Verkehrsfliegerei der Nachkriegszeit bis in die 70er - Massenrudelbaubericht und viel drumherum!!!

  • Die Passagierkabine ist zu.


    Weiter gings dann nach vorn mit dem Cockpit. Hier hätte ich die Abwicklung oben getrennt und nicht unten. Ich hab das Teil dann auch dementsprechend oben geteilt und die Bereich gleich ausgeschnitten und die Segmente unten sauber verbunden, bevor ich das Teil gebogen hatte.


    Danach wurde dann das Spantengerüst erweitert um die hinterste Sektion sowie der Flügelkasten aufgebaut.


    Der Bogen sieht selbst keine Fahrwerksaufnahme vor, was ich bei der Größe als nicht seht sinnvoll erachte. Ebenso bietet sich hier eine steckbare Tragfläche an.

  • Nun konnte der Bereich auch von unten verschlossen werden.


    Damit die äußeren Enden der Rippen nicht leiden, wurde der Flügelkasten auch direkt verkleidet.


    Und noch die Kehlbleche angebracht.


    Soweit der aktuelle Zustand.


    Als nächstes ist dann das Heck an der Reihe.


    Marco

  • Hallo,
    der Flieger sieht auf den Fotos so groß aus, als könnte man ihn motorisieren und fliegen lassen. Aber er ist ja aus Karton und dürfte am das unterlassen. So wie die meisten Schiffe nicht ihrem eigentlichen Element überlassen werden, weil sie wasserscheu sind.
    Ulrich

  • Ja die Ju ist schon recht groß, der Rumpf überragt ja jetzt schon die A3 Schneidematte.
    An Spannweite werden es dann knapp 90 cm werden, in der Größe hab ich auch RC Flieger hier. (Da gibt es auch deutlich kleineres in RC)

  • Hi,
    die Tragflächen und das Leitwerk sind fertiggestellt.



    Jetzt gehts an die Motorgondeln mit Fahrwerk.



    Motorgondeln, Propeller und Fahrwerk bestehen je Einheit aus 73 Teilen.


    Eigentlich sollte ich das Modell noch einmal bauen und zur "Viking 1b 618 NENE" modifizieren.
    Diese Flugzeug mit Rolls Royce Nene Strahltriebwerk war das erste zivile Flugzeug mit Jet-antrieb.


    Gelten hier im Thread auch Flugzeuge die keinen Liniendienst hatten?
    Die Nene Viking wurde 1953 nach der Düsenerprobung wieder auf Motorantrieb umgebaut und im Liniendienst der Eagle Airways geflogen.




    Erstflug der Nene Viking war am 6. April 1948. Spitzengechwindigkeit betrug 668 kmh. Reisegeschwindigkeit waren 634 kmh.
    Die Propellerversion der LTU erreichte mit 2 x 1640 PS eine Reisegeschwindigkeit von 423 kmh, d.h. 126 kmh schneller wie die DC 3 (280 -297 kmh).


    LG Roman

    LG Roman


    Wir haben Arbeitskräfte eingeladen und es sind Menschen gekommen. Max Frisch

  • Die Konstruktionsabteilung rät dringend davon ab das Flugzeug nur mit einem Motor in Dienst zustellen.



    Ein bereits vorliegener neuer Großauftrag sei kein Argument für eine unvollständige Arbeit
    Und ohne eigenes Fahrwerk auf einem Rollwagen starten sei doch wirklich Mittelalter. Mal abgesehen von der Landung!



    Also alle Kräfte aktivieren.



    Na, geht doch. Weiter so.


    LG Roman

    LG Roman


    Wir haben Arbeitskräfte eingeladen und es sind Menschen gekommen. Max Frisch

  • Ja vom Feinsten! Die Nene wäre allerdings auch schick..... Jedenfalls füllen sich die Ränge der Verkehrsflieger. Zeit, was Besonderes zu starten...Gruß Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • is ja ne Menge los hier ^^


    Also meine DC 3 hats nicht überlebt letztens.Hatte mich verbastelt und vorsichtig korrigieren schlug fehl.Das Bermudadreieck war nen Waisenknabe gegen meinen Mülleimer.


    Wenn alles erledigt ist,hol ich mir nen neuen Bogen und fang von vorn an.


    Gruß
    Tanja

  • Vickers VC 610 Viking 1b LTU M 1:100


    Hier die LTU-Viking (Modell) mit 2 Äolus-Triebwerken.



    Ob Sie auch mit einem Motor fliegen kann?



    Weitere Bilder unter: Galerie der Connie-Mania und der Verkehrs-Luftfahrtklassiker


    Hi Hadu, natürlich kommt die NENE. Das Modell muss aber noch abgewickelt werden. Bemalung ist nicht sehr aufwändig.
    Deswegen das Zwischenprojekt Constellation. Und dann brauch ich noch eine DC 3 im Vergleich zur Viking.

