Kleines Flughafen-Diorama der 50-70er!!!

  • ....ja, es geht ein wenig weiter, so ein Projekt ist nie ganz zu Ende. Es ist wirklich schwer, europäische Fahrzeuge dieser Epoche in 1/32 zu finden. Mir ist ein Land Rover in die Hände gefallen, ein einfaches Plastikmodell, das ich natürlich komplett umgemodelt hab. Und ja, etwas ist sogar aus Papier, der Dachträger ;-) ......Also nur zur Info. Hier der Wagen auf Kontrollfahrt zum (Karton)-Zweibandradar. Bei dem trüben Herbstwetter wichtiger denn je....Gruß Hadu

  • Moin zusammen, ....erinnert Ihr Euch an das grosse Zweiband-Radar, vor langer Zeit? Endlich hab ich ein kleines Zuhause dafür gefunden. Mit Landrover und Zaun aus Kartoffelnetz... So kann es auch "ausgeführt" werden....Gruß Hadu

  • Moin zusammen, ...kleine Kurzanleitung für den Zaun (wie gewünscht): Materialherkunft ist das gelbe Plastiknetz von Bio-Kartoffeln (u.a. Pennymarkt). Die Zaunpfähle provisorisch in die Pfostenlöcher stecken. Das Netz knapp passend ausschneiden und mit Nadel und Faden an den Zaunpfählen annähen. Die oberen und mittigen Spanndrähte hab ich aus Gummischnur gemacht. Dann habe ich das Ganze aus ner alten Sprühdose schwarz eingesprüht (andere Farben nach eigener Lust und Laune). Die Zaunpfähle danach in ihre Pfostenlöcher stecken und sehr festkleben. Das war eigentlich alles. Gruß Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • Moin zusammen, so ein Projekt wird halt nie fertig. Ich gehe mit einem Hangar als Fotografierhintergrund um... Der kann für zivile und militärische Vögel genommen werden.... Der Gedanke ist einfach -siehe Skizze- als Folge vom Studium vieler, vieler historischer Hangars. Falttore, die mit Fenstern Licht reinlassen, aufgehängt an jedem zweiten Scharnier, so daß die Tore regengeschützt nach innen falten. An den Seiten die üblichen säulenartigen Seitenträger. Das Dach ein leicht gewölbtes Tonnendach. Hangars mit Flachdach oder Satteldach...nä. Das Ganze natürlich kräftig beleuchtet, mit Firmenlogo (auswechselbar) vielleicht. Mittig teilbar zwecks Unterbringung/Transport....und die Tiefe? Also ein ganzer Hangar geht nicht. Mir haben die beleuchteten Interieurs der schon erstellten Gebäude gut gefallen, das will ich hier als Kulisse auch mal probieren. Mit ca 15-20cm Tiefe könnte es plastisch genug werden, die Bodenplatten in der Flucht gezeichnet und die Hangardecke als beleuchteter Druck... So, daß ein Flieger auch vor offenem Tor stehen könnte, zumindest für Fotozwecke (ein Foto von Stratolaunch in der Art hänge ich mal an)... Einfach mal ne Idee...Als "drübernachdenkunddiskutier"-Grundlage ....Gruß Hadu

  • Moin zusammen, nach ein wenig Recherche war ich so sehr verwundert, daß die meisten Plätze -ausser den Militärischen- so gut wie keine grosse Sicherheitsabsperrung hatten. Gut, mal ein Maschendrahtzaun, damit kein Vollpfosten auf die Piste rennt, aber das folgende Foto ist doch ein Zeugnis einer recht liebenswerten Zeit, wo keine Verwirrten den Flugverkehr als Ziel ihrer gestörten Ambitionen machten... So auf Tuchfühlung zu den Schönen....seufz! Gruß Hadu

  • Hi Hadu,
    noch ein Bild zu deinem Thema.
    1964 von mir mit einer AGFA Clack auf dem Frankfurter
    Flughafen bei einer Besucher-Gepäckwagenfahrt aufgenommen.



    Leider sind andere Aufnahmen im Moment unauffindbar.

