*Fertig* Willys Jeep, Modelik Nr. 10/02, 1:25, Spezialbau aus Karton und wenig Ätzteilen

  • Quote

    O-Ton fuchsjos :Das mit dem Kiefer habe ich jetzt schon öfter gelesen, dürfte eine Nebenwirkung vom Virus Kartonicus sein


    Deine Modelle müßen demzufolge jeden Zahnarzt beglücken.Da er dann nicht mehr sagen muß : " Machen Sie mal den Mund gaaaanz weit auf". :D

  • Baubericht_102


    Der nächste Bauabschnitt handelt von den Sitzen. Erst einige Teile ausschneiden.


    [Blocked Image: http://img185.imageshack.us/img185/8154/bild102a5jb.jpg]


    Die Sitzflächen zusammenkleben und zurecht schleifen.


    [Blocked Image: http://img185.imageshack.us/img185/6026/bild102b5db.jpg]


    Ergibt einen recht komfortablen Beifahrer-Sitz.


    [Blocked Image: http://img185.imageshack.us/img185/5916/bild102c6ag.jpg]

  • Baubericht_104


    Nach dem selben Muster wurde auch die Rücksitzbank gebaut. Weiters habe ich noch einige Kleinteile montiert.


    [Blocked Image: http://img185.imageshack.us/img185/2393/bild104a4jq.jpg]


    Mit den Heckleuchten ist die Fahrzeugbeleuchtung komplett.


    [Blocked Image: http://img185.imageshack.us/img185/6154/bild104b8la.jpg]


    Ein paar Griffe können nie verkehrt sein. Auch wenn das nur Kleinigkeiten sind, halten die unheimlich auf.


    [Blocked Image: http://img185.imageshack.us/img185/6034/bild104c3st.jpg]


    Die nächste Fortsetzung wird nun ein wenig daueren, denn auch Josef macht Urlaub. Am Sonntag gehts los. Wir werden mit den Motorrädern die Straßen von Südfrankreich testen. Hier mein liebstes Modell, im Maßstab 1:1.


    [Blocked Image: http://img132.imageshack.us/img132/7256/stx1200d800x60019hz.jpg]

  • Hallo Josef,
    da hast Du eine phantastisches Modell gebaut =D> =D> =D> Ich werde wohl noch etwas üben müssen um etwas Vergleichbares herzustellen zu können.
    Deinen Urlaub hast Du dir redlich verdient und vielen Dank für Deinen Super-Baubericht.
    Viel Spaß im Urlaub und komm heil wieder,
    beste Grüße
    Henry

  • Hallo Josef,


    Das Modell ist einfach unbeschreiblich.
    Man möchte garnicht glauben, daß es aus Papier (und einigen kleine Extras) ist.


    =D> =D> =D> =D> =D>


    Einen schönen Urlaub wünsche ich dir noch!


    Grüße Friedulin

  • Hallo!


    Ich bin zwar eher von der nur lesenden Fraktion, aber zu diesem Modell muss ich auch mal was sagen. Ich hab mich mit dieser Art von Auto, im speziellen mit diesem Willys Jeep MB, in letzter Zeit sehr intensiv auseinandergesetzt, da ich mir in Bälde einen kaufen möchte. Gratulation zu diesem Modell - es gibt den Charme sehr gut wieder!


    Mein persönlicher Baufortschritt des Willys Jeep ist hier zu verfolgen!


    Liebe Grüße
    Arvel

  • Hallo an Alle!


    Herzlichen Dank für die guten Wünsche zu meinem Urlaub, auch wenn er nun schon wieder vorbei ist.


    Arvel:
    Cooles Modell und toller Maßstab ;) , die Ähnlichlichkeit der Originalteile mit dem Modell ist manchmal echt überraschend. Wünsche Dir viel Erfolg für dieses Projekt - und möge die Übung gelingen.


    Baubericht_105


    Hallo Freunde!


    Nach einigen wunderschönen Tagen in Südfrankreich und ca. 2.600 km im Sattel dieses Geräts, melde ich mich zurück und kann nun frisch gestärkt den Endspurt für Willy antreten.


    [Blocked Image: http://img354.imageshack.us/img354/2089/bild105a7sn.jpg]


    Die nächste Baugruppe war die Winschutzscheibe, die ich mit echten Glasscheiben, 0,2 mm dick aus der Mikroskopie, herstellen wollte. Leider ging der erste Versuch daneben ... zu Bruch.


