HMV-Clubmodell 2013 - die unendliche Geschichte...mit Happy End

  • Hallo,
    zu den Fragen nach den unüblichen Zeichen:
    Das A im Kreis steht für alternatives Teil
    Das A an dem Deck des Rettungsbootes heißt, dass man die Duchten ausschneiden kann, wenn man will, dafür ist die Inneneinrichtung da.
    Der rote Pfeil heißt, dort ist ein Anlage- bzw. Passpunkt für das hier anzusetzende Bauteil.


    Der Lasercutsatz ist in Arbeit.


    Viele Grüße
    Fritz

  • Zaphod


    Uups - Fritz war schneller - der hat schon alles erklärt.



    Kurt


    Sind doch gar keine 30 Euro :). Der Club ist zwar nach vier Jahren mit erheblichen Preissteigerungen bei allem ein wenig teurer geworden (jetzt 27,50 Euro), aber doch deutlich unter 30 Euro. :) Ein bisschen.


    Ist schon schade, dass Marketing vor allem durch von Dir genannte Branchen ziemlich in Verruf geraten ist. Grundgedanke des Marketings ist von der Definition her die Ausrichtung des Unternehmens an den Bedürfnissen des Marktes. Das ist was Gutes. Die Betrachtung ist aber heute sicher nicht mehr überall anzutreffen.

  • Hallo miteinander,


    zunächst vorweg: Ich finde die Motivauswahl gelungen und der Druck gefällt mir auch sehr gut. Ich fühle mich nicht über den Marketing-Tisch gezogen. Den Lasercutsatz werde ich mir wahrscheinlich auch gönnen.


    Mir fiel aber auf, dass die Bauanleitung nicht aktualisiert ist. Im vorangestellten Text sind nur die 'althergebrachten' Symbole erklärt, dabei tummeln sich auf den Bogen etliche, zu denen sich keine Erklärung findet, auch nicht in Textform. Einige Symbole sind nahezu selbsterklärend (zum Beispiel das Verdoppeln, aber dafür gab es ja bereits das Kreissymbol mit zwei Strichen). Andere sind aber für mich rätselhaft und ich finde, der Modellbauspaß sollte auch gerade für Frischlinge nicht rätselhaft sein.


    Ich stelle die gefundenen Symbole mal hier ein und hoffe auf Erklärungen, vielleicht sogar demnächst in Bauanleitungen (in der Hoffnung, verschiedene Konstrukteure mögen sich auf eine Symbolik einigen).


    Mit lieben Grüßen
    Friedrich

  • Moin moin,


    da alle so wild begeistert sind, will ich mal maulen: die Farben sind mir zu dunkel. Alles wirkt wie beim letzten Dämmerlicht am Abend, wenn selbst ein kräftiges Rot fast schwarz erscheint - siehe Lokräder, Feuerlöschboot, Backsteine. Auch das spärliche Grünzeug wirkt nächtlich. Das ist alles irgendwie traurig und trüb. Vielleicht ein Druckproblem?


    Schöne Grüße


    Jochen

  • VORSICHT SATIRE! WEITERLESEN KÖNNTE IHRE GEDANKEN IN EINE ANDERE RICHTUNG LENKEN .. WAS ICH HIER SCHREIBE MUSS NICHT RICHTIG SEIN, KÖNNTE ABER DURCHAUS DER REALITÄT ENTSPRECHEN ... ?


    Ist schon schade, dass Marketing vor allem durch von Dir genannte Branchen ziemlich in Verruf geraten ist. Grundgedanke des Marketings ist von der Definition her die Ausrichtung des Unternehmens an den Bedürfnissen des Marktes. Das ist was Gutes. Die Betrachtung ist aber heute sicher nicht mehr überall anzutreffen.

