Sloman Ranger / DSM / 1:250 [Fertig]

  • Fazit


    Die SLOMAN RANGER ist ein sehr schönes, gelungenes und letztendlich auch gut baubares Modell.


    Der Umstand, dass der Konstrukteur Reinhold Hahn per Hand zeichnet, lässt sich optisch nicht verleugnen Freunde exakter Bauteile und feiner Linien mögen sich zunächst wohl nicht so für den Bogen erwärmen.


    Diese Zurückhaltung ist aber nach meinen Erfahrungen mit dem Bau unbegründet. Geformt und verklebt fügen sich die Einzelteile zu einem stimmigen Ganzen, dem man die charmanten Unzulänglichkeiten des einen oder anderen Teils nicht mehr ansieht.

  • Ich lasse einige auffällige Passagen des Baus noch einmal bebildert Revue passieren.


    1) Die Spanten an den Seiten des Laderaum-Trogs sind nicht alle gleich hoch. Das sollte unbedingt ausgeglichen werden, damit das Deck plan aufliegt und letztendlich später die Reling nicht streckenweise die Bodenhaftung verliert.

  • 3) Dieses Modell sollte auf jeden Fall mit offenem Laderaum gebaut werden (man kann auch geschlossen bauen). Und dann darf natürlich die Ladung nicht fehlen, wobei das Vorbild eine große Bandbreite zulässt. Mein kryogenischer Behälter ist zwar zeitgeschichtlich nicht ganz authentisch, passt aber von den Abmessungen her sehr schön hinein.

  • Reinhold Hahn hat mir auf der Ausstellung in Lübeck erzählt, wieviel Mühe ihn die Konstruktion gekostet hat. Ich kann nur sagen: Reinhold, ich bin Dir dankbar für Dein Durchhaltevermögen es hat sich gelohnt!


    So kann ich eigentlich jedem, der sich für moderne Handelsschiffe interessiert, nur ans Herz legen, das Modell auch zu bauen.


    Bleibt mir nur noch, mich für die Aufmerksamkeit und Hilfsbereitschaft zu bedanken und zu neuen Ufern, sprich Modellen, aufzubrechen!


    Gruß
    Wolfgang

  • Moin, moin Wolfgang,
    .....nicht nur der Behälter als Ladung ist eine "runde" Sache - sondern das ganze Modell stimmt! Deinen Baubericht zu verfolgen, war mir eine große Freude - die Nationale an der Stb-Seite flatternd, kann ich aber nur schwerstens verschmerzen.... ;)


    Sehen wir uns morgen/übermorgen ? Morgen früh geht`s bei mir Richrung Vegesack/Bremerhaven.


    Gruß nach Syke
    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Moin HaJo,


    herzlichen Dank!
    Leider kann ich nicht nach Bremerhaven kommen, bin familiär komplett ausgebucht für das Wochenende.
    Ich wünsche Dir und allen anderen Teilnehmern aber viel Spaß!


    Gruß an die Ostsee,
    Wolfgang

  • Ahoi Wolfgang,


    das sieht doch richtig gut aus, mal ein eher seltener Schiffstyp in den Buberichten. Ich werde mir den Bogen am Wochenende in BHV mal aus der Nähe ansehen.
    Das Rätsel mit den fehlenden "Krandeckeln" hat sich auch gelöst, ich dachte da geht Stabilität vor Gewicht.



    .....was wird es denn als nächstes geben ?


    Michael

  • Hallo Michael,


    vielen Dank! Lass Dich wie gesagt vom Bogen selbst nicht beirren, man kann richtig schön was daraus machen.


    Da nun die wärmere und damit kartonbautechnisch bei mir weniger aktive Jahreszeit beginnt, möchte ich kein neues Großprojekt auf Kiel legen. Ich denke vielmehr an ein kleines Schiffchen aus Hamburger Produktion, mit Laserteilen verfeinert (weil ich schon so neugierig bin, wie die sich verarbeiten lassen ...).


    Schöne Grüße
    Wolfgang

  • Quote

    Original von Wolfgang Lemm
    ...Die falsche Position der Nationalflagge macht das Modell einzigartig ...


