10.KBW Event am Kai 1:250

  • Hallo Riklef,


    ich habe es vergessen ;( , ich weiss noch, dass ich den Stift zurechtgelegt habe und dann ist nur noch ein schwarzes Nichts im Gedächtniss. Muss eine Nebenwirkung der Feiertage gewesen sein..... Habe leider schon alle Spanten verglast gehabt. Werde einmal schauen, ob sich noch etwas machen lässt.


    Hallo Ihr,


    da in der Bauanleitung zur Treppe ein Handlauf dargestellt wurde, konnte ich das nicht auf mir sitzen lassen. Also habe ich das Treppengeländer ausgestochen, was dann doch etwas anspruchsvoller als die Reling war. Was ihr jetzt seht, ist die wahlfreie Quasi-Inneneinrichtung, nämlich das Treppenhaus und Gänge.


    Gruß pianisto

  • Hallo Ihr,


    ich konnte mit meinem Stift noch etwas erreichen. So, langsam entwickelt es sich zu einem Schiff. Zudem werde ich kriminalistisch besser, denn ich hinterlasse schon weniger Fingerabdrücke auf der Fensterverglasung mit Tesafilm.


    Gruß pianisto


    P.S.: Zweimal editiert um aus denn Gansem etwahs Teutsch zu machen, wann bin ich nocheinmal nach Hause gekommen ?

  • mit TESA-Film wäre ich vorsichtig: die Alterungszeit der Kleberschicht ist sehr kurz und dann wird er spröde und fällt von alleine ab :(

    beste Grüße vom hänschen

  • Hallo Hänschen,


    welche Erfahrungen hast du da gemacht? Ich habe bisher bei meinem Schaufenster immer das Problem, dass wenn die Sonne darauf geschienen hat, ich das Zeug nicht mehr abbekomme. Wobei Markenware da besser funktioniert. Auf jeden Fall vielen Dank für den Hinweis, ich werde es beobachten, wie lange es hält.


    Hallo Ihr,


    das zweite Aufbauteil wurde verklebt und so konnte die Heckschanz geschlossen werden und auch die "Inneneinrichtung" ist gut auszumachen. Die auszuschneidende Reling begeistert mich weiterhin. Eine geniale Neuerung.
    Hatte ich mich dieses Jahr schon über die Makrofunktion meiner Kamera aufgeregt, dass sie nicht ganz exakt fotografiert? Ich liefer ein perfektes Ergebnis ab und die interne Bildverarbeitung bringt einen gepfuschten Kantenstoß und ausgefranzte Bullaugen hervor. Ich sollte den Kamerahersteller abmahnen lassen, dass er gegen das Urheberrecht verstößt.....


    Gruß pianisto

  • Hallo Dirk


    Excellent!
    Sowohl die ausgeschnittenen Reling, wie auch die "Inneneinrichtung" machen einen hervorragenden Eindruck!


    Vermutlich haben wir dieselbe Kamera, ich schlage eine Sammelklage vor. 100 Millionen Schadenersatz? (ich wüsste da einen Anwalt in den USA)


    Freundliche Grüsse
    Peter

  • Ein Tip zu dem Kameraproblem:


    Manchmal hilft es, die Speicherkarte beim nächsten Abwasch (!zarte Handwäsche!) mitzuwaschen. Dann gehen Fussel und scharfe Ecken bestimmt wieder weg. Aber gut abtrockenen, sonst verschwimmen die Bilder dann.
    Formatieren reicht da nicht! :P


    Ansonsten finde ich den Ansatz, alle gedruckten Feinheiten auch auszustechen schon spannend.
    Noch eine Frage: Wer bietet denn dieses Ausflugsschiffchen an?

  • Moin Dirk!

    P.S.: Zweimal editiert um aus denn Gansem etwahs Teutsch zu machen

    - und das als Unterfranke ("Frang-Ge") und zu Hause - wärst Du nicht schon von hier. dürftest Du bestimmt trotzdem bleiben :thumbup: Und Dein Kameraproblem liesse sich ganz einfach lösen, wenn Du nur mal richtig nah, an Dein Modell herangehen würdest, dann sieht man die bösen Stellen nämlich nicht mehr... :D
    Ansonsten mal wieder Klasse, was Du da aus dem kleinen Schmuckstück herausholst!

