Am Ende doch aus Papier - Diel Engineering - Rubber Powered Scale Models

  • Hallo Wanni,
    vor ca. 10 Jahren habe ich meine selbst konstruierten Balsamodelle (hier Halberstadt CL.II im Maßstab 1/16) mit Japan-Papier bespannt.
    Dieses habe ich in meinen Tintenstrahl-Drucker geschoben und mit der vorher gezeichneten Datei bedruckt.
    Da waren dann alle Details einschl. Hoheitsabzeichen fertig, hier das Ergebnis:



    Gruß
    Walter

  • Ja das sieht ja gut aus... :thumbup:


    Man kann Japan-Papier bedrucken... ?(


    Das ist ja ein Ding...probiere ich morgen direkt aus....


    Das sind ja ungeahnte Möglichkeiten.... 8o

  • Du musst das Japan-Papier auf A4 Größe schneiden und auf einen A4 Karton (160g) befestigen.
    Gelegentlich gibt es kleine Farbklechse, die jedoch nicht weiter stören, sie stellen eine natürliche Verschmutzung am Modell dar.
    Gruß
    Walter

  • Hallo Wanni,
    da muss dann Spannlack drauf, der die Tinte nicht auflöst.
    Das funktioniert genial, meine Dehavilland DH2 habe ich auch so gemacht. Von der werde ich heute mal Bilder machen. Die hat ihre Farben bis heute behalten!
    Gruß Walter

  • ...mit Japan-Papier bespannt.
    Dieses habe ich in meinen Tintenstrahl-Drucker geschoben und mit der vorher gezeichneten Datei bedruckt.


    Du musst das Japan-Papier auf A4 Größe schneiden und auf einen A4 Karton (160g) befestigen.



    Ich lach mich kaputt: dat funktioniert tatsächlich!!!
    8o



    Quote

    Gelegentlich gibt es kleine Farbkleckse, die jedoch nicht weiter stören, sie stellen eine natürliche Verschmutzung am Modell dar.


    Das kommt daher, weil das Japan-Papier <faltig> bedruckt wird.... :pinch:


    Also den Rumpf werde ich mit bedrucktem 80ziger Papier bespannen, aber für die Tragflächen / Leitwerke wäre das bedruckte Spannpapier nicht schlecht.... :rolleyes:

  • Hallo Wanni,
    hier wie versprochen die Bilder zur Dehavilland DH2:



    Es freut mich, wenn ich wieder einmal ein neues Verfahren an dieser Stelle preisgeben konnte, das weiterhilft.
    Gruß
    Walter

  • FROHNKRAISCH,


    anno 1915, Motoren-Testgelände der Gnome-Rhône Motoren Fabrik.... 8|

    Zündung???
    ?(



    Zündung check! 8o


    Vorspannung?? :huh:



    Vorspannung check! :thumbsup:


    Verankerung!!!!???? ;(



    Jau, fest verankert! :thumbup:


    START!



    :wacko:8o:pinch::thumbsup:8|;(:cool: .....

  • Die ersten Kartonteile des vergrösserten Bausatzes von Kartonowa Dingeskirchen werden verbaut:


    Motorspant:



    Hier mal im Vergleich zu einer 1:24ziger Karton-Bébé:



    :rolleyes:

    WAAAHHHLTÄÄÄÄÄEEEEERRRRRRR
    8o


    Zeig`ma mehr von Deinen Fliegern.....

  • SO! 8|


    Rhönnääeé`s Idee klappt:




    ...sogar extrem gut....die Balsa-Struktur ist noch sichtbar, was bei einem WWI Flieger gewünscht ist... 8o


    Leicht isset auch noch....


    Ach so:



    ...hab` mich dann doch für den Indianer entschieden.... :rolleyes:

  • Das kommt daher, weil das Japan-Papier bedruckt wird....

    Kann man das Papier nicht vielleicht vorher bügeln, vielleicht leicht angefeuchtet, um die Falten raus zu kriegen?

    Gruß aus Ostfriesland, Ralf

  • Naja, also das Bepannpier in der Guillow`s Schachtel ist gefaltet.... :wacko:


    Ich weiss ja nicht, wie die Bögen geliefert werden, wenn man das Zeug einzeln kauft????
    ...oder vielleicht sogar auf einer Rolle???? ?(

  • Das Japan-Papier ist rau auf der Oberfläche, daher die Klechse beim Ausdruck.
    Spannpapier vorher befeuchten ist keine gute Idee.
    Japan-Papier kommt gefaltet aus dem Karton bzw. gerollt.
    Hier reicht vorheriges Glätten.
    Da das Japan-Papier auf 160-g-Karton befestigt wird ist dies für den Druck ausreichend.
    Gruß
    Walter

  • BOAH! Mönsch Christian, da sind aber tolle Modelle dabei!!!!!