    Ausflaggen? :D
    Moin Wolfgang,
    ich finde, der Untersatz ist Dir gut gelungen. Und die dokumentierten Problemlösungen sind auch gut. Gratuliere zur Fertigstellung
    Beste Grüße von der Elbe
    Fiete

  • Moin Wolfgang,


    da wollte ich Dir zu dem Modell von Angesicht zu Angesicht in BHV gratulieren, und nun is nich..


    Weille nich komms... :(


    Also dann doch hier: Herzlichen Glückwunsch zum fertigen Entenjäger, perfekt durchgestylt bis zur Nationalen... ;)

    Fertig: Patrouillenschiff POTSDAM

  • Congrats, Wolfgang, she looks wonderful. Looking forward to your new project.

    best regards
    mit herzlichen grussen


    Fred


    In Build:
    Panzerkreuzer Infanta Maria Teresa

  • Hallo Fiete, Helmut und hajo,
    Hi Fred!


    Vielen Dank für Eure Glückwünsche, ich freue mich!
    Ich hätte damit auch gern in BRV 'angegeben', war aber ja leider nich ...


    Was soll's, der Blick ist nach vorn gerichtet, auf zu neuen Schandtaten!


    Gruß
    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,


    ein super Modell hast Du da hingezaubert, astreiner Baubericht.
    Ich überlege nämlich noch, was ich nun nach meiner "Westfalen" baue. :rolleyes: Die Sloman Ranger liegt wie andere Schiffe bei mir noch im Schreibtisch.
    Du hast am Anfang ein Bild gezeigt, wo Du gedoppelte Teile presst. Hast Du nur die vorgesehenen Teile aus dem Bauplan gedoppelt oder noch weitere, Dir wichtig erschienen, Teile ? Wenn ja, welchen Karton hast Du dabei verwendet ?
    Gruß nach Syke vom Faasteloovend (Karneval) am Rhing (Rhein) ;)


    Günther

  • Hallo Günther,


    ist schon etwas her, daher könnte meine Erinnerung mich trüben ... aber ich habe wohl nur die vorgesehenen Bauteile gedoppelt. Verwendet haben könnte ich HMV-Karton - aber auch das weiss ich nicht mehr ganz genau, sorry.


    Ich habe ja im Bericht über einige Klippen berichtet, dies es bei diesem Modell zu umschiffen gilt. Falls Du Dich dafür entscheidest wünsche ich Dir viel Spaß und gutes Gelingen!


    Gruß
    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,
    Deine Beschreibung hat mich nun inspiriert. :]Der Bau der Sloman Ranger hat begonnen.
    Ich hoffe Du bist mir nicht allzu gram, wenn ich Dich hin und wieder mit Fragen belästige; so z.B. wer ist der bayerische Lieferant für die Laserteile ? Wo hast Du die Ladung her oder gibt es Quelle, die noch andere Ladungsteile bieten ? Ich denke da so an Raffinerie-Teile (Kolonnen etc. )
    Schönes Wochenende
    Günther

  • Hallo Günther,


    dann darf ich Dich ermuntern, sich gern nochmal mit meinem Baubericht im Detail zu beschäftigen, wo ich (hoffentlich) die meisten Fragen beantwortet habe.


    So zum Ladegut:

    Quote

    es handelt sich um einen "kryogenischen Behälter" aus dem JSC-Baubogen GDANSK, der mir in 1:250 vorliegt


    Andere Quellen habe ich nicht angezapft, hatte mich aber kurzfristig mit dem Gedanken getragen, eine Reihe von "Iltis"-Fahrzeugen (aus dem Hause Mundt) in den Laderaum zu stellen.


    Den bayerischen Lieferanten kann ich Dir hier nicht nennen, das gestattet die forenpolitische Lage nicht (bitte keine Rückfragen dazu). Es gibt aber einige andere Hersteller, so zum Beispiel die Firma DRAF aus Polen oder Firma Hofmann aus Deutschland. Dazu kann viel Information per Suchfunktion hier im Forum gefunden werden.


    Ich wünsche Dir nochmal viel Spaß und Erfolg!


    Gruß
    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,


    ein tolles Modell und ein sehr guter Bericht. Vielen Dank für die Mühe, am Ende nochmal die Besonderheiten des Modells zusammen zu fassen. Das ist sehr informativ und leserfreundlich!


    Beste Grüße
    Joost