  • Hallo Peter, Pappi und Heiner,


    danke für das Lob. Wenn ein Deutscher und Schweizer gegen Japan mit einem amerikanischen Anwalt klagen ist das eindeutig international. Aber siehe noch den Thread von Jo, was sollen wir denn mit noch mehr Geld machen, wir wissen doch jetzt schon nicht mehr wohin damit...
    Danke Pappi, endlich mal ein konstruktiver Vorschlag. Habe noch mit anderen Speicherkarten das Ultraschallbad, die Spülmaschine und Badewanne verwendet, nebenbei haben sich auch noch die störenden Aufkleber gelöst. Nur wie gesagt, scheint es die Firmware zu sein, werde also mal meine Kamera baden müssen, damit sie wieder saubere Bilder macht. :D
    Ja und in der Schule wurde ich immer Fischkopp (dschuldigung Fischgobb) genannt, obwohl in Frangen geboren.


    Hallo Ihr,


    der Modellbogen der MS Holnis ist die blaue Mauritius der Kartonbögen. Er wurde nur an zwei Tagen verkauft. Aber ich hoffe darauf, dass es in Analogie zu den Hadag-Fähren es einmal einen Bogen geben könnte mit Husumer Schiffswerftschiffen. Die MS Holnis ist das Sondermodell des HMV-Verlages welches ich Anfang November in Flensburg mir gekauft habe. Das zweite Exemplar liegt im Panzerschrank neben dem Bogen der Eiswette/Berlin vom Passat-Verlag und neben der 18.000 € Geige.....


    nun geht es weiter: Eine Winde, eine Figur auf die Brücke platziert und die Aufbauten auf dem Oberdeck vollendet. Anschließend noch den Schornstein in Angriff genommen. Das eine Bild vom Ruderhaus ist die umgesetzte Anweisung von Heiner......
    Ach ja, habe noch ein 1 Cent Stück zur Größenangabe beigelegt auf zwei Bildern (habe halt keine 50 Pfennige)


    Gruß pianisto

  • Moin Dirk!

    Das eine Bild vom Ruderhaus ist die umgesetzte Anweisung von Heiner...

    Siehst Du, geht doch: keine ausgefransten Bullaugen, keine gepfuschten Kantenstöße :thumbsup: Was jetzt natürlich noch ein bißchen ("a weng") stört, sind die billigen Münzen! Wer eine blau Mauritius zerschneidet, einfach, weil er noch eine zweite neben den Wertpapieren und der Stracciatella-Geige (nee, Charivari hieß die...) im Safe hat, der sollte nichts unter einem Krügerrand als Maßstab nehmen :cool:

    ich hoffe darauf, dass es in Analogie zu den Hadag-Fähren es einmal einen Bogen geben könnte mit Husumer Schiffswerftschiffen.

    ?( Mal sehen, wen könnte man denn da fragen? Wenn man denn bloß einen Konstrukteur beim HMV kennen würde, am besten einen neuen, der noch Zeit hat, weil er den Kampf gegen das Geld inzwischen aufgegeben hat, aber so fällt mir da auch keiner ein :whistling:


    Genug off-topic, ich spüre einen Ordnungsruf nahen. Ist das Piet auf der Brücke? Ich habe übrigens durchschaut, welche Veranstaltung du baust, das Flensburger Dampf Rundum! Clever, was kannst Du da noch alles an Schiffen an den Kai legen! Alexandra, Stettin, Schaarhörn, Bussard, Nordstjernen, Feuerschiff Elbe 3 - eigentlich das halbe HMV Verlagsprogramm, Liegeplan von 2014 inklusive. Hau rein!

