MARIA S MERIAN Tipps für die Montage der Bordwand

  • Hallo Freunde der MERIAN,


    im Moment habe ich mal wieder dieses elegante Modell unterm Messer.



    Ich baue die Bordwand in Segmenten:


    Dazu habe ich die Teile 29 und 29 a zusammengesetzt, mit den Innenschanzen und Laschen versehen und an das Spantengerüst geklebt.


    Danach dann Teil 29 d angesetzt, nur verklebt an der Naht zu 29 (mit Weissleim, gibt eine sauberere Naht), an der Oberkante am Spantengerüst und an der Grundplatte (UHU FF schwarz).


    Passt wie der sprichwörtliche A.... auf Eimer:



    Das Schutzgitter am Niedergang habe ich durch 0,5er Polystyrolstäbe ersetzt.

  • Moin Helmut,


    die Außenhaut sieht gut aus.


    Wenn ich da an die Zeit auf den Werften denke.
    Über Kopf, 5 Tonnen Kettenzüge, kein Platz und man mußte bei manchen Rumpfsektionen schwindelfrei sein.


    Der Kartonbau ist um sehr vieles leichter.


    Viele Grüße
    Arne

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Hallo Helmut
    Grosse Klasse, wegen dieser Bordwand habe ich mich bisher nicht an die Maria S. Merian getraut, eigentlich paradox, da ich mir im Moment wohl etwas viel komplexeres angelacht habe. Ich bin gespannt wie s weitergeht.
    LG Niklaus

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

  • Vielen Dank für Euer Interesse und die Kommentare zu diesem kurzen Thread.
    Über 200 Zugriffe in gerade einmal 24 Stunden - vielleicht waren da ja kurzfristig alle zukünftigen MERIAN-Bauer versammelt? :)


    Die Bauanleitung sieht die Montage der Bordwand in einem Stück vor; ich finde diese "Segmentbauweise" deutlich einfacher.


    Bisher habe ich nicht den Bruchteil eines Millimeters nachschneiden müssen. Leichte Ungenauigkeiten, die sich schnell beim Schnitt der Kurven einschleichen können, gleicht der Weissleim an der Naht einfach dadurch aus, dass sich diese Mini-Wellen an der angeweichten Schnittkante schlicht wegschieben. Etwas "Daumennagel", und es sieht gut aus...


    Inzwischen ist Bauteil 29 f angeklebt. In der Bugspitze liegt die Bordwand bisher nur an.



    Hier noch ein Blick auf das Original, mit geöffneten Manöverpforten:


    (io-warnemünde)

  • Die vollständige StB-Bordwand:



    Hab ich Euch schon gesagt, dass ich Pensionäre und Rentner um ihre Zeit für unser Hobby beneide? ;)


    Weiter gehts hier, wenn die BB-Bordwand dran ist, in einigen Tagen...

  • Moin Helmut,


    mich kannst Du nicht beneiden, denn ich muss noch gute 17 jahre arbeiten und kann dann erst in den Ruhestand gehen. :D


    Die Außenhaut sieht sehr gut aus, gefällt mir.


    Nur mein Meister sagte zu mir, Anwärmen, großen Hammer mitnehmen und die Beulen rausholen.
    Bei manchen Vorschiff etwas schwierig.


    Was mir auffällt ist, das das Bugwappen fehlt, ich habe den Bausatz nicht griffbereit und kann nicht genau sagen ob es zum Ende also zur Fertigstellung aufgeklebt werden soll.


    Für den Vorsteven gibt es verschiedene Ausführungen, wie bei der " MARIA S: MERIAN " mit Vollmaterial Rund übergehen in eine Vorstefenplatte.
    Ich drück Dir bei der verklebung der BB Außenhaut die Daumen.


    Viele Grüße
    Arne

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • vielleicht waren da ja kurzfristig alle zukünftigen MERIAN-Bauer versammelt? :)

    Moin Helmut,


    nicht ganz - Ich habe den Bogen jedenfalls nicht, auch wenn er einen tollen Eindruck macht. Aber Hinweise zur Montage von Bordwänden, die manchmal auch als "Angstgegner" bezeichnet werden, finde ich immer hilfreich. Bisher traue ich mich u.a. deshalb noch nicht an größere Modelle. Insofern danke, dass Du zeigst wie man eine Bordwand wie die der MARIA S. MERIAN sauber anpasst. Viel Erfolg weiterhin!


    Ach ja: Ich rechne gar nicht erst aus, ab wann ich dann mal mehr Bastelzeit haben werde :whistling:

    Viele Grüße Nils


    Fürchte Dich nicht vor dem Dummen, die nichts wissen. Fürchte Dich vor den Schlauen, die nichts fühlen. (Erich Kästner)

  • ...


    Was mir auffällt ist, das das Bugwappen fehlt, ich habe den Bausatz nicht griffbereit und kann nicht genau sagen ob es zum Ende also zur Fertigstellung aufgeklebt werden soll.


