Urheberrecht durchsetzen

  • Hallo liebe Kartonmodellfreunde,


    aus gegebenem Anlass (so fängt auch der Text im Portal an) möchte ich Euch auf eine Urheberrechtsverletzung hinweisen, über die ich selbst von einem Bekannten informiert wurde. Ich werde in meinem Beitrag keine Namen nennen.


    Vor etwa 7 (!) Jahren wurde hier im Forum mein Kartonmodell "Postenhaus Naunhof" in 1/87 vorgestellt.


    Wie bei meinen Modellkonstruktionen üblich zeichne ich 2D-Ansichten und ergänze diese zeitaufwändig mit Texturen. Die so entstandenen Zeichnungen sind auf meiner Internetseite zu sehen.


    Hier die beiden Farbvarianten von mir:


    [Blocked Image: http://gtp.de/kartonmodellbau/images_bahnhoefe/naunhof/uebergangspostenhaus01.gif][Blocked Image: http://gtp.de/kartonmodellbau/images_bahnhoefe/naunhof/uebergangspostenhaus01a.gif]


    Auf der Internetseite eines Berliner Herstellers/Versandhändlers tauchte im Dezember 2014 folgende Zeichnung auf:



    [Blocked Image: http://www.verbesserungswerk.de/shop/images/product_images/popup_images/352_0.gif]


    Nachdem ich den Inhaber der Firma angeschrieben hatte und ihn darauf hingewiesen habe, dass er die Veröffentlichung meiner Zeichnung und die mögliche Verwendung meiner Texturen zu unterlassen habe, bekam ich folgende Antwort per Email:


    "Ich weis nicht wie Sie darauf kommen das xxxxxxx-Modelle auf irgendwelchen Zeichnungen/Texturen von Ihnen beruhen, alle xxxxxxx-Modelle sind komplette Eigen- u. Neukonstruktionen samt komplett neuer CAD Zeichnungen die von meinem CAD Zeichner erstellt werden/wurden. Insofern kann ich Ihr Anliegen nicht nachvollziehen und weise hier Ihre Anschuldigung und Aufforderung entschieden zurück.


    Ich sehe hier keinerlei Handlungsbedarf."


    Das ist die Ausgangslage.


    Ist das nun doch nicht meine Zeichnung und ein Anderer hat zufällig das gleiche Gebäude mit genau der gleichen Textur gezeichnet?



    Grüße!


    godwin

  • Moin zusammen,


    Godwin, Du solltest Dich wegen dieser Sache an einen Fachanwalt wenden. Für uns Laien ist das schon mal klar eine Raubkopie. Hier sind rechtliche Konsequenzen dringend angebracht.


    Ich denke, Du meinst einen Herrn D. aus B?


    Gruß
    Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • Hallo,


    Ich bin ja auch im Bereich Luftfahrtfotografie unterwegs und da kommt das öfters vor, dass kommerzielle Anbieter sich Fotos von mir greifen und in ihrem Bereich veröffentlichen. In der Vergangenheit stachen Werbeagenturen und Billigverlage da besonders hervor.


    Wenn die nicht von (D)einem Anwalt angesprochen werden, wirst Du ignoriert.
    Meistens sind die Piraten die Flatrate-Anbieter gewohnt und denken gar nicht darüber nach, dass sie ein Urheberrecht verletzen.
    Und die sind auch nicht bereit, eine faire Lizenzgebühr zu bezahlen. Es ist sinnvoller, auf eine Unterlassung abzuzielen und die Anwaltsgebühren wieder einzutreiben.


    Egal, wie Du es machst: es ist eine gute Idee, im Bild selbst mit Steganografie ein Copyright-Logo unterzubringen.


    Viel Glück!
    Thomas

  • Guten Abend Hadu,


    ich denke/dachte auch, dass ein Anwalt mit der Angelegenheit betraut werden soll/sollte. Dazu demnächst mehr.


    Jetzt möchte ich Euch aber erst einmal ein Foto eines gebauten Modells zeigen.


