Eigenkonstruktion. Der Mann hatte sich da einen eigenen Standard zugelegt. So wie die Schachteln beschriftet sind, war das ein sehr akribischer Mensch. Aufgefallen ist mir auch, dass die Modelle keinen Hersteller verraten.




    Zwei Stück "Donnerbüchsen" Bi 25,


    ein Gepäckwagen Pwi 29a


    und ein Bahnpostwagen Post-B/97


    Und jetzt ist wieder gut für einige Zeit und ich werde mich ab dem Wochenende wieder mit kartonalen Themen beschäftigen.


    Liebe Grüße
    René

    Ein leerer Kopf nickt leichter.

  • Schick und putzig... :love:


    Die Eigenbau Vitrinen-Schachteln sind ja auch nicht schlecht... 8o


    Äh...öhhhhh....


    Quote

    Ja aber Wanni hat mal wieder gezündelt. ;)


    und


    Quote

    Aber um bei der Wahrheit zu bleiben,ich bin auch irgendwie aufe Jagd,aber nur nach HO.


    Tscha, das nennt man dann wohl Selbstverbrennung... :pinch:



    Wie sagte da Heiner an anderer Stelle:


    Quote

    Meine jüngsten Erfahrungen in der Bucht gehen allerdings in die entgegengesetzte Richtung, ich habe mir für die nächsten Wochen ein radikales Einkaufsverbot auferlegt, weil meine Gebote erfolgreicher waren, als ich zu hoffen gewagt hätte 8| ,


    Verdammter <PREISVORSCHLAG SENDEN> Button... :cursing:


    Naja, für 45€ incl. Versand habe ich da meine Jagd beenden können... :love:


    ...so muss sich meine Frau also immer bei ihren Kaufrauschkäufen fühlen... :pinch:

  • Jaja, zündelt nur weiter, ihr habt es ja nicht anders gewollt. Ich dachte, meine Suchtphase im Bereich Modellbahn wäre überstanden, aber......


    Hier mal meine Lieblinge, alles Spur N


    E 03/ BR 750 mit Schürzen und nur einem Lüfterband. Eine echte Schönheit



    E93 in der schönen DRG Grauvariante



    E 18,E 19!!! einfach zeitlos schön



    BR 18 201, die Dampflok schlechthin für mich ( fragt nicht, was die schon damals kostete)


    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.

  • Uiiuiuiui ;(


    ihr bringt es noch fertig, dass ich die Überreste meiner Sammlung auspacke und hier präsentiere...


    Schöne Modelle.
    Ja, und die 018 ist wirklich eine - wenn nicht sogar die schönste Tenderlok :love:


    LG
    Riklef

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • Überreste?


    Bei mir lagern noch 2 volle Umzugskisten mit Rollmaterial, insgesamt wohl knappe 80 Loks und 300 Waggons. Ein Haufen Ratitäten, doch zum Verkaufen zu schade

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.

  • Ich hab zwar auch noch 2 umzugskisten voll, aber erstens ist H0 größer - passt also nicht so viel rein. Und zweitens sind da viele Bastelteile und Gleise vorhanden.
    Die meisten loks und Wagen sind schon verkauft, den Rest kann ich noch nicht loslassen... :S

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • Quote

    Jaja, zündelt nur weiter, ihr habt es ja nicht anders gewollt.


    ...und der Waldbrand lodert.... :pinch:


    Die 03 ist in der Tat eine Schönheit, die 18 im normalen Blau auch:



    Der Prototyp von Robi scheint mir mit dem roten DB-Keks vorne nicht ganz stimmig,
    klassisch ist nur die alte TEE Lackierung mit schwarzen Gürtel.... :cool:


    Apropos TEE:



    DER wohl schönste Triebwagen-Zug aller Zeiten , BR 601


    ...apropos Triebwagen:



    Eierköppe und Donald-Duck....


