GELI Rekonstruktionen

  • Grüß euch!


    Jolly Rogers is natürlich ein Klassiker aber halt ein bisl abgedroschen - hab da aber noch was anderes gefunden, Sundowners "Miss Molly" sieht auch rechts hübsch aus :-)


    Yo, der Rekonstrukteur werkelt schon fleißig an der 14er herum und fragt sich, wie Hr. Wittrich das Modell ohne Rechnerunterstützung konstruieren konnte. Die schaut irgendwie einfach aus, hat es aber in sich. Zur Zeit schau ich nur, wie ich alles irgendwie in einfache Formen bring, die dem GELI Stil entsprechen.


    äähm lasst euch von den vielen Strichen auf dem Bild nicht verwirren, dass sind so kleine Helferlein und mögliche Positionen für Spanten und den Rest weiß ich eh nimmer warum die da sind :)


    walter

  • Stimmt, die Jolly Rogers sind wahrscheinlich in jedem Plastikmodellbausatz der F-14A enthalten und außerdem gabs die auch mal von ModelCard.


    Die Miss Molly der Sundowners sieht super aus, Freigabe von mir erteilt!


    Danke Walter für Deine super Arbeit mit den Geli Modellen - Du erfüllst mir mit jedem Deiner Modelle einen Jugendtraum!

  • HI Walter,

    Quote

    Jolly Rogers is natürlich ein Klassiker aber halt ein bisl abgedroschen

    na ja, mag ja sein, aber die gibts in Karton nur ein mal in eher überschaubarer Qualität.


    Aber die Sundowners "Miss Molly" schaut auch nicht schlecht aus: Hat Haifisch-Mäulchen - passt scho! Mach einfach hinne ...


    Servus, Woody

  • wenn ich so weiterwurschtel wird es noch einmal 25 Jahre dauern ..... boaaah die is "zaaaaach". Ich quäle mich gerade durch die Lufteinläufe und die Triebwerke.


    ääähmm Bewaffnung - ihr kennt meine Einstellung.


    walter

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

  • Servus Walter,


    dem Wunsch vom Jerry.one darf ich mich bitte anschließen, wer dann was auf die Pylone hängt sei jedem selbst überlassen.

    Ich habe mir gerade "Der letzte Countdown" mit Kirk Douglas und Martin Sheen reingezogen, danke für den Hinweis kannte den Film nicht.

    liebe Grüße aus Klagenfurt am Wörthersee,

    Seppi

  • Grüß euch!


    Der Tomkater hält mich ordentlich auf Trab. ABER: jetzt hab ich den Lufteinlass und das ganze Zeugs dahinter fertig. Den hinteren Teil hatte ich schon irgendwie und die finale Idee kam mir gestern als ich irgendwann um 5 Uhr in der Früh aufwachte. Keine Ahnung was euch durch den Kopf geht wenn ihr aufwacht, wahrscheinlich nicht der Lufteinlass der F-14 :-)

    Heute hab ich noch einen Querschnitt angepasst und das war dann der Moment wo ich mir dachte "Oida, des is ka Schas mea" .. ein bisl stolz war ich schon, weil da fast alles nur Augenmaß ist.

    Und derweil ich das jetzt geschrieben habe, ist mir eine - hoffentlich funktionierende Lösung - für den Schwenkmechanismus eingefallen.... irgendwie geht sich da was aus....


    walter

  • Grüß euch!

    Yo der Schwenkmechanismus. Ich glaube und hoffe, dass es so funktionieren wird. Nicht wundern, dass die Flügel extrem hintergeschwenkt sind. Da hab ich nur probiert wie weit es geht und damit ich sehe, wieviel ich von den Triebwerksteilen wegschneiden muss, damit ich alles unterbring.


    Keine Ahnung ob sich wer auf dem Bild auskennt - ich stell es mal rein :)


    Das Leitwerk is eventuell besser zu erkennen :)


    walter

  • Hi Walter,


    braucht es wirklich soviele Zähne. Wie ist das denn beim Tornado gewesen?


    Die F-111 hat einfache wellenförmige "Zähne".

    Sometimes when I close my eyes, I can't see.8o

  • hmmm... gute Frage..