  • Hallo Heiner,


    nächstesmal kommt eine andere Münze aufs Bild....morgen erst, muss ja ein bisschen Spannung aufbauen. Nein, kein Flensburger Rum_um. Husumer Schiffswerftschiffe sind eher für Konstruktuere mit bildhauerischen Fähigkeiten, wenn man da bloß einen kennen würde, mmhh. Die Geige ist eine Guave (nee, Guayave), ach vergessen's wir, ich kann Guarnerikopie nicht aussprechen. Frangen können kein rollendes "r". Was hat eigentlich ein Pianist mit einer Geige zu tun? In Wirklichkeit deponiere ich nach dem Spielen doch meine Elfenbeintasten in den Panzerschrank (aus deutschen Kolonien auf einem deutschen Dampfer importiert....ja, habe einen Flügel von 1907)


    Hallo Ihr,


    die Figur im Ruderhaus ist von der Cap Arcona (von Piet) (ja, ich habe keine Probleme meine Wertpapiere zu zerschneiden...), da diese Figuren von vorne dargestellt sind und nicht von der Seite, wie sonst auf anderen Bögen. Weiter ging es mit eher kleinen Schritten, bzw. Schnitten: Eine Klampe, die Bugschanz und Rettungsringe. Zudem ist der Schornstein fertig geworden, womit man jetzt die Silhouette gut erkennen kann. Ja, da habe ich mir ein Modell ohne Rettungsboote und -inseln ausgesucht und völlig übersehen, dass da Bänke darauf sind. Somit beginnt jetzt doch die Fleißarbeit, schoneinmal angefangen mit der Heckbanktischgruppe.


    Gruß pianisto

  • Hallo Ihr,


    zuerst eine beschauliche Hecksitzbanktisch Installation. Wozu dann noch die entsprechende Treppe hinzukam und viele Bänke. Somit begebe ich mich langsam auf die Zielgerade. Habe nun eine andere, von Juristen gerne genutzte, größenverhältnisanzeigende Währungseinheit genommen. (siehe Bild)


    Gruß pianisto

  • Moin, moin,


    ....das 50-Pfennig-Stück...."Bank Deutscher Länder"....sehr, sehr alt.....1948/49?? Die HOLNIS ist ja der Kracher (Fritz hat ja noch so einiges in der Schublade an solchen Schätzen)...und da ich 11 Jahre in Flensburg gewohnt habe, mir aus diesen Jahren gut bekannt :thumbup: !


    Gruß
    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Hallo HaJo,


    1949....


    Hallo Ihr,


    10 Tage noch, also etwa 240 Stunden und 13 Teilnehmer haben ihre Modelle in den Wertungsbereich gestellt.
    Ja, da muss ich auch noch hinein. Der Krabbenkutter vom Passat-Verlag kommt aber nicht mehr hinein, der nicht angeschnittene Bogen wurde in de Panzerschrank verfrachtet, da die Auflage nun ausverkauft ist (auch ein Musiker hat Wertpapiere ;) ).
    Ich stelle mich also jetzt dem Endspurt, damit alles schön spannend bleibt!
    Bilder folgen dann morgen, ihr wisst ja: Spannung!


    Gruß pianisto


    P.S.: Habe da ein Problem, da hat ein "Wiesel" einen Smilie gesetzt und den gibt es offensichtlich nicht mehr im Forum, stattdessen hat wohl ein "Helmut B" sein Platz eingenommen. Was sagen denn da die Tierschützer? Rettet das Wiesel! :D

  • Hallo Ihr,


    so, es gab ein paar Kleinteile dazu. Die Holnis bekam nun zwei Anker, Radar, Suchscheinwerfer, Positionslichter und Flaggen. Was noch fehlt ist die Takelage.
    Zudem sind die ersten Gäste eingetroffen. Das Rettungsboot ist inzwischen auch aufgebockt und die Kaianlage wurde noch mit Stoßhölzern (Fender, Dalber?!?) ergänzt. Als letztes Bild schoneinmal die Gesamtansicht mit einem nicht Basteltischhintergrund.


    Gruß pianisto

  • Wanniwanniwanni, Dankidankidanki!


    Hallo Ihr,


    obwohl ich noch viele Stunden Zeit habe (etwa 27,5) beende ich hiermit den den Bau. Es kamen noch ein paar Besucher dazu, sowie Leitern für Besucher die ins Wasser fallen und die Takelage der Holnis mit zwei Flaggen.
    Fazit: Mir hat der Wettbewerb viel Spaß gemacht und ich hoffe in zwei Jahren o.ä. wieder bei einen Wettbewerb mitzumachen.
    Nach dem Wettbewerbe werde ich das Modul in mein Hafendiorama integrieren und dort dann die offenen Baustellen weiterbaue, die wegen des Wettbewerbes liegen geblieben sind.


    DIe Bilder gibt es dann im Wertungsbereich


    Gruß pianisto