Berliner Stammtisch

  • Moin, alle miteinander!
    In Berlin tut sich kartonal was (sowieso!), und da wir uns zur Zeit wohl alle vertragen, freue ich mich, auch hier dazu einladen zu dürfen, auch wenn ich eigentlich gar nicht zu den Initiatoren gehöre und das Ganze bisher über "Die Kartomodellbauer.de" organisiert wird. Die Bremer pflegen da ja das schöne Wort "forenoffen", das mag ich sehr. Das nächsteTreffen ist am 03.08. ab 18:00 Uhr hinter dem Ostbahnhof in der Trattoria "La Terrazza", Straße der Pariser Kommune 18 D. Es gibt noch ein anderes "La Terrazza" in Neukölln, bitte nicht verwechseln! Cony („Der mit den Ostsee-Fähren") und Marianne vom MDK hatten schon mal gucken lassen, daß sie Lust haben zu kommen, ich will in jedem Fall auch hin - wer noch? Es geht nur um Tisch-Reservierung, schriftliche Einladungen werden nicht verschickt und wenn wir mehr werden, als gedacht - um so besser.

  • Da machen wir es doch wie an Weihnachten und singen etwas abgewandelt "Ihr Pappebauer kommet, oh kommet doch all"


    Eine sehr gute Runde, nicht nur Dank Cony und Marianne geht es auch sachlich, lustig zu. Essen und Trinken halten die Modelle zusammen, oder war das Leib und Seele? Egal, es lohnt sich vorbei zu schauen.


    Parkplätze habe ich auch in der Nähe gesehen und für Bahnkunden ist es noch einfacher. Den Bahnhof an der Rückseite verlassen dann halb rechts halten und über die breite Straße gehen, dann steht ihr schon vor der Pizzeria.


    Kartonbahner

  • Moin Heiner,


    danke für die Info. Das wäre ja grundsätzlich was für mich, nur im August fällt es in die Ferien- und Urlaubszeit. Über Hinweise zu den folgenden Terminen würde ich mich freuen, auch wenn es zeitlich bei mir immer sehr eng ist.

  • Moin Nils!
    Auf den letzten Treffen hat sich wohl etabliert, alle 2 Monate am gleichen Wochentag in der ersten Woche des Monats. Nach August wäre dann also Anfang Oktober der 5. Stammtisch, mal sehen, ob sich das mit der Messe in Leipzig verträgt...

  • Der nächste (5.) Berliner Stammtisch findet bald statt, diesmal nicht zum Monatsanfang, sondern schon am 28.09., aber sonst wie immer ab 18:00 Uhr in der Trattoria La Terrazza, Straße der Pariser Kommune 18 in Berlin eben.

  • Ahoi Heiner,


    gibt es vom letzten Treffen ein paar Bildchen ?


    War Hans-Jürgen Krüger aus Berlin dabei ?
    Hat er neue Kreationen in Arbeit ?



    Gruß
    Jo

    Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

  • "...Lassen wir uns lieber den Tag genießen, Genossen.

    Haha oj, das stimmt nicht, Moment, Moment.

    Genießen - Komma - genossen wir doch selten einen so schön.


    Und, und weil in einen schönen Tag

    auch schöne Menschen gehören,

    deshalb haben wir Sie hierher gebeten - nich,

    und jetzt sitzen Sie hier rum.

" (Heinz Ehrhard)


    In dem Sinne, Genossen: nächster Berliner Stammtisch am 5. März 2019 ab 18:00 Uhr (so plus minus) in der Volkskammer, Berlin, Straße der Pariser Kommune 18 gleich hinter dem Ostbahnhof. Im Januar waren wir zu dritt, das sollte noch zu toppen sein, und: gegen Westdeviusen könnt Ihr alles kaufen, was auf der Karte steht!

  • Moin Heiner,


    wie anderenorts bereits gesagt, werde ich versuchen es zu schaffen. Immerhin bin ich in Berlin, das ist ja schon mal eine gute Voraussetzung und die Schachtel mit ein paar Kleinigkeiten vom letzten Versuch steht auch noch irgendwo herum...