    ... und ich dachte immer, daß Marketing die Bedarfsweckung und die Kapitalisierung der daraus resultierenden Bedürfnisse ist? Wecke Bedürfnisse, penetriere sie und schaffe dann deren Befriedigung - das ist etwas Gutes? So kann man es natürlich auch sehen ... :D
    In Verruf geraten kann man in jeder Branche ... eigenverantwortliches Handeln und manchmal auch Demut schützt davor!


    mit liebem Gruß
    Wilfried

  • Kinnings, ich freue mich ja, dass unser Forum funktioniert ([wikipedia]Forum (Kultur), ein realer oder virtueller Ort, wo Meinungen untereinander ausgetauscht werden können, Fragen gestellt und beantwortet werden können[/wikipedia]), aber nicht jede Meinung und nicht jedes Thema interessieren mich wirklich. Hier geht es doch überwiegend um das aktuelle Clubmodell, warum muss ich jetzt Kapitalismuskritik, Marketing-Crashkurse und Clubmitgliedschaften erörtert sehen? @ Jan: wo bleibt Dein Ordnungsruf?

  • Moin Jochen,


    die Bauanleitung ist teilweise etwas zu dunkel geworden - das stimmt. Aber ich denke, das man damit leben kann.


    Mir persönlich ist die Wiese um die Tanks ebenfalls zu dunkel. Und da ich die gemacht habe, muss ich mit mir selbst schimpfen. Den Rest finde ich farblich und auch in der Helligkeit aber gelungen. Nun scheint bei uns allerdings gerade die Sonne - vielleicht liegt's ja daran. :D


    Das Grün der Feuerlöschpolizei ist nach unseren Unterlagen so korrekt.


    Die Helligkeit stimmt mit den anderen Hafenmodulen ziemlich überein. Unterschiedlich ist aber die Farbzusammensetzung. Im Clubmodell ist deutlich weniger gelb als z. B. im Verwaltungsgebäude. Dafür etwas mehr magenta. Gebaut wird das nicht stören - vielleicht sogar im Gegenteil. Im Hafen ist schließlich auch nicht alles nach RAL-Farben aufeinander abgestimmt. Wir werden trotzdem prüfen, woher das kommt. Daher kommt übrigens auch der leicht abweichende Rotton der Lokomotive, den ich persönlich aber ebenfalls nicht problematisch finde. Die restaurierten Loks von heute haben zwar ein schönes leuchtendes Rot, ich bezweifele aber, dass zu dieser Zeit im Hafengebiet ständig irgendjemand die Lokräder poliert hat.


    Schöne Grüße


    Benjamin

  • Moin zusammen,


    zu den Farben.


    Eine alte Modellbauerregel sagt, "je kleiner der Maßstab, umso heller die Farben". Also können die Farben an sich korrekt sein, aber im Modell zu dunkel erscheinen.


    Die Feuerwehren wurden 1938 der Polizei bzw. dem Sicherheitsdienst angegliedert. Die Farbe war befohlen ab da "polizeigrün" (RAL 6009). Das ist zugleich das berühmte "Tannengrün" der DR und späteren Loks der DB.


    -klugscheissmodus aus-


    Gruß
    Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • Hallo,


    dazu kommt noch, dass der Drucker mit RAL Farben absolut nichts anfangen kann. Er arbeitet vielmehr mit Pantone Farben, wo die genaue Zusammensetzung (CMY) definiert wird.


    Auch mein KSM - AUS


    LG
    René

    Der Dieb hat das Herz eines Hasen.

  • KSM an


    In der Seefahrt geht's viel um RAL Farben - heute.


    Im Druck gehts um HKS, Pantone und manchmal auch noch andere exotische Farben. Meistens aber um Skalenfarben. die cmyk Zusammensetzung der Pantone Farben spielt genau dann eine Rolle, wenn nicht in Pantone gerduckt wird, also der Pantone Farbton nach cmyk aufgelöst wird. So z. B. bei den beiden Grautönen der Brösen im aktuellen Clubmodell. HMV druckt teilweise in Pantone und cmyk gemischt, teilweise cmyk. Je nach Anforderung


    Ich geh jetzt gar nicht auf verschiedene Druckfarbenhersteller und die damit zusammenhängenden Unterschiede ein - oder aufs Papier. Aber nach dem Druck verändert sich die Farbe beim Trocknen noch einmal gewaltig. Das ist insbesondere bei Grautönen der Fall und kann zu bösen Überraschungen führen. Irgendwann nach ein paar hundert Kartonmodellbau-Druckaufträgen kriegt man aber raus, wie man das einigermaßen vorher einschätzen kann.


