Maßstab tabelle???

  • Falls du irgendwelche Bögen vergrößern oder verkleinern willst gilt


    Orginalmaßstab x 100 dividiert durch den gewünschten Maßstab ergibt den gewünschten Vergrößerungs- oder Verkleinerungswert in Prozent


    z.b. von 1:33 auf 1:72


    33 x 100 : 72 = 45


    d.h. das du den Orginalbogen mit 45% der Orginalgröße ausdruckst (in dem Fall wird alles verkleinert)


    oder


    von 1:400 auf 1:250


    400 x 100 : 250 = 160 (hier druckst du den Orginalbogen um 160% vergrößert aus.


    Is vielleicht am Anfang ein wenig kompliziert, aber im Grunde relativ einfach. Einfach mal probieren.


    Grüße
    waltair

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

    Edited once, last by waltair ().

  • moin,


    hatte mir auch mal einen Maßstabsrechner auf Excel gebastelt.


    Einfach mit dem Cursor auf die weißen Flächen tippen und Ihr bekommt jeweils eine kleine Anweisung.

    Files

    ... schön Tach auch, Euer keramh!

    Edited once, last by keramh ().

  • Ich möchte, damit man die Logik etwas besser versteht, das besser umschreiben, wie man auf das Ergebnis kommt. Um bei Waltairs Beispiel zu bleiben.


    Quote

    z.b. von 1:33 auf 1:72


    Zuerst skaliere ich gedanklich den 1:33 Maßstab auf den Maßstab 1:1, das wäre als Rechenoperation normalerweise x 33. Da dies aber nur gedanklich passiert (1:33 entspricht 1), und 1 x 33 Dreiunddreißig (33) ergibt, bleibt der Wert 33 ohne die Multiplikation stehen. Dann skaliere ich den Maßstab 1:1 auf 1:72. Diese Rechenoperation lautet dann mit 72 dividiert (: 72). Um das Ganze in Prozent darzustellen kommt x 100% dazu.


    Somit hätten Wir Waltairs Rechnung, aber in der verständlicheren Reihenfolge:


    33 : 72 x 100% = 45%



    Fassen Wir zusammen:
    Zuerst den vorliegenden Maßstab auf 1:1 skalieren, und dann die Originalgröße auf die erwünschte Größe dividieren. Damit der Drucker das versteht, kommt noch der Faktor x 100% ins Spiel.


    Ich hoffe, man hat die Logik verstanden.



    Gruß
    Roadie

  • Hallo,
    muss nicht auch was mit der Papierdicke gemacht werden?
    gibt es da auch was zum umrechnen oder werden da eher Erfahrungswerte genommen?


    Grüße
    Reiner

  • Hallo Reiner,
    beim Konstruieren berechnet man die Papierstärke für einen bestimmten Maßstab mit ein. Beim Skalieren geht das natürlich nicht, man muss dann mit den Unannehmlichkeiten, die das mit sich bringt, leben.


    Grß
    Jan

  • Oder eventuell auf entsprechend dickerem oder dünneren Papier ausdrucken.


    waltair

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....