    LG Roman


    Wir haben Arbeitskräfte eingeladen und es sind Menschen gekommen. Max Frisch

  • Moin,


    hier geht es nun auch mal an der Comet weiter.
    Die Triebwerksbehausungen hatte ich links schon mal weiter gehabt, habe aber alles wieder abgerissen, da ich einen Fehler gemacht hatte.
    Momentan sieht das Ganze nun so aus:



    Die Teile werden jetzt Teilverkleidet und dann kommen die Einsaughauben und die Auslässe dran.


    LG
    Riklef

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • Moin,


    mittlerweile sind die ersten Verkleidungen drauf.
    Oberseite und Unterseite


    Als nächstes kommen die hinteren Verkleidungen dran.


    LG
    Riklef

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • Moin,


    und wieder ein kleines Stückchen weiter.



    Bei den Spanten hat der Konstrukteur die Materialstärke nicht berücksichtigt. Und da an manchen Stellen das Papier doppelt liegt, muss man dann ganz schön was wegschleifen.
    Aber dann passt es auch :D


    LG
    Riklef

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • Moin,


    und wieder das nächste Update:



    Schön kann man den Schwung in der Turbinenführung sehen.



    Und weiter geht es nun mit den Lufteinlässen. Der Abschluss der Düsen kommt später, da sehr frickelig.


    LG
    Riklef

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • Moin,


    hat diesmal etwas länger gedauert, aber hier ist wieder ein Update:



    Ich habe mich entschieden, die Lufteinlässe erst später zu bauen, da sie durch die schräge Form sehr frickelig sind.
    Aber jetzt kann ich mich nicht mehr davor drücken, da die Düsenenden noch frickeliger sind. :wacko:


    LG
    Riklef

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • Moin,


    die ersten Teile der Lufteinlässe sind dran.



    Jetzt fehlen nur noch die vorderen Verkleidungen.


    LG
    Riklef

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • Moin,


    Zeit für das nächste Update.



    LG
    Riklef

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • Moin,


    wieder ein Update.


    Die linken Triebwerke sind - was die Verkleidungen anbelangt - fertig. Zumindest die Triebwerke selbst. Fehlt noch die Abdeckung zwischen den Triebwerken.
    So ganz bin ich nicht zufrieden. Ich habe die Spanten vom Einlass nicht in die optimale Position bekommen und die Teile für das äußere Trebwerk stimmen irgendwie auch nicht richtig.



    Vielleicht klappt es auf der rechten Seite besser.


    LG
    Riklef

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • Moin,


    die linken Triebwerke nun mit Zwischenabdeckung.



    LG
    Riklef

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • Moin,


    und wieder ein kleines Update.
    Die Lufteinläufe sind jetzt komplett fertig. Bekommen später noch etwas Farbe.


    Anschließend müssen diese beiden Teile aus 1mm Finnpappe an den Seiten der Triebwerke montiert werden. :wacko:


    Ok, dazu müssen sie so gebogen werden, dass sich die Pappe nach Möglichkeit nicht aufspaltet.


    Und so sehen sie an Bord aus.


    Und als nächstes etwas Maso-Arbeit. :pinch:


    Davon muss ich jetzt noch 3 machen.
    Danach können die Triebwerke auf die Flügelholme montiert werden.


    LG
    Riklef

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • Moin,


    juchuu, es kann gefeiert werden. Hochzeit! [Blocked Image: http://pics.riknet.de/179.gif] [Blocked Image: http://pics.riknet.de/184.gif] Zumindest... naja, nennt man halt so - oder auch nicht :whistling:


    Also, die Düsen (Triebwerke) sind jetzt fertig.



    Ja, und dann fand die Hochzeit statt. Ohne großes Zeremoniell wurden die Triebwerke auf die Flügelholme geschoben und verleimt.



    Das ist also jetzt der aktuelle Bauzustand.
    Und nun kann es an die Tragflächen gehen. Vorher werden noch die Flügelwurzelverkleidungen montiert.


    LG
    Riklef

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • Liebe Freunde der alten Verkehrsfliegerei,-------------------------------- als besonderes Bonbon zum Beginn der herbstlichen Bastelzeit spendiert der Schreiber/Aue-Verlag uns die offizielle Freigabe zum download der berühmten VFW 614 und der grossen Boeing 707 in 1:100! Diese im Original nicht mehr existierenden Schätze dürfen so nochmal auf die Schneidmatte zurückkehren!--------------------- Exklusiv nur bei uns gibt es die beiden seltenen Vögel als download für KARTONBAU.de-Mitglieder für begrenzte Zeit! ...Ab heute bis zum 8.Oktober kann jedes Mitglied sich die beiden Ikonen der Luftfahrt in unserem download-Bereich holen.---------------------------------- Danke an Helmut (minifly) für die Mithilfe! ------------------------------------------------------- Eure Betreibergemeinschaft von KARTONBAU.de

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • Liebe Freunde der alten Verkehrsfliegerei,-------------------------------- als besonderes Bonbon zum Beginn der herbstlichen Bastelzeit spendiert der Schreiber/Aue-Verlag uns die offizielle Freigabe zum download der berühmten VFW 614 und der grossen Boeing 707 in 1:100!


    Tssss....will da keiner dieses Kleinod bauen???? ?(


    Also echt jetzt.... X( Die 707.....DIE 707!!!