    Die Farbe des Clubmodells wird sich übrigens in den nächsten ein bis zwei Wochen auch noch einmal verändern - und ein bisschen heller werden.


    KSM wieder aus


    @haduwolf: Ist die Regelung zur Farbgebung in grün nicht sogar schon vom März 1937 gewesen? Und ich meine mich zu erinnern, dass die Unterstellung der Feuerwehr unter die Polizei schon 1933 erfolgte und damit auch die Umbenennung in Feuerlöschpolizei, die aber größtenteils erst später auf die Fahrzeuge aufgebracht wurde. Kann mich aber auch irren. Aber das fanden wir gerade so spannend - ein Feuerlöschboot in grün :). Mal was anderes.
    Ja, RAL 6009 bzw. Nr. 30 der Farbtafel für Fahrzeuganstriche - so war die Vorgabe. Wir haben das Grün im Modell ein bisschen aufgehellt - aus den von Dir schon angeführten Gründen.

  • Moin zusammen,


    so, nochmal KSM (=KlugScheissModus) an... zum Thema Feuerwehr:


    Mit dem ab 23. November 1938 gültigen „Gesetz über das Feuerlöschwesen“ wurden alle Wehren als Bestandteil der Polizei in die Verwaltungshoheit des Reichsführers SS gebracht.
    Zur Revision vorgesehene Fahrzeuge wurden jetzt in Polizei-grün gespritzt.


    Per Anordung ab 31. Juli 1940 wurden alle Feuerwehrfahrzeuge nur noch
    in tannengrüner Polizeilackierung ausgeliefert (ausgenommen militärische Feuerwehren).


    Gruß
    Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • Nun hab ich es noch mal nachgeschlagen und gelesen. Grün doch schon ab 1937, ab 1942 dann grau. Siehe Anhänge.


    Die Unterstellung unter die Polizei erfolgte 1933 über das preussische Gesetz über das Feuerlöschwesen. Das ganze nannte sich ab dann Feuerlöschpolizei


    Mit dem Gesetz von 1938 änderte sich die Namensgebung und vor allem Beschriftung in Feuerschutzpolizei wobei Feuerlöschpolizei immer noch als Oberbegriff über das Feuerwehrwesen benutzt wurde. (und natürlich änderte sich auch die schon angesprochene Zuordnung)


    Daher ist das Feuerlöschboot korrekt und präzise aus der Zeit 1937 bis 1938 mit ein bisschen Karenzzeit, da die mit Sicherheit nicht alle Einheiten am Tag des Erlasses eine neue Beschriftung bekamen.


    Und ich hatte schon Sorge, wir hätten das falsch recherchiert. :huh:

  • Moin zusammen,



    wouw, Benjamin, dann hat ja das Standardwerk "Kraftfahrzeuge der Feuerwehr und des Sanitätsdienstes" Oswald/ Gihl Motorbuchverlag Stuttgart, 1. Auflage
    1976, Seite 68 da nicht recht:





    "Am 23. November 1938 folgte dann ein für das gesamte Reich gültiges
    "Gesetz über das Feuerlöschwesen",das die Zuständigkeit des
    Reichsministers des Inneren für alle Brandschutzangelegenheiten
    festlegte. Die Feuerwehren wurden als "Feuerschutzpolizei" in die
    Ordnungspolizei eingegliedert. Selbst ihre Kraftfahrzeuge waren bald
    nicht mehr feuerwehrrot, sondern polizeigrün ("dunkelgrün glänzend")
    lackiert, und die Kennzeichenschilder erhielten "Pol"-Zulassungsnummern."


    Man lernt nicht aus!