    ...naja, und die schönsten Dampfer kommen ja wohl von der königlich bayrischen:



    Die exotische S 2/5 und der Glaskasterl....mit so putzigen Anhängern, die Rhönnääé uns als letzten Kauf präsentierte....


    Glaubt ja nicht, das wären alle meine N-Modelle.... :pinch:

  • Moin Wanni


    Die E03 ist die Lok der Versuchsanstalt Minden mit der BR Ziffer 750 , daher der Keks. Ist nicht die Ursprungsversion, hat auch andere Stromabnehmer.


    Die Dampfrösser der Bajuwaren sind auch schön, alles eine Frage des Geschmacks. Die Loks der Preußen mit der grün schwarzen Bemalung fand ich auch immer toll.


    Kommt ja ganz schön was zusammen.ich war immer Fan der neueren Bahn, daher lagern unendlich viele Eloks der DB bei mir, auch einige Triebwagen, dann aber eher ICE.

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.

  • Meine Herren - da hat der Wanni aber zugeschlagen.. ET 30 - ET403 - da kommen Erinnerungen hoch...
    "Fliegen in Flughöhe Null"... der startet ja als IC-Triebwagen, danach einige Zeit als Reisebürozug (da er halt nur 1. Klasse hatte, und der IC mit einem Male 2-Klassig wurde).
    Bei der 103 hat Robert sowas von Recht - vor allem weil der Wanni die Serienausführung hat.. (erkennbar an den 2 Lüfterreihen unter anderem). Die schönste 103 war eh die LANGE 103.2 (mit dem verlängerten Führerhaus). Den VT11.5 wird man eh meist mit dem DB-Keks auf der Front kennen - wie er im Reisebürosonderdienst fuhr.. Das TEE-Zeichen ist lang Geschichte, bis auf die erhaltenen Einheiten..
    (alle Foto sind von mir fotografiert - verschiedenen Zeiten natürlich.. habe hier so knapp 3500 Eisenbahndias rumfliegen aus den Jahren 1985-90 + Farbfotos, die ich noch früher machte ("ritsch-ratsch-klick" ))

  • na wenn ich mir das alles so betrachte,kriegt man so langsam Pippi inne Augen und schweift wieder zurück,als ich noch meine HO Bahn hatte,seufz. ;(


    Da kommt man doch wieder ins grübeln,ob man im zarten Alter :whistling: doch nochmal so verrückt wird und mit ner Nr kleiner wieder anfangen soll.


    Aber erstmal stöber ich zum Wochenende hin in Albrechts Katalog rum,den ich gerade vor mir liegen habe und werd da was draus bestellen :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:




    Gruß
    Tanja

  • Da ich ja nun als Zündler und Brandstifter gebrandmarkt wurde (s.o.)... :pinch:


    Wir schrieben das Jahr 1971 und die Welt sah den liebsten kleinen Wanni der Welt. Selbst der Weihnachtsmann ist dem kleinen Schauspieler auf den Leim gegangen musste dieses honorieren und brachte daher zu Weihnachten eine Märklin Eisenbahn.
    Heissa, die erste Lok vergisst man nie... :love: es war die E10...


    Wir schreiben HEUTE:



    Huch, Schnute nicht stören:



    Ja, die E10 von Märklin, siehe hier:


    http://maerklin-sammler-infos.…tiven/03039/03039_m_m.htm


    Von 1965 bis 1991 gebaut, da kann man wohl sagen: Der Volkswagen der H0 E-Loks....


    Die Lok habe ich relativ preiswert (im wahrsten Sinne des Wortes) für 45,--€ incl. Porto gekauft. Funktioniert einwandfrei, bekommt aber noch ne kleine Pflege spendiert (Getriebe schmieren, reinigen, neue Kohlebürsten??).


    Seufz, jetzt geht‘s los:



    Jeijeijei,... :S

  • Hey,
    jetzt hat's die "Kartons" auf die Schiene gehau'n ... aber wartet mal kurz, ich muss in nächster Zeit mein Elternhaus beräumen; da lauern auch noch ein paar Piko-H0-Teile auf "Schaulustige" ...