    Nagut, ich mache da wenigstens mal den Anfang...



    Ich habe die A3 Dateien auf A4 und in 1:72 umgdöngelt.
    Wie ich bereits im Download-Trööht geschrieben hatte, könnte man das Fahrwerk der Caravelle anpassen....

  • Ich muss noch vorweg sagen, dass sich meinereiner gerade in einer füchterlichen Grippe-Virus-Erkrankung in Endphase befindet... ;(
    ...ein Überleben ist noch nicht garantiert... :pinch: (so fühle ich mich jedenfalls...kröchs-röchel-hust)


    Mal eben was zur Grösse:


    Die gute olle 707 war so ca. 44m lang, wat in 1:72 dann so auf 61cm kommen müsste.... 8|


    Gut, das erste Mittelrumpfsegment ist gerollt und verklebt:



    Das Teil ist 15cm lang, das folgende Rumpf-MIttel-Hintendran wird auch 15cm werden.


    Tjschö, ham wa schon dann 30cm weh, wah??? :wacko:

  • Ja, das sieht schon mal gewaltig aus. Und ich mag die 707 in altem LH-Kleid....Und NEIN, ich denke nicht über eine 707 in 1/32 nach. Nein. NEIN. Auf der imaginären Liste steht eher eine DC 3, dann die VFW614, und eine Caravelle der BARDAF-Airlines....Gute Besserung......Gruß Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • Ne-ne, nich Männerschnupfen.... :D


    Meine Frau hat`s ja genauso erwischt.
    Normalerweise heisst`s bei uns ja meistens:


    <Nacht Schatz, -smack-, schlaf gut...bis morgen >
    aber nu isset:


    <röchel...ich wünsch` Dir einen leichten Tod Schatz, ...hust...>
    <schniiif, ja Dir auch, ..hechel, wir sehen uns morgen auf der anderen Seite des Lichts... :pinch: >


    Selbst der Kater beobachtet mich schon:



    Ich synchronisiere mal:


    <Alter, bevor Du abtritts: mach mal ein paar Dosen auf Vorrat auf....>


    ;(

  • Ein wenig habe ich weiter getrödelt...



    Die allseits bestens bekannten <Wanni-Vertärkungen-des-Innenrumpfes> :D


    Bevor das Altersvergessen vollends zuschlägt erinnerte sich meinereiner noch an eine 707 der PanAm,
    die irgendwo vor Jahre im INternet als Free-Download Furore machte:



    Hab` ich ja auch auf der Platte noch gefunden...UFF :pinch:


    Dem Modell liegt auch ein Fahrwerk bei:



    Könnte ich vielleicht auch anpassen....


    Siehste, die 707 fehlte noch in diesem Tröhht.... :rolleyes:

  • So, ein wenig ist`s mir schon besser und somit können die Arbeiten am Rumpf weitergehen:


    Die vordere Rumpfhälfte hat nun alle Verstärkungs-Stringer erhalten:



    Das zweite Rumpf-MIttelteil kann danach angeklebt werden:



    (Natürlich kommen da auch Verstärkungen rein)


    HUI 8| :



    Laaaaaaannngggg......(30cm)


    Hier mal ein Vergleich mit einer zeitgenössichen Viscount 8o :



    Jau, die 707 wird schon ein grosser Koffer in 1:72... :pinch:

  • ..das fliegt wieder, das Riesenviech!


    Jaja, Riesenviech.... 8|
    Ich werde als nächstes dieTragflächen anbringen, genauer: die Trag-Innenflächen:



    Wie gut, dass die Flügel zweigeteilt sind, so war es mir überhaupt möglich, die Teile als Ganzes zu vergrössern.... :wacko:


    Die Flügel werden direkt an den Rumpf angeklebt...HOLLA 8| , hoffentlich kriege ich die V-Stellung hin.... :huh:


    ....sonst: ->Tonne... ;(

  • ...nana, nix Tonne....Schablonen...Legosteine....Du alter Profi weisst genau, wie es geht! Gruß Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • Die herbstliche Sonne lacht durch`s Fenster... :cool:


    ...lacht sie mich etwa aus.... 8|


    Hier die Teile des Mittelflügels:



    Tja, klassicher Schreiber Bogen, hier aber zum Glück mit Flügelprofilen.
    Ich habe den Innenkasten trocken in die Tragfläche geschoben, um danach Markierungen am
    Hauptprofil anbringen zu können:



    Danach habe ich den Flügelkasten am Rumpf-Hauptprofill angeklebt:



    Die Form des Kastens ergibt automatisch die richtige V-Stellung.
    Eine Trockenpassprobe war schon mal vielversprechend..... :cool:

  • Die Stunde der Wahrheit... 8|


    ...der linke Mittelflügel wird angeklebt:



    Och, das hat ja ganz gut geklappt.... :rolleyes:
    Dann kommen die obere und untere Verkleidung Rumpf-Tragfläche:



    Auch soweit ganz in Ordnung.... ^^


    Jetzt muss ich nur noch die andere Seite genauso hinkriegen 8o ;
    sonst:



    ;(