    Gruß
    Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • hallo Leute
    Nun muss ich mich doch nochmals zu Worte melden, ganz abseits von RAL, HKS und KSM :D
    Heute habe ich das Clubmodell im Postfach gehabt und, trotz viel Arbeit im Geschäft konnte ich es mir nicht verkneifen, den Bogen durch zu blättern.
    Auch wenn es Marketing ist, auch wenn wir das Modell mit dem Clubbeitrag bezahlt haben (inkl. div. Eintrittsermässigungen an Messen, drei Clubheften mit Hintergrundberichten, einem schön gestalteten Gesamtkatalog und der dazugehörenden Porti in die Schweiz € 32.24), dann fällt mir nur noch eine Bemerkung ein, die hier noch nicht erwähnt wurde:
    DANKE!
    Darf man glaube ich auch zu etwas sagen, das man "bezahlt" hat, oder? ;)


    Freundliche Grüsse
    Peter

  • @haduwolf


    Stimmt - man lernt nicht aus. Das find ich auch so spannend am Modellbau - sowohl beim Bauen als auch beim Entwickeln. Man stöbert in Büchern, Webseiten usw. um dann dieses eine Detail noch rauszufinden. Und mm dann festzustellen, dass sich die Literatur ständig widerspricht :). Bei dem Titel hätte ich auch geglaubt, was da steht. Bin durch Zufall übrigens noch darüber gestolpert, dass wohl (zumindest teilweise) die Polizei nach 1942 ein helleres grau von der Wehrmacht bekommen, die Feuerwehr aber ein dunkles grau von der Luftwaffe - ähnlich RAL 7021. Und nach dem Krieg wurde dann wohl wieder erst einmal grün gefahren - das war mir bislang auch nicht bekannt. Rot kam wohl erst etwas später wieder.


    @Peter_H


    Ich hab hier gerade den Like-Button gesucht. Aber den gibts ja hier nicht. Also: LIKE
    Ulli schreibt später noch was zum Thema Brösen und farblose Innenschanz - da gibt's ein Problem und auch schon eine Lösung. Ich kündige das nur schon mal an, weil sie gerade anderweitig eingebunden ist.


    Schöne Grüße
    Ben

  • Hallo,


    ich möchte auf die von Friedrich (Papiertiger) aufgeworfene Frage zu Linien und Zeichen antworten.


    Wir arbeiten gerade an der Definition der Standards für diese Zeichensprache auf den Bögen, um die Bauanleitung auch ohne viel Sprache und Übersetzung verständlich zu machen. Im vorliegenden Clubmodell sind Zeichen angewandt, die nicht so bekannt sind, die es aber schon bei verschiedenen HMV Bögen gibt, sie hängen ja auch mit Handschrift und Arbeitsweise der Konstrukteure zusammen. Einige sind selbsterklärend, aber alle die wir weiter verwenden sollen dann auch in der Anleitung erscheinen.


    Ich habe aus dem Clubmodell die Zeichen und ein paar Arbeitshinweise zusammengestellt und kommentiert.(in der Anlage)


    Viele Grüße


    Fritz

  • Moin moin,


    noch mal zur Farbe: das Feuerlöschboot ist bei mir nicht grün, sondern tiefdunkelblau, fast schwarz. Wie überhaupt alles Dunkelgrau einen Blaustich hat. Und unter Sonnenlicht betrachtet, erkennt man, daß dieser Blaustich noch cyan überlagert ist. Das bläuliche Grau der BRÖSEN hat dann auch einen leichten Cyanstich. Nur die Oberkante des Ruderhauses vom Feuerlöschboot ist von den letzten Sonnenstrahlen des Tages leicht rot angehaucht.


    Schöne Grüße


    Jochen

  • Hallo, Fritz,


    danke für Deine ausführlichen Erklärungen, auch wenn mir einige davon schon bekannt waren. Damit sind für das Club-Modell keine Fragen mehr offen.


    Ich finde es sehr wichtig in Zeiten zunehmend non-verbalen Bauanleitungen, dass alle hierbei eingesetzten Symbole eindeutig erklärt werden. Deshalb begrüße ich die Entwicklung von Standards für die Zeichensprache. Auch wenn sich ein neuer (verlagsabhängiger?) Standard etablieren sollte, gehören zu jedem Bausatz die vollständigen Erklärungen, denn in anderen oder gar ausländischen Verlagen kann ja die Welt ganz anders aussehen.


    Viele Grüße
    Friedrich

    Fülle Deine Tage mit Leben und nicht Dein Leben mit Tagen.

  • Moin


    Ja, das ist bei mir auch so. Egal wie man das beleuchtet, grün ist das nicht.


    Das stört mich zwar nicht besonders, aber Recht hat Jochen da schon.