    ...


    Das Bugwappen ist im Bogen natürlich vorhanden, Arne (es handelt sich um das abgewandelte und vereinfachte Familienwappen der Merians, einem Storch auf hellblauem Grund).
    Ich werde das erst aufkleben, wenn der Bug zusammengesetzt ist (Bauteil 30 w, Bogen 6 rechts oben).


  • Hallo Helmut, gibt es denn Markierungshilfen?

    Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

  • Hallo Helmut, gibt es denn Markierungshilfen?


    Hallo Uwe,


    an der StB-Seite muss sich die Vorderkante der Schutzwand genau unterhalb der Achterkante des Decks 28 befinden.



    Wegen des asymmetrischen Aufbaus ist das an der BB-Seite anders. Hierzu später. :)

  • Hallo Helmut!


    Hättest Du den Bericht nicht so ein halbes Jahr vorher beginnen können? Irgendwo an der Stelle Deines letzten Bildes liegt bei mir wohl der Fehler, sodass ich mit den Brückenfenstern nicht auskomme... Da muss ich wohl nochmal mit einer scharfen Klinge dran. Und dann hoffe ich, dass die schnittige Lady auch bei mir noch was wird!


    So long! Viel Spass und Erfolg mit der Maria!



    Philipp

    "Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte: 'wo kämen wir hin?' und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?"

  • Hallo,
    für mich kommt es noch rechtzeitig! Allerdings, muss ich wirklich sagen das ich etwas Entäuscht von dir bin! Ich hätte ja lieber ein ganzen Baubericht aus deiner Tastertur gelesen, da ich deine Bericht immer gerne verfolge! Deine Tipps mit den Bordwand werde ich nochmal aufrufen, sobald dieser Forschungsschiff bei mir dran ist! Ich habe ihn schon aber hängt noch in der Warteschleife.....dieses Schicksal habe einige Modelle.... ?(......Komisch...wenn man nur mehr Zeit hätte... :cursing:
    Vielen Dank für die Bilder!
    Lg
    Thomas

  • Danke Helmut.
    Ich hab den Bogen hier vorliegen und wart denn mal ab. :thumbsup:
    Gruß Uwe

    Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

  • Im Prinzip gehe ich bb genau so vor wie auf der anderen Seite.


    Zunächst die Teile 30 und 30 a mit den Laschen angeklebt, jeweils nur oben und unten an den Decks bzw. an dem (gebogenen) Stringer, nicht an den Spanten (mit Ausnahme bei Spant 15; dieser (höchste) Spant bildet auch die Referenzmarke für die Montage in der Länge).



    Die Aufbauwand steht an Spant 15 um 0,8 mm über Oberkante Spant.Dies ist wichtig, damit die Wand in der Waage ist (Bilder 2 und 6).
    Teil 30 schließt ganz vorn genau mit der Decksoberkante ab (Bild 3).

  • Moin Helmut,


    sieht sehr gut aus.


    Der Bogen wartet, wie so vieles mehr, aber erst muss renoviert werden, sonst gibt es Ärger mit der Regierung. ?( ?(?(


    Viele Grüße
    Arne

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Vielen Dank! :)


    Inzwischen habe ich die Bordwandteile 30 d und 30 f (verbunden mit 30 e) montiert.


    Auch hier passte alles nahezu nahtlos:



    Noch eine kleine Anmerkung zur Position des Bugwappens:
    Die Oberkante des Wappens schließt (nach Originalfotos) mit der Trennlinie zwischen dem weissen und blauen Teil der Bordwand ab (nach der Bauanleitung soll das Wappen etwas tiefer gesetzt werden).

  • Herzlichen Dank für Eure Gefallensäusserungen! Ich freue mich besonders auch über die vielen Klicks auf diese Thread. Das Interesse ist ja offenbar ziemlich ausgeprägt.
    Also Leute, ran an den Speck (ähhhm... das Modell). Die MERIAN macht Laune!


    Farbvorschlag:


    Für das Kantenfärben benutze ich Schmincke Akademie Acryl color, Indigo, Farbnummer 23444.
    Die Farbe passt ausgezeichnet zum Rumpfblau!

  • Jetzt ist auch das letzte Teil der BB-Bordwand dran, Teil 30 k.



    Hier noch ein Blick auf den schönen Bugbereich (da bin ich ziemlich stolz drauf... ;) ):



    Die Schanz ist etwas zu hoch. Wenn das "Heckbrett" montiert ist, werde ich vorn noch die Innenschanzen einbauen und dann den Überstand abschneiden. Bilder gibts hiervon natürlich auch.


    Frohe Pfingsten!

  • Moin Helmut,


    da kannst Du auch stolz drauf sein: Das ist eine toll gelungene Bugpartie :thumbup:

    Viele Grüße Nils


    Fürchte Dich nicht vor dem Dummen, die nichts wissen. Fürchte Dich vor den Schlauen, die nichts fühlen. (Erich Kästner)

  • Vielen Dank!


