[FERTIG] Walfangboot AM 22 NICOLAS W. VINKE / Whv-Jade / 1:250

  • Moin Jochen,


    wir wollen doch nicht untertreiben :D - manchmal dachte ich, es ist immer noch mein erstes Modell von 1963......aber ich habe euch doch erfolgreich jahrelang in dem Glauben belassen, dass der HaJo nur "sabbeln" kann.... :P :D !


    Gruß nach.....BERLIN, BERLIN.......ich fahr nach BERLIN....
    HaJo

  • Moin Fiete,



    nö...habe noch nich feddich....es fehlen noch der komplette Radarmast (Bb.-Seite achtern am Funkschapp hinter der Brücke) und die beiden Taljen an den beiden kleinen seitlichen "Galgen" vor dem Backdeck. Bzgl. Radarmast bin ich noch am Knöken, wie ich den baue...
    Ich zeige dann gehörig auf, wenn feddich..... :D


    Gruß
    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Moin, moin zusammen,


    so, die beiden Taljen für die kleinen "Galgen" an Bb.- und Stb-Seite vor der Back sind angefertigt und montiert - die "Strippen" bestehen aus Wonderwire und die Blöcke aus dem alten HMV-Ätzsatz "Kleinteile". Ich überlege noch, ob es sich lohnt, unten jeweils noch einen kleinen Haken anzubringen.


    Der Rohbau des Radarmastes ist auch vonstatten gegangen - muss noch angepönt werden. Der Mast selbst besteht aus 0,8 mm Blumensteckdraht, der Ring aus einem Seitenteil einer größeren Kabeltrommel, bei dem ich fünf der acht Speichen herausgeschnitten habe. Das Unterteil für das Radargerät ist ein kleiner Konus von einer Zahnstocher-Spitze, der Träger für den Schirm besteht aus 0,3 mm Messingdraht und der Radarschirm selbst ist original aus dem Bogen, allerdings minimal vergrößert.


    Nach der Montage des Radarmastes an der Ecke der hinteren Brückenaufbauwand (Bb.-Seite) bekommt dieser noch eine Leiter und zwei kleine seitliche Abstützungen im Winkel von 90° entlang der Deckskanten. Anbei die Fotos.



    Gruß von der Ostsee
    HaJo

  • Hallo HaJo,


    es ist immer wieder erstaunlich was man aus einem flachen Stück Papier alles machen kann. Du hast den Bogen super umgesetzt.


    LG Ernst

    "Das Recht auf Dummheit wird von der Verfassung geschützt. Es gehört zur Garantie der freien Persönlichkeitsentfaltung"
    (Mark Twain)
    Kommentar: Bei Allem, was man über Trump sagen kann, Mark Twain hat er wohl gelesen.

  • Moin, moin zusammen,


    @ Fiete und Ernst: Danke für eure positiven Bewertungen - der alte Bogen hat es mal verdient, in den Fokus gestellt zu werden. Und da hier aufgrund der Einfachheit der Vorlage viel Recherche, Improvisation und Gedanken zur Umsetzung erforderlich sind (waren...), habe ich selbst am meisten dazu gelernt. Wobei ich modellbauerisch und handwerklich auch die nötige Geduld aufzubringen vermag :).


    Erneuter Dank auch an die vielen "Liker", die damit das Modell sowie auch meine....mmmmmmmhhhhhh......ich sage mal......"Künste".....honorieren :thumbup: .



    Ich bin jetzt sozusagen auf der Zielgeraden angekommen und hoffe, morgen fertig zu sein. Den Blöcken an den beiden kleinen "Galgen" vor der Back habe ich doch noch je einen Haken verpasst. Das war für mich grenzwertig, da die Haken so klein sind, dass sie eigentlich in der Pinzettenspitze verschwinden....besser, ich hätte das man gleich vor dem Anbau der Taljen gemacht - aber es hat nach mehreren Versuchen doch noch im nachhinein geklappt.


