S.T.: ENT-Bird of Prey

  • So einen hab ich noch fertig bekommen! Einen sogenannten Bird of Prey aus der Serie Enterprise (also nix TOS, TNG, DS9 oder VOY, sondern die letzte Serie, die lief)
    Eigentlich war es ein Testbau, aber ich war doch etwas zu langsam! Vielleicht aber auch zu akkurat beim Bauen! Das Modell wurde nämlich nicht mit einem 3D-Programm erstellt, sondern alles per Hand gezeichnet, dann eingescannt und bearbeitet!
    Hier mal die Bilder vom Original! Der Maßstab ist ungefähr 1/1700!

  • Der Vorteil als Testbauer ist, das man auch an die Original-JPG-Dateien kommt, wenn man lieb nachfragt! Also die Dateien genommen und mal etwas an der Optik gefeilt! Bissle mehr grau ins grün rein, kleines Licht- und Schattenspiel dazu und dem Leuchten des Antriebssystems eine andere Richtung geben! FERTIG ist eine neue Variante!

  • Und noch mal beide im Vergleich! Ihr könnt gerne posten welcher euch besser gefällt! Ich hab da kein Problem mit, den Geschmäcker sind verschieden!


    Den Original-ENT-BoP könnt ihr übrigens hier runterladen:


    http://sidewinderslair.ecardmodels.com/


    Gruß
    Marko

  • Hallo Marko
    bist ja ganz ein fleissiger diese Woche :-)
    Also mir gefällt deine Version wesentlich besser, ist nicht so knallig. Wie hast du die Linien gemacht, die wirken richtig plastisch ?


    Gruss Martin

    Fertig :
    Supermarine Spitfire / 1:33 / GELI Classic
    Diorama mit Bücker 133 Jungmeister (U-63) / 1:33 / Paper-Model
    Star Trek Voyager Season 6 Episode 5 "ALICE" / 1:37 / Christine
    Schloss Himeji / 1:160 / Schreiber
    McDonnell Douglas - Boeing F/A-18 AETE / 1:60 / Stahlhart Papercraft
    Arado AR-196 A3 / 1:33 / Modelik // Stardust - Perry Rhodan / M. Sänger - M. Scheloske // Raumfähre Buran mit Energia / 1:96 / L.Cherkashyn


    In Arbeit :


    MQ-1 Predator UAV / 1:33 / Modelik

  • Hei Marko!


    Schöne Bearbeitung der Farben! Das kommt meiner Vorstellung von einem Klingonenschiff schon ziemlich nahe! (auch wenn´s in diesem Falle ein Romulaner ist) Noch ein bißchen "Patina" wäre nicht schlecht, so á la "Nostromo", wo alles aussieht, als wäre es schon seit 50 Jahren im Dauerbetrieb.
    Elegantes Modell! Werde ich wohl für den Vorrat an "Modellen für späteren Gebrauch" runterladen...


    Gruß, Christine

    :P Ist das Modell erst ruiniert, klebt´s sich völlig ungeniert.
    Aktuelles Projekt: Derzeit beschäftige ich mich hauptsächlich mit dem Schreiben.

    Edited once, last by Christine ().

  • Ich finde auch deine Variante der Farben wesentlich stimmiger.
    Man müsste es sich vielleicht mal im original ansehen, aber das Problem mit diesen Licht-und-schatten-spielen in diesen Rillen ist ja, dass man in echt ganz genau merkt, dass die halt nur aufgemalt sind. Auf dem Foto sieht das toll aus, aber ich könnte mir vorstellen, dass es in natura etwas künstlich wirkt. Vielleicht wäre die goldene Mitte ja eine Kombination aus den etwas schlichteren Linien des Originals mit deiner grünschattierung.

  • also erstmal danke Leute! Dem Konstrukteur hat die neue Version auch besser gefallen! Er lernt aber auch erst noch das Konstruieren, denn es war sein erstes Modell! Ich denk lieber nicht mehr an meine Anfänge :rolleyes:


    schnipzl0r
    Du hast nicht ganz unrecht! In echt sieht es nicht so massiv gepanzert aus! Aber: dafür sind es Kartonmodelle!!! Die Möglichkeit des Supern ist jederzeit gegeben! Anders als beim Plastik kannst du ja jederzeit einfach das Modell 2mal ausdrucken und die Platten draufkleben!