    Zuerst die Abbildung auf der Internetseite des Herstellers/Händlers:



    Und hier ein Foto von Hajo aus unserem Forum (von Januar 2008) :



    Meine Frage an Hajo: Hast Du da etwa ein Foto von einer anderen Internetseite "geklaut"? Oder wie bist Du zu den Fotos gekommen?


    Beide Fotos habe ich übereinandergelegt, die Größe angepasst und muss sagen, ich erkenne keinen Unterschied. Wie aber schrieb der Betreiber der Internetseite, deren Namen ich hier nicht nenne:


    "... alle xxxxxxx-Modelle sind komplette Eigen- u. Neukonstruktionen samt komplett neuer CAD Zeichnungen die von meinem CAD Zeichner erstellt werden/wurden. ..."



    Noch ein Gedanke. Wem "gehören" rein juristisch die Abbildungen hier im Forum? Gilt folgender Satz auch für die Abbildungen aus dem Forum?
    Eingestellte Bilder, PDFs und andere Originalien unterliegen dem Urheberrecht und dürfen nur nach vorheriger Rücksprache und entsprechender Freigabe des Autors (Urheber) auf anderen Servern/Foren etc benutzt werden.


    Bis dann!


    godwin




  • Hallo Godwin,


    aus meiner Sicht ist die Sache mehr als eindeutig.


    Da liegt eine klare Urheberrechtsverletzung vor!


    Allein schon die Texturen an den Fenstern lassen keinerlei Raum für Zweifel.
    Dein Urheberrecht wird durch die Veröffentlichung hier im Forum in keiner Weise eingeschränkt.
    Was dieser Mensch gemacht hat, ist eine Urheberrechtsverletzung allererster Güte.
    Seine Stellungnahme ist absolut dreist; da muss es eine Reaktion geben, die zwischen den Ohren und im Geldbeutel spürbar ist.

  • Hallo Helmut,


    da habe ich mich vermutlich ungenau ausgedrückt.


    Ich meinte: Wer hat das Recht an den Bildern durch die Veröffentlichung hier im Forum?


    Haben damit die Betreiber des Forums die Rechte an den Fotos und könnten gegebenenfalls gegen ihre Verwendung auf kommerziellen Internetseiten vorgehen oder sollen die Mitglieder des Forums, die ihre eigenen Fotos hochladen, diese Personen/Firmen anschreiben?


    Jeder, der hier eigene Fotos oder Dateien hochlädt, weiß, dass dies unter bestimmten Voraussetzungen geschieht. Nur die Verwendung dieser Abbildungen auf anderen Internetseiten ohne Genehmigung geht nach meiner Meinung absolut nicht.



    Jetzt gönne ich mir eine hoffentlich ruhige Nacht!


    Macht´s gut, Leute!


    godwin

  • Ahoi Godwin,


    das ist ja so etwas von dreist, unglaublich !!!


    Kleine Nackenschläge fördern das Denkvermögen.


    Ich denke, dies würde dem Urheberrechtsverletzter gut tun.



    Gruß
    Jo

    Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

  • Der Vergleich meiner Zeichnungen und des Fotos von HaJo zeigen eindeutig, und das ist jetzt nur nur mein Eindruck, dass die Abbildungen "geklaut" sind und hier versucht jemand, auf anderer Leute Kosten Geld zu machen.


    Ich habe also Herrn D aus B angeschrieben und ihm eine Frist gesetzt:


    "Als Verantwortlicher für den Inhalt der von Ihnen betriebenen Seite fordere ich Sie hiermit auf, alle digitalen Abbildungen, die von mir
    erstellt wurden, unverzüglich, spätestens bis zum 24. Januar 2015, von Ihrer Seite zu löschen und alle Modelle, bei denen meine Texturen
    verwendet werden, aus dem Vertrieb zu nehmen. Dabei ist es unerheblich, welche Angaben Ihr Mitarbeiter Ihnen gegenüber geäußert hat."


    Was meint Ihr, wie D aus B reagiert hat?



    Bis dann!


    godwin

  • Was meint Ihr, wie D aus B reagiert hat?

    vermutlich gar nicht...