    (was ich früher mal, vor einigen vielen Jahren und nach der frischen Scheidung von meinem 'Hausdrachen'! schwersten Herzens verkaufen musste ... mind. 100 m wenn nicht mehr "Flex-Gleise", viele Piko-Schienen, Kö, BR 03.xxx, BR 50, BR 64, BR 80, Br 98, V 200 DB, V 60, V 110, V 180, V 200, V 300, Vindobona, Waggons, Waggons, Waggons, Waggons, Waggons, ...)


    :( und keiner der Enkel geht mehr ran X( vielleicht klappts ja auf ebay :?: :?: :?:


    Bis bald wieder hier (mit Bildern!)
    Dieter

  • Quote

    dem Gleis nach zu urteilen war die E10 eine Zahnrad-Lok, oder? ?(


    Äh??? 8| Nein... :huh:


    Lieber Walter, zuerst der Verweis auf diesen nützlichen Wikipedia-Eintrag:


    https://de.wikipedia.org/wiki/Gleissysteme_der_Spur_H0


    Desweiteren:


    Quote

    Mittelleiter-Gleissystem


    Während die Mehrzahl der Hersteller Modelle primär für das Zweileiter-Gleissystem anbietet, bei denen die beiden isolierten Schienen als Leiter eingesetzt werden, verwendet Märklin ein Gleissystem, bei dem in Schienenmitte Punktkontakte (ursprünglich eine durchgehende Mittelschiene) eingelassen sind. Die Stromabnahme ab diesem isolierten Mittelleiter erfolgt über den charakteristischen Schleifer auf der Unterseite der Fahrzeuge. Das System wird manchmal fälschlicherweise als Dreileiter-Wechselstrom-System bezeichnet, aus technischer Sicht ist die Bezeichnung Mittelleiter-Gleissystem korrekt, da beide Schienen elektrisch verbunden sind und einen gemeinsamen Leiter (Neutralleiter) bilden.


    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%A4rklin


    Hier die Bilder der Lok, die gerade gereinigt wird:




    Man könnte auch fast schon von einem Einphasen-Reihenschlussmotor sprechen, welche die Original E10 auch in ihren Drehgestellen hatte.


    Das besondere ist das Umschaltrelais, welches die Fahrtrichtung in der Lok einstellt....


    Interessante Sache, ne... ;)

  • Hey Leute,


    hört auf, ich bin doch von meiner Sucht frei geworden. Von Cony habe ich noch eine Eisenbahnfähre in 1:160 zu bauen, vielleicht bleibe ich dadurch trocken.


    Gruß pianisto

  • Ich verstehe ja von Eisenbahnen so viel, wie ein Schwein, das ins Uhrwerk blickt 8| , deshalb die Frage: wieviel musste ein Lokführer denn drauf zahlen, damit er auf der Lok VORNE in der ersten Klasse mitfahren durfte?
    (duckundwech...)

  • ach Heiner, mein Gag ist viel besser...


    Ich habe als kleiner Junge immer gedacht, Lokführer wäre der schwerste Beruf der Welt 8|
    Der Lokführer muss ja immer genauso lenken, dass die Lok auf den Schienen bleibt:



    BIld: Quelle Wikimedia, GNU, Author: Sebastian Terfloth


    Naja, ich dachte damals, der Fahrstufenschalter wäre ein Lenkrad.... :pinch:

