< von PI > Lockheed F-104G Starfighter Kartonowa Kolekcia 17, 1:33

  • Liebe Freunde des Sternenkämpfers,


    es hat mich auch erwischt. Als Chaot fing ich aber mit dem Schleudersitz an.



    Und hier nochmals die Linienführung des Rumpfes aus der Bauanleitung.



    Verspricht Spaß!


    René

    So langsam geht's mir wie dem Virus...

    Ich brauch dringend einen Wirt!

  • moinmoin Rene`


    ja so ist es nunmal mit diesem Flieger. Er begeisterte mich in 1:1 genau wie im Modell,
    obwohl er mich (in 1:1) manchmal echt zur Verzweiflung gebracht hat.


    Meine sind leider noch nicht da :(:wacko:


    Viel Spass beim Bau :thumbsup:


    Gruß aus Hamburg


    Norbert

  • Über das Wochenende habe ich das Cockpit und das Gaugeboard gebaut.



    Letzteres habe ich zweilagig ausgeführt, die Löcher ausgestanzt oder mit einem Dorn aufgeweitet. Selbstverständlich ist alles verglast.



    Ein bisschen Schnitzen ist auch angesagt. Wenn man den MG Kanal in Teil 41 einbaut, muss man die Innenverkleidung etwas ausschneiden.


    Ansonsten gibt es bisher keine Besonderheiten zu melden.


    LG
    René

    So langsam geht's mir wie dem Virus...

    Ich brauch dringend einen Wirt!

  • Quote

    Letzteres habe ich zweilagig ausgeführt, die Löcher ausgestanzt oder mit einem Dorn aufgeweitet. Selbstverständlich ist alles verglast.


    OHverneigvorsovielBastelkunstichgeheaufdieKnieknacksAUAHalterMannichkomm`nichmehrhochHilfe..... ;(

  • Ein frohes Neus jahr.


    Und auch dieser Baubericht ist wie von mir in letzter Zeit sehr schludrig abgehandelt worden.


    Der Bausatz ist, so wie Wilfried es auch schreibt, ausgezeichnet. Da gibt es nichts zu mäkeln, verlangt einem aber auch erhöhte Sorgfalt ab. Alle Makel die man in meinen Bildern sieht entspringen nur dem eigenen Unvermögen.


    Der Bausatz bietet die Tragflächenholme auch mit Draht verstärkt an, Renne baut sie nur aus Finnpappe mit CA getränkt.



    Und dann sieht der Renne die beiden strichlierten Linien nicht (ROT), und ritzt an der grünen Linie. Dies ergibt einen minimalen Spalt wenn die Tragfläche montiert ist.



    Beide Baufehler führten zu einer sehr labberigen Tragflächenbefestigung. Durch Einsatz von spaltfüllendem, sparsam dosiertem Weißleim und Sekundenkleber am Trageflächenholm, ist auch mit den später montierten Tanks ein stabiles Tragwerk geworden.



    Der nächste Knackpunkt für mich waren die Triebwerkseinläufe. Genau an dieser Stelle wechselt diese perfekte Laschenkonstruktion auf Spant-Spant. Wenn man dann so wie ich nicht genau baut, bekommt man die beiden Einläufe nicht ganz passend hin.



    Gleich kommen die richtigen Bilder des fertigen Sternenjägers.


    Liebe Grüße
    René

    So langsam geht's mir wie dem Virus...

    Ich brauch dringend einen Wirt!

  • Und der Rest:





    Jatzt habe ich nach mehreren Jahren doch die SW-Funktion meiner Kamera entdeckt. :sleeping:


    Der Bausatz ist sehr zu empfehlen.


    Liebe Grüße
    René

    So langsam geht's mir wie dem Virus...

    Ich brauch dringend einen Wirt!

  • Werter Herr Ingenieur Pinos,
    sehr schönes Modell eines Witwenmachers. Den werde ich mir auch zulegen. Danke für den Bericht.


    Baba


    Michael

    SPACE MODELERS - AD ASTRA PER FORMAE


    Ein kleiner Schnitt für mich, ein weiterer Baubericht für die Menschheit


    Mein Chef kann ohne Probleme mit dem blanken Draht in eine Steckdose fassen. Er leitet so schlecht.....

  • Einfach nur schön ! Diese Eleganz.. zeitlos - und das für immer ! :thumbsup:


    Da wäre noch eine Mig-15 Baustelle Hr. Pi ! ;)

    In principio erat glutinis
    Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang
    Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

  • Geehrter Michael,

    sehr schönes Modell eines Witwenmachers.

    Das ist nicht ganz richtig. Von den insgesamt 450 Republic F-84/RF-84, gingen 162 Maschinen durch Flugunfälle verloren. In der Statistik übertraf die Thunderstreak den Starfighter deutlich.


    Aber Du schreibst ja "einer" der Witwenmacher.


    Kauf Dir den Bausatz, es lohnt sich. Der Spantensatz samt Kanzel sind Pflicht.


    Zur Kanzel ist zu sagen, dass die für den GPM Bausatz gemacht wurde. Ich habe übrigens nur die Kabinenhaube verwendet, die Frontscheibe ist "Flachglas".


    LG
    René

    So langsam geht's mir wie dem Virus...

    Ich brauch dringend einen Wirt!

  • Ja schöööööhhhnn.... ^^


    Dein Bericht und auch Wilfrieds Bilder vom gebauten Modell machen echt Werbung für dieses Modell.


    Ich glaub` , den Bausatz leg` ich mir auch zu und bau dat Ding... :whistling:


    Du René, hasse noch wat grosses vor? 8|
    Du beendest z.Zt. alle offenen Bauberichte, auch olle alte Kamellen, Mensch Junge, Du wanderst doch wohl nicht aus? ?(
    Oder bisse auf der Flucht.... ;(

  • Das Ding sieht echt stark aus . Sehr sauber gebaut und schön fotographiert :thumbup: .
    Mit den Bausatz könnte ich mich auch anfreunden. Weiter so und Danke für den Baubericht.
    Gruß Frank

  • Moin René,


    ich kann mich dem vorstehenden Lob nur anschließen, einfach Klasse :thumbup: ! Und vielen Dank für den Baubericht.


    Gruß Gustav

    Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

  • Moin René,


    ich schließe mich den Lobpreisungen meiner Vorschreiber nahtlos an; es ist eines dieser Modellbausätze, für die man gerne die Werbetrommel rührt, weil einfach alles - Preis, Qualität, Modellauswahl - stimmig ist. Ich würde mir von diesem Verlag eine F-86 Sabre Mk.6 oder eine bunte T-33 wünschen ...


    mit einem lieben Gruß
    Wilfried
    PS: ich vergaß die Fiat G-91 ... mit beiden Nasen ...

  • Ausgezeichnet! Mit den Tanks ist er schon beeindruckend.


    Der Bausatz ist wirklich sensationel zu "verarbeiten" und uneingeschränkt zu empfehlen. Damit ist Kartonowa Kolekcia ein ganz großer Wurf gelungen!


    Ja und so tät meiner auch ausschaun. Aber während der Feiertage hab ich auf meinem Basteltisch tabula rasa gemacht und alles was nicht bis 3 verschwunden war landete im Mistkübel.




    walter

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

  • Moin zusammen,


    Was soll man da noch schreiben ?


    Ich schließe mich da doch auch meinen Vorschreiben an und sage dazu noch:


    Einfach ein geiles Flugzeug...
    Ach so! Ich freue mich das Rene mal die Verhältnisse im Bezug auf Abstürze klar gemacht hat.


    Gruß aus Koh LiPe (Thailand)


    Norbert

  • Das ist pure Werbung für die 104, und natürlich für unser Hobby.


    Danke René, dass Du mich jetzt endgültig angefixt hast! :|

  • tach aus Kho LePe (Thailand)


    was soll man noch schreiben? Einfach Klasse dieser Flieger :thumbsup: Und ich habe dran geschraubt :thumbup:


    ah doch noch etwas:


    Quote from René Pinos

    Das ist nicht ganz richtig. Von den insgesamt 450 Republic F-84/RF-84, gingen 162 Maschinen durch Flugunfälle verloren. In der Statistik übertraf die Thunderstreak den Starfighter deutlich.


    Gut das es außer von mir auch von jemand anderes geradegerückt wird (crashtechnisch).


    Gruß
    Norbert

  • Servus, Masta PI,


    interessanter BB ;-)


    Gratuliere herzlich zur Indienststellung; ist ein wirklich tolles Modell geworden!


    Old Rutz

    Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

  • Vielen Dank für das viele Lob.


    Ich hab bei YouTube einen halbstündigen Lehrfilm der Luftwaffe gefunden. Es geht um Vor- und Nachfluginspektion des Starfighters F-104G



    Da kann man eine Menge Details sehen und überzeugt mich noch mehr von der Qualität des Bausatzes von Kartonowa Kolekcja.


    Liebe Grüße
    René

    So langsam geht's mir wie dem Virus...

    Ich brauch dringend einen Wirt!

  • Hallo René,


    der Starfighter kann gar nicht oft genug gebaut werden, der Straußenpeppi hat ja Ersatzteile ausreichend bis ins dritte Jahrtausend geordert (oder war das für den Panzer? Egal, wenn es nicht stimmt ist es gut erfunden). Was passiert eigentlich mit den Ersatzteilen von Flugzeugen o. Waffen, die beim Barras ausgemustert werden? Wertden die auch meistbietend versteigert o. verkauft?


    Für mich ist der Starfighter das, was für andere die Bismarck, die BF 109 o. die Spitfire ist. Kann man gar nicht genug davon kriegen. Wenn man bedenkt, dass 70 % vom Auftrieb durch den Rumpf kommen, dann sind die Stummelflügel gerade recht! Alles sehr stylish! Also René encore une fois, aber diesmal erhellend! Bin dabei...

    Herzliche Grüße
    Gerald

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------
    I'm walking! @fats_domino

  • Moin René,

    das waren doch die Jungs, die wir mal in Lingen getroffen haben, oder? Hattest du nicht was 4motoriges von denen geordert?


    Gruss

    Jan

  • Hallo Jan,


    nur mit zwei Motoren. Das ist ganz aktuell die P-61 Black Widow.


    Peter hat mir erzählt, dass er die rote Schreiber Ju52-3m mit dem System von Magic Scale Modeling ausrüsten wird.


    LG
    René

    So langsam geht's mir wie dem Virus...

    Ich brauch dringend einen Wirt!

  • Moin zusammen,


    tolles Vorhaben, René! Der gute, alte Erdnagel mit light und sound...feine Sache.


    Man kann ja über den fliegenden Lötkolben viel Schlechtes sagen, aber ein superelegantes Biest isser schon.

    Und wer auf die Schnappsidee kommt, einen Überschall-Interceptor zum tieffliegenden Jagdbomber umzustricken, hat den Schuss nicht gehört.

    Aber wenn genug Bakshish fliesst und die Bimbes-Köfferchen herumgereicht werden, ist alles möglich.


    Übrigens, noch heute macht dieser Vogel so manchen Leuten Spaß!



    Gruß

    Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • Und wer auf die Schnappsidee kommt, einen Überschall-Interceptor zum tieffliegenden Jagdbomber umzustricken, hat den Schuss nicht gehört.

    ...und wer ihn dann noch voll Elektronik packt, um ihn Allwettertauglich zu machen, heißt eben Franz-Josef.


    Liebe Grüße

    René

    So langsam geht's mir wie dem Virus...

    Ich brauch dringend einen Wirt!

  • moin,

    und Männer die an diesem Vogel gearbeitet oder ihn geflogen haben, sind in meisten Dingen ganz anderer Meinung:thumbsup:


    Gruß aus dem kalten und glatten Hamburg


    Norbert

  • .... René ...Der Herr Strauss hiess nie Franz-JOSEF, den hat er dazugedichtet, ein Etikettenschwindel oder eher Künstlername, genauso wie der hochgeschätzte Willy Brandt eigentlich Herbert Ernst Karl Frahm hiess, aber das nur am Rande, ich heiss ja auch nicht Haduwolff... Eigentlich hätte ich also in der Politik eine grosse Karriere vor mir gehabt...


    Gruß

    Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • Muss nicht stimmen, aber bei Wiki steht:

    Quote

    Sechs Tage nach seiner Geburt wurde er als Franz Joseph Strauß in das Geburtenregister eingetragen und am 12. Oktober 1915 in der Ludwigskirche getauft.

    René

    So langsam geht's mir wie dem Virus...

    Ich brauch dringend einen Wirt!

  • René ...tja da bin ich jetzt auch überfragt. Ich habe vor Jahren eine Biografie von ihm gelesen, in der geschrieben stand, daß er den "Josef" nach dem Krieg dazunahm, um markanter zu wirken.


    Egal.


    Den ersten hast Du ja auch superschick gemacht, vor allem das Instrumentenbrett...


    Gruß

    Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang