Conny-Mania , Rudel-Massen-Gruppen-Baubericht der LOCKHEED CONSTELLATION

  • Jaaa, die Nase ist dran 8o:cool:



    ööh...was muss ich da sehen? 8|
    Da haben die Jungs doch tatsächlich vergessen, einen Streifen umzulackieren! Frechheit, sowas!! :cursing::evil:



    Da muss ich doch wieder die kleinen Chinesen... obwohl... nee, kann so bleiben. :whistling:


    Ich hoffe ja wenigstens, dass die sich bei der Verglasung nicht ganz so blöd anstellen. Aber so Andeutungen haben sie schon gemacht... :wacko:


    LG
    Riklef

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • ...und weiter gehts...


    Die Räder sind soweit und werden gegossen, und zugleich gehts an die Motorgondeln...und ja, in Karton....grinsbreit!



    Gruß
    Hadu

  • ....die Abwicklung der Cowling ist leider auch bei Ken West ungenügend.
    An der Vorderseite ist noch etwas mehr dran, d.h. ich füge einen weiteren dicken Streifen Karton an um die Öffnung enger zu machen.


    Anbei ein Bild eines 1/72-Kunststoff-Zurüstteils für die Heller-Conny, um die Form zu erklären.


    Gruß
    Hadu

  • BAUVERZÖGERUNG DURCH WERKSSPIONAGE


    Unser Werksspion bei den Pinosa-Werken hat uns sensationelles Filmmaterial übersandt.
    Dort hatte man unmittelbar mit dem Einbau des Fahrwerksschachtes auch das Bugfahrwerk eingebaut:



    Unsere Techniker haben das überprüft und sind zu dem Ergebnis gekommen:
    Aufgrund der difizilen Verankerung des Fahrwerksbeins machen wir das genauso.
    Dadurch kommt es zu Verzögerungen beim Schachteinbau in die Rumpfsegmente.
    Die Roh-Teile für das Bugfahrwerk sind bereits gefertigt:



    Um den Verzug nicht zu gross werden zu lassen, werden zuerst noch zwei einfacher zu fertigende Rumpfsegmente ( 3 vorne, 11 hinten ) eingebaut:



    Unser Spion meldet uns noch von erheblichen Problemen bei Pinosa:
    Trotz deutlicher Anleitung hat man die Gewichtsverteilung bei der Produktion nicht beachtet.
    Der Vogel dort droht mangels Ballast im Bug niemals von der Piste abzuheben.


    Hahahaha, wat für Loser, wir werden diesen Fehler nicht machen....

  • ...und mir gefällt dieses bauende Rudel ganz besonders!


    Was zum Kucken und was zum Lachen - was will man mehr! :)

    Bis die Tage...


    Helmut



    "Dem Angriff auf die Menschlichkeit folgt der Angriff auf den Menschen!"

    (Claudia Roth)



    Fertig: CAP SAN DIEGO (roko)

  • Moin Wanni!
    So interessant ich auch die Bilder der Pinosa-Werke finde: ich erkenne keine diffizile Verankerung der Fahrwerksbeine - da ist überall das Höschen drüber :( . Zeig´mal Dein Bein im Vergleich, ob Du das wirklich genauso machst... Und mangelnder Ballst im Bug? Ehrlich??? :huh:
    Danke jedenfalls für die Ablenkung; wenn ich mir meine Taten von gestern so ansehe, beschleicht mich nämlich ein ungutes Gefühl, - als ob da irgendetwas etwas nicht so stimmt, irgendwie...

  • ...so, die Schuhe sind feddisch.


    Die Cowling sieht jetzt so aus und fängt an, Zufriedenheit auszustrahlen. Jetzt zur Inneneinrichtung, der E-Motor und ein kleines Gimmick muss noch Platz finden.


    Gruß
    Hadu

  • ...ach, übrigens, René macht ALLES RICHTIG! Das auf dem Hintern-sitzen ist voll authentisch....


    @Heiner....da war die Sache mit dem vorne und hinten oder so...!?!?


    Gruß
    Hadu

  • @Hadu:
    Ja, richtiges Beladen will gelernt sein :D


    Wanni:
    Du hast recht, die Beinverkleidung ist zu kurz :whistling:


    LG
    Riklef

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • Hallo, hallo, hier gehts auch weiter, nicht das ihr meint bei den TiW-Wercken seien Weihnachtfereien, nö, nö :D


    Die Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit kam leicht ins Hintertreffen, die Abteilung Sektionsbau ist so hoch motiviert, dass die Berichterstattung nicht mehr nach kommt.


    Die Bugsektionen sind schon zusammengebaut worden, natürlich mit Gewicht (ich werde die Sektion erst anbauen wenn die Seitenleitwerke und das Höhenruder angebaut ist, dann kann ich nocht falls nötig Gewicht nachlegen)


    Die Hecksektionen sind schon fertig, aber momentan haben die Sektionsfüger Kaffeepause :cursing: , da ist nichts zu machen. Die singen lieber "Über den Wolken"


    Aber der Weg dahin ist noch weit. (Aber wir schaffen das!!!!! :evil: )


    LG Rudolf


    P.S. @ Hadu: Gibt es eigentlich eine DH Comet als Kartonmodell?

  • Moin Rudolf,


    sieht schon gut aus :thumbup:


    Eine Comet gab/gibt es als free-download von einem gewissen Lex im Masstab 1:100
    Frag jetzt nicht, wo ich mir die damals gezogen habe - ich sollte mir mal eine Link-Sammlung zulegen ;(


    LG
    Riklef


    PS: schau mal bei papermodels.com nach.

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

    Edited once, last by Riklef G. ().

  • Respekt Heiner: Du hast sogar die Fenster ausgestochen!!


    bin noch am Hadern, ob ich mich am Conny-Battle beteiligen werde oder nicht... hatte eigentlich vor, den von Wanni vorgestellten Download von Ken West zu verwenden und das Modell auf 1:250 auszudrucken und mal sehen, was davon noch baubar ist... aber dann habe ich den Post von Heiner gesehen, wo er das 1:300er Modell vorgestellt hat und sogar noch als die von mir favorisierte Lufthansa-Version... nach Kontaktaufnahme mit Heiner hat er mir den Link geschickt für den 1:300 Download und sogar noch seine von ihm skalierte Version in 1:250 zukommen lassen... an dieser Stelle nochmal vielen herzlichen Dank Heiner!!


    aber ich bin ja im Flugzeugbau nicht so bewandert und die wenigen Flugzeuge, die ich alle in 1:250 gebaut hatten, waren in Spantbauweise... nun habe ich mit dem Rumpfbau der Conny begonnen, aber das ist mein erster Bau mit Laschen und irgendwie kann ich mich nicht so wirklich damit anfreunden... werde morgen mal Fotos von dem bisherigen Stand einstellen und noch zwei/drei weitere Rumpfsegemente anbauen... dann mal sehen, ggf. starte ich dann die Conny nochmal neu in Spantbauweise...


    Grüße aus dem sonnigen Hamburg, Torsten

  • Moin Torsten,


    ja, die Konstruktionen von Bruno (S&P) sind schon recht gewöhnungsbedürftig, zumal es ja so gut wie keine Bauanleitung gibt :S
    Aber bisher sieht das schon ganz gut aus.


    LG
    Riklef

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • Moin Torsten!
    Danke für Deinen Enthusiasmus, aber ehrlich: viel zu viel der Ehre! Brunos Conny hatte ich ohnehin liegen, ob die Skalierung wirklich der Bringer war, steht auch noch nicht wirklich fest (ich sehe das momentan eher skeptisch), und bei den Fenstern wäre weniger mehr gewesen: die Rumpfabschnitte lassen sich nicht mehr vernünftig runden, weil sie ohne Folie an den Fenstern sofort knicken und mit Folie viel zu steif sind und den Rumpf in eine Ei-Form zwingen - mein erster Anlauf ist inzwischen über dem Nordatlantik verschollen (vielleicht hätte ich ihn nicht ohne Tragflächen starten lassen sollen?). Deine Laschenversion ist übrigens einwandfrei; bei Brunos Entwürfen muss man damit leben, dass die Rumpfsegmente mit teilweise deutlichen Knicken aneinander stoßen, aber dem optischen Eindruck ohne Makro tut das am Ende erstaunlich wenig Abbruch, solange die Kontur in sich stimmt. Ich versuche übrigens statt der Laschen gerade eine andere Herangehensweise: über den Stoßo auf der Rumpfunterseite klebe ich innen eine lange Klebelasche, an der ich dann die weiteren Rumpfsegmente "auffädele" und mit sanftem Drücken und biegen dann ohne Lasche von innen stumpf verklebe. Ich hoffe, dass sich so eine weichere Kontur ergibt, mal sehen.
    Da mein Rechner zu Hause leider nicht mehr startet, weiß ich noch nicht, wann ich nächste Bilder einstellen kann; falls etwas richtig schiefgeht, schon mal guten Rutsch ins neue Jahr an alle!

  • Moinsens von den FFW,


    die Banane ist zu (bis auf die Cockpitverglasung) 8o:thumbsup:



    Als nächstes sollen die Tragflächen gebaut werden. Der Holm will immer einen Knick nach unten machen :cursing:
    Nun hoffe ich, dass die Jungs das fest genug verschweißen, damit die Tragfläche dann am Schluss gerade bleibt.


    Und damit verabschieden sich die FFW aus 2016 und melden sich erst 2017 wieder. Mann, was faule Säcke. :pinch::rolleyes:


    LG
    Riklef

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • Hat einer von Euch noch zufällig eine Flying-Dutchman-Conny von Papertrade ungebaut im Schrank liegen? :whistling:

    Bis die Tage...


    Helmut



    "Dem Angriff auf die Menschlichkeit folgt der Angriff auf den Menschen!"

    (Claudia Roth)



    Fertig: CAP SAN DIEGO (roko)

  • Nee, leider nich. Werde sie mir aber im neuen Jahr zulegen.

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • Quote

    Helmut fragte scheinbar unschuldig in die Runde:
    Hat einer von Euch NASEN noch zufällig eine Flying-Dutchman-Conny von Papertrade ungebaut im Schrank liegen? :whistling:


    Dat wollteste doch wohl eher sagen,ne.... :D


    Ach komm`, Du kannst doch nicht mehr lange widerstehen.... 8o
    ...diese frühe 749ziger....mit den runden Flügeln....


    ...hab` ich was vergessen... ?(


    ...ach ja, dieser runde Bug.... :P

  • Moinsens,


    klar, Wanni. Teile mit Funktion, extremen Rundungen und Stabilitätskriterien nicht, so wie beim Schifferlsbau Ätzteile, Holz und Gelasertes genommen wird.
    Dazu werden die meisten Musterteile für den Guss auch aus Karton gestrickt.


    Aber keine Sorge, ich arbeite mich erst mal an den Nicht-Kartonteilen ab. Bis auf die Nase und das Fahrwerk noch hab ichs übrigens fast. Und daß ich meine Modelle alle selbst bemale ist ja nix Neues...


    Gruß
    Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • ...ausserdem gibt es genug Detailfragen, die das Ganze recht abenteuerlich gestalten.


    Eigentlich wollte ich jetzt den Teil hinter der Cowling mit den Auspüffen machen. Beim Bilderstudium habe ich sage und schreibe 4 -VIER-Varianten der Auspuffanlage bei der Superconnie gefunden.


    -mit vier Rohren (kurz und flach oben, unten als gebogenes längeres Rohr)
    -mit drei Rohren (nach innen 1, aussen 2)
    -mit 2 dickeren Rohren (unter der Fläche)
    -ohne sichtbahre Rohre (mit ausgezackter Spreizklappe)


    So, das ist mal wieder ein kleines Rätselspiel. Ich machs wie bei der KLM...aber die haben auch verschiedene Versionen...GNARF!


    Doch zuerst mal an die hinter den Motoren befindliche eigentliche Aufhängung. Und hier -WANNIIII!!! - gehts in Karton weiter.


    Gruß
    Hadu

  • Guten Morgen, da muß ich mich ja beeilen, um bei den ganzen Posts mitzuhalten...