    Gruß
    Holger

  • Hallo zusammen,


    wir sind die verbliebenen Bogen hier noch einmal genau durchgegangen. Und tatsächlich gibt es erhebliche Farbschwankungen, die uns bei unseren Stichproben nicht aufgefallen sind. Besonders fällt das beim Feuerlöschboot auf. Das reicht tatsächlich von schönem tannengrün bis dunkelblaugrau - fast schwarz. Wir prüfen das jetzt noch mal ganz genau und treten der Druckerei auf die Füsse. Kann gut sein, dass das nicht alle Seiten betrifft, ganz sicher aber nicht alle ausgelieferten Exemplare. Dazu melde ich mich wieder, sobald wir da eine Lösung haben.


    Bei der Brösen ist die Innenschanz weiß und das ist natürlich nicht korrekt. Auch die weiße Spitze vorne ist nicht korrekt. Das werden wir korrigieren und nachliefern. Auch dazu melde ich mich wieder.


    Peter, GERNE!


    Ich freu mich, dass das Clubmodell so vielen Leuten so gut gefällt! Das nächste haben wir schon auf dem Tisch, aber vorher gibt's dieses Jahr erst einmal viele spannende Neuheiten fertig zu machen.


    Liebe Grüße
    Eure Ulrike

  • Mahlzeit!
    Bei mir ist das Löschboot ebenfalls dunkelblau mit dunkel-oliv-farbenem Deck. Die Abbildung des Feuerlöschbootes auf dem Umschlag scheint mir die ursprünglich gedachte Farbe (zumindest der Runpf) zu haben. Irgendwo muß dann auf der weiteren Verarbeitungsstrecke etwas schief gegangenb sein. Da hilft wohl nur Scannen und Umfärben (oder ein korrigiertes PDF ;-)).
    Ansonsten: Prima Idee, der Tankhafen!
    Gruß
    Nävchen

    Glückwunsch zum Klassenerhalt an den KSC und den HSV! Beiden blieb die Relegation erspart.


    In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), Kanonenboot Panther (HMV/Wiekowski/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), KNM Thor Heyerdahl (ecardmodels.com), V1102 Lützow (Mannheimer Modellbaubogen), Räumboot R49 (GK-Verlag) - wieso wird diese Liste nicht endlich kürzer?

  • Scannen und Umfärben? Na, das wär aber keine HMV Lösung. Ich glaube, dass Ulli da was besseres einfällt :)


    Aber nun ist mir auch klar, warum das Modell manchen zu dunkel vorkam. Die Belege bei mir auf dem Tisch sind alle schön und das Feuerlöschboot in ordentlichem Tannengrün. Und das sind Belege aus mehreren Kartons. Aber die übergebliebenen Exemplare sehen doch etwas anders aus. Die fehlerhaften Bogen, die wir hier haben, lassen sich zum einen gut an dem blauschwarzen Feuerlöschboot und zum anderen an einem Magenta Schleier auf dem gleichen Bogen erkennen.


    Das Deck vom Feuerlöschboot war übrigens schwarz oder jedenfalls sehr dunkel. Das ist richtig so.


    Mensch, dann gibt's ja jetzt einen echten HMV Fehldruck. Was der wohl in ein paar Jahren in der Bucht bringt? Bei Briefmarken wirkt das ja enorm :)

  • Moin, moin zusammen,


    ich schließe mich Nävchens Ausführungen vollumfänglich an - und der Tankhafen gefällt auch mir ausgesprochen gut :) . Bei der BRÖSEN ist auf dem Bogen Nr. 11 (unten, rechts) bei der Aufbauwand Teil 33a die Tür weiß geblieben, ich denke, dass das so auch nicht sein sollte.....wenn, dann soll der Korrekturbogen ja auch voll werden ;) !


    Kurzer Lebenslauf der BRÖSEN (auf die Schnelle):
    Sie wurde wie die NORDERNEY 1915 auf den Howaldtswerken Kiel als Behördenschiff (Staatsschiff) gebaut und durch die Reederei J.T. Essberger (Hamburg) bereedert. Am 10.05.45 war für die BRÖSEN der II WK in Pasajes (Spanien) beendet und sie wurde als britische Kriegsbeute dem Ministry of War Transportation (MOWT) unter dem Namen EMPIRE TEGUTO unterstellt. In 1946 wurde das Schiff als Kriegsbeute der UdSSR zugesprochen. Dort diente die BRÖSEN dann ab 1950 in der sowjetischen Marine als ERUSLAN (schönes altes Bild bei "Shipspotting" zu finden, allerdings leicht umgebaut), bis sie 1960 aus dem Schiffsregister gestrichen wurde - ggf. war sie aber auch darüber hinaus noch existent.


