Conny-Mania , Rudel-Massen-Gruppen-Baubericht der LOCKHEED CONSTELLATION

  • Herzlichen Glückwünsch Heiner!!


    und vielen Dank für die Beschreibung bei den Flügeln - hatte schon gerätselt, wie das zusammengehört!


    Damit hat sich dann auch meine Frage an Dich erübrigt, ob Du noch Räder und Fahrgestell konstruierst oder eine fliegende Conny darstellen willst...


    Mein Plan war, die Conny stehend auf dem Rollfeld darzustellen, wenn also noch jemand aussagefähigere Infos hat (Seitenrisse, Detailzeichnung zum Fahrgestell), würde ich mich freuen... habe im Internet bisher noch nix hilfreiches gefunden...


    @Hadu: sieht ziemlich professionell aus!


    Grüße Torsten

  • Moin Torsten!
    Ich habe den Bogen eben nochmal etwas bearbeitet, das Blau ist wohl zu dunkel, und die Motoren könnte man ja auch mal einfach nummerieren - erledigt. Da ich meine Fensterfüllungen nicht richtig sehen kann, habe ich hier noch die "übliche" Darstellung eingesetzt und die beiden Seitenscheiben herausgeworfen, die am Cockpit zu viel sind. Eigentlich könnte ich jetzt nochmal, aber ich bin fertig.
    Ein Fahrwerk findest Du auf der BOAC-Version der Constallation, die wohl wohl hauptsächlich an den runden Kabinenfenstern zu erkennen ist (PN, gleich als nächstes). Das gilt übrigens auch für alle andern, die sie haben mögen, ich bin jetzt zu faul, alles zum Einstellen klein genug einzudampfen. Ich habe es auch noch nicht angepasst, weil ich es nicht brauche, aber Du kannst ja die Außenseiten der Klappen des Bugfahrwerks mit Deinen aus einem zweiten Reserveausdruck überkleben, das sollte auch gehen.
    Ich mag eigentlich den Ausdruck direkt aus der Inkscape- SVG lieber, als den einer Pixelversion, er scheint mir klarer zu sein (vielleicht Einbildung), aber eben beim Umfärben habe ich irgendetwas zerschossen, der ganze Bildhintergrund wird flächenfüllend schwarz gedruckt (auch wenn die weißen Flächen am Rumpf weiß bleiben), da geht so eine Patrone schneller zu Ende, als meine Taschentücher, wenn ich an das Geld dafür denke, auch wenn es die D(r)üsen mal wieder ordentlich durchspült; wer den Fehler findet, kann ihn behalten, für eine kurze Nachricht wäre ich aber dankbar, was hier gerade nicht stimmt. Ich hatte das schon mal, da war in den Dokumenteneigenschaften die Hintergrundfarbe nicht weiß, sondern "durchsichtig", der Farbwert des Alphakanals 0 - aber das habe ich schon kontrolliert..


    @Hadu: Genial gut geworden! Bin gespannt, wenn die Propeller sich dann erstmals drehen und meine Conny hinten aus der Ausstellung blasen :D

  • Moin zusammen,


    so, während das alles so vor sich hintrocknet, gehts ans Bugfahrwerk.


    Hier ist die Ken-West-Bauweise vorbildlich! Ichhabe das fast unverändert übernommen, die Lenkhydraulik etwas verfeinert und die bemerkenswert asymetrische Federbeinausrichtung ergänzt. Als tragendes Teil hab ich allerdings einen fetten Messingdraht genommen, die Connie-Nase wird schon was wiegen...


    Dazu die schräg laufenden Räder...na, sieht schon kurios aus. Und wenn die Farbe trocken ist, gehts morgen ans altern.


    Gruß
    Hadu

  • guten morgen zusammen,


    bei mir gings auch noch ein wenig weiter bis kurz vor Mitternacht.
    Vorderes Segment ist jetzt soweit geschlossen.Bugspitze war ja ne Fummelei für sich (ich hasse fummeln :D ).
    Genau wie bei der Cokpitverglasung,da musste ich zusehen das ich drei feine Lücken geschlossen bekam.Habe dies aber dann mit weißer Acrylfarbe(Künstlerbedarf) getan und überlege gerade ob ich nach Fertigstellung der Banane die Stoßkanten damit soweit verdecken kann.


    [Blocked Image: https://i37.servimg.com/u/f37/16/42/05/28/superc11.jpg]




    [Blocked Image: https://i37.servimg.com/u/f37/16/42/05/28/superc10.jpg]





    Gruß
    Tanja

  • Quote

    Philosoph Hadu-derWeise meinte:
    gehts morgen ans altern.


    Eigentlich geht`s ja sekündlich ans altern...wenn die Telomerase icht mehr so will, und
    die Haut immer faltiger... ;(


    Ach, dat meinteste gar nich, ne.. ?(

    Quote


    die Lenkhydraulik etwas verfeinert und die bemerkenswert asymetrische Federbeinausrichtung ergänzt.


    Hier mal der Fotovergleich:



    BRAVÖÖÖÖ, sieht täuschend echt au...warte mal:
    Hat Deine Conny da Winter-Gürtel-Autoreifen drauf????


    Och neeeeeeee :thumbdown:


    Hadu-Bärli, haste da den Reifen aus der Grabbelkiste genommen???


    Dat is doch eher ein Reifenprofil für ein Geländeauto.... :D


    Bei Tanja sehen die geschwärzten Fenster wirklich sehr viel besser aus als vorher 8|8o


    Auch die lackierte Nase kommt gut....

  • Moin zusammen,


    @ Wanni-der-schlimme-Finger, die Pneus sind sowas von richtig, siehe Foto.


    Die Rillen-Profile sind nicht allein zugelassen. Grade durch das hohe Fahrwerk und die Neigung des Fahrwerksbeines ist vorne ein gutes Profil angesagt.
    Die KLM hats halt so gemacht...


    @ Heiner


    ...aber nein, ich werd höchstens bei sommerlicher Hitze für Luft-Bewegung sorgen und feinen, kleinen Connies eine sanfte Brise zufächeln ;-)


    Tanja


    Bei der Schnute bin ich sehr gespannt, Du hast das schon gut gelöst. Man sieht, daß der S-Schwung bei Schreiber gut rüberkommt!


    Gruß
    Hadu



    (...hihi, und ja, das waren Pneus vonner Me 262....passt prima.)

  • Moinsens ihr da,


    ich habe die rechte Tragfläche geschossen (außer der Flügelwurzelverkleidung).
    Sieht so lala aus.



    In der Zwischenzeit habe ich die Farben des Bogens noch einmal angepasst und das Logo geändert



    und das A angepasst. Sieht jetzt etwas besser aus - finde ich jedenfalls ^^



    Das einzige, was ich jetzt noch anpassen muss, ist der rote Schriftzug. Denn wenn ich das Logo schon anpasse, dann muss der auch angepasst werden.
    Da muss das "Constellation" weg. Sonst ist es inkonsequent.


    So, die linke Tragfläche ist auch schon zur Hälfte dran... was kommt als nächstes?... doch schon die Flügelwurzel?... hach, ich kann mich nicht entscheiden... 8| huch, ihr seid noch da? [Blocked Image: http://pics.riknet.de/smiley206.gif]
    Jetzt aber schnell weg...........


    LG
    Riklef

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • Moin Heiner und Hadu,


    vielen herzlichen Dank für die PNs mit den Infos. Da werde ich sicherlich etwas draus machen können. Ergebnisse demnächst auf diesem Kanal.


    Grüße und allen Kartonbauern einen schönen Restsonntag!


    Torsten

  • An Grafik-Rik!


    JAU :thumbup:
    Die überarbeiteten Leitwerke sehen sehr gut aus....sind auch authentisch



    (Bild:RuthAS, Quelle: Wikimedia, Gemeinfrei)


    Da erwarte ich jetzt aber eine PN von Dir.... :cool:


    An ResinHadu:


    Wo ich gerade das Foto betrachte:
    Machste auch separate Landeklappen???? 8|

  • An Wanni-Reifenprüfer...


    Das Landeklappensystem der Connie ist ziemlich komplex, und es fragt sich, ob ich das mir gebe. Ich werde mich eher an dem ziemlich krassen Seitenruderwahnsinn ausleben.


    Erst mal ordentliche Storchenfüsse bauen...


    Gruß
    Hadu

  • @Riklef: willst Du nicht die Fenster auch gleich noch etwas bearbeiten? Tanja hat ihre schon schwarz geschminkt, und auf Deiner Version kann ich sie kaum erkennen, das ist eigentlich ein bisschen schade. Die Leitwerke sind dafür sehr schön geworden, aber auf dem Foto von Wanni scheint es mit, als ob sie unterhalb des Kranichs in natur metall gehalten waren, nicht in weiß. Vergleiche auch mal die Lufhansa-Seite zur Restaurierung, da siehst Du eine Aufnahme mit dem Leitwerk. Unbedingt auch die Seite "Geschichte" anklicken und ganz nach unten scrollen: die "Super Star" und dann das andere aerodynamisch optimierte deutsche Markenprodukt, beide im Lufthansa-Dress auf dem Rollfeld :love: - fast wünsche ich mir die 50er Jahre zurück...


    @Torsten: Das Leitwerk ist bei Bruno hat noch einen kleinen Fehler, Du wirst wohl die äußeren Seitenleitwerke komplett durchschneiden müssen; ich hatte den Ausschnitt genommen, der im Bogen vorgesehen ist, jetzt stehen die beiden Flossen zu weit hinten! Für eine gute Darstellung vergleiche auch mal die Zeichnung hier auf Wikipedia; eigentlich ist der Kranichstreifen hinten viel zu groß,unter die Deutschlandflagge gehört noch die (hier fehlende) Kennung. Dafür versöhnt mich die Zeichnung allerdings wieder etwas mit der Nase...


    @ 5-Finger-Wanni (den Hamster-Arzt kannst Du Dir ja wohl sparen, das kriegst Du in jeder Metzgerei hin): hat Deine DC-7 überhaupt Schneeketten? An einigen Stellen darfst Du im Winter ohne nicht in die Schweiz... ;(

  • Hier geht es aber kurzweilig zu... :P


    Ich habe die Flügel fertig und sind im Moment nur aufgesteckt. Die Konstruktion hätte gerne ein paar mehr Spanten vertragen. Die Abwicklungen passen sehr gut, sind jedoch mangels Stütze ziemlich wackelig. An den Flügelspitzen musste ich Spant-Spant anwenden. Die Flächenübergänge sind auch ganz speziell und die Seitenruder sind ziemlich verdreht.



    LG
    René

    Ein leerer Kopf nickt leichter.

  • Moin Heiner,


    du hast recht, die äußeren Leitwerke sind Silber, nur das mittlere ist Weiß.
    Werde ich vielleicht noch ändern.


    Ich habe den Super Star Schriftzug noch angepasst...



    LG
    Riklef


    PS: am mittleren Leitwerk habe ich noch vergessen, die kleine Ruderklappe zu löschen, da diese nur an den Äußeren Rudern vorhanden war.

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • So, die Hauptfahrwerksbeine sind soweit.


    Die Seitenstreben und Diagonalen kommen, wenn die Aufnahmen soweit sind. Ich werde die Fahrwerksschächte als austauschbare Kästen bauen, die ermöglichen, das Fahrwerk ein und ausgefahren zu zeigen.


    Die Dinger sind schon gross...


    Gruß
    Hadu

  • auch bei mir rollt ein Rumpfring nach dem anderen in die Montage:


    bei beiden Modellen habe ich überhauptkeine Probleme mit dem Zusammenbau.


    Bei mittleren Rumpfring von der L-749 ist mein Goodie für die kleinen bereits zu sehen: die Hülse für den Ständer.
    (in 1:250 bekommen die 'großen' Kleinen einen Ständer spendiert)


    Helmut

  • Juhuuu


    Um den Bauverzug (trotz weiterhin leicht geschwollenem Finger) nicht zu gross werden zu lassen, baue ich etwas weiter:


    Ihr wisst ja noch, als Letztes hatte ich ja den Fahrwerksschacht der Ken West...