  • Nochmal zur Erinnerung nach oben: nächsten Dienstag Stammtisch in Berlin! Wessis (wie ich) haben dort nichts zu befürchten, alle anderen sollten sich ohnehin "heimelig" fühlen - traut Euch!
    @ Nils: Ich sage mal so: ob mit oder ohne Schachtel (ich habe nicht viel Neues zum zeigen, da reicht eine Pralinendose...) - Du wärst uns in jedem Fall wichtiger. Wäre super, wenn Du es schaffst!

  • So, gestern abend war es so weit: die 2. Volkskammersitzung des Jahres, und ich fand sie gut. Als ich ankam, waren Andy, Murat, Conny und Ronni schon da, Nils kam kurz danach auch noch dazu - für unsere Verhältnisse schon eine schöne Runde. Küche, Bier und Gespräche waren gut (wie eigentlich jedes Mal), das Licht zum Fotografieren abgrundtief schlecht (auch wie jedes Mal; was Ihr hier seht, ist schon am Rechner massiv geschönt) und die Mitbringsel hochinteressant. Conny sitzt gerade an einer Autofähre, passenderweise in 1:100, so dass ich meinen DAF gleich dazu stellen konnte, Andy hatte Teile eines offenen Güterwagons in 1:250 dabei, bei dem ich die Einzelheiten schon mit bloßem Augen kaum erkennen konnte und kein Bild hinbekam habe, das diesem Kleinod gerecht werden würde, Murat hatte verschiedene Autos aus der Schmiede von minimodels.cz/sk dabei, die er teilweise bewusst umskaliert hatte (den LandRover hat er von angegebenen 1:100 auf 1:65 gebracht und dann noch Außenspiegel ergänzt, im übrigen Scheinwerfer mit Alufolie hinterlegt und mit Folie verglast - genial!), zwei U-Boote, von denen er eines selbst gezeichnet hat und herunterskalierte Flugzeugchen (Cessna 172 und eine Piper Cub), Ronni hatte eine MV MARVINA mitgebracht, die er mit Fliegenfischergarn (oder sehr ähnlich) und der Passat extradünnen Reling verfeinert hatte und bei dem Licht leider auch nicht so gut erkennbar war, wie sie es verdient hätte, und Niels hatte 2 offene Baustellen dabei, den aktuellen 20 m Rettungskreuzer und eine Barkasse, beide in 1:250 von Passat.
    Für den Rückweg mit der Bahn musste ich leider deutlich vor neun aufbrechen, um dann am Bahnhof festzustellen, dass ich wegen 2 Notarzteinsätzen im Berliner Netz doch noch ein Stündchen länger bis zum nächsten Zug hätte sitzen bleiben können - schade. Ich will aber nicht meckern, mein Abend war mit Sicherheit besser als der von den armen Teufeln, die die Verzögerung verursacht haben...

  • Moin Heiner,


    es war tatsächlich ein netter Abend und ein interessanter Austausch, zumal ja nicht alle in Foren unterwegs sind. Danke auch für Deine Bilder. Dazu eine kleine Korrektur: Der SRK ist die 23,1m-Klasse und zwar die HERMANN RUDOLF MEYER aus dem Passat-Bogen mit der ERNST MEIER-HEDDE. Der kleine Motorschlepper ist ein skaliertes DSM-Modell.


    Ich hoffe, dass es mal wieder klappt. Ich habe wohl einen der kürzeren Wege hin und zurück :whistling:;)

  • Nur zur Erinnerung, oder zur Anregung für alle, die sich mal live und in Farbe austauschen wollen: heute abend ab 18:00 Uhr ist wieder der Berliner Stammtisch, praktisch direkt neben dem Berliner Ostbahnhof in der Straße der Pariser Kommune 18 b in Berlin Friedrichshain. Essen und Trinken ohne Schlangestehen, und (vielleicht auch ganz spontan) dazu kommen will, wird mit Sicherheit noch Platz am Tisch finden.

  • Dank Herrn Weselsky fällt der Berliner Stammtisch morgen Abend aus; ich spare mir jeden Kommentar dazu. Als neuen Termin haben wir derzeit den 25.08. vorgesehen, wieder in der Volkskammer und wieder ab (so ca.) 18:00.

  • Gestern war es wieder so weit - der Berliner Stammtisch hat sich getroffen. Ohne Bahn und ohne Alkohol (ich habe ausnahmsweise mal das Auto genommen) bin ich etwas länger geblieben und könnte mich an den Komfort gewöhnen... umsteigen in Halbe und Teupitz macht außerdem keinen Spaß, wenn man nachts im strömenden Regen Kartonmodelle dabei hat. Photos habe ich nicht gemacht (die volkseigenen Leuchtkörper sind noch immer nicht heller, als sie es im März 2019 waren), aber viel geschnackt, zugehört und mich gefreut; neben Andy, Bonden, Cony und den "Foren-Verweigerern" Murat und Ronni war gestern als Überraschungsgast auch Michael "Hanseatic" als repatriierter Berliner nach 7 Jahren in Japan und Indien dazu gekommen! Sein Container steht noch in Hamburg, aber die Photos von seiner PEKARI, SLOMAN ALASTERTOR, PICA und SANTA INES sind hier im Forum abrufbar. Ronnis Schiffe in 1:1000 (SEEFALKE und MARY ARCTIC gefielen mir besonders) waren spektakulär klein, Murat hatte dafür selbst ergänzte Vergrößerungen des Bugatti 32 von minimodel dabei und erste Teile seiner Eigenkonstruktion eines Porsche 917, Andy selbstgebranntes Eisenbahnzubehör aus dem Laser (das war so fein, dass ich es gar nicht richtig erkennen konnte;)) und Cony wieder eine Eisenbahnfähre,mit der er sich unterwegs verteidigen könnte, so massiv war sie gebaut.

    Für das nächste Mal haben wir uns Ende Oktober verabredet (schätzungsweise wieder Mittwoch, also am 27.10.). Wer gerne langfrisitg plant, kann das vielleicht noch einbauen...

  • Hallo

    Ich habe da noch ein par Bilder von unserem Treffen.


    Schiffe von Rony im Maßstab 1:1000


    Conys Scandlinesfähre "BERLIN" im Maßstab 1:500 in Schichtbauweise. D.h. Diverse Schichten aus 1 mm Pappen.

    Dadurch wird es recht schwer und kann so auch als Briefbeschwerer benutzt werden.


    Leider habe ich keine weiteren Bilder von den anderen gezeigten Modellen.


    Viele Grüße

    Cony

  • Hallo


    Ich weis nicht welches Schiff die STAVENES ist. Die Schiffe auf der Micky Maus Verpackung sind alle von Rony (Ronald) gebaut. Alle bis auf den Seenotkreutzer und das Schiff dahinter in 1:1000.


    Gruß

    Cony

  • Hallo Leute,


    ich bin im Nachbarforum als Railgoon bekannt. Und als solcher einer der Mitinitiatoren des Berliner Stammtisches.


    Wenn Heiner hier schon so die Werbetrommel rührt, werde ich mal mit ein paar Bildern nachhelfen.


    So, nun aber mal einige bildhafte Eindrücke. Mit dem Fotgradingsen ist es in der Volkskammer leider immer recht heikel, noch dazu wenn man ein Lichtbildlegastheniker ist wie ich! Versuchen wir es dennoch einfach mal. Die Lichtverhältnisse in dem Laden sind wirklich nicht die Besten.

    Die erste Abteilung zeigt Euch die sehenswerten Automodelle von Heiner. Im Maßstab 1:100 nach Vorlagen aus dem bekannten tschechischen Forum gebaut und einfach mal nur schön. Beim Zementtatra war die Kabine kippbar, um einen freien Blick auf den Motorblock zu bekommen - im Original logisch zu Wartungszwecken. Die letzten 2 Bilder zeigen einen ersten Eindruck von einer Selbstkonstruktion. Die hat wohl noch einige Haken, die aber nicht sichtbar waren.