    Beim Tornado waren es 5 Zähnchen, hier sind es 10 (nicht verwirren lassen - da sind beide "Endpositionen" der Zahnräder gezeichnet)


    Vielleicht geht es mit weniger auch..


    walter

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

  • Hallo Walter, baute vor vielen vielen Jahren eine Plastik F14 von Matchbox . Die hatte ebenfalls ein verzahnt Segment zwischen den Tragflächen. Funktionierte sehr gut! Denke mal Dein Weg ist genau das richtige!

    Schöne Grüße

    Christian

  • Auf die Gefahr hin, dass ich mich jetzt ins Eck stelle...
    Ich weiß, dass die Schwenkflügel bei allen Modellen, natürlich auch in Plastik immer miteinander gekoppelt sind, aber ist das notwendig?
    Theoretisch ist das ja kein Spielzeug, man probierts vielleicht ab und an aus, aber meistens stehen unsere Modelle ja statisch da. Daher die Frage ob es bei einem Geli Modell nicht auch einfach reicht, wenn die Flügel zwar schwenkbar, aber halt eben nicht verzahnt/gekoppelt sind sondern wenn man sie einfach separat passend zueinander ausrichten kann.
    Wichtig wäre natürlich, dass die Flügel einfach stabil bleiben und sich nicht auf Dauer nach unten senken würden...
    Bei Plastikmodellen habe ich übrigens bei Tornados auch mal ein System mit einer schrägen Querstange gesehen, bin mir aber nicht sicher, ob sich das auf andere Modelle umsetzen ließe.

    Liebe Grüße,
    Walter

  • Ich hab mir auch überlegt, die Tragflächen ohne Schwenkmechanismus zu machen. Wäre leichter, ABER - die würden dann nur an den Achsen befestigt sein und da bestünde die Gefahr, dass sie irgendwann nach unten hängen. Da könnte man aber dagegensteuern, wenn man die Tragflächen innen weiter reinzieht und in einem "Kasten" unterbringt...


    walter

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

  • Stimmt, so etwas wie ein Führungskasten innen klingt vernünftig.
    Wie gesagt, eine Schwenkflügelkoppelung bräuchts meinetwegen bei einem solchen Modell nicht. Schwenkbar/beweglich ja gerne, aber es langt wenn sie einzeln beweglich wären...

    Liebe Grüße,
    Walter

  • Und nun ein kleiner Rückblick ...


    Heute vor 50 (!!!) Jahren ist die F-14A Tomcat zum ersten mal geflogen ...



    hier einer der Prototypen mit der - für alle Prototypen üblichen - langen Nasensonde ...


    und einige interessante Bilder aus der Zeit davor:


    FlugRevue Oktober 1969: ein nicht flugfähiges 1:1 Modell mit dem ersten Tarnanstrich und einer doch etwas eigenartigen Seriennummer ...


    FlugRevue März 1969: nochmals das nicht flugfähige 1:1 Modell mit einer anderen Seriennummer ...

  • Grüß euch!

    Das Projekt GELI Tomcat ist ein kapitaler Kolbenfresser :) Die hab ich gegen die Wand gefahren und alle Daten gelöscht. Da muss ich von vorne anfangen. Dazu hab ich mir - hoffentlich - brauchbare Unterlagen besorgt. HIER


    Alles bisher verwendete Zeug is im Grunde unbrauchbar... egal...

    Mit der Tomcat wären eigentlich alle GELI Modelle und Unveröffentlichten überarbeitet. Ich hab mir aber gedacht, dass wäre schade, wenn es aus wäre und hab schon vor langer Zeit, eigentlich zum Spass versucht, etwas eigenes im GELI Stil zu machen. Welche "Kriterien" da zu erfüllen sind, weiß ich und herausgekommen ist dieser bunte Vogel. Unschwer als F-8 Crusader zu erkennen :-)

    Irgendwie passt der Kreuzritter in die bestehende GELI Reihe, die ja, abgesehen vom WK II Schwerpunkt, aus vielen Modellen der Ära 1950 - 1970 besteht. Ich hab versucht, das Modell so einfach wir möglich zu gestalten und irgendwie hab ich es auch geschafft. Die Crusader könnte man als perfektes Einsteigermodell bezeichnen.