    Hallo Godwin


    Ich finde das ganze ein Trauerspiel der Sonderklasse. Da investiert jemand viel Zeit und Herzblut in solche Projekte und stellt seine ausgezeichneten Produkte dem geneigten Bastler zur Verfügung. Und dann kommt so jemand und macht daraus ein Geschäft. Wie tief muss man denn sinken für ein paar Euro? Ich gehe nicht davon aus, dass dieser Mensch sowas wie ein Gewissen hat, dennoch, wenn er dies liest, und davon gehe ich aus, dann lassen Sie sich das gesagt sein: Schämen Sie sich und denken Sie daran, jeder kriegt irgendwann sein saures!
    Für Dich, Godwin, tut mir das unheimlich leid und ich hoffe, dass Du dadurch die Freude an Deinem Schaffen nicht ganz verlierst!


    Sorry, aber das musste ich jetzt los werden!


    Freundlche Grüsse
    Peter

  • 24. Januar 2015


    Hallo Godwin,


    ich fürchte, er wird über das Datum hämisch lachen.


    Halte uns auf dem Laufenden.


    Ich würde direkt über einen aufgeweckten Advokaten, eine Abmahnung loslassen.


    LG
    René

    Sometimes when I close my eyes, I can't see.8o

  • Hallo!
    Wenn ich das richtig verstanden habe, sind Godwins Gebäude gezeichnet und 1:87. Der in Rede stehende Anbieter bewirbt ein Lasercutmodell 1:120 mit Bildern, auf die Godwin hier hinweist.
    Gruss
    Johannes

  • Mein Kommentar in meiner Muttersprache ostfriesisch-platt:


    "De Düwel schitt jümmers op de gröttste Hupen."



    Lieber Godwin, verleide ihm das gründlich! :thumbup:



    Viele Grüße - Ully

    "Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
    Gorch Fock

  • Guten Morgen liebe Kartonmodellfreunde,


    Eure Beiträge tun mir gut und über den letzten von Uly musste ich sogar lachen - aus zwei Gründen!


    Natürlich ist nichts passiert, alles beim Alten geblieben. Also, nächste Stufe zünden: mein Anwalt!


    Das Abmahnschreiben mit entsprechendem Text inkl. Angaben von Paragrafen und der Aufforderung, die Zeichnung unverzüglich, spätestens bis zum 20. Februar 2015, von der Website zu entfernen und den Verkauf einzustellen. Zusätzlich sollte bis zum 23. Februar 2015 eine Unterlassungsverpflichtungserklärung abgegeben werden.


    Und jetzt meine Frage: Wie hat Herr D aus B nun reagiert?



    Schönen Tag Euch Allen!


    godwin

  • Hallo,


    ich melde mich schneller wieder als gedacht! Gerade habe ich noch einmal auf die Seite des Herrn D aus B geschaut und habe mit Erstaunen gelesen, dass das Modell in 1/87, das mit Hajos Foto beworben wird und als Lasercutbausatz (mit welcher Textur sollte Herr D erklären) angeboten wird, zur Zeit nicht lieferbar ist.


    Ergänzend dazu gibt es einen längeren Hinweis auf einen Rechtsstreit und dass dieser Bausatz bis zur Klärung nicht ausgeliefert wird. Weiterhin betont Herr D, dass dieses Modell nichts mit einem ähnlich aussehenden Ausschneidebogen zu tun hat. Nun droht Herr D mir gegenüber rechtliche Schritte an.


    Interessanterweise steht nun unten auf der Infoseite zu diesem Modell, dass die Abbildung ein Handmuster aus Papier zeigt, das nicht identisch mit der Neukonstruktion ist. Aber jeder Hinweis auf die Herkunft des Fotos fehlt!



    Ich halte Euch auf dem Laufenden!


    godwin

  • Hallo Godwin,
    nach meinem Kenntnisstand werden Lasercutmodelle aus einfarbigem Karton/ Papier hergestellt. Das Modell wird somit selbst ohne eigene Textur sein. Grundsätzlich wird somit auch die Kontruktion der beiden Modelle nach unterschiedlich hergestellten Technologien prinzipiell anders sein.
    Meine Gedanken zu diesem Thema beziehen sich auf das Modell und die Bauart, nicht auf die Bilder, die hier gezeigt wurden.
    Gruss
    Johann

  • Hallo Hänschen!
    Da habe ich vielleicht falsch ausgedrückt. Ich bezog mich mit dem Begriff Textur auf den Druck, den Godwin seinem Modell mit auf den Weg gibt. Beim Lasercutbausatz werden i.d.R. diese Texturen als Gravuren umgesetzt.