    Gruß von der Ostsee
    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Hallo,


    @ Fritz, vielen Dank für die umfangreichen Erklärungen, die Seite habe ich mir auf der Festplatte abgelegt.


    Auch bei mir ist das Feuerlöschboot zu dunkel geraten, da wäre ich aber von alleine nicht darauf gekommen.
    Vielen Dank für die kundigen Stimmen hier, die das erkannt haben und ich bin mir sicher, dass der HMV wie in der Vergangenheit eine gute Lösung finden wird.


    Ich persönlich werde den Tankhafen dieses Jahr nicht bauen, mir würde von daher ein dem nächsten Clubmodell beigelegter Korrekturbogen vollkommen ausreichen.




    Zaphod

  • Moin zusammen,


    bei der Durchsicht meines Bogens, aber erst nachdem ich hier die Diskussion durchgelesen habe, muss ich den Kollegen recht geben: Bei mir ist das Feuerlöschboot eher schwarz... Aber kein Problem, wenn hier Ersatz geschaffen wird umso besser, wenn nicht ist es (wenigstens für mich) auch ok.


    Ich wollte seit gestern Abend noch einige Anmerkungen zu diesem Thread geben, vorher habe ich leider keine Zeit gefunden:


    Zum Modell:


    Das Modell ist in meinen Augen super gelungen, man hat, wie beim letzten Clubmodell auch, eine gute Mitte zwischen um- und neukonstruierten Teilen gefunden. Man kann an diesem Modell den stetig steigenden Bedarf/ die gefühlt steigende Nachfrage nach Dioramen ablesen. Nicht zuletzt machen viele Threads hier im Forum den Eindruck, dass nicht mehr nur das "Schiffsmodell" an sich, sondern vielmehr auch das drumherum immer wichtiger werden. Also: Vielen Dank an den HMV, dass Modelle wie diese einen Weg zur Veröffentlichung finden! (Wie Peter H. geschrieben hat, das kam bisher viel zu kurz!)


    Zum HMV Club:


    Ich bin von Anfang an Mitglied im Club und habe bisher noch keinen negativen Aspekt entdecken können. Der "Mitgliedsbeitrag" ist in meinen Augen gering, das was ich dafür bekomme wiegt alles mehr als auf. Im Vergleich zu anderen im Forum bin ich noch kurz dabei, mein erstes Modell war die "Wappen von Hamburg" von WHV Mitte der 90er Jahre (da war ich etwa 14 Jahre alt). Als ich mein erstes Passat Modell (die Seenotkreuzer) in den Händen hielt (das muss auch etwa 1995 gewesen sein), war mir klar, was das für ein Sprung in Sachen Qualität und Detaillierung war. Zu diesem Zeitpunkt gab es selbst in Bremen (mit dem Atelier GAG um die Ecke) nicht viel vergleichbares in unmittelbarer Reichweite. Irgendwann habe ich dann Modelle von Scheuer & Strüver bekommen können, leider war meistens meine Sparte (Zivil) nicht wirklich abgedeckt. Daher war ich nach meinem Wiedereinstieg froh, dass mittlerweile zwei große Verlage eine herausstechende Detaillierung und Weiterentwicklung bieten konnten. Ich habe meinen Beitrag immer auch als Beitrag für ein Fortbestehen, nicht zuletzt nach der Neuausrichtung, des Verlages HMV, gesehen!


    Mit einigen Ausführungen der an diesem Thread Beteiligten bin ich nicht einverstanden, allerdings denke ich auch, dass die betreffenden Personen die geäußerte Meinung relativ exklusiv vertreten. Daher möchte ich das auch nicht weiter kommentieren!


