Steve Jobs Yacht ist fertig

  • Ahoi Hape,


    schade, dass Steve Jobs seine Yacht nicht mehr genießen kann :( .


    Sie sieht sehr sehr gewöhnungsbedürftig aus, Steve wollte bestimmt etwas extravagantes schaffen.
    Dies ist ihm bei der VENUS sicherlich gelungen.


    Mein Geschmck ist hier nicht getroffen worden.



    Gruß
    Jo

    Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

  • Eine viereckige VENUS? Nee, danke. Ist das Ding (i)potthässlich!
    Da lobe ich mir die klassische Venus mit schönen Rundungen. :love:8o


    Grüße vom Fliegerkuddel

  • Da bekommt der Begriff " Hausboot " ne völlig neue Bedeutung 8| .


    Gruß


    Jens

    ________________________________________________________


    Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
    (Henri Matisse )

  • So wie in Euren Kommentaren erkennbar war mein erster Eindruck auch.
    Aber nach einmal "Überschlafen" finde ich das Design gar nicht mal so schlecht. Extrem avantgardistisch und gewöhnungsbedürftig, aber auch irgendwie faszinierend.


    Aber alle neuen Formen haben in der Stilgeschichte zunächst zu Strinrunzeln und regelmäßig zu Ablehnung geführt. Man muss nur mal gewisse zeitgenössische Kommentare über die zunächst niedrigen Schornsteine der BREMEN (1929) lesen...


    Klassische Linien gefallen mir auch besser, aber das geht wohl fast jedem Modellbauer so, da wir uns ja schließlich durchweg mit Modellen vergangener Originale befassen und dadurch die Originale zu bewahren versuchen.
    Mutig ist das Design auf jeden Fall, und sehr konsequent. Und so auch irgendwie schön, was de Vries da abgeliefert hat.


    Aber wie ist der Bug konstruiert? Ist das an der Bugspitze eine spiegelnde Fläche?

  • Man kann nur hoffen, dass jetzt nicht auch noch Flugzeugträger im i-Jobs Design auftauchen.


    Gruß


    Michael

    SPACE MODELERS - AD ASTRA PER FORMAE


    Ein kleiner Schnitt für mich, ein weiterer Baubericht für die Menschheit


    Mein Chef kann ohne Probleme mit dem blanken Draht in eine Steckdose fassen. Er leitet so schlecht.....

  • Sehr gewagtes aber interessantes Design, ein maritimer Spaltpilz für Ästheten.


    Schaut aus als ob man einer Bauhaus-Villa von Mies van der Rohe ein Unterwasserschiff verpasst hätte... :D


    Als ich vor zig Jahren zum ersten Mal die Prince of Venice in Porec gesehen habe war ich auch erstmal hin und hergerissen.


    LG, Bernhard

  • Hallo Leute


    An Henning, Piet, David, Till und alle anderen Kartonbau-Konstrukteure: Wer ist der erste? Ich freue mich auf das Kartonmodell! Bitte 1:250, wäre eine klasse Bereicherung für mein Dio :thumbsup:



    LG
    Peter

  • Ne, ne ,ne...
    Also ich finde das Dings einfach nur gräßlich, abscheulich und abstoßend.
    Möcht ich nicht mal geschenkt haben. (könnte den Unterhalt ja auch so wie so nie finanzieren)
    Gruß, Renee

    Im Wald boten sich mir zwei Wege dar.

    Ich nahm den, der weniger betreten war!

  • Man mag mich ja als Applejünger abkanzeln, trotzdem finde ich das Design gar nicht mal so schlecht. Wie Helmut schon geschrieben hat, alles Neue polarisiert und wird zunächst vehement abgelehnt.


    Gruß
    Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • Robi, ich bin auch ein Applejünger - und das ist auch gut so! :)
    Ich finde. dass diese Yacht echt fetzt... aber ich habe heute was gelesen, wo ich mich wieder geschämt habe, ein deutscher Mitbürger zu sein.
    Da wurde doch tatsächlich Steve's Yacht mit der von Hermann Göring verglichen!
    Unglaublich, wieviel Inkompetenz in Deutschland rumläuft!

  • Autsch, das hab ich auch gelesen, Rocky...


    Der Blödheit irgendwelcher Möchtegern-Literaten und Journaille-Deppen ist keine Grenze gesetzt. :cursing:


    Wobei die "Carin III" das optisch echtere Schiff ist. Die Monster-Yacht vom Apple-Master ist eine ganz andere Sache, eigentlich müsste man das Apple-Teil mal in See filmen, um das Design zu kapieren.


    Vom irgendwie am Kai-rum-liegen kommt kein Eindruck über ein Schiff rüber...


    Gruß
    Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • Beschämend einen solchen Vergleich anzustellen.


    Irgendwie kann ich ja nicht unbedingt was mit der amerikanischen Mentalität anzufangen, weil doch etwas zu oberflächlich, aber eines muss man ihnen lassen: die deutsche Art der Neiddebatte ist dort nicht gängig, sondern man schaut immer auf und freut sich für den Erfolg der anderen. Beispiele habe ich schon einige kennengelernt und weiß wovon ich spreche. Aber das ganze driftet doch sehr offtopic.


    Machen wir es kurz: Schönheit ist mehr als subjektiv!


    So, nun für mich Schluß hier


    Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • Hallo Jungs,
    das mit dem Flugzeugträger war nicht ernst gemeint. Das Design hat jedenfalls was. Mich erinnert das mehr an die Gondel von einem Zeppelin.


    Gruß


    Michael

    SPACE MODELERS - AD ASTRA PER FORMAE


    Ein kleiner Schnitt für mich, ein weiterer Baubericht für die Menschheit


    Mein Chef kann ohne Probleme mit dem blanken Draht in eine Steckdose fassen. Er leitet so schlecht.....

  • (könnte den Unterhalt ja auch so wie so nie finanzieren)
    Gruß, Renee

    1/10 vom Kaufpreis kann man grob als Unterhaltungskosten pro Jahr rechnen.



    Zum Design: Bis auf die macs in der Brücke finde ich es verdammt stylisch, ich mag so n futuristischen Kram :)

  • Hallo leeve Lüüt,


    sicher, auf den ersten Blick durchaus gewöhnungsbedürftig, aber trotzdem interessant.
    Ob der Begriff "schön" in diesem Zusammenhang angebracht ist, darüber ließe sich an dieser Stelle bestimmt trefflich streiten, aber defintif visionär, wie vieles was Steve Jobs kreiert hat.
    Und entscheidend ist schlussendlich dass es seinem Designer und Besitzer gefallen hätte....


    Interressant finde ich aber auch den Bug, ein nahezu senkrechter Vorsteven, neudeutsch als "Wavepiercer" bezeichnet,..... wobei mal ganz ehrlich, der senkrechte Vorsteven ist ja so neu nicht!
    Unwillkürlich muss ich da an die Dampfer und Panzerkreuzer des beginnenden 20. Jahrhunderts denken.


    Tja, alles kommt wieder, man muss nur lange genug warten..... nur wird es einem dann alles sensationelle Neuentdeckung verkauft.


    Auch im Hinblick auf den Beitrag von Mathias möchte man sagen, wohl dem, dem Geschichte ein Geheimnis blieb.


    In diesem Sinne


    Der Oldenburger

  • Hallo Leute,


    VENUS finde ich absolut der falsche Name!


    Hajo


    P.S. in meiner Tageszeitung habe ich gelesen, dass vorne noch was dran kommt! Vielleicht war die Werfthalle eben ein kleines Stückchen zu kurz?

    Ein Leben ohne Kartonmodellbau ist möglich, lohnt aber nicht! (Frei nach Loriot)