    Ihr erinnert euch nicht mehr an den Fahrwerksschacht?? ?(


    Haaalllooo, die 1:72ziger Schreiber-Conny...

    Ihr könnt euch nicht an die Teilnahme einer 1:72ziger Conny an diesem Baubericht erinnern???
    X(


    Leute, die Conny vom Wanni in 1:72...


    Wer ist Wanni???? 8|


    Sehr lustig.... :pinch:


    Egal, also die PaperTrade Conny hat ja auch Fahrwerksschächte, und da habe ich mal da den vorderen Schacht gebaut:




    Ma sehen, vielleicht passt der einfacher...


    NEIN, ICH BIN NICHT DER NEUE.... :cursing:

  • die Conny von Wanni ?? Hat der ne neue Frau ?? :D :D :D



    @ Heiner, haste abba schön gesagt das ich die geschminkt habe.Rouge und Lidschatten und Lippenstift hab ich aber nicht noch aufgelegt :D :D


    Sodele,mal nen bisken wat gefummelt und gedengelt und feddisch isse. :) Nun ja,nur der Rumpf soweit.Hab dann die verflixten Stoßkanten erstmal weiß gepinselt.So langsam kommen mir doch so kleine Bedenken wegen der Größe.Häng ich die später unter die Decke oder setz ich die aufem Schrank inne Küche (da wäre Platz zur Not ).Na ja,mal schauen was mir noch einfällt.




    [Blocked Image: https://i37.servimg.com/u/f37/16/42/05/28/conny10.jpg]



    [Blocked Image: https://i37.servimg.com/u/f37/16/42/05/28/conny210.jpg]



    [Blocked Image: https://i37.servimg.com/u/f37/16/42/05/28/conny211.jpg]




    was mach ich als nächstes? ;(


    Die Tragflächen oder das Leitwerk?Na ja,mal schauen wozu ich Lust habe,eins von beiden auf jeden Fall.








    Gruß
    Tanja

  • Hallo Tanja,


    Papiermodelle und Küche . . .
    würde ich mir noch einmal überlegen


    auch wenn du die Connie kompl. Lackierst :
    Küchendämpfe und Papiermodelle passen nicht gut zusammen ...
    (habe da leider nicht so schöne Erinnerungen an eine B-747 von Schreiber die in der Diele vor der Küche hing...)


    Helmut


  • so, mal etwas mit Farbe rumgemacht....


    Wie, du machst mit Farbe Rum??? 8| Ich dachte, da nimmt man Zuckerrohr. :pinch:


    Nee mal ehrlich, die Motorengondeln sehen gut aus :thumbsup:


    LG
    Riklef

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • @ Helmut,das was ich koche im Jahr kann man an eine Hand abzählen :D Bin auch eh auf Diät.Die Küche bei mir ist groß und wenn ich koche hab ich das Filtersystem an.Wäre,so wie ich geschrieben habe,auch eventuell ne Notlösung.Da ich eh auch Raucherin bin,wird die Kiste eh irgendwann ihre Spuren haben.Käme also aufs gleiche raus,denk ich mal.Mit Klarlack werde ich die Conny aber nicht überziehen später.
    Aber mir kam noch ne Idee das ich mir in der Ecke im Wohnzimmer vier Eckregale an die Wand machen und dann die Conny und die anderen drei darauf stellen könnte.Aber bis dahin vergeht noch einiges an Zeit.



    Gruß
    Tanja

  • Moin, alle!
    @ Tanja: na, denn bin ich ja mal gespannt, was Dir zum Thema "nose art" einfällt... :D Beim Anblick Deiner Schneidmatte habe ich allerdings erst richtig kapiert, was für ein Trumm Ihr da alle gerade baut. :pinch: 8| Nichts für Ungut, aber ich glaube, ich bleibe bei 1:250... wobei mich Helmuts Bilder schon wieder mächtig reizen, das ganze auch noch mal mit der Ken West Version zu versuchen.


