GELI Rekonstruktionen

  • @rene: gute Idee, aber leider nicht machbar, weil die Gitarrenkoffer - auch jene der Bässe zu klein sind :) Die Länge würde gehen, aber die Breite und Höhe - nix zu machen....


    Da wird wohl eher ein Protzauto wie DAS von Nöten sein :cool:


    walter

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

  • Moin Walter ,


    also wenn schon, denn schon: Ford Hennesey VelociRaptor F150, musste mal googeln, einen kleinen Ticken schärfer.


    Dann klappt das auch mit der SR 71 :D


    Liebe Grüße
    Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.

  • Quote from 'Walter Schweiger

    Beim nächsten Treffen - da MUSS ich dabei sein (weil zufällig ein runder Geburtstag ansteht) - bring ich sie mit. Transporttechnisch zwar das absolute Supergau, aber die paar Meter bis zum Wirtshaus gehts schon :-)


    Und das wird ein ziemliches Buch werden - 11 Teilebögen und 2 Spatenbögen.


    Uhuu - runder Geburtstag hört sich gefährlich an :D . Falls einen Transporter brauchst ruf mich an. Mein Civic hat zwar nicht soviel Hubraum wie der verlinkte Pickup, aber hinten ist mehr als genug Platz ;) .

  • yo Leute, heute gibts kein update zu irgendeiner Rekonstrutkion - heute gehts um das legendäre GELI "Arbeitsgerät".


    Ich bin auf der Suche nach so einem Ding. Vielleicht hat jemand eines zuhause und würde es verkaufen. Jaaaaa, ich weiß, das gibt man nicht her...


    walter

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

  • dagegen die Katze tiefenentspannt. Gelial.


    Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.

  • Cooles Video, wobei sich bei mir alles zusammengezogen hat als ich gesehen habe, dass er die Verbindungslaschen schon vor dem Verkleben des Zylinders eingeklebt hat :D .

  • Hallo Leute,


    ich weiß zwar nicht, ob es irgend etwas Neues ist, aber Slamowir bietet die Geli Sr-71 an. (Noch?) Nicht aber der aber "geli-mdellbau.net".
    Gibt es da Interferenzen, der unbekannten dritten Art?

    Herzliche Grüße
    Gerald



    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

  • Hallo Gerald,


    der österreichische Vertriebspartner hat die Neuerscheinungen auch schon im Shop.


    Keine Interferenzen, warum auch. Für GELI ist es wichtig, dass der Vertrieb läuft und der eigene Shop wird sicher bald aktualisiert.


    LG
    René

    Ein leerer Kopf nickt leichter.

  • Gerald: die Aktualisierung der GELI Homepage dauert ein wenig. Nur keine Panik... Slawomir und Modellbau Lindinger hat ebenfalls alles schon im Programm, das is die Hauptsache...


    ..und wer mag, darf die neuen Bögen auch nächste Woche in Wien bei der GoMo erwerben. Auf Wunsch auch mit Herzerln, Widmung, Blumenmuster, die derbe Abteilung oder was ihr halt so mögt, verziehrt .....


    walter

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

    Edited once, last by Walter Schweiger ().

  • Wunderbar!


    Auch wenn ich beim Preis etwas schlucken musste,
    ist die Bestellung bei Slawomir eben hinausgegangen.
    Ich bin sehr gespannt auf den Bogen.
    Gruß
    Adolf Pirling

    Es gibt nichts Gutes:
    außer man tut es!


    Erich Kästner


    Etiam si omnes - ego non

  • @adolf: der Preis ergibt sich daraus, dass die SR-71 aus 11 Teilebogen und 2 Spantenbögen besteht. Weiters wurde der fertige Druck nocheinmal mit einem eigenen farblosen und vor allem matten Lack überdruckt, damit die matte Oberfläche der Blackbird entsprechend dargestellt wird.


    walter

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

  • Danke für die weiteren Informationen.
    Ihr habt bestimmt ausprobiert, dass der Lack elastisch genug iSt, um nicht bei Biegungen oder bei m scharfen Knicken zu reißen?
    Ansonsten eine interessante Idee.
    Gruß Adolf

    Es gibt nichts Gutes:
    außer man tut es!