    Was meint ihr dazu?

    walter

  • geiles Teil

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • Die Crusader sieht jetzt schon prächtig aus. Ist der Lufteinlass fürs Triebwerk nicht schwierig zu bauen (konstruieren)?

    Herzliche Grüße
    Gerald

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------
    I'm walking! @fats_domino

  • Hallo Walter,

    Quote

    Das Projekt GELI Tomcat ist ein kapitaler Kolbenfresser

    Shit ... und auf die hatte ich mich besonders gefreut, vor allem, weil mein älterer Sohn so heiß auf das Modell ist, dass er sogar mit mir zusammen gebaut hätte.


    Bitte bitte bitte: Mach die möglichst bald fertig.


    Servus, Woody

  • Die Crusader sieht jetzt schon prächtig aus. Ist der Lufteinlass fürs Triebwerk nicht schwierig zu bauen (konstruieren)?

    Beim Lufteinlass hab ich überlegt wie ich den machen soll. Bauchig, wie im Original (aber dafür mit 2 oder mehr Teilen) oder gerade - quasi GELIsch. Naja, der is gerade geworden :-) Passt auch.

    woody: die Tomcat mach ich auf jeden Fall - eh klar. Aber wie gesagt ich warte auf das besagte Warpaint Heft und hoffe, dass dort die Zeichnungen passen.

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

  • Es gibt da einen TV-Werbespot einer Möbelfirma mit einem roten Kater, der sein Frauchen hypnotisiert:


    LOS, KAUF DAS SOFA!


    Den Kater habe ich engagiert und zum Walter gesandt:


    LOS, FÄRB` DIE DC-9 UM, MACH` DIE SAS VERSION VOM TITEBILD!


    Ich Habe auch noch die Kinderstimmen von der HARIBO Werbung gemietet:


    DAS IST DIE BESTE IDEE, DIE ICH JE GEHÖRT HABE..


    8o

  • Der Crusader wäre Spitze. Was heißt hier GELI-Style??

    Mir wäre lieber ein Walter-Schweiger-Style mit Vertrieb über IMPS mit vollem Fahrwerk und Metallsonderbeilagen und allen Schikanen.

    Entsprechend VOODOO oder TSR2.

    LG Veit

    PS: Und die F-106 fällt wieder hinten runter????

  • Grüß euch!

    Im "an welchem Modell arbeitest du gerade" Tröööt hab ich es ja schon angedroht - die F-14 ist im Konstruktionsendstadium. ENDLICH!!!!!! Gute Güte, das Ding hat mich wirklich Nerven und die wahrscheinlich letzten originalfarbenen Haare (jetz weiß ich endgültig nimmer, welche Haarfarbe ich hatte) gekostet.


    Ich möchte hier nicht großartig über die Konstruktion usw. schreiben, dass mach ich dann ausführlich auf meinem Blog. Da is der letzte Eintrag auch schon 1 Monat her.

    Ich denke die Fotos sind eh aussagekräftig (welch ein Scheißwort)


    walter

  • Nur ein kleiner Zwischenstand - die Abwicklungen. Mit 7 Teilebögen wird das ein ziemlicher Brummer..... hab gedacht, dass ich mit weniger auskommen werde.


    walter

    Images

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

  • Woita,


    das Trumm macht echt was her!


    Du hättest ja noch etwas Platz - soll der Kater in clean config kommen oder kommen noch ein paar AIM-7/ 9/ 54 dazu?

    Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

  • Woita,


    das Trumm macht echt was her!


    Du hättest ja noch etwas Platz - soll der Kater in clean config kommen oder kommen noch ein paar AIM-7/ 9/ 54 dazu?

    Der freie Platz is mittlerweile fast zugeräumt. Das Fahrwerk fehlt noch und dann sind die 7 Bögen bis oben hin voll. Jesses!!!!! Ich seh gerade, dass die Sitze auch fehlen... uh das wird knapp werden...

    Sternspritzer und ähnliche Bummkrachkaputtmachgeräte kommen da nicht rauf... sorry.. ihr kennt meine "Firmenpolitik" :)