    [Blocked Image: http://img354.imageshack.us/img354/364/bild105b9gv.jpg]


    Beim zweiten Versuch habe ich mehr Sorgfalt walten lassen und da hat es dann geklappt.


    [Blocked Image: http://img354.imageshack.us/img354/7039/bild105c2tz.jpg]


    [Blocked Image: http://img354.imageshack.us/img354/6734/bild105d0ku.jpg]


    Natürlich kann die Scheibe, wie beim Original, umgeklappt werden.


    [Blocked Image: http://img354.imageshack.us/img354/16/bild105e5jl.jpg]

  • Baubericht_106


    Nun fehlten eigentlich nur mehr einige kleine Details.


    Die Werkzeuge:


    [Blocked Image: http://img354.imageshack.us/img354/2525/bild106a4ti.jpg]


    Der Rückspiegel, der aus Spiegelfolie gemacht wurde:


    [Blocked Image: http://img354.imageshack.us/img354/9458/bild107a9xa.jpg]


    Das Gestänge für das Verdeck:


    [Blocked Image: http://img354.imageshack.us/img354/4875/bild108a8jp.jpg]


    Reservekanister:


    [Blocked Image: http://img354.imageshack.us/img354/4724/bild109a6sw.jpg]


    Und als krönender Abschluß, die Antenne:


    [Blocked Image: http://img354.imageshack.us/img354/1900/bild110a6tj.jpg]


    Damit ist dieser Baubericht (und das Modell) fertig. Einige Komplettbilder gibt es in der Galerie.


    Liebe Grüsse vom


    Josef

  • Bravo =D> =D> =D>
    Das ist ein absolutes Referenzmodell, um zu zeigen was maximal mit Karton möglich ist =D>


    Ich verneige mich vor Dir :)


    Gruss
    Nordlicht

    in der Werkstatt:
    - RC-Modell IJN Yamato 1/100 ( allerdings in GFK/Holz/Alu/Messing)
    - 1:200 Tirpitz GPM Bausatz mit GALLY Plan 1:100 Änderungen
    - Panzer Pz.Kpfw.IV Ausf.H 1:25

  • Hallo Josef


    Super-Modell !!!
    Super-Baubericht, mit zahlreichen, interessanten Anregungen und Erläuterungen zum Verfeinern von Modellen !!!
    Super-Bilder !!!
    Ansonsten fehlen mir die passenden Worte, um Deiner Arbeit gerecht zu werden.


    Viele Grüße nach Wien


    Helmut

  • Hallo, Josef,


    danke für Deinen wunderbaren Bericht mit den begleitenden Spitzen-Fotos. Dein Modell ist mit dem erreichten Detailierungsgrad reif für das Museum!!! Besonders beeindruckt hat mich, dass Du uns in Deine 'Trickkiste' hast schauen lassen, da war für mich schon recht 'Brauchbares' dabei.


    Jetzt warte ich gespannt auf das nächste Projekt ...


    Viele anerkennende Grüße
    Friedrich

    Fülle Deine Tage mit Leben und nicht Dein Leben mit Tagen.

  • Hallo Josef,


    wunderbare Arbeit! Da fehlem einem wirklich die passenden Worte...


    Ich freue mich auf Deinen naechsten Bericht!!!


    Herzliche Gruesse in die alte Welt,


    Matthias

  • =D> =D> =D> =D>


    gratulation! eine wahre meisterleistung!

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

  • Hallo fuchsjos,


    Was soll ich da noch sagen ist ja alles schon gesagt.
    Nur soviel: Gratulation für ein so Perfekt Gebautes Modell =D> =D> =D> =D> =D>


    Dein Baubericht war zu dem sehr toll geschrieben und bestückt mit Perfekten Fotos.


    Gratulation nochmal und weiter so.


    Grüße Heinz. :) :)

    Heinz Michlmair verstarb am 05.07.2007 bei einem Sportunfall in Ungarn. Mitglieder und Betreiber von kartonbau.de vermissen Heinz und seine Beiträge. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an "Heinz".

  • Hallo Josef,


    dann steht ja der ersten Ausfahrt mit dem neuen Gefährt nichts mehr im Wege oder soll das wirklich ein Modell sein?


    Klasse Modell! Da ist man geneigt, die eigenen Modelle in die Tonne zu treten. ;)


    Schöne Grüße


    René


    Kartonbau.de ... Mein Forum


  • :) :) :) wenn ich mir meine teilweise verhunzten dinger ansehe, gehts mir auch so

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

  • Hallo Walter!


    Danke für das Kompliment, wenn ich es auch für etwas übertrieben halte, denn die Modelle von Slawomir sind auch nicht von Pappe (... ähhh, sind sie doch - aber Du weißt schon wie ich es meine).


    Übrigens möchte ich nicht unerwähnt lassen, daß so einige Teile am Jeep mit ziemlich großer künstlerischer Freiheit vom Verlag und auch von mir gestaltet wurden - ich erhebe daher keinen Anspruch auf Originalgetreu, was mir aber ziemlich egal ist. Ich habe eine PN erhalten, in der ein echter Spezialist für dieses Fahrzeug einige Fehler auflistet. Ich halte dies für so interessant, daß ich euch das Originalzitat nicht vorenthalten will:


    Die Frontleuchten sind in Wahrheit ca drei cm hinter dem Grill und nicht plan. Das kam erst mit dem M38. Weiters war der Winkel, auf dem die Funkantenne montiert war auf der linken, hinteren Seite des Autos, nicht am Heck. Außerdem passt die Tatsache, dass das Auto eine Antenne hat, nicht mit der Beschriftung zusammen, denn es müsste hinter der "Hoodnumber" ein "S" für "Signals" stehen, also 20173499 S. Außerdem wäre dann ein Funkgerät auch richtiger. Ein weiterer Fehler ist der Stern auf den Seiten. Der war nie in einem Kreis. Einzig der Stern auf der Motorhaube hatte einen Kreis, damit die amerikanischen Flugzeuge den Jeep als amerikanischen erkennen konnten. Die seitlichen Sterne, wie auch der auf der Stoßstange allerdings hatten keinen Kreis. Das ist übrigens ein Fehler, den auch viele restaurierte 1:1 Jeeps haben. Ist aber wie gesagt nicht korrekt.
    Bei den seitlichen Reflektoren bin ich mir nicht sicher. Sie haben diese in orange lackiert. Ich kenne sie nur in rot, wie die hinteren Reflektoren. Es gibt von Originalfahrzeugen (bis 1945) allerdings nur schwarz-weiß Fotos, deshalb will ich nicht ausschließen, dass es orangene Reflektoren gab.
    Zu den von Ihnen als Kontrolllampen bezeichnete und lackierte Dinge handelt es sich um die Zugschalter für die Scheinwerfer, Fernlicht und Instrumentenbeleuchtung, sowie einen Drehschalter für die Zündung. Gestartet wird übrigens mit einem "Knopf" rechts neben dem Gaspedal, also mit dem Fuß. Die Tarnbeleuchtung wird ebenfalls mit einem Fußschalter betätigt. Sie haben ein "Lämpchen" grün lackiert, wie Sie schreiben, als Blinkerkontrollleuchte. Ähm, das Fahrzeug hat keine Blinker. Also die korrekte Lackierung aller Schalter wäre olivgrün gewesen. Das Auto hatte keine einzige Kontrollleuchte. Übrigens ist Ihr Modell stehend, aber mit laufenden Motor dargestellt, denn die Anzeigen für Öl- und Wassertemperaturen stehen nicht auf Null (die beiden kleinen unteren Anzeigen) und die Lichtmaschine produziert Strom (die kleine rechte Anzeige), also läuft der Motor. :)


    Nur um es klar zu stellen. Ich halte diese PN für hochinteressant und bin überhaupt nicht verärgert wegen Kritik - ist ja durchaus berechtigt. Ich finde es toll, wenn sich jemand so gut informiert über seine Interessen. Daher zitiere ich die Mängel auch hier an dieser Stelle.


    Wie haltet es ihr eigentlich mit der Originaltreue eurer Modelle - macht ihr umfangreiche Recherche im Internet, Bibliothek ... oder baut Ihr so wie ich, 'straight' aus dem Bogen (ev. kleinere Detaillierungen...)?


    Servus vom


    Josef