    Erich Kästner


    Etiam si omnes - ego non

  • Liebe GELIaner, Kartonverbieger.....


    der Herr Rekonstrukteur hat so RICHTIG Mist gebaut. In all dem Chaos vor der Veröffentlichung der neuen GELI Bögen ist mir bei der #50 Falcon 20 ein unverzeihlicher Fehler unterlaufen.


    Die Kennung auf dem linken Triebwerk steht, wenn man die Teile richtig zusammenbaut, auf dem Kopf. WIE das geschehen konnte is mir ehrlich gesagt ein Rätsel.


    Nachdem die Bögen aber schon gedruckt sind und auch etliche verkauft, war der Schrecken mehr als groß! Was nun?


    Es gibt gottseidank eine recht einfache, wenn auch rustikale Lösung.


    Dazu müssen die Teile 74 und 79 vertauscht werden und ein wenig angepasst. Die Spanten bleiben wie sie sind.


    Bei Teil 79 sollte an der vorderen Kante ein ca. 2mm Spalt berücksichtigt werden (siehe Foto 1). Dadurch passt Spant 76 rein und vorne wird ganz normal Teil 85 angeklebt.


    Bei Teil 74 wird auf beiden Seiten keilförmig ca. 1mm weggeschnitten (siehe Foto 2). Damit passt dann hier Teil 82 rauf.


    Von dieser "kosmetischen Anpassung sieht man am fertigen Modell gottseidank nichts, weil die Kanten von der Verkleidung zwischen Rumpf und Treibwerk verdeckt werden.


    Ich weiß, dass das nicht gerade Kartonbau vom Feinsten ist, aber die einzige Möglichkeit ohne alles neu zu drucken oder einen Korrekturbogen zu machen und dieses Modell zu retten.


    Die Anleitung werde ich auch im GELI Forum und auf meinem Blog posten, damit es so viele GELI Freunde als möglich erreicht.


    Grüße
    walter

  • Hallo Walter


    Deinen Schreck kann ich mir gut vorstellen, aber wenn ich so denke, welche Hunde sich in anderen Modellbögen verbergen... Nur muss man sie dort im Laufe des Baus selber entdecken und eine Lösung dazu herausfinden. Ich finde dies hier eine saubere und gut machbare Lösung.


    Und denk doch auch daran, wie viele, viele Dinge du richtig gemacht hast und wie verschwindend klein damit die Fehlerrate wirklich ist. Also Hut ab vor deiner Leistung!


    Andi

  • ...
    Ich weiß, dass das nicht gerade Kartonbau vom Feinsten ist, aber die einzige Möglichkeit ohne alles neu zu drucken oder einen Korrekturbogen zu machen und dieses Modell zu retten.


    ...



    Wieso?


    Ich finde, dass es in der Situation gerade feiner Modellbau ist. Teile im rechten Winkel zusammenkleben kann doch jeder...


    Also - Kopf hoch, mein Lieber!

    Bis die Tage...


    Helmut



    "Dem Angriff auf die Menschlichkeit folgt der Angriff auf den Menschen!"

    (Claudia Roth)



    Fertig: CAP SAN DIEGO (roko)

  • Nur kurz die aktuelle Lage bei den GELI Rekonstruktionen..... ich denke die Fotos sagen genug aus.... die jeweiligen Typen sind eh leicht erkennbar :-)


    Und ja, es is alles ziemlich radikal umgefärbelt....


    walter

  • Hallo Walter,


    die F-4 wird aber nicht etwa die Jubiläums-Version vom JG-74, oder?


    Wenn ja, dann haben muss! :D
    Das Jagdgeschwader ist etwa 25 km von mir weg, und die F-4F von denen habe ich seit meiner Schulzeit fast täglich gesehen.


    Servus, Wolfgang

  • Hallo Walter,


    die F-4 wird aber nicht etwa die Jubiläums-Version vom JG-74, oder?

    Doch wird sie :-)


    walter

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

  • Moin Walter,............aaalso... Bild 1: Arado 234...Bild 2 Warzenschwein (?).....Bild 3..k.A....Bild 4 Klein aber "oho" Kometchen.....Bild 5 Nato-Diesel in bunt...Bild 6...k.A........ Wie ist die Quote? Gruß Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • Servus Hadu!


    Schätze, dass deine Quote bei 4:2 steht ...
    die erste "k.a." ist ebenfalls das Schweinchen, die andere ist eine Saab J-29F Tonne ... ÖBH ...