    Heiner hatte auch Schiffe dabei. Unter anderem auch die AMBROS. Die Schiffe sind mir aber irgendwie nicht vor die Linse geraten...



    Beste Grüße von Andy, dem Railgoon

  • Die nächsten Bilder zeigen eine Modellstudie von Bonden.

    Das kleine Dio, zu dem die noch nicht fertig getakelte Kanon gehört wird wohl in unserem Forum noch von anderen Modellbauern bearbeitet.

    Witzig an dem Teil ist einfach die Tatsache, das man hier wirklich und wahrhaftig nicht ohne Probleme erkennen kann, das es sich um Papier handelt! Nur die Strippe deren Herstellung mich vollkommen erschossen hat, ist nicht aus unserem Lieblingsmaterial. Und natürlich die Haken und Ösen....



    Beste Grüße von Andy, dem Railgoon

  • Man glaubt es kaum, aber von zwei Schiffchen von Heiner habe ich tatsächlich noch Bilder gefunden!

    Da ich wenig Ahnung von diesem Metier habe, lasse ich die Modelle einfach mal so wirken.

    Bei den letzten beiden Bildern geht es vor allem um die selbst erstellte Inneneinrichtung. Diese wird nach der Abnahme der Brücke sichtbar.




    Beste Grüße von Andy, dem Railgoon

  • Nun kommen wir zu unseren beiden "externen" Stammtischbrüdern.

    Zunächst Murat.

    Der Hubschrauber war in 1:100 sehr sauber gebaut. Und alle diese kleine Modelle haben ihre eigene "Vitrine" in Form von Plastikschachteln.




    Beste Grüße von Andy, dem Railgoon

  • Nun wäre Murat aber nicht er selbst, wenn er nicht auch noch Selbstkonstruiertes dabei hätte.

    Zu diesem Modell hat er einen wunderschönen Bogen entwickelt.

    Hier gibt es unter anderem verglaste Instrumente!




    Beste Grüße von Andy, dem Railgoon

  • Auch Cony war nicht untätig und hat mal wieder eine neue Fähre gezeichnet. Im Maßstab1:500 fast genauso schwer wie das Original...


    Das Modell ist ein echter Hingucker!




    Hier leider nicht erkennbar: Die Bugklappe lässt sich öffnen!

    Beste Grüße von Andy, dem Railgoon

  • Und nun zu dem Mann aus Micronesien!

    Ron hat mit Kleinstteilen keinerlei Berührungsängste. Zunächst ein Blick auf die "Transportkiste". Und dann die neue Fähre von Cony - aber eben nicht in 1:500, sondern in 1:1000!

    Wenn man solche Winzlinge vor sich hat, traut man sich wirklich nicht, tief Luft zu holen!





    Beste Grüße von Andy, dem Railgoon

  • So, und nun die letzten Bilderse für heute. Die Dinger hier sind wieder von Ron gebaut worden.

    Da ich mich mit den Modellen und Originalen nicht auskenne, lasse ich die Bilder einfach so für sich wirken.

    Beim zweiten Modell ist übrigens eine selbstgeklöppelte Hanfreling verbaut.





    So, liebe Freunde, nun hoffen wir mal inständig, das es nicht wieder so lange dauert, bis wir uns wiedersehen können und das sich vielleicht der eine oder andere zu uns gesellen mag.

    Beste Grüße von Andy, dem Railgoon

  • Moin, moin zusammen,


    klasse....weitere Fotos aus Berlin :thumbup:!


    ...und das Schiff dahinter....

    ja, genau das ist die STAVENES.....oder vorheriger Beitrag #30, erste Bildreihe. Ich habe deshalb gefragt, weil ich das schöne kleine Dampferchen plane als übernächstes Modell zu bauen......gefällt mir gut!


    Gruß von der Ostsee

    HaJo

    Exercitatio artem parat!