Dampfschlepper "Teniers" / Verlag ??? / 1:100 [FERTIG]

  • Auf der Fahrt nach Holland machten wir beim Schiffshebewerk Henrichenburg Halt. Im Museumsshop konnte ich drei Kartonmodelle für weniger als zehn Euro ergattern.


    Der Text auf dem Deckblatt:



    Das Modell ist für Kinder ab 10 Jahren empfohlen, es ist also nicht sehr detailliert. Ein Modell für zwischendurch also. Das war auch der Grund, weshalb ich ihn angefangen habe, da es zur Zeit mit dem "Globe" nicht so sehr weitergeht.

  • Das Steuerhaus lädt wirklich zum Verfeinern ein, man kann nämlich beim fertigen Modell ohne Probleme in dieses hineingucken, da sollte man die Rückseite des Teils einfärben und die Fenster verglasen. Ist ja nun mal ein Kindermodell...

  • Zusätzlich habe ich beim Steuerrad die Räume zwischen den Speichen ausgeschnitten, außerdem habe ich eine Tür geöffnet dargestellt.
    Und das ist das Ergebnis:

  • Interessant finde ich, dass man beim Vorbild das Steuerhaus nachträglich angebaut hat, deswegen kann man den Mittleren Teil des Daches aufklappen, um bei Brückendurchfahrten den Schornstein umklappen zu können:

  • Was heißt hier einfaches Modell, schön zum Supern und die Sache mit dem Schornstein quer durch Steuerhaus finde ich eine bemerkenswerte Lösung.
    Gut gebaut, freue mich aufs Endergebnis.

    Mit freundlichen Grüssen aus Zwenkau (Sachsen)


    Uwe Jäger
    _________________
    in Arbeit:


    - Bauten aus Karton f. Spur 0e Schmalspuranlage
    - Burg Karlstein aus dem Betaxa-Verlag (muss warten!)
    - in Absicht Luftschiff "Graf Zeppelin" von Schreiber
    __________________________________________


    Feststellung: Hat man mehr als 2 Kartonmodellbaubögen im Vorrat, ist die Auswahl doch schon nicht mehr so einfach!

  • Jetzt, nachdem ich noch diverse Aufbauteile (Niedergänge, Oberlichter, Ankerwinde, Schleppvorrichtung,...) und den Mast, den man ebenfalls umklappen kann, montiert habe, ist der Schlepper fertig!!!

  • Fazit: Ein Modell, das sich gut für Kinder eignet, wenn etwas Hilfe seitens eines Erwachsenen da ist, und für den erfahrenen Modellbauer nur so nach weiteren Verfeinerungen schreit.


    Zum Abschluss kommt jetzt noch eine Frontansicht:

  • Hallo Felix,


    Ein schön und sauber gebautes kleines Schiffchen.
    Bei deinen Modellen muß sich anscheinend immer etwas bewegen lassen.


    Grüße Friedulin

  • Lang hat's gedauert, bis ich endlich das Abschlussfoto machen konnte. 6 kleine Preiser-Figuren (das soll jetzt keine Werbung sein!) beleben das Modell doch ungemein!

  • Na, zählen wir die Fische oder füttern wir dieselben?


    Die Figuren sind im Maßstab 1:87, das Boot 1:100, das heißt, dass einige Figuren, die sich eigentlich an der Reling anlehnen, sich über diese beugen müssen.

  • Hi Felix !
    Schaut gut aus, Dein leines Schlepperchen ....
    Wenn ein kleiner Tipp von mir erlaubt ist ... Ich habe gesehen, dass Du die Innenseite des Schanzkleides braun angemalt hast. Hast Du dafür Aquarellstifte genommen ?
    Wenn Du diese Farbe mit einem leicht feuchten Pinsel aufträgst, dann wird der Farbauftrag schön gleichmässig-


    Aber weiter so ... sieht super aus !


    CU


    Rocky

  • Moin,


    man glaubt manchmal gar nicht was in den Tiefen des Forums so schlummert. Beim Erstellen des Textes über das Schiffshebewerk Henrichenburg bin ich auf diesen uralten Beitrag von Felix gestoßen.


    Aber er hat noch nichts von seiner Aktualität eingebüßt, denn diesen Modellbaubogen gibt es im Museum auch immer noch.


    Also, ab damit nach oben zurück in die Köpfe der Leser. =)


    Axel