Schreiber-Katalog - Wie alt?

  • Hallo zusammen,


    kann mir jemand verraten, wie alt dieser Schreiber-Katalog ist? Ich finde weder im Katalog noch in der Preisliste einen Hinweis. Der Mode nach würde ich auf Anfang Siebziger schätzen.


    Waren Schreiber-Kataloge über mehrere Jahre gültig? In der Preisliste findet sich ein Hinweis, dass nicht alle Modelle vorrätig seien.


    G&D


    Marc

  • Moin, Marc!


    Bei diesem Katalog ist die Postleitzahl der Indikator (vgl. Wikipedia unter dem Stichwort Postleitzahl (Deutschland), Geschichte):


    Zwischen 1962 (Einführung der neuen 4-stelligen Postleitzahl, aber bei Städten ein- oder zweistellig, z.B. 73 für Eßlingen) und 1974 (da bekamen die Städte mit zwei Ziffern noch obligatorisch die beiden Nullen drangehängt, für Esslingen also 7300) müßte der Katalog erschienen sein.
    Damit ist Deine Einschätzung "Anfang der 70er Jahre" durchaus zutreffend.
    Vielleicht findet sich versteckt irgendwo am Rande die verschlüsselte Ziffer für den Artikel bei Schreiber, dort stand öfter auch noch das Erscheinungsjahr hinter einem Binde- oder Schrägstrich.


    Kleben Sie wohl!
    Kartonkapitän

    Ich schnipsel mit Schere, ich klebe und falz';
    das is zwar nur Schimäre, doch mich unterhalt's! :P(frei nach Johann Nestroy)

    Edited once, last by Kartonkapitän ().

  • Weitere Eingrenzung:


    Die 747-200 wurde bei der Lufthansa ab 1970 eingeführt.


    Bleibt also der Zeitraum zwischen 1970 und 1974.


    =)

    Bis die Tage...


    Helmut



    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.


    Alexander Freiherr von Humboldt



    Fertig: CAP SAN DIEGO (roko)

  • Moin,


    vielen Dank, der Tipp mit der Postleitzahl grenzt den Zeitraum vor 1974 aus, da - entgegen dem Umschlag - im Katalog und in der Preisliste von "7300 Esslingen" die Rede ist.


    Auf der 2. Seite findet sich eine Nummer "JFS - W 289/7 - 0870 - 15 000 - 27 764". Ich vermag indes kein Indiz auf eine Jahreszahl finden...


    G&D


    Marc

  • Quote

    Original von Marc
    Moin,


    vielen Dank, der Tipp mit der Postleitzahl grenzt den Zeitraum vor 1974 aus, da - entgegen dem Umschlag - im Katalog und in der Preisliste von "7300 Esslingen" die Rede ist.


    ...


    Hmm,


    nicht unbedingt, glaube ich.


    Soweit ich mich erinnere - ich war damals allerdings fast noch ein Baby ;) - haben wir auch gelegentlich 4-stellig geschrieben, obwohl es eigentlich nicht erforderlich war...

    Bis die Tage...


    Helmut



    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.


    Alexander Freiherr von Humboldt



    Fertig: CAP SAN DIEGO (roko)

  • Postleitzahlen konnten immer vierstellig geschrieben werden und gerade Betriebe mit einem modernen Ablagesystem machten dies auch - also ist die 7300 kein festes Indiz. Ebenso die 747 in Lufthansa-Farben nicht, denn die Lackierung war ja schon früher bekannt.


    Aber in dem Zahlenwust sehe ich "0870 - 15 000" - das könnte auf ein Druckdatum August 1970 und eine Auflage von 15.000 hindeuten.


    Reiner Spekulatius, versteht sich ... :D

    Gruss von Bernd (de feckin' German)

  • ... Auflage 15.000 finde ich nachvollziehbar, aber 1970 erscheint mir zu früh. Zumal Schreiber - als "Betrieb mit einem modernen Ablagesystem" - auf dem Umschlag "73 Esslingen am Neckar" notierte, während innendrin von "7300" die Sprache ist.


    Hat niemand den Katalog und kann sich erinnern, dass er ihn bei Spielwaren-Dingenskirchen gekauft hat, als er bspw. in der fünften Klasse war?


    Für weitere Tipps bin ich dankbar.


    G&D


    Marc

  • Doch, Marc!


    Bernd hat's richtig gesehen =D> Also ist es wohl damit geklärt... Erscheinungstermin war August 1970 :]
    Solche verschlüsselten Angaben sind bei Schreiber üblich gewesen.
    Der August als Drucktermin würde auch passen, denn zur Frankfurter Buchmesse (damals zu Ende September) mußten ja spätestens die Neuheiten für das kommende Weihnachtsgeschäft von den Verlagen präsentiert werden, damit die Händler sie dort noch bestellen konnten.


    Daß zwei unterschiedliche Postleitzahlen-Systeme bei einem Katalog auftauchen, kann auch kein Grund dafür sein, etwas anderes anzunehmen, denn offiziell galt ja die vierstellige Postleitzahl bereits - nur waren die Nullen wie z.B. bei 7300 Esslingen eben damals noch nicht obligatorisch.


    Kleben Sie wohl!
    Kartonkapitän

    Ich schnipsel mit Schere, ich klebe und falz';
    das is zwar nur Schimäre, doch mich unterhalt's! :P(frei nach Johann Nestroy)

    Edited once, last by Kartonkapitän ().

  • Ich möchte mich beim Admin in aller Form für meinen Faux-Pas mit der Grafik entschuldigen. Ich hatte im Moment der Begeisterung das Wichtigste vergessen. Nochmals großes Sorry!!!


    Ist okay, Jens. Wiesel

    Gruß aus Odenthal


    Jens

  • Hallo Freunde,


    auf der Rückseite des Katalog wird auf den Jugenbuchpreis des Jahres 1972 hingewiesen. Also muss er entweder ganz spät im Jahre 72 erschienen sein oder im Jahr 1973. Bei beinem Exemplar liegt noch eine Bestelliste dabei, die ab dem 1. Juni 1973 gilt. Also erschien der Katalog 1973.




    Mir freundlichen Grüßen


    Ulrich

  • Hallo Marc,


    ich habe den gleichen Katalog und bei mir steht auf der 2. Innneseite:


    JFS - W 289/8 -0772-15000 -28 170


    ......und auf der letzten Seite "Deutscher Jugendbuchpreis 1972"


    Also kann die Verschlüsselung weiter oben stimmen: Hier in meinem Fall Juli 1972


    Gruß Werner