    Der Radarmast ist gepönt worden, hat über Nacht getrocknet und kann montiert werden. Der Kartonstreifen, aus dem ich noch die seitlichen Abstützungen "schnitzen" werde, ist auch angefertigt worden.


    Dann habe ich noch sechs kleine Fender angefertigt. Je drei davon kommen ganz achtern knapp unterhalb der Reling nebeneinander an die Bordwand. Das habe ich auf einem Foto so gesehen, zwar nicht bei der AM 22, sondern bei dem Schwesterboot AM 20 Sonja W. Vinke. Es sind zwar auf dem Foto aufgeschnittene und langgezogene Autoreifen, aber schwarz auf schwarz sieht man kaum und die braunen Kokosfender machen sich an den achternen Bordwänden ganz gut und geben dem Auge einen gewissen Kontrast. Habe lange überlegt, ob ich das überhaupt mache....und gestern Abend mich aber dafür entschieden.


    Schlussendlich bekommt das Walfangboot noch eine Schiffsglocke mit Halterung - ich suche nur noch einen geeigneten Platz.



    Gruß von der Ostsee
    HaJo

  • Hallo HaJo, sieht gut aus dein Schiffchen!!!


    Da haben wir ja in 7 Tagen ordentlich was zu gucken.


    Viele Grüße von der anderen Seite der Warnow,


    Jürgen

    Technische Flotte Rostock e.V., mein zweites Hobby, macht mal KLICK oder HIER bei Facebook!

  • Moin, moin zusammen,


    @ Jürgen W.: recht herzlichen Dank :)! Ja, ihr könnt euch den Walfang-Dergel am nächsten Samstag angucken. Ich freue mich darauf und werde dann den Fertigbau der NELLA DAN aufnehmen.


    Auch wieder meinen Dank an die "Knöpfchendrücker" :thumbup:.


    Es ist geschafft, das Walfangboot ist fertig. Die Bordwände wurden am Vormittag noch einmal mit UV-Schutzlack behandelt und dabei brach die Stenge am Top des achteren Mastes - wurde durch eine stabilere Messig-Stenge (0,3 mm Durchmesser) ersetzt. Dann habe ich gerade noch ein paar Fotos gemacht. Als ich am 02.11.2013 bei einem Workshop im DSM in Bremerhaven die Kiellegung vollzog (einige von euch waren ja mit dabei.....), gab mir Robi auf, das Modell bis Weihnachten fertig zu stellen. Naja, sagte ich zu ihm, das wird etwas knapp.....aber bis Ostern könnte ich es schaffen. Wohlweislich habe ich kein Jahr genannt.... :D....! Gut, ich hatte auch gar nicht vor, das Modell in dieser Detaillierung zu bauen, nur die "platten" Teile aus dem Bogen wollte ich ersetzen. Ja, da ist es denn im Laufe des sich im Schneckentempo dahin ziehenden Baus so über mich gekommen, vor allen Dingen dann, nach dem ich ein paar ordentliche Bilder von den holländischen Walfangbooten fand. Das inspiriert natürlich ungemein.....


    Zum Bogen selbst aus dem Konstruktionsjahr 6/1957 ist nicht viel zu sagen, er ist für eine Handzeichnung sehr passgenau mit wenigen Abstrichen. Das machte aber nichts, weil ich sowieso eine große Menge an Zusatzteilen aus den verschiedensten Materialien anfertigen musste. Da korrigiert man die kleinen Differenzen gleich mit. Der Bau in dieser Detailierung hat mich an meine Grenze geführt - ich weiß jetzt was ich noch umsetzen kann und wo ich dann doch lieber die Finger von lasse :P . Genug der Rede, es folgen nun die Fotos.


    Gruß von der Ostsee mit gehabtem sonnigen und klaren Nachfront-Wetter
    HaJo

  • Moin Hajo,
    Glückwunsch!!! Du übertriffst Dich ja dieses Jahr zu 1000% - zwei Indienststellungen kurz hintereinander!!! Aber das ist auch noch zu toppen. Also ran an den Karton!!!
    Gruß
    Jochen

  • Was für ein herrliches Schmuckstück, HaJo!


