Raubkopie? Motorschiff SCHWABEN

  • Nur zur Klarstellung:
    Die Preise von HMV+Passat sind schon irgendwo im Ordnung.
    Ich finde aber bei Neuauflagen entstünden wenig neue Kosten.


    Worüber ich mich schwerpunktmäßig aufrege ist die Philosophie bei Halinski.
    Z.B. Mig-29, Riesenpreisaufschlag für deutsche Kunden, etc..
    Ich sehe sie als Beispiel, dass man als Kunde gewisse Dinge stoppen muss, bevor sie pathologisch werden.



    Was Passat angeht, so boykottiere den Verlag nicht.
    Es ist nur einfach so, dass er nicht in der Lage ist meine Nachfrage zu bedienen.


    Wer andererseits Spaß an einem Stempel hat, der soll den doch bitte bekommen.
    Sagen wir mal bei den ersten 100 Exemplaren!


    Oder warum statt sinnlos Menschen auszuschließen, nicht etwas sinnvolles ausprobieren.
    Wie wäre es mit Crowdfunding?
    Den Stempel nur für Kunden die etwas geleistet haben indem sie an das neue Projekt geglaubt, es finanziert oder etwas beigetragen haben!


    Zusätzlich dann die normale Auflage für die gewöhnlichen Kunden!

  • Da wird ja wieder mal um des Kaisers Bart diskutiert.


    Die "Verhaltensregeln" des Forums sind bekannt und werden - von mir - respektiert. Alles andere ist ein "no go".


    Was gibts da also noch großartig viel zu reden?


    Und wenn man ein Modell haben will, bekommt man es auch. Und wenn es Jahre dauert.


    walter

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

  • Ich mach hier jetzt mal zu. Hier im Thread geht es um Raubkopiein und nicht um die Preisgestaltung oder um die Philosophie einiger Verlage bezgl. Wasserlinie oder nicht.


    Michael

    "Die beste aller möglichen Welten ist eine Welt ohne Religion" John Adams (1735 - 1826) US-Präsident