    @Riklef: Vielen Dank! und ich gebe Dir Recht, die Modelle von Bruno scheinen nicht ganz einfach zu sein... das ist ja mein erster Baubogen von Bruno, aber anscheinend gibt es ja unzählige Modelle von ihm - das müssen ja mindestens 100 sein?! beeindruckend! und die fehlende Bauanleitung bereitet mir auch noch das eine oder andere Rätsel, aber ich werde einfach mal Heiner folgen :D


    btw: toller Rumpf geworden, Riklef!


    Heiner: das scheint eine klasse Idee zu sein mit dem Auffädeln... ggf. läßt sich das auch mit zwei oder drei Streifen gleichmäßig auf dem Umfang verteilt noch optimieren... bin schon sehr auf Deine Ergebnisse gespannt...


    @Helmut: nope, leider nicht...


    @Hadu: Deine Resin-Bauteile sehen top aus!!


    Euch allen nur das Beste für 2017!! Kommt gut rein...


    Grüße Torsten

  • Moin zusammen,


    so, weiter im Neuen Jahr!


    Aaaalso.... Die Auspuffanlage ist auch so langsam enträtselt. In der Regelbauweise hatten die Monstersternmotoren drei Auspüffe. Zwei Backbord und einer Steuerbord unten. Vier wie bei Schreiber und Ken West passen nicht auf die L1049...


    Die unteren sind nach hinten gebogen, die oberen Endrohre sind abgekröpft und schauen nach aussen. Und natürlich die Spreizklappe. Montage nach Einbau der Motoren.


    Gruß
    Hadu

  • moin moin und ein frohes neues gewünscht.


    Gerade brachte mir der Postbote ein großen Umschlag.
    Hab die Conny jetzt endlich da.Noch verpackt und dazu gabs noch ein ganzen Stapel mit Listen von anderen Bögen (Schreiber plus Neuheiten 2017 - HMV - Facet - JSC und REIMERS ) in allem 20 Seiten ^^
    Wer die Liste haben möchte,kann sich melden,scanne die ein und schick die dann via Mail zu.




    Nun ist der Bogen da. Die Schreiber Conny,1:50.Ich hoffe,das ich die hin bekomme und man zufrieden sein wird.Schließe mich dann mal den Conny Mania an :D




    [Blocked Image: https://i37.servimg.com/u/f37/16/42/05/28/bogen_10.jpg]




    Gruß
    Tanja

  • so,hab angefangen mit dem Bogen.Erstmal bisken studiert wo was ist und dann los.


    Angefangen mit dem ersten Bauabschnitt 1.
    Gelbe Teile verstärkt auf 1mm (gut das ich den Karton wo meine neuen Stiefel drin waren nicht weg geschmissen habe :rolleyes: )
    Alles in Ruhe ausgeschnitten,das ja nix schief läuft.


    [Blocked Image: https://i37.servimg.com/u/f37/16/42/05/28/videos12.jpg]



    [Blocked Image: https://i37.servimg.com/u/f37/16/42/05/28/videos10.jpg]



    [Blocked Image: https://i37.servimg.com/u/f37/16/42/05/28/videos14.jpg]




    das ganze dann mal geformt und zusammen geklebt und wärend des trocknens habe ich die vier Bauteile noch ausgeschnitten und verstärkt die für die Flügel sind.


    [Blocked Image: https://i37.servimg.com/u/f37/16/42/05/28/videos15.jpg]




    Bauabschnitt 1 ist somit fertig


    [Blocked Image: https://i37.servimg.com/u/f37/16/42/05/28/videos13.jpg]




    Bauabschnitt 2 besteht ja nur aus drei Teilen und hab die schon mal ausgeschnitten und gelbe Mackierung wieder verstärkt


    [Blocked Image: https://i37.servimg.com/u/f37/16/42/05/28/videos16.jpg]





    Das wars für heut gewesen.Morgen gehts wieder ein wenig weiter.


    Gruß
    Tanja

  • Moin zusammen,


    so, die Abdeckbleche, Spreizklappen, Auspüffe und E-Motoren sind am Platz. Die beiden Teile sind auch zueinandergekommen.