    Ich freue mich auf das nächste Clubmodell, ich gucke gespannt den neuen Rettungskreuzern entgegen - ich freue mich schlicht auf viele neue Modelle des HMV in meiner zivilen Sparte! Ich werde sie alle kaufen, wann ich sie baue wird noch zu klären sein :)


    Just my 2 cents,
    Bastian


  • Danke Günter!


    Viele Grüße


    Hans-Jürgen

    Viele Grüße


    Hans-Jürgen
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Früher oder später, aber gewiss immer wird sich die Natur an allem Tun der Menschen rächen, das wider sie selbst ist. (Johann Heinrich Pestalozzi -1746 - 1827)

  • Moin zusammen,
    dann werde ich mich - sehr zurückhaltend - auch noch mal zu Wort melden.
    Also, das Feuerlöschboot ist bei mir auch nicht grün. Was die übrigen Farben anbelangt: Ich persönlich finde sie in Ordnung. Strahlend leuchtende Farben sind hier im Hafen ohnehin eher selten. Die Diskussion über den Alterungsprozess von Farben will ich hier auch nicht wieder aufmachen, die ist hier schon zu oft geführt worden.
    Wenn es also einen Korrekturbogen zu den genannten tatsächlichen Fehlern gibt, in Ordnung; ansonsten gehe ich wieder zur Tagesordnung über...
    Ein schönes Wochenende wünscht
    Fiete

  • Moin zusammen,


    ich glaube, daß somit eigentlich klar ist, was kommt.


    Es ist doch keine Frage, daß HMV all seinen Club-Mitgliedern einen Korrekturbogen in den richtigen Farben schicken wird, das ist ja auch Positiv-Marketing...Service zeichnet halt aus !


    Gibts eigentlich Bilder von der gebauten Anlage? So vom Probebau o.ä.? Die Öltanks find ich interessant...


    Gruß
    Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • Hallo zusammen,


    es wird definitiv einen Korrekturdruck geben. Wie groß der Umfang ist, klärt sich im Laufe der nächsten Woche.


    Gibt es eigentlich jemanden bei dem das Feuerlöschboot gelb oder lila ist? Wir haben bisher tannengrün, blau in allen Variationen, schwarz und grau. ;-)
    Wir wissen noch nicht, was genau in der Druckerei falsch gelaufen ist. Ein Teil der Auflage ist völlig in Ordnung und aus dem kommen auch unsere Stichproben.
    Der andere Teil der Auflage ist in der Farbgebung etwas "kreativ" und es scheint als sei jedes Exemplar ein Unikat.


    Und hier ein Foto von der Kaianlage und den drei kleineren Schiffe.


    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende
    Eure Ulrike

  • Hallo Leute


    Das mi dem Korrekturbogen finde ich, wie Hadu bereits erwähnt hat, selbstverständlich, eine Abweichung vom gewohnten Service hätte mich auch erstaunt! :thumbsup:
    Nach der genauere Durchsicht der Bögen (bei mir ist das FW-Boot anthrazit mit einem Stich ins bläuliche :D ) und dem Foto das Ulrike angefügt hat, ist für mich schon fast klar, was ich als nächstes, wenn ich dann irgendwann mit der PLANET fertig bin, bauen werde! Der Bogen hat in mir das in letzter Zeit etwas vermisste Kribbeln in den Fingern wieder hervorgerufen!


    Freundliche Grüsse
    Peter

  • Moin zusammen,
    also selbstverständlich finde ich den Korrekturbogen nicht - aber einen tollen Service schon! Und den bin ich beim HMV (und auch den von mir zerschnipselten Produkten anderer Verlage) gewohnt. Übrigens weiß ich jetzt, was es bedeutet, eine Mücke zum Elefanten zu machen - das war mir bisher nicht ganz so klar! Und dann möchte ich mich auch noch outen, gern weiterhin im HMV-Club zu sein und mich auch jetzt schon auf das Clubmodell 2014 zu freuen!!!
    Gruß aus dem nassen Flensburg
    Jochen

  • Hallo,


    das Clubmodell ist klasse, ein Augenschmaus zum Schmökern!
    Die Wartezeit hat sich auf jeden Fall gelohnt, und die Clubmitgliedschaft wird verlängert!