    Martin
    so fleißig war ich gar nicht Ich hab für alle 3 Modelle 2 Wochen gebraucht! Das mit den Linien geht in Corel Photopaint eigentlich ganz einfach! Du nimmst die ganzen Linien und duplizierst die 2mal und gibst dem einen Duplikat einen dunklen und dem anderen Duplikat einen hellen Schatten! Wichtig ist nur, das die Schatten sich nicht überlagern! Der dunkle Schatten muß auf der einen Seite und der helle Schatten auf der anderen Seite der Linie sein! (man müßte wirklich mal ein Tutorial machen :rolleyes: )


    Christine
    Das mit der Patina war bei mir in Planung, aber ich hab dann die Idee noch mal verworfen! Naja nicht ganz! Wofür gibt es denn die Ebenen!? ;) Ich hab mal zwei Bilder angehangen, wo man einmal das neue überarbitete Bauteil mit den Schatten sieht und eine weitere Variante mit "100 Jahre altem Lack"! Ich glaube SO stellst du dir die Klingonen vor (Auch wenns hier ein Romulaner ist :D )
    Das Modell ist aber auch nicht ganz so einfach zu bauen!!! Ohne entsprechend viel Vorrat an Pappe, braucht man nicht anfangen, da die 1700er Version ohne Klebelaschen zu bauen ist!


    Gruß
    Marko

  • Yes! Genau! :] Diese Variante gefällt mir sehr!
    Irgendwie muss dass Ganze eine Spur "schrottig" aussehen, damit es so richtig gut aussieht... Äh... ?( du verstehst schon, was ich meine... Von Plasmastürmen, Gaseruptionen, Photonentreffern und der Kälte des unendlichen Alls angegriffenes Metall...


    Gruß, Christine

    :P Ist das Modell erst ruiniert, klebt´s sich völlig ungeniert.
    Aktuelles Projekt: Derzeit beschäftige ich mich hauptsächlich mit dem Schreiben.

  • Hallo Christine!

    Quote

    du verstehst schon, was ich meine... Von Plasmastürmen, Gaseruptionen, Photonentreffern und der Kälte des unendlichen Alls angegriffenes Metall...


    Na Korrosion halt! Und jetzt kommt gleich wieder ein Schlauberger und fragt, woher denn das Raumschiff rosten soll!
    Mal sehen ob ich da noch was machen kann! Obwohl bei der geringen Größe, die Detaillierung zu überladen wirkt! Und am Ende wirds mit dem Ausdrucken nix mehr werden, da nur noch ein schwarzes Bild entsteht! Weniger ist dann wieder mehr!


    Gruß
    Marko

  • Hallo Marko!


    Quote

    Und jetzt kommt gleich wieder ein Schlauberger und fragt, woher denn das Raumschiff rosten soll!


    Es ist eben kein Rost, sondern Raumschiff-Patina. Ich finde nicht, dass man das wissenschaftlich begründen muss. Klar ist es kein Rost - sowas gibt es in Zeiten des Warp-Antriebes mit Sicherheit nicht mehr - aber was auch immer es sonst ist: es sieht gut aus.
    Wenn man da richtig pingelig werden möchte, müsste man ja am Ende darauf bestehen, dass es im Grunde auch keine Romulaner gibt... 8o


    Quote

    Und am Ende wirds mit dem Ausdrucken nix mehr werden, da nur noch ein schwarzes Bild entsteht!


    Ja, bei der "Größe" könnte es schon leicht zu viel werden. Wäre ja schade drum, wenn man es sowieso nicht richtig sieht. Vielleicht sollte man da eher zu der leicht unregelmässig gefärbten Oberfläche greifen wie bei dem Modell, auf dass du mich aufmerksam gemacht hattest (mal wieder die Klingonen: http://spaceart.de/produkte/st075.php). Aber da besteht vielleicht die Gefahr, dass das Schiff nachher aussieht, wie ein grüner Marienkäfer... :D
    Im Grunde finde ich das, was du bisher gemacht hast für die Größe des Modells ausgesprochen gut. Größeres Modell, mehr Details...
    Gruß
    Christine

    :P Ist das Modell erst ruiniert, klebt´s sich völlig ungeniert.
    Aktuelles Projekt: Derzeit beschäftige ich mich hauptsächlich mit dem Schreiben.