    Und tja, das eigentliche Gimmick ist auch erprobt: Pro Auspuffauslass eine gelbe Flacker-LED!


    Jetzt noch diese obere Wölbung und die recht aufwendigen Ölkühler unten. Also die Motoren sind schon kleine Modelle für sich - 4mal....


    Gruß
    Hadu


    P.S.: ...es gab wohl in den 70ern eine Abenteuergeschichten-Serie, bei der es um Superconnies ging, die unter französischer oder belgischer Kennung die wildesten Charterflüge gemacht haben.
    In Erinnerung blieben mir:


    Räumung einer Südseeinsel wegen der Atomversuche
    Ausfliegen vietnamesisch/französischer Kolonialkinder
    Medizin nach Réunion
    Versorgung einer Antarktisstation
    Seltene Pflanzen aus Chile nach Paris
    Schulausflug auf Abwegen (Drogenschmuggel)
    Nonnen-Orden nach Haiti
    Rettung einer in Afrika abgestürzten Besatzung


    Leider ist mir der Name nicht mehr in Erinnerung...waren aber immer Superconnies. War immer etwas chaotisch, immer gabs was zu Schrauben und die multi-ethnische Crew war ziemlich durchgeknallt.

  • Trotz Sturmtief "Axel" ging es im hohen Norden mit der Fertigstellung des Rumpfes weiter und es kann gemeldet werden: die Banane ist zu!


    Ich habe in den konusförmigen Segmenten zusätzliche runde Spanten eingesetzt, um eine bessere Kreisform zu erhalten und habe so quasi eine Kombi-Lösung aus Laschen- und Spantbauweise erhalten.


    Eigentlich hatte ich beim Ausschneiden der Rumpfsegmente darauf geachtet, daß ich neben der Begrenzungslinien schneide, so daß die Linien insbesondere auf den weißen Flächen nachher nicht mehr zu sehen sind. Trotzdem gibt es zwischen jedem Segment eine dunkle Line :( Vermute mal, daß das das Resultat aus dem Tintenstrahldruck und Verkleben mit Weißleim herrühren könnte...


    jetzt geht's an die Flügel... muß aber erst mal recherchieren, wie diese bei Bruno üblicherweise zusammengesetzt werden...


    Grüße, Torsten

  • Moin Torsten,


    sieht gut aus. Aber sach ma, täuscht das, oder hat deine Banane einen Buckel?


    LG
    Riklef

    "Nein, ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim denken."


    ----------------
    Projekte:
    Fertig:
    Iljushin IL-14 1:33
    Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
    SIBAJAK von Scaldis 1:250


    Im Bau:
    Hauptfahrwerk einer Boeing B777
    De Haviland Comet 4B 1:100


    Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • SENSATIONSNEWS-EXTRABLATT

    Schlimmer Arbeitsunfall bei den Schreiber-Lufthansa-Werken!
    Riesen Schwindel aufgeflogen!


    Eine schlimme Quetschung des rechten Mittelfingers führt zur Unterbrechung sämtlicher Arbeiten. Alle ?? Arbeiter und Angestellte der Werke haben den gleichen Unfall!!
    ...auch bei der Schweizer Crew, so dass die dortige Arbeiten an DC-7C ebenfalls zum Stillstand gekommen sind.



    Dieses Ereignis erhärtet einen schlimmen Verdacht:


    Die beiden Teams bestehen eigentlich nur aus ein-und-derselben Person!


    Die Redaktion konnte diese Person ermitteln:


    WANNI!


    HA! ERWISCHT, BURSCHI.... X(


    Recherchen ergaben, dass es sich hier bereits um einen etwas älteren Herren handelt, so dass die Befürchtung laut wurde, das die Selbstheilungskräfte des OPA-Körpers wohl nicht mehr in der Lage sein werden....NEIN, lassen wir noch nicht alle Hoffnung fahren.....


    Fragen wir doch lieber bei der Ehefrau nach:
    <Frau Wanni, wie steht es um den Gesundheitszustand Ihres Mannes?>


    <Ach wissen Sie, der Opa hat ja bald Geburtstag und wie heisst es da so schön:


    Praktisch denken,
    Särge schenken


    .....> 8|