  • Moin Wanni ,


    deine Bilder von der Märklin Modellbahn erinnert mich auch noch an
    meine Zeiten als Reparateur für Modellbahnen hier in Bielefeld.
    Habe diese Tätigkeit fast 30 Jahre ausgeübt, mit viel Freude. :rolleyes:
    Es war schon eine interessante Arbeit , vor allendingen in der
    Weihnachtszeit.
    Bei so einer Lok , die war noch recht einfach , wurde das Antriebsdrehgestell
    von den Kabeln abgelötet, ausgebaut, auseinander gebaut und mit Reinigungsbenzin
    ausgewaschen und ausgeblasen mit Pressluft , ggf. wurden defekte Zahnräder gewechselt,
    Getriebe u. Radachsen mit einem Tropfen Öl geölt , auf den Rädern wurden neue Haftreifen aufgezogen .
    Meistens wurde noch der Kollektor vom Anker leicht abgedreht , planiert . Motor zusammen gebaut ,
    mit neuen Kohle u. Büste bestückt , Ankerwelle geölt , ist sehr wichtig , aber nur ein Tröpfen Öl an die Lager.
    Motordrehgestell wieder eingebaut , an die Kabel angelötet, evtl. eine kleine Schaltschieberfeder auf dem
    Schaltautomat gewechselt , Gehäuse auf gesetzt. Der Schleifer wurde auch noch gewechselt . Zum Schluß noch der Probelauf .


    Zu den gängigsten Modellen aller bekannten Marken und Spuren hatte ich ein großes Ersatzteillager zur Verfügung .
    Aber das ist auch schon über 15 Jahre her.


    Viel Spaß noch mit Deiner Modellbahn.
    Ich werde Dich beobachten.
    Auch lese ich noch hin und wieder Comics .


    Es grüßt aus BI ,


    Ewald , Kartonschneider

    Es grüßt aus BI


    Ewald , Kartonschneider

  • Hallo Wanni,


    Quote

    Hey, Pianoman,


    1:160 is doch SpurN... :thumbsup:
    Na komm, da kaufste zu Deiner Fähre direkt die passende Modellbahn noch dazu.... 8o


    Willkommen im Club... :pinch:


    Scherzkeks, bräuchte jetzt schon für meine 1:160 zehn Eisenbahnfähren..... als Roco pleite machte hatte ich zugeschlagen
    Gäbe es doch Epoche IV als Kartonmodelle...


    Gruß pianisto

  • Hey Walter,
    der Bahnhof Böblingen macht schon echt was her... 8o
    ...passt aber wohl leider nicht zu einer Zahnradbahn.... :P


    ...drollig, unser Mann am Klavier hat sich nun auch als Total-Süchtel geoutet.... 8|


    

    Quote

    ..erinnert mich auch noch an
    meine Zeiten als Reparateur für Modellbahnen hier in Bielefeld.
    Habe diese Tätigkeit fast 30 Jahre ausgeübt, mit viel Freude.


    Na DAS nennt man wohl <seinen -Traumjob-ausüben>.... :cool:


    Ah, Ewalds fachkompetenter Beitrag erinnert mich dann noch, dass ich das Thema Trafos kurz anreissen muss.
    Als Zündmeister vom Dienst kann ich mir da gut vorstellen, bei dem ein- oder anderen auch den Habenwollen-Knopf gedrückt zu haben....


    O.K., z.Zt. bekommt man Analog Modelle und Gleise gut, viel und relativ günstig. Fehlt eigentlich nur der Trafo, den kriegtse auch gut, viel und relativ günstig.



    Kinders, lasst die Finger von den alten 220V Dingern... :thumbdown:
    Man bekommt für 20€ - 30€ schon die neueren 230V Teile, und man weiss ja nie, vielleicht kommt man ja an eine Digital-Lok..... :rolleyes:
    Ausserdem können die alten Dinger innen reichlich vergammelt sein....


    Ich habe für meinen 22€ plus 4,99€ Porto bezahlt:



    Der ist gut...
    Übrigens: Obwohl Märklin neu fast nur Digital-Modelle im Angebot hat, kommt doch noch ein neuer analog Trafo heraus:


    https://www.maerklin.de/de/produkte/details/article/66471


    HA! Ist da die Nachfrage nach analogen Modellen gestiegen??? Erlebt der Kauf alter Modellbahnen eine Renaissance ??? 8o