  • Hallo Christine!
    Also das mit dem "Rost" geht eigentlich doch, da ja z.B. die Voyager (dein Lieblingsschiff :D ) auch in die Atmosphäre fliegen kann! Ansonsten braucht so ein Schiff halt "Dreck"! Obwohl ich eigentlich ein Gegner von sowas bin! Die Förderation hat schließlich ja auch irgendwo eine Reinigungsstation!


    Quote

    Wenn man da richtig pingelig werden möchte, müsste man ja am Ende darauf bestehen, dass es im Grunde auch keine Romulaner gibt...


    Gibs ja auch nicht! Die heißen "Rihannsu"! Schau mal hier:


    http://beam.to/chrihan


    Quote

    Vielleicht sollte man da eher zu der leicht unregelmässig gefärbten Oberfläche greifen wie bei dem Modell, auf dass du mich aufmerksam gemacht hattest


    Also ich hab das alles mal ausgedruckt jetzt und auf größeren Flächen sieht man schon mehr solche Unregelmäßigkeiten! Ich bin jetzt bloß am überlegen, ob ich das Ding nochmal baue oder es jemanden bauen lasse!
    Aber schau lieber selbst!


    Gruß
    Marko


    (P.S.: das ist bloß ein Screenshot! die eigentliche Auflösung ist viel höher)

  • Hei Marko!

    Quote

    Die Förderation hat schließlich ja auch irgendwo eine Reinigungsstation!


    Aber nicht im Delta-Quadranten!


    Quote

    Die heißen "Rihannsu"! Schau mal hier:


    Alles klar... :rolleyes:


    Quote

    ... und auf größeren Flächen sieht man schon mehr solche Unregelmäßigkeiten!


    Sieht richtig gut aus!


    Quote

    ... ob ich das Ding nochmal baue


    Tja. Bei mir ist meistens nach einem Mal die Luft raus...


    So. Und nun geh ich ins Bett und lese noch ein paar Kapitel "Dune" bzw. "Der Wüstenplanet", Prequel Nr. 2 "Das Haus Harkonnen". Muss morgen arbeiten. Habe gerade die Enterprise aufgehängt (nach einstündigem Kampf mit der Schwerkraft, habe bestimmt jetzt ein paar graue Haare!) und für heute reicht´s.
    Gute Nacht
    Christine

    :P Ist das Modell erst ruiniert, klebt´s sich völlig ungeniert.
    Aktuelles Projekt: Derzeit beschäftige ich mich hauptsächlich mit dem Schreiben.

  • So gestern hab ich dann doch noch endlich die gealterte Version des ENT-BoP fertig bekommen! hier alle 3 zusammen und dann nochmal als Einzelbild!


    Edit sagt: du hast die Bilder vergessen :rolleyes:

  • und noch ein paar Größenvergleiche! Für die, die es nicht wissen: das lange Schiff ist ein Andorianischer Kampfkreuzer!


    Jetzt gehts aber wieder an die etwas größeren Sachen!

  • Yes Marko!
    Das ist es! Also diese letzte Version gefällt mir absolut am besten!
    Sehr inspirierend. Da kriege ich direkt mehr Lust, mich mal wieder graphisch zu betätigen und mir die USS Defiant (ninjatoes) vorzunehmen. Hat nicht so viele Teile und ich finde sie texturmässig schlicht grauenhaft! Und diese fetten gestrichelten Linien, wo das Papier geknickt werden soll - ein echter Alptraum! Mal sehen, ob man da was machen kann... Und ein bißchen kleiner werde ich sie auch bauen. Schließlich muss man ökonomisch denken - es ist nicht Platz für alles...
    Ach und noch was: habe mir letztens die erste Staffel von "Voyager" auf DVD gekauft (wehe jetzt kommen irgendwelche Kommentare von wegen Frauenschiff und so :D) und dachte, das Modell von "Deep Space Nine" würde wirklich gewinnen, wenn man eine winzige Voyager ans Dock hängen würde, so wie in der ersten Folge der Serie zu sehen...
    Jaja, so viel, was man gerne tun würde, und so wenig Zeit...
    Grüße, Christine

    :P Ist das Modell erst ruiniert, klebt´s sich völlig ungeniert.
    Aktuelles Projekt: Derzeit beschäftige ich mich hauptsächlich mit dem Schreiben.

  • Hi Christine!

    Quote

    ...und dachte, das Modell von "Deep Space Nine" würde wirklich gewinnen, wenn man eine winzige Voyager ans Dock hängen würde, so wie in der ersten Folge der Serie zu sehen...
    Jaja, so viel, was man gerne tun würde, und so wenig Zeit...


    Das hab ich zwar nicht so richtig verstanden, aber die DS9 von Ninjatoes ist ja wohl was für die Rundtonne! Wenn du noch etwas warten kannst (so 1 Jahr ungefähr) hab ich vielleicht endlich meine Version fertig! :] Da brauchst du dich dann auch nicht mehr "graphisch betätigen"! Einfach nur VIEL Kleber und Papier kaufen ;)


    Quote

    (wehe jetzt kommen irgendwelche Kommentare von wegen Frauenschiff und so :D )


    VON MIR? Niemals :D Mir ist gerade mal so aufgefallen, das in keiner der Voyager-Folgen das Schiff rückwärts geflogen ist (Picard gab öfters mal so ein Kommando)! Das ist wahrscheinlich wie im Alltag: Frauen und Autos! Wer weiß, was für nen Unfall Tante Kathy dann gebaut hätte ;) (Den konnte ich mir einfach nicht verkneifen!)


    Quote

    Da kriege ich direkt mehr Lust, mich mal wieder graphisch zu betätigen und mir die USS Defiant (ninjatoes) vorzunehmen. Hat nicht so viele Teile und ich finde sie texturmässig schlicht grauenhaft! Und diese fetten gestrichelten Linien, wo das Papier geknickt werden soll - ein echter Alptraum!


    Dann nimm doch die von Zousho:
    http://www.geocities.jp/ikenohata2005/papermodel2-e.html
    Die ist schön klein, und graphisch auch nicht so schlecht! Du mußt halt nur die Kennung noch drauf machen! Also schlecht ist die nicht!!!


    Gruß
    Marko


    P.S.: jetzt kann ich dann endlich meine D´kyr testbauen! 8o

  • Quote

    Original von D-WHALE
    ...und dachte, das Modell von "Deep Space Nine" würde wirklich gewinnen, wenn man eine winzige Voyager ans Dock hängen würde, so wie in der ersten Folge der Serie zu sehen...


    Ich konnte mich auch nicht mehr erinnern, dass die Voyager von Deep Space Nine aus startet. Aber bevor sie abfliegt, wird sie gezeigt, wie sie an der Raumstation hängt. An einem dieser "Pinne" die nach oben zeigen. Dachte, dass wäre doch nett als Modell...
    Später mehr. Ich muss jetzt ´ne Runde schlafen...
    Gruß, Christine

    :P Ist das Modell erst ruiniert, klebt´s sich völlig ungeniert.
    Aktuelles Projekt: Derzeit beschäftige ich mich hauptsächlich mit dem Schreiben.

  • Quote

    Original von D-WHALE


    Hallo Marko!


    Quote

    ... die DS9 von Ninjatoes ist ja wohl was für die Rundtonne! Wenn du noch etwas warten kannst (so 1 Jahr ungefähr) hab ich vielleicht endlich meine Version fertig! :] Da brauchst du dich dann auch nicht mehr "graphisch betätigen"!


    Zwischendrin habe ich einfach Lust, auch mal etwas weniger aufwändiges, was weniger Aufmerksamkeit und Einsatz erfordert, zu machen. Wo es sozusagen egal ist, ob´s nun am Ende ein Meisterwerk wird oder nicht. Sozusagen zur Entspannung... Ich kann eigentlich auch nicht sagen, dass mir die Defiant so besonders gefällt. Im Grunde verbindet mich nichts mit dem Schiff - außer dass ich mich frage, ob man nicht was Netteres daraus machen könnte...


    Quote

    Mir ist gerade mal so aufgefallen, das in keiner der Voyager-Folgen das Schiff rückwärts geflogen ist (Picard gab öfters mal so ein Kommando)! Das ist wahrscheinlich wie im Alltag: Frauen und Autos! Wer weiß, was für nen Unfall Tante Kathy dann gebaut hätte ;)


    :evil: Pass bloß auf, dass Tante Kathy beim Einparken nicht deinen PC rammt! :D


    Quote


    Also die finde ich zu klein!


    Quote

    jetzt kann ich dann endlich meine D´kyr testbauen!


    Da bin ich ja mal gespannt!
    Gruß, Christine

    :P Ist das Modell erst ruiniert, klebt´s sich völlig ungeniert.
    Aktuelles Projekt: Derzeit beschäftige ich mich hauptsächlich mit dem Schreiben.