    LG Roman


    Wir haben Arbeitskräfte eingeladen und es sind Menschen gekommen. Max Frisch

  • Moin zusammen, nach ein wenig Recherche war ich so sehr verwundert, daß die meisten Plätze -ausser den Militärischen- so gut wie keine grosse Sicherheitsabsperrung hatten. Gut, mal ein Maschendrahtzaun, damit kein Vollpfosten auf die Piste rennt, aber das folgende Foto ist doch ein Zeugnis einer recht liebenswerten Zeit, wo keine Verwirrten den Flugverkehr als Ziel ihrer gestörten Ambitionen machten... So auf Tuchfühlung zu den Schönen....seufz! Gruß Hadu



    naja damals war die Menschheit noch nicht so dermaßen verblödet wie jetzt....

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

  • ...ja, allerdings. Inzwischen ist es schon tödlich, am Bahnsteig einfach auf den Zug zu warten. Ich habe Fotos, die leider wegen der Rechte nicht gehen, wo Leute am Rande des Flugfeldes im Schatten der Tragflächen von DC6 gemütlich picknicken. Ein besonders Schönes zeigt ein paar Kinder, die unter dem Heck einer Connie spielen. Ein einfacher Jägerzaun ist die Begrenzung. Mehr nicht... EIn Jägerzaun! Gruß Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • ....so, es geht ein wenig zur Sache. Ich bitte, die schlechte Bildqualität zu entschuldigen. Also, zurück zum Thema Hangar. Am markantesten sind ja die Tore, und nachdem ich viele, viele Bilder von Originalen studiert habe, wird der Hangar Tore bekommen, die auf Schienen zur Hangarseite hin "gefaltet" werden. Fenster? Ja, im oberen Drittel sind welche vorgesehen. Hier erst mal die gelaserten Rahmen, die in das einzelne Türblatt eingefügt werden. Wie immer mit Graupappe und Lebensmittelverpackungskarton frei erhältlich. Die Türblätter werden satte 30cm hoch. Hmmm, mal sehen.... 14cm breit mal 10 gibt eine Weite von 140cm, also passend für alles in Grösse einer Superconnie... Reiner Kulissenbau natürlich.... Gruß Hadu

  • Moin Harald, die hab ich bei der eBucht geschossen...aber sollte jederzeit zu bekommen sein. Was genau hast Du denn vor...? Gruß Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • Hallo Alle,


    wenn ich so frech sein darf und mich hier in die Runde zu bewegen...


    Das Bastelbuch konnte ich nicht liegen lassen, im zweiterhand Buchladen irgend in Potstdam. Und da es passt zum Thema:







    Der Tower ist ein Teil, weiter gibt es noch Pläne für einem Flughafen (einfach, aber ws doch noch anspruchsvoll genug für jungere Bastler) sammt Plan für einem Transportflieger.



    Gruss, Ike

  • 'Tschuldigung Hadu, schaue gerade jetzt erst wieder mal hier rein ;( !


    Bauen will ich im Zusammenhang mit meiner 152 eine Flugzeughalle. Werde die letzte noch im Originalzustand vorhandene Halle fotografieren, und als Hintergrund realisieren. Also nicht die komplette Halle, sondern nur das Vorderteil. Habe inzwischen schon gesehen, dass die Fenster nur durch flache Metallstreifen getrennt sind. Ich brauche also keine Laibungen :rolleyes:


    LG Harald

  • Moinmoin, ja, da bin ich auf die FOtos von der Halle sehr gespannt, tolle Idee! Gruß Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • Moin zusammen, ....es geht langsam, sehr langsam voran. Die ersten Hangartore hab ich mal bemalt. Etwas gealtert, so daß sie noch gut aber dennoch benutzt wirken, ganz ok, aber ich brauche davon noch einige, um die 1,40m Torbreite zu bekommen. Dazu kommt einiges an Zubehör, was nur am Rande erwähnt wird, weils kein Karton ist. Als erstes gibt es eine ganze Portion Feuerlöscher. Einer steht in einem Gestell mit Rädern....wer die Startprozeduren von älteren Props kennt, weiss, daß immer einer mit nem Feuerlöscher "für alle Fälle" vor dem Motor bereitsteht. Zwei kommen auf die von mir als Guss gefertigten Citroen - HYs...aber dazu später auch in kurz weils kein Karton ist. Ach ja, und für die Halle hab ich die Aussenbeleuchtung vorbereitet, leider keine Fotos vom Gekleistere gemacht.... Da kommen später noch LEDs rein - was denn sonst...grins. Aber bitte alles in Ruhe und Geduld, ich hab genug Arbeiten in 1:1 an der Backe....Gruß Hadu