    Ein Beispiel: ein Klinkermauerwerk wird im Druck die Fugen andersfarbig darstellen können. Beim Lasercut besteht die Möglichkeit das Fugenbild zu gravieren. Bei durchgefärbtem Karton bliebe dann noch die Möglichkeit, die Fugen nachträglich hell zu färben. Oder Spuren der Alterung anzudeuten. Sie werden nachträglich aufgebracht und sind meist dem Modellbauer vorbehalten.


    Es gibt im Lasercut natürlich auch die Möglichkeit dünnes Holz zu verwenden. Für Fachwerk, Bodenbeläge etc.. Im Kartonbogen wird Holz im Druck angedeutet. Im Lasercut wird eine vorhandene Materialstruktur verwendet.


    Weiterhin bestehen Lasercutmodelle in Teilen nicht aus 160gr Karton, was bedeutet, das die Konstruktion diese unterschiedlichen Materialstärken berücksichtigen muss.


    Ich hoffe, die wesentlichen Unterschiede im Bezug auf Drucktechnik und Konstruktion verständlich dargestellt zu haben. Direkt lässt sich eine traditionelles Kartonmodell nicht mit einem derzeit herstellbaren Lasercutmodell vergleichten, auch wenn es das gleiche Vorbild zeigt.


    Was mir unverständlich ist, ist, das in einer Werbung für ein eigenes Lasercutmodell ein gebautes Kartonmodell eines anderen gezeigt wird. Ein unautorisierte Verwendung fremder Bilder geht natürlich überhaupt nicht. Insofern verstehe ich Godwins Rechtsauffassung nur zu gut.


    Gruss
    Johannes

  • Hallo zusammen,


    ich darf an dieser Stelle etwas klarstellen. Es geht hier nicht um die Konstruktion des Herrn D, sondern um die mögliche Verwendung meiner Texturen und die eindeutige Urheberrechtsverletzung durch die ungenehmigte Verwendung einer Zeichnung von mir.


    Mir ist bewusst, dass ein Kartonmodell zum Ausschneiden anders konstruiert wird als ein Lasercut-Modell.


    Das Modell, besser die Modelle des Postenwärterhauses Naunhof werden beworben mit einer Seitenansicht (Zeichnung) und einer Schrägansicht (Foto eines gebauten Kartonmodells). So wie es beworben wird, erwarte ich ein Modell als Lasercutbausatz, das genau so aussieht, wie auf den Abbildungen. Und nicht ein lasergeschnittenes hellfarbenes Kartonmodell ohne Texturen. Gravierte Fugen sind bei dem verputzten Modell nicht vorhanden.


    Wie aber sieht denn nun der Lasercut-Bausatz aus? Wie das auf der Internetseite gezeigte Handmuster wohl nicht, und wenn, dann ...



    Grüße!


    godwin

  • Hallo Godwin!


    Also, meiner Meinung nach war eine Fristsetzung nicht nötig. Ein Fachanwalt hätte SOFORT und liebend gerne eine passende Abmahnung mit dazugehöriger saftiger Rechnung verschickt, daß sich Herrn D. aus B. umgesehen hätte. Eine vorherige Fristsetzung ist nur freundlich gemeint. (Meine Frau hat auch schon eine solche erhalten...)


    LG Dirk

  • Hallo,


    es sind etliche Tage vergangen und nichts ist passiert. Ich warte auf die Reaktion von Herrn D aus B. Den Namen habe ich hier im Forum nicht genannt, da es ein "schwebendes Verfahren" ist und ich nicht auch noch von D aus B vorgehalten bekommen möchte, dass ich "seine" Geschäfte störe (mit meinen Zeichnungen ...).


    Mein Sohn (Wir Alten müssen gelegentlich mal einen Tipp von den Jungen akzeptieren, und der Tipp war gut!) brachte mich auf die Idee, einmal die Google-Bildersuche anzuwenden.


    Und das könnt Ihr ja auch einmal machen. Aber noch einmal: Ich verrate den Namen des Herrn D aus B nicht!



    Gebt bitte folgende Bild-URL in die Suchmaske ein: http://gtp.de/kartonmodellbau/…bergangspostenhaus01a.gif und startet die Suche für die braune Variante und die Bild-URL für die graue Variante: http://gtp.de/kartonmodellbau/…ebergangspostenhaus01.gif . Wichtig ist, dass Ihr auf das Fotoapparat-Icon klickt.


    Beide URLs beziehen sich auf meine Internetseite http://www.gtp.de.


    Lasst Euch überraschen, so wie ich auch überrascht war! Herr D aus B taucht da auch auf und eine neue Internetseite "bodo-konrad.de", von der ich bisher nichts wusste. Diese Seite werde ich mir einmal etwas genauer anschauen (müssen).


    Die holländsiche bouwplaten-Seite oder die littlehousecards-Seite finde ich gehen in Ordnung, denn hier werden die richtigen Quellen genannt - obwohl die Verlinkung ohne Nachfragen erfolgten.



    Es wird ein schönes Wochenende (hoffe ich)!


    godwin

  • Hallo liebe Kartonmodeller!


    Mein heutiger Blick auf die Seiten des Online-Shops des Herrn D aus B ergab folgende Ergebnisse:


    1. Aufruf des Links zum TT-Modell




    2. Aufruf des Links zum HO-Modell



    Die Abbildung beim HO-Modell zeigt weiterhin ein Petermann-Kartonmodell, das Foto stammt hier aus dem Forum und wurde nachbearbeitet.


    So der aktuelle Stand dieser Urheberechtsverletzung. Aber dank Google-Bildersuche habe ich noch mehr gefunden ...



    Grüße!


    godwin


    P.S. Der schwarze Trauerrand wurde von mir ergänzt!

  • Aktuell zu anderen Beiträgen hier im Forum schreibe ich als jemand, der selbst eine Abmahnung hat verschicken lassen - aus meiner Sicht berechtigt.


    Der Abgemahnte reagierte auf keines meiner Anwaltsschreiben, nahm aber das beanstandete Bild von seiner Internetseite und der Lasercut-Bausatz ist (zur Zeit) nicht lieferbar.


    Was nun?


    Mein Anwalt hat nach erfolgloser Abmahnung nun mir seine Rechnung geschickt - das ist sein Recht, aber mit ist es nicht recht.


    Soll ich nun gegen die Fa. Düwel klagen? Wie sind die Erfolgsaussichten?


    Ich weiß, dass ich bei einer Klage in Vorleistung treten muss, eventuell ein teures Gutachten bezahlen muss. Bekomme ich bei erfolgreicher Klage mein Geld wieder zurück? Ist der Firmeninhaber zahlungsfähig?


    In Zukunft werde ich die Angebote von D. Düwel genau beobachten und eine Klage gegen ihn nicht ausschließen.


    Hier im Forum möchte ich mich zu diesem Thema nicht weiter äußern. Im Gegensatz dazu habe ich auf meiner Internetseite ein "Wort in eigener Angelegenheit" eingefügt und nenne dort Namen und Firmen zu den Themen "Urheberrecht, Raubkopien und Links" - auch mit positiven Ergebnissen.


    Mit der Google-Bildersuche bin ich da auf einige interessante Anbieter gestoßen.


    Noch ein Wort zu Online-Shops. Vor Jahren hatte ich auch so einen Shop, aber aufgrund der ständig erweiterten gesetzlichen Bestimmungen für die Durchführung eines solchen Shops habe ich ganz schnell den Laden wieder zugemacht.



    Das hier geschilderte Beispiel von Missachtung des Urheberrechts ist für mich kein Anlass, keine weiteren Kartonmodelle zu konstruieren. Ich habe auch vor, die Gasolin-Tankstelle bald zu beenden. Aber ich bin noch voll berufstätig, die Zeit für unser schönes Hobby ist knapp.



    Bis dann, liebe Grüße!


    godwin