    Woher allerdings die "Invasionsstreifen" des Schweinchens kommen, das entzieht sich meiner Kenntnis ...

  • Servus, Walter,

    Woher allerdings die "Invasionsstreifen" des Schweinchens kommen, das entzieht sich meiner Kenntnis ...

    50. Jahrestag D Day, siehe auch HIER


    Einen Zweisitzer zauberst aber ned, oder?


    Old Rutz

    Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

  • @rutz: nein die Zweisitzige kommt nicht. Wär dann ja kein GELI mehr.


    HIER hab ich ein bisl über die "Beweggründe" für den A-10 Anstrich gelabert...

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....


  • Einen Zweisitzer zauberst aber ned, oder?


    Den Zweisitzer hat es zwar gegeben, aber so richtig überzeugt hat er offensichtlich nicht, daher ist es bei dem Einzelstück (Umbau eines Einsitzers) geblieben.

  • Aaahhh... eins der wenigen Geräte mit Rückwärtsgang! :D

    In principio erat glutinis
    Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang
    Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

  • GENAU !!!


    Rückwärtsgang ... und der ist LAAAAAAUUUUUUUT ...


    Die Viggen ... mit DEM Tarnansrtich ;(8o:thumbsup:


    Ein Stück ist somit schon bestellt !!!!!

  • ich kann auch rückwärts gehen....


    walter

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

  • Ach Kinder, bei Quirln ist das ja leicht. Fön´s mit Retourgang gabs nicht so viele - schon gar nicht militärische.
    Und jetzt zeig mehr Walter - aber fix!! :thumbsup:

    In principio erat glutinis
    Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang
    Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

  • Quote

    ...und von dem Mischa Stein und Bein schwört, dass er das Modell in seinen Urzeiten bereits gebaut hat. :rolleyes:


    ... und von Frau Litscher bestätigt bekam, dass der Viggen tatsächlich für kurze Zeit am Markt war ;)

  • @mischa: interessant dabei is, dass bei den Unterlagen nirgends Bögen dabei sind, die nummeriert sind oder so aussehen, dass es den schon mal gab, auch keine gezeichnete Bauanleitung, nix in der Richtung .... seltsam..... da tät ich mir viel leichter tun beim restaurieren.


    @wolfgang: mehr hab ich noch nicht. hab nur bei den Tragflächen angefangen und probiert, wie alles gehen könnte. Jetz müssen noch die Teile entsprechend korrigiert werden usw. weil ein paar Sachen noch nicht passen.


    walter

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

  • Viggen mit schwedischem Hoheitsabzeichen. Ich bin mir völlig sicher. Ich hab Frau Litscher damals auch gefragt, warum der Viggen wieder in die Versenkung verschwunden ist, hab aber nur eine ausweichende Antwort erhalten. Vielleicht hatte Saab damals ein lizenzrechtliches Problem damit, und sie mussten die Druckpausen zerstören?


    Zum ersten Mal in meinem Leben tut es mir leid, dass es damals noch keine Smartphones mit Kameras gab - dann hätte ich bestimmt ein Bild davon. Er baumelte damals von der Zimmerdecke neben dem Draken und der Caravelle (AUA Version in rot). Muss so um 1972 herum gewesen sein.

  • Viggen mit schwedischem Hoheitsabzeichen. Ich bin mir völlig sicher. Ich hab Frau Litscher damals auch gefragt, warum der Viggen wieder in die Versenkung verschwunden ist, hab aber nur eine ausweichende Antwort erhalten. Vielleicht hatte Saab damals ein lizenzrechtliches Problem damit, und sie mussten die Druckpausen zerstören?


    Zum ersten Mal in meinem Leben tut es mir leid, dass es damals noch keine Smartphones mit Kameras gab - dann hätte ich bestimmt ein Bild davon. Er baumelte damals von der Zimmerdecke neben dem Draken und der Caravelle (AUA Version in rot). Muss so um 1972 herum gewesen sein.


    Also ich meine mich auch an einen Bericht von Mischa zu erinnern (in einer vergangenen Zeit in einem vergangenen Forum), in dem ein Foto eben jenes Vogels zu sehen war :huh:
    Das war ein Besuchbericht bei GELI, irgendwie mit dem Titel <zu Besuch bei Wittrichs> oder so ähnlich....


    Die Viggen war aber weiss oder silbern auf dem Foto...