    @ Hadu: Die Motoren in silber sind klasse, quasi die "Rum-Trauben" :thumbsup:


    Und Wanni: Der Ken West Fahrwerksschacht gefällt mir besser, aber bleibt der von Schreiber nach Plan wirklich innen gelb? Ich dachte bisher, das ist bei denen so eine Art "Konstruktonsfarbe", Motto: "Wenn Du an dieser Stelle diese Farbe noch siehst, gehört da noch was drüber..."

  • Weiter gehts mit den "kleineren " Dingen.


    Jetzt gehts an die Leitwerksanordnung. Ich beginne mit den Seitenruderflächen.


    Hier stehe ich zunächst vor einem kleinen Rätsel - die Flächen sehen aus wei althergebrachte stoffbespannte Ruder. Was bei einem vollmetallenen Transatlantikflieger kaum sein kann, oder? Oder doch?
    Selbst ein Foto eines Wracks sieht genauso aus, ein Rahmen mit Rippen!


    Des Rätsels Lösung ist, daß in Metall eingeprägte Sicken selbiges Bauteil strukturell verstärken. Und darum handelt es sich hier auch.
    Um es darzustellen, habe ich mir zwei Schablonen gemacht, um hier die Kartonflächen mit den passenden Sicken als Prägung zu versehen.


    Das mittlere Ruder hat unen eine grade Kante, nicht zu vergessen!


    Die Trimmruder habe ich von der anderen Seite her eingeprägt und dann aus Graupappe passende Spanten gemacht. Die Kanten noch anpassen. Feddisch!


    Gruß
    Hadu

  • Quote

    Farbexperte Heiner bemerkte:
    Und Wanni: Der Ken West Fahrwerksschacht gefällt mir besser, aber bleibt der von Schreiber nach Plan wirklich innen gelb?


    In der Tat: der gelbe Schacht von PaperTrade müsste, sofern er bei der Schreiber Conny zum Zuge käme,
    silbergrau werden...


    So, da habe ich jetzt mal testweise den Bug samt Fahrwerksschacht der 749ziger Conny von PaperTrade gebaut:




    Hier wird eine Einheit aus Spanten plus Schacht in die Rumpfsegmente 9 & 16 geschoben und verklebt.
    Ja, so ähnlich müsste es bei der Schreiber Conny auch gehen.



    Heeeee, falscher Rumpf.... 8|


    Nein-Nein, ich baue jetzt nicht noch die PaperTrade Conny...dat war nur testweise.... :pinch:

  • Soll ich auch mitmachen in diesen Conny-Massenbau...


    Schlieszlich habe noch ein besonderen alten Modell diesen Vogel.




    Ganz alt und deswegen im Original nicht mehr baubar: verhartet und vergelbt karton.
    Also scannen!

    Grüsze aus Holland


    Willem E.


    Sorry für meinen Blumenkohlen-Deutsch

  • Moin zusammen,


    die Farbe der Fahrwerksschächte - aaalso, das ist unterschiedlich. SIlbergrau bzw. Aluminium ist richtig, aber ein hellgrau geht auch. Möglich ist auch ein helles olivgrün.
    Die Fahrwerksklappen sind innen auch alu.


    Gruß
    Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • Moin zusammen,


    Willem, aber natürlich! Schöner Bogen der schönsten Connie im Dienst!!!


    Gruß
    Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • Mpon Willem,


    natürlich wollen wir deinen Baubericht sehen 8o


    Ich abe die Fenster etwas hervorgehoben. Auf vielen Fotos und Zeichnungen habe ich einen silbernen Rand um die Fenster gesehen.



    LG
    Riklef

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • @ Willem: sehr schöner alter Bogen wäre sehr schön das Modell gebaut zu sehen...


    bei mir geht es laannggsammm weiter (Job fordert z.Zt. ganz mächtig)


    so langsam entstehen die Rümpfe,bis jetzt passt aber alles sehr gut.
    Sehr schön zu erkennen dass die L-749 nicht so sehr 'Banane' war wie die L-1049 / C-121.


    Tja und auch ich habe schicke gelbe Fahrwerkschächte denke die werden aber bei mir farblich so bleiben wie sie sind...


    Gruß Helmut

  • Guten Morgen,


    bei mir ging es auch endlich etwas weiter. Habe beide Tragflächen angebaut, mit den Infos von Heiner ging das ziemlich problemlos. Muß aber nochmal prüfen, da ich glaube, daß die V-Form der Flügel etwas zu stark ausgeprägt ist.


    Heiner: vielen Dank für den Hinweis bzgl. des Leitwerks. Werde ich beim Weiterbau gerne berücksichtigen.


    @Willem: sei herzlich willkommen hier! Freuen uns auf Deinen Bericht!


    @Rest: tolle Modelle, die Ihr hier zeigt!!


    Grüße Torsten

  • Jetzt wird‘s ernst:
    Zuerst werden die Spanten angepasst. Die Spanten von Ken West‘s Modell werden als Vorbild genomen:



    Nun werden die Rumpfringe ganz normal erstellt:



    Nachdem die Segmente montiert sind und ihre Form halten, wird der Fahrwerksschacht ausgeschnitten und montiert:



    Passt extrem gut, so als ob dat genauso müsste! 8o


    Hier mal der Vergleich mit dem Original-Rumpfbug:



    Der Bug wird noch nicht mit dem Rumpf verklebt, da ja noch Gewicht rein muss.
    Hier mal trotzdem das bisher geschaffte (Bug aufgesteckt):



    Die Farbe der 1:72ziger ist doch deutlich dunkler, bzw. eher der 1960ziger Anstrisch:



    Och, passt doch auch ganz gut... :cool:

  • Hallo Ihr Fliegerasse,
    es ist schon außergewöhnlich zu sehen, wie ein Original in verschiedenen Modellkonstruktionen und Maßstäben von den einzelnen Modellbauern dreidimensionalisiert und miniaturisiert wird. Seeeehr interessant, die Arbeitsweisen zu studieren.
    Ulrich

  • rutscht mal,ich brauch Plaaatz :D :D


    so,die Träger für die Tragflächen sind geschafft.Hatte mit dem linken Träger Schwierigkeiten und musste ihn ab dem Mittelstück etwas zusammen friemeln,aber es hat hingehauen.Irgendwie war der etwas verdreht beim zusammenbau,keine Ahnung warum.


    Danach hab ich mir die teile für die linke Tragfläche zusammen gesucht,ausgeschnitten und soweit zusammen geklebt.
    Wie man sieht musste ich nun ausweichen auf den Behelfstisch (Teilstück Tapeziertisch),ansonsten habe ich kein Platz aufem Basteltisch.(Il-18 und die Douglas liegen da auch wo ich die Tage dran weiter mache.Ausser die Douglas,die kommt später dran)



    [Blocked Image: https://i37.servimg.com/u/f37/16/42/05/28/tragfl12.jpg]



    [Blocked Image: https://i37.servimg.com/u/f37/16/42/05/28/tragfl11.jpg]



    [Blocked Image: https://i37.servimg.com/u/f37/16/42/05/28/tragfl10.jpg]





    Gruß
    Tanja

  • Quote

    Farhwerks-Wanni meint,
    Passt extrem gut, so als ob dat genauso müsste! 8o


    Dat kannst aba laut sagen :thumbup:
    Danke für den schrittweisen Einbauhinweis des Bugfahrwerkschachtes :D Dann weiß ich nun auch, wie ich es bei meinem 2. Bau machen muss.
    Aber mal ne andere Frage: wie machst du das mit den Fahrwerksschächten in den Motorgondeln? ?(


    Tanja:
    Das mit dem verdrehen der Verstärkungen - mit Kästen dieser Art allgemein - habe ich auchh immer tierisch Probleme. ;(


    LG
    Riklef

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • Leute,


    Es ist nicht einen Veritas-Bogen sondern einen EMSCO-bogen.
    Von gleichen Alter: 50-60er Jahren.

    Grüsze aus Holland


    Willem E.


    Sorry für meinen Blumenkohlen-Deutsch