  • ..kleines Update... Für den kleinen Airport entstehen immer mehr "Kleinigkeiten", auch diesmal ohne Karton... Der Citroen HY ist ein Abguss von einem superseltenen, ja absolut nicht mehr zu bekommenden Metallmodell in 1/32. Der Gelbe wird ein Wasserwagen (die Liner brauchen einiges an Wasser an Bord) , der Blaue liefert das Catering an Bord. Rot ist ein Teil der kommenden Rettungswache (-die wird wieder Karton) mit der Platzfeuerwehr und dem Rettungsdienst/Ambulanz...sind alle noch nicht fertig, Feuerwehr und Sanka bekommen natürlich LED-Blaulicht. Die mobieln Wellblechhütten sind noch nicht fertig, aber es ist halt ne Zeitfrage....Es ist übrigens kaum machbar, Fahrzeuge aus den 50ern und frühen 60ern in 1/32-35 zu bekommen. Diese Zeit ist irgendwie klomplett aus dem Fokus der Modellbauer geraten... Naja, vieles geht auch noch als spätes WK II-Material, so auch Nissenhütten als Fahrzeugunterstände und Hangars, die sogar noch aus der Vorkriegs-Ära stammten... Gruß Hadu

  • Moin zusammen, ....gnadenlos tobt Weihnachten heran. Und ich hab wieder etwas Zeit für den Hangar gefunden. Die Dimensionen sind erschreckend gross, und ich bleibe bei dem Ding als Kulisse ohne den ganzen Riesenbau zu machen. Die Tore sind soweit, und ich suche schon nach schönen Fotos von Hangardächern von innen mit Beleuchtung, um nach der bekannten Methode ein Interieur vorzugaukeln. Wegen der Ausmasse muss das Ganze in 4 Teile zerlegt werden. Die zwei Türme der seitlichen Anbauten und den Torbereich in zwei Hälften. Ein bisserl fluchen muss ich schon über die Dimensionen....und es ist "nur" für die Grösse einer Superconnie konzipiert - ein Hangar für nen Jumbo....oder gar ne Zeppelin-Halle....nein, nicht in diesem Maßstab...never... Für den Dach-Oberbau über den Toren hab ich mal ne Schablone aus Pizzakarton gemacht. Tja, und wie man sieht ist es irgendwie vorweihnachtlich...Gruß Hadu

  • ...na. da hat aber einer über die Feiertage für genug Bastelarbeit gesorgt.... :thumbup:


    Und ausserdem:


    Wenn der Baum wieder weg ist, dann ist doch genug Platz für die Halle.... :whistling:

  • Moin zusammen, tja, wie für 2020 vorgenommen, geht es mit dem Hangar weiter. Inzwischen habe ich mit viel Wellkarton und Graupappe den oberen Teil des Hangars zusammengebaut. Nichts aufregendes. Aber die Länge des Torbereichs von 1,40 m sorgt dafür, daß ich aus Fichtenleisten die Länge versteifte. Das Ganze ist teilbar, und die Leisten verzahnen sich selbstansaugend. Dann kam ordentlich Farbe drauf und die vorher schon gezeigten Aussenlampen, wobei innen an den Leisten der Torführung gelbe LEDs zusätzlich sind. Statt mir eine wilde Kabelorgie zusätzlich zu den Aussenlampen zu gönnen, hab ich je Hälfte eine fertige 10er-Lichterkette aus dem Weihnachtsbedarf hergerichtet. Das Ganze wird noch verkabelt und mittels Widerständen auf die Gesamtspannung des Dios von 9 Volt angepasst...eine Güte, das ist gross, wird aber ein schöner Hintergrund für weitere Fotos....Gruß Hadu

  • ...ach so...noch ein Bild aus einfacheren Tagen... Birmingham 1961...sonntägliches Picknick am Vorfeld...Familienausflug zum Flieger-gucken mit Klappstühlen und Kinderwagen...Gruß Hadu

  • Moin zusammen,...so, die Kabelei ist schon mal gelegt und tuts für das Mittelteil. Ein defekter Widerstand hat genervt, aber so kann man sich in etwa das Ganze schon mal vorstellen...doch jetzt ist erst mal eine Pause angesagt, die Handwerker kommen die Tage....Gruß Hadu

  • die Handwerker kommen die Tage


    Ist das die neue TV-Serie auf DMAX:


    Hadu und die Handwerker, ein Flughafen entsteht in Alaska


    8|


    :D


    (die haben da doch immer so komische Serien, wo entweder irgendwelche Zausels in Alaska Baumhäuser bauen...
    ..oder war`s ein Schrottplatz für Militärfahrzeuge in Alaska???.. oder (blöde) Autos in Alaska tunen....)