    So schön dürfte dieses Arbeitspferd im Dienst aber wohl nie ausgesehen haben, oder? :D

  • Moin HaJo,


    auch von mir ganz herzliche Glückwünsche zur erfolgreichen Fertigstellung. Du hast damit wirklich das Beste aus diesem "Uralt-Bogen" herausgeholt, was möglich war. Helmut hat ganz Recht, so herausgeputzt hat das Original sicher nichtmal direkt nach der Ablieferung ausgesehen... ^^


    Nun, da haben wir Nordlichter ja etwas, worauf wir uns beim nächsten Treffen freuen können... ;) (Mal sehen, wann wir das dann veranstalten...)


    Und dann natürlich gutes Gelingen bei Deinem nächsten Projekt. Schon was ausgeguckt?


    Beste Grüße von der Elbe an die Warnow
    Fiete

  • Auch von mir die herzlichsten Glückwünsche zu dem schönen Zossen, HaJo!!


    Da hast Du wirklich alles herausgeholt, was geht!


    Bin schon auf den nächsten Bogen gespannt (der hoffentlich keine sechs Jahre dauert!!).


    Grüße, Torsten

  • Hallo Hnas-Joachim,
    nach dem Modell ist vor dem Modell. Wie wäre es mit der Willem Barendsz? Mit den Fänger und dem Walkocher könnte das ein eindrucksvolles Diorama ergeben.
    Ulrich

  • Hallo HaJo,
    herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung.
    Dein Modell ist die hohe Kunst des Kartonmodellbaues!

    Viele Grüße


    Hans-Jürgen
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Früher oder später, aber gewiss immer wird sich die Natur an allem Tun der Menschen rächen, das wider sie selbst ist. (Johann Heinrich Pestalozzi -1746 - 1827)

  • Ahoi HaJo,


    Dein Walfänger sieht super gut aus.


    Die vielen kleinen und klitzekleinen Teile werten das Objekt unheimlich auf.


    Klasse Arbeit :cool:



    Gruß
    Jo

    Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)


  • Moin HaJo,
    die Aussage von Jo möchte ich ausdrücklich unterstreichen. Faszinierender "Oldie".
    L.G.


    Günter

    Auf der Werft: Fregatte F216 Scheer und S.M.S. Nassau


    Meine letzten Modelle:

    Z 51 der KM; Sven Johannsen, U-Boot W. Bauer; Fregatte Lübeck; Landungsunterstützungsboot Natter; Nordstjernen;
    HANSEATIC; U 2540; Vorpostenboot V 1102; BuPo Bayreuth; S.M.S. Frankfurt; Munitionstransporter Westerwald; FD Nürnberg; Fregatte Baden-Württemberg, Minensuchboote Paderborn und Passau, Fregatte F 213 Scharnhorst

  • Moin, moin zusammen,


    ich möchte mich noch einmal bei allen aktiven, aber auch "stillen" Mitlesern dieses Bauberichts ausdrücklich bedanken :thumbsup: ! Das hat mich immer wieder motiviert, dieses "Langzeitprojekt" zu einem guten Ende zu bringen (kurzzeitig stand es vor dem "Rundordner"....), die uns allen bekannten "Null-Bock-Phasen" zu überwinden und bei der Detaillierung (die war in der vorliegenden Form ursprünglich gar nicht geplant....) immer wieder noch eins drauf zu setzen. Man wächst mit den (selbst) gestellten Aufgaben.


    Ja, fast 5 1/2 Jahre hat es bis zur Fertigstelliung gedauert; einher gingen immer große Baupausen, wenn es beruflich oder familiär nicht zu machen war.


    Allen herzliche Grüße von der Ostsee
    HaJo


    Admin: Der Baubericht kann in die Kategorie "Abgeschlossene Bauberichte" verschoben werden.