    Schöne Grüße
    Bernhard


    PS: Mein Feuerlöschboot ist blaugrau. Schöne Farbe eigentlich...wäre für mich kein Grund zum Meckern gewesen. Aber ich bin in Sachen historische Korrektheit sowieso nicht zimperlich.

  • Ich kann es mir dann doch nicht verkneifen:

    ...Übrigens weiß ich jetzt, was es bedeutet, eine Mücke zum Elefanten zu machen - das war mir bisher nicht ganz so klar!...


    Wir sind eben alle Kartonmodellbauer, kreativ bis zur Selbstaufgabe... :D
    Keine Angst Jochen, Du bist nicht alleine, ich freue mich auch...
    Beste Grüße aus dem ebenso feuchten Hamburg
    Fiete

  • Moin moin,


    so, wie auf dem Photo, sehen die Farben sehr gut und natürlich aus. Auf meinen Bögen sieht das anders aus, da ist alles erheblich dunkler, eben wie bei Dämmerung im allerletzten Tageslicht. Mauerwerk, Grünzeug, hölzernes Ruderhaus, der hölzerne Anleger, all das ist bei mir düster bis dunkelgrau. Also schon ein gewaltiger Unterschied.


    Schöne Grüße


    Jochen

  • Moin Fiete...


    Du solltest die Überschrift ändern in Club Modell 2013 - die unendliche Geschichte...


    Das ist ,denke ich keine schlechte Werbung für dieses Modell.. Das gezeigte Foto vom fertigen
    Modell verspricht ja auch einiges. Sieht irgendwie gar nicht nach "Restekiste" aus...


    Moin Günter,
    gute Idee, habe ich gleich umgesetzt.
    Und wieso "Restekiste", hat das hier irgendjemand gesagt?
    Nee, das sehe ich ganz anders
    Beste Grüße
    Fiete

  • Hallo,


    zunächst möchte ich noch einmal grundsätzlich betonen, dass ich das Modell als solches für sehr gelungen halte und mich darüber freue, es zu haben.


    Aber wenn ich jetzt mit dem von Ulrike gezeigten Foto vergleiche, muss ich doch festhalten, dass es mit einem Korrekturbogen nicht getan ist.


    Bei mir fallen demnach die Bögen


    1/12
    3/10
    4/9
    5/8
    6/7


    zu dunkel aus, also fünf der sechs Doppelbögen. Zudem haben die Wandungen der Tanks (Bogen 5) eine sehr helle Färbung, die Richtung Sandfarbe geht und die überhaupt nicht zum sehr dunklen Grau der Deckel passt


    Sorry, aber das sieht für mich so aus, als müssten Teile der Auflage ganz ausgetauscht werden.


    Zaphod

  • Hallo Freunde,


    dann will ich auch noch einen Absatz an die unendliche Gechichte anfügen. :D


    Mir gefällt der Bogen insgesamt sehr gut! :thumbsup:
    Für die Umsetzung sehe ich eine Kombination mit dem Clubmodell 2011 vor meinem geistigen Auge schon vor mir. Das Ergänzen mit anderen Hafenmodulen natürlich eingeschlossen.


    Was die Farbabweichungen anbelangt - wie manchem Vorschreiber, so wäre auch mir das nicht aufgefallen. Wenn es (einen) Korrekurbo(e)gen gibt - gerne!
    Übrigens ist in meinem Bogen die Farbe des besagten Löschboots auch ein sehr dunkles blau.


    Auch wenn ich kein Druckprofi bin, so könnte man mutmaßen, das im Zuge des Druckpozesses der gelbe "Farbtopf" nach und nach leerer wurde und das das den langsamen Abfall des Gelbanteils verursacht hat.


    Aber dennoch: insgesamt wieder ein Leckerbissen, der inhaltlich sehr gelungen ist. Danke dafür!


    Viele Grüße
    Peter

  • Hallo Clubfreunde,


    habe soeben auf Facebook den Lasercut vom Clubmodell 2013,
    13 teilig entdeckt. Nur zum Hinweis, die es noch nicht entdeckt
    haben. ^^ :rolleyes:


    Gruß aus BI,


    Ewald, Kartonschneider

    Es grüßt aus BI


    Ewald , Kartonschneider