    Die Düsenmaschinen ????Sind das CO2 Motoren????


    Ach, was bin ich doch für ein Stümper.... ;(


    Gut, habe etwas weitergestümpert :pinch:



    :rolleyes:
    Die schwarzen Kanten werden nochmals mit extra ausgedruckten Teilen überklebt..... :whistling:

  • Moin Kollegen,
    von meiner Frau habe ich das folgende Modell geschenkt bekommen. :thumbsup:
    .



    .
    Die DC3 ist in 1:32, Länge ca. 61 cm. Spannweite ca. 90 cm.


    Es können eine zivile- oder ein militärische Version gebaut werden. Ebenso kann das Modell mit ein- oder ausgefahrenen Fahrwerk gebaut werden.
    .



    .


    Neben den Balsaholzteilen enthält der Karton diverse tiefgezogenen Kunststoffbauteile.
    .



    .


    Wenn Interesse besteht, könnte ich mir vorstellen einen Baubericht zu erstellen.
    Baubeginn wird aber erst zum Winterhalbjahr sein, bis dahin: "Bitte Geduld" :P
    .
    Thomas

  • ...hätt` ich euch doch fast dieses Kleinod unterschlagen.... :S



    Habe ich über ebay bei einem polnischen RC-LAden für 29€ + 10€ Versand (UPS) gekauft


    Das Schächtelchen ist rappelvol mit LC geschnittenem Balsa, Tiefziehteilen und Plänen:




    Also für knapp 40€ eher günstig, kostet sonst so 55 -65 incl. Porto....


    Ah verdammt, der Laden hat noch die Dauntless für günstiges Geld im Angebot:



    Die kostet sonst 80 - 95 incl Porto....


    ...der Kauffinger zuckt schon.... ;(

  • Rhönääeé hatte ja eigentlich die ursprüngliche Idee, die Guillow`s Bausätze mit Karton-Bausätzen zu kombinieren
    (der alte Zündler der...)
    und ich hampele ja auch an einer 1:16ner 109 rum:



    So ganz zufrieden bin ich mit dem vergrösserten Kartonbausatz auch nicht, naja, mal sehen, was ich mit Balsa-Bausatz da nun anrichten kann
    (is übrigens ne Bf-109 D, die gibbet aber auch als Download)


    Die Bébé wird jedenfalls ganz gut (s.o.):



    ...naja, an zu bauenden Modellen herrscht hier kein Mangel.... :pinch:


    Den Bau der Bébé habe ich natürlich dokumentiert:



    ...und wenn`s in den Endspurt geht, kann`s veröffentlicht werden.... ^^

  • Interessant ist der Maßstab 1:32 und da könnte man doch die Außenhaut eines Kartonbausatzes entsprechend hochskalieren.



    Ich halte Euch auf dem Laufenden.


    Unter Punkt 11 hatte Rhönääeé, der alte Zündelmeister,dieses gemutmasst.... :huh:


    Tja:




    Genau so! wird`s gemacht.... 8o


    ...nur in 1:24 bei der hundert9 Guillow`s #505.... :rolleyes:

  • LEUTE!!!!


    Ich wundere mich über mich selbst.....


    Aber seht selber:



    Man muss zwar ganz schön <rumtapezieren>, weil die Papierteile natürlich meistens nicht 100% passen,
    aber dat funktioniert trotzdem.... 8o

  • Fokker Dr.I , Slow-Flyer, 1:20


    Euer Sorgenkind sucht seit Ewigkeiten nach einem schönen Bausatz der Fokker Dr.I.

    Guillows hat ein Modell im Maßstab 1:14 im Programm, welches aber relativ schwer zu bekommen ist.

    Als Standmodell isset vielleicht auch etwas zu gross (als Freiflug Modell eher zu klein).


    Jetzt habe ich bei meinen Stöberungen im Einkaufsparadies Internet die Firma Slow-Flyer entdeckt.

    Da gibbet ne Laser-gecuttete Dr.I im Maßstab 1:20


     


    https://www.slowflyer-bausaetz…okker-dr-1-slow-flyer-kit


    Es gibt auch kleine Motoren und Servos für diese Mini-Flieger, aber als Standmodell kommen se noch besser 8o


    Es muss an meiner Krankheit liegen, den ich Süchtelfant hab mir gerade dieses Modell bestellt....:whistling: :pinch:


    Ach komm.... :thumbsup: is ja bald Weihnachten....:whistling:


    Ich werde berichten.....^^

  • Hallo Wanni,

    das wird ein sehr schöner Flieger.