    Inzwischen ist das Heck geschlossen:



    Und hier sieht man den Überstand des "Aussenteils" der Schanz:



    Das wird jetzt ganz schnöde mit einer Rasierklinge einfach abgeschnitten...

  • ...und es passiert mit Solinger Stahl:



    Das ist Profimaterial für Friseure - schärfer als jede andere Klinge, die ich kenne, und hauchdünn!


    Nicht ganz billig, aber auf jeden Fall seinen Preis wert!


    Erhältlich zum Beispiel hier

  • und jetzt noch Steuerbord im hinteren Bereich den Überstand etwas abnehmen, dann stimmt es.


    Sieht sauber aus, schönes Ergebnis,


    Liebe Grüße
    Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • Quote from Robi

    und jetzt noch Steuerbord im hinteren Bereich den Überstand etwas abnehmen, dann stimmt es.


    ?(


    Der ist ab, Robi:



    _______________________


    Damit schließe ich das Thema "MERIAN - Montage der Bordwand" ab.


    Ich hoffe, dem einen oder anderen die Scheu vor den Bordwänden dieses Modells genommen und etwas Hilfestellung geleistet zu haben.


    Die Wände Stück für Stück aufzukleben ist wirklich einfach, wenn man sich genau an den (oben aufgezeigten) Referenzpunkten orientiert. Es ergeben sich so leichte Überstände vorn (nur ganz minimal) und achtern, die ein Zusammenfügen der Hälften beziehungsweise das Einpassen des Heckspiegels erleichtern.


    Herzlichen Dank für Euer großes Interesse am Inhalt dieses Threads!

  • Hallo allerseits,

    im Nachbarforum habe ich ein Baubericht gestartet, über die Merian. Hier gibt es ja schon viele und in zwei Foren ist mir zu viel Arbeit. Aber ich möchte mich hier bedanken! Einmal an Lars, für seine Arbeiten, sein BB und die Downloads sind mir eine große Hilfe, aber auch an Helmut. Der Bericht hier mit den Bordwänden ist wirklich gut. Ich habe es so gemacht und es hat wirklich gut geklappt!

    Mit der einen Seite begonnen.....



    Bei der anderen Seite war es nicht ganz so einfach, aber auch umsetzbar.....



    es ist nicht Perfekt geworden aber, ich bin zufrieden. Es reicht um den Bau mit Freuden fortzuführen!



    Vorne ist schon das Familienwappen der Merians dran, wo eigentlich eine Schlange um den Schnabel gehört, aber der ist wohl in 1:250 kaum noch zu sehen.



    Hier hat Henning ein gute Arbeit abgeliefert!
    Wer die Merian noch bauen möchte, Helmut hat hier einen guten Weg beschrieben!
    Lg

    Thomas


    (PS Ist dein Schiff fertig Helmut?)

  • Moin, moin Thomas,


    das ist doch eine sehr saubere Arbeit:thumbup:! Rumpf ist zu......und weiter geht`s.....

    Irgendwann kommt die MARIA S. MERIAN auch bei mir an die Reihe......muss vorher aber noch an kleineren Dingern üben......


    Ja, zwei Foren machen eine Menge Arbeit; das ist bei mir der ursächliche Grund, dass ich mich auf dieses Forum hier beschränke......man muss ja auch noch Zeit zum Bauen haben.....:D


    Gruß

    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • ...


    (PS Ist dein Schiff fertig Helmut?)

    Moin Thomas.

    Wegen verschiedener Kontrollbauten habe ich die MARIA S MERIAN immer mal wieder zurückgestellt.

    Aber im Moment geht es wieder etwas voran, bevor ich die Ätzteile an der BRANDDIREKTOR WESTPHAL montieren kann ( sobald Saemann sie fertig hat).



  • Hallo Helmut,

    hast ja gut was geschafft. Du hast ja auch viel auf dem Zettel. Wenn ich das so sehe habe ich da mal eine Frage, nach welchen Faktoren baust du die Relling sofort dran oder erst später?

    Danke für die Bilder!

    Lg

  • ... Wenn ich das so sehe habe ich da mal eine Frage, nach welchen Faktoren baust du die Relling sofort dran oder erst später?

    Moin Thomas,

    meist baue ich die Relingteile zuletzt an - das liegt dann aber daran, dass ich sie bei Kontrollbauten immer erst nach Fertigstellung des "Rohmodells" bekomme ;)


    Bei den anderen Modellen schaue ich mir den Bogen vor dem Start immer erst so lange an, bis ich das Modell "im Kopf zusammengebaut" habe. Dazu gehört dann natürlich auch das Lesen der Bauanleitung...

    Hiernach weiß ich dann meist recht genau, wann sinnvoller Weise die Ätzteile montiert werden können. Eine generell gültige Antwort auf Deine Frage habe ich also nicht...