    Na, Hadu`s Serie wäre jedenfalls ne ordentliche Qualitätssteigerung... :thumbup:

  • Moin zusammen, ...nö, Wanni, das ist nur was hier im provisorischen Haus, und das ganz übliche....Termin für Anfang November gemacht, nicht aufgetaucht, mehrfach verschoben und jetzt auf einmal sofort und gleich, abgesehen von plötzlich ganz anderen Daten, Preisen und Auftragsvolumen, als ausgemacht. Zum Glück gehört mir das Haus nicht und ist nur eine Übergangslösung. Was die TV-Serie angeht - Alaska? WIESO ALASKA???? Ich wünsche mir zwar einmal im Winter ein paar Schneetage, aber ansonsten - nö, zu kalt. Naja, so ne D-Max-Serie ist schon was...aber ich denke ich kann auch hier bekloppt genug sein...Jedenfalls wächst mein Aerodrome und gedeiht, was für Deutschland eine Ausnahme darstellt - aber nicht vergessen STARBROOK AIRLINES ist ne belgische Schokoladenmarke....schleck...kommt daher, wo die guten Comics herkommen, vielleicht liegts daran...Gruß Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • Alaska? WIESO ALASKA????


    Na, immer wenn ich durch die TV-Kanäle säppe, und bei DMAX lande, ist da irgendwas mit Alaska:


    - entweder bauen da Zausels Blockhäuser mitten in der Einsamkeit Alaskas


    - oder andere Zausels bauen Baumhäuser in der Einsamkeit Alaskas


    - oder andere Zausels angeln in den einsamen Flüssen und Seen Alaskas


    - oder ein griechischer Zausel betreibt einen Schrottplatz mit US Army Zeugs in der Einsamkeit Alaskas


    - oder Trucker-Zausels fahren mit dicken Brummern über Eis-Strassen (ihr ahnt es bestimmt) in der Einsamkeit Alaskas


    - wieder andere Zausels rennen nackt durch die einsamen Wälder Alaskas


    - usw. usw.


    Wobei: ich kann jetzt nicht garantieren, dat wirklich alles immer in Alaska spielt, kommt mir aber immer so vor.... :pinch:


    ABER:
    Da gab es mal vor einiger Zeit so eine scripted-Reality-Scheisse über Frachtflieger in Alaska, dat war wirklich nicht soooo schlecht.
    Die flogen mit alten Propeller-Brummern Fracht in Alaska (DC-3, C-46)...


    ...war dann aber wieder der übliche Mist: zu wenig Flugzeuge, zu viel vom Leben der Zausels... :sleeping:


    Wie hiess dat jetzt nur ??? ?(

  • ....ähm, ...Duhuuu, Wanniiiiee...der griechische Zausel mit dem Army-Schrott ist in 57632 Peterslahr (=Europa, Westdeutschland, Westerwald)...wobei der Westerwald und Alaska in vielen Dingen recht ähnlich sind....Gruß Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • Näää...Haduuuuuu, der Grieche ist doch der, der immer
    nackt im Urwald von Alaska ums Überleben kämpft.... 8|


    Ich weiss jetzt aber wieder, wie die Serie mit den Alaska Frachtfliegern hiess:


    ICE Pilots



    https://www.youtube.com/watch?v=va86Q2tAbnE


    Da gings um die Buffalo Airways:



    https://en.wikipedia.org/wiki/…-3_in_Colville_Lake_2.jpg


    Die hatten da alles so alte Brummer..... :love:

  • ...ups..Buffalo stösst grade einige DC-3, DC-6/C-54 und eine Menge kleiner Vögel ab...aber da ich NICHT in Alaska bin und keine Connie dabei ist, bin ich raus. Wannie? Son DHC-Beaver im Vorgarten? Gruß Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • Moin zusammen, ist zwar kein Karton, aber Bestandteil des Gesamtprojektes. Die 4 Citroen HY sind soweit einsatzbereit. Nr 1 ist der Wassertanker, der Trinkwasser zu den Linern bringt. Nr. 2 ist ein Catering-Fahrzeug, der das damals sehr hochwertige Speiseangebot und die Getränke bringt. Nr 3 ist eine Ambulanz, die später zur Flughafen-Feuerwache dazukommt und zuletzt Nr. 4 als Teil der Platzfeuerwehr (da kommen noch richtige Löschkanonen-CO2-Fahrzeuge...)...damit ist der Part mit den HY abgeschlossen. Pikant ist, daß ich bei all den vielen Wasserwagen KEINEN einzigen mit einer Reling/Haltestangen oder so gesehen habe. D.h. der Arbeiter turnt da oben zwischen Plattform und Rumpf ungesichert rum....Arbeitssicherheit der 50/60er Jahre....Gruß Hadu

  • Moin zusammen,


    als kleines Nicht-kartonales Intermezzo bekam ich von einem lieben Menschen einen "Renault galion VIR 1001B" von Wespe geschenkt. Wespe ist ein RUMÄNISCHER (!) Hersteller hübscher, etwas arg einfacher Resinbausätze von Fahrzeugen auch aus dem Westen und auch aus dem Bereich der 50-70er Jahre. Die Kits sind simpel und man muss schon sehr viel dran rumschnitzen, um halbwegs gute Ergebnisse zu haben. Dazu kommt, daß die Wespe-Leute suuuupernett und sehr kommunikativ sind. Das gleicht die argen Haken an den Kits aus. Aber egal, ich habs geschenkt bekommen und mir einen Ast gefreut. Zwecks der Stromversorgung der Beleuchtung kam dann noch ein Material-Anhänger dazu...


    Jetzt fehlt noch ein grosses Schaumlöschfahrzeug, dann ist die Notfallversorgung gesichert. Damit wird es Zeit, eine Feuerwache für den Airport DEXBEKE (...jupp, das Kind hat jetzt nen Namen) zu bauen...


    Gruß

    Hadu

  • ...kleiner Nachtrag - wirklich "klein"...


    Es gibt (noch heute werden die produziert) winzige Elektrokarren, die schon in den 40ern über Flugfelder flitzten. Diese von Taylor-Dunn produzierten Elektro-Mulis werden Zivil und militärisch eingesetzt. Auf Trägerdecks finden die Dinger sich genauso wie auf Aprons und Lagern, also brauch ich auch sowas.


    Was braucht es noch?


    Wie schon gesagt, einen richtig grossen Schaumlösch-Wagen und einen anständigen Vorfeld-Bus.


    Mal sehen, was mir da noch in die Hände fällt...


    Gruß

    Hadu

  • Sehr geehrter Herr Haduwolf


    Ihre geliebte Bundesregierung sieht sich leider gezwungen, dem aktuellen Corona-Geschehen geschuldet,

    Ihren Flughafen zu schliessen. :D


    Ach neeee, Coronaviren befallen ja keine Karton-Modelle....:cool:

  • ...."geliebte Bundesregierung"....pfruuuuustgackerlach...danke...DER war gut....Wanni, you made my day...


    Da ja mein fiktiver Flughafen in einem fiktiven Belgien der späten 50er Jahre liegt, und Corona da nur ein schlechtes Bier war..so what.


    Gruß

    Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • Moin zusammen,


    tja, es geht weiter - der Hangar geht in die letzte Runde. Er wird jetzt aus zwei Hälften bestehen, und eben jene sind jetzt

    zusammen, also das Dachsegment ist auf den Toren fest. Die Steckverbindung im Dach passt -trotz der langen Lagerzeit- und den Rest macht eine kräftige

    Fixierklemme.


    Himmel, ist das Ding gross... Hab mal nen Landrover als Grössenvergleich dazugestellt.


    Dann kommen noch die seitlichen Stützbauten/Türme und der Hintergrund.


    Gruß

    Hadu

  • Hach verdammich..... dieser Zündelbruder wieder..8o


    Ich hätte da ja auch noch was ziviles fertig zu bauen:


     


    Da hab` ich noch, völlig untypisch für mich, einen unfertigen Baubericht der DC-9...

    Mist, dieser Hadu aber auch, verführt einen nur wieder, sich total zu verzetteln.... :pinch:


    IchmussdochnochnedrIfertigbauen......