    Den hat mal jemand vom Propellerblatt 2010 im Maßstab 1:24 gebaut.

    Der ist sehr schön geflogen.

    Die Bauanleitung und der Bericht waren im Heft M3 beschrieben, das jedoch leider nicht mehr lieferbar ist.



    Viel Spaß und guten Erfolg beim Bau wünscht dir

    Walter

  • Fokker Dr.I


    So, heute ist der Bausatz gekommen und hier mal die Bilder dazu:


    In einer kleinen Tüte sind die Holzbrettchen mit gelaserten Teilen,

    dazu Gummireifen und Ätzteile, Schablonen:


     


     


     


    Die Bauanleitung muss man sich im Internet runterladen (pdf Datei)


     


    Erster Eindruck:


    8o


    Leider ist kein Modellmotor dabei, da es sich um einen RC-Flieger handelt und man einen kleinen E-Motor (knapp 10€) einbauen soll.

    Dazu noch drei Mini-Servos (a 9,95€ pro Stück). Eine Dreikanal Fernsteuerung mit Empfänger bräuchte man auch.....


    Es gibt für knapp 10€ noch einen Holzprop-Bausatz für ein Standodell.

    Knapp 50€ für das Modell sind vielleicht ein klein wenig zu viel, aber es ist ja Weihnachten.....

  • .......bei Wanni ist das ganze Jahr über Weihnachten........nach der von mir geführten Jahresliste an Modell-/Modellzubehör-Anschaffungen (und nur die hier veröffentlichten.....ohne die verdeckten und geheimen Ankäufe) des Dr. Wanninger muss ich das - so hart das auch ist - hier vehement konstatieren......:whistling:

    Ach......der blanke Neid.......:D


    Gruß

    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • ......bei Wanni ist das ganze Jahr über Weihnachten.......

    ... und Geburtstag hatter auch noch bald.....^^


    Und da mein Geburtstag vom letzten Jahr auch beinahe mein letzter Geburtstag überhaupt geworden wäre....;(

    ... lautet die Devise:

    Der olle Wanni wird bei jeder sich bietenden Gelegenheit mit Geschenken nur so überhäuft! :thumbsup:


    O.K., also als erstes Geburtstagsgeschenk gibbet die Fokker E III als Lasercut Bausatz :


       


    Es ist die gleiche Herstellerfirma wie die Dr I, aber ich habe den Bausatzt über ebay bezogen und es ist hier der englische Vertrieb

    Tony Ray:


    https://tonyrayaeromodels.co.uk/shop



    Das Modell hat sogar die Hoheitsabzeichen dabei, welche sich der deutsche Vertreiber extra bezahlen lässt:



    Auch kostete da Modell 32€ incl. Porto, 23€ weniger als die deutsche Version (mit Abzeichen).


    HA! 8o


    Jau, die olle E III.... hatte ich als 8 jähriger mal als Plastik-Bausatz gebaut:



    Mir gefiel damals das Titelbild so gut....:love: voll brutal Alter.8|

  • S.. 5 a


    Der olle Wanni wird bei jeder sich bietenden Gelegenheit mit Geschenken nur so überhäuft!

    DAS ist doch jetzt das neue Motto, und eine einzige popelige Schenkung einer E III als Lasercut-Modell kann doch da nicht wirklich als

    -Überhäufung- betrachtet werden.

    Also wird weiter gehäuft mit einem Lasercut-Bausatz der S.E. 5 a :


         


    Jetzt wäre es natürlich schon, wenn es ein Kartonmodell dieses Doppeldeckers geben würde, damit man auch hier ein Standmodell mit Cockpit

    und V8 Motor bauen könnte... :huh:


    Na so ein Zufall aber auch.....8o

    ... da hat doch ORLIK 2005 eine S.E. 5 a in 1:25 auf den Markt gebracht:


        


    Na supi, das nächste Modell nach der Dr. I....:thumbup:

  • Also wirklich, wann willst denn das alles zusammensetzen? Und vor allem - wann schafft Wanni ein Modell fertig? :D

    Aber im Ernst, jetzt hab ich mir mal diesen Shop angesehen und kann dich verstehen... hau rein, die SE5 will ich fertig sehen!!


    Dein ewigwährender Lieblingsmod! :)

    In